Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fizzy

Schnupperdoggie

  • »Fizzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 110

Doggie(s): Ink

Wohnort: Kt. SO

  • Nachricht senden

41

Montag, 8. Mai 2017, 12:10

Vielen Dank Disney, das hat einen guten Einblick gegeben.
So ist jeder unterschiedlich, da würde ich zuerst schauen wie deine Katzen sind wenn sie eingezogen sind.
Ja, da hast du Recht. Gerade bei Katzen verallgemeinere ich noch viel zu viel. Aber ich denke, wenns dann soweit ist, werd ich das hoffentlich merken! :0engel0: Bisher hab ich ja nur die Erzählungen der Züchterin, aber diese dafür echt oft und mit Bildmaterial. :love: Reserviert wurde schon sehr früh, wir hatten die Möglichkeit auf erste Wahl und haben sie genutzt. Inzwischen sind die Kitten schon 7 Wochen alt und zeigen seit einer Weile auch Chrakterzüge. Ein Kater stach bald schon deutlich aus dem Wurf heraus: Er sei mit Abstand der grösste, schwerste, frechste, mutigste und aktivste. Während die anderen am liebsten auf einem Haufen kuscheln, watschelt er davon und will erkunden und klettern. :rolleyes: Zufällig meiner. ^^ Mal sehen wie sich das entwickelt. Das kann ja von "wie aufregend ein mutiger, aktiver Kater" bis zu "waaah jetzt hat der Frechdachs schon wieder Mist gebaut" werden. :biggrin:
. Wir haben 400g und 800g Dosen, das lohnt sich vom Preis her. Wichtig auch, die unterschiedlichen Grössen haben andere Garzeiten, ich würde nicht mit 100g/200g Dosen anfangen, es gibt Katzen die fressen dir die grösseren dann nicht. So hab ich gleich mit 400g angefangen, auch um zu wissen welche Marken sie mögen und welche nicht und wenn möglich bin ich dann auf 800g umgestiegen.
Das ist echt ein guter Tipp. Auf so einen Unterschied wäre ich ja nie gekommen.
Das Hauptnahrungsmittel sollte NF (oder barf) bleiben, wenn du nun Fummelbrett, Leckerliball und clickerst alles am gleichen Tag, haben sie schon eine gute Portion TF oder Leckerlis bekommen. Darum würde ich da etwas zurückhaltender sein. Leckerlis wären von Vorteil getrocknetes Fleisch oder ähnliches. Also nicht gerade Whiskotz oder Felix Häppchen etc.
Einer der ersten Tipps die ich gelernt hatte: Mit Teelöffel winzige Häppchen NF als Leckerlis verwenden. Das klappt überall, wo man gezielt Leckerlis gibt - wie beim Clickern. So braucht man TroFu nur noch für Spielzeuge. Wichtig ist nur, dass die Katze schnell lernt, vorsichtig vom TL zu knabbern/lecken und sich nicht die Zähne dran kaputt kaut.
Du bekommst zwei Maine Coons richtig?
Wir haben zu Beginn einen günstigen Kratzbaum gekauft, ein Plüschmonster, dünne Stämme etc. Sind aber bereits nach einem halben Jahr auf einen qualitativ besseren, grösseren Baum umgestiegen. Mittlerweile haben wir drei von der Serie Natural Paradise da (Kratzsäule, Standart XL und den L). Es gibt sicherlich noch bessere Kratzbäume mit Vollholzstämmen (Petfun, Drapaki Rufi, Kristin etc), aber mit Zollkosten + Versand schon einiges teurer. Darum haben wir uns dann für die NP entschieden und sind im Moment echt happy damit. Gerade die Kratzsäule ist super! :good:
Warum solch ein Kratzbaum: du kannst alle Bezüge abnehmen und waschen (schnell muss mal eine Katze auf dem Kratzbaum erbrechen und schafft es nicht mehr runter, oder du hast Flöhe, Giardien etc, dann kannst du den Baum gleich in die Tonne schmeissen), dicke Säulen und keine Pappe/Karton als Ebenen sondern Holz. Wenn alle unsere Katzen auf dem Kratzbaum liegen sind das fast 18kg. Das kleine Plüschmonster zuvor ist schon bei der Hälfte fast auseinandergekracht. :thumbdown:
Ja, Coonies. Ich darf wohl mit 8-12kg pro Kater rechnen. smilie_sh_019Der oben erwähnte "grösste, schwerste" hat sein erstes Kilo schon geknackt. Der Rest des Wurfs hängt noch ~250g hinterher.
Ich hab aber Glück i.S. Kratzbäume und Catwalks: Meine Schwester schneidert und ihr Partner ist Schreiner. Wir bekommen also Kratz- und Kletterzeug nach Mass und Wunschvorstellung zum Materialpreis :love:

Fizzy

Schnupperdoggie

  • »Fizzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 110

Doggie(s): Ink

Wohnort: Kt. SO

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 10. August 2017, 14:28

Ich mag grad nicht ein neues Thema eröffnen und frag einfach hier nochmal.

Mein Hund ist jetzt 12 Wochen alt, Kater 5 Monate. Die beiden kennen sich jetzt knapp 2 Wochen. Schon nach 3 Tagen haben sie sich verstanden, alles kein Problem. Sie tollen zusammen durchs Wohnzimmer. Mal fängt der eine an, mal der andere. Alles gut.

Nun ist mir aber aufgefallen, dass sich der Welpe (7kg) sehr oft auf den Kater (~3kg) drauf setzt. :huh:
Der Kater wirkt dann ziemlich hilflos und fängt an zu rufen. Ich versuche zwar konsequent den Hund dann von der Katze zu nehmen bisher ohne nachhaltigen Erfolg.

Weiss jemand warum Hund das tut?

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 096

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 10. August 2017, 14:30

hääää?

Also so richtig drauf hocken?

Oder meinst du so das Kätzchen halten, eher so draufliegen.

Ich sah noch kein Hund der auf eine Katze wirklich sitzt. :hihi: ;)

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 438

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 10. August 2017, 15:57

jendayi hat "ihren" kater auch oft unter sich begraben, allerdings hat der kater dann nicht gerufen, sondern sich selber helfen können. ich würd in so einem fall den welpen ruhig runterpflücken und für ein, zwei minuten pause machen lassen, sofern es sich um überdrehtes verhalten handelt. aber rein vom text her bin ich auch nicht ganz sicher, was genau gemeint ist mit "sich drauf setzen".
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

Fizzy

Schnupperdoggie

  • »Fizzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 110

Doggie(s): Ink

Wohnort: Kt. SO

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 10. August 2017, 20:23

Er setzt sich auf ihn wie ... auf eine Parkbank und guckt durch die Gegend. Ich versuche mal ein Bild zu machen.

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 096

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 10. August 2017, 20:29

:hihi: eine Kollegin mit Hund hatte dies in der Welpenstunde, der setzte sich auf andere Welpen und die konnten sich durch sein Gewicht nicht mehr befreien. Der sass auch drauf und schaute einfach umher. :noidea: Keine Ahnung was das soll...

Die sagte dann nur dazumal ob ich mit Pyri sie treffen könnte, damit Jemand dem Welpen mal die Meinung geigt. ;) Nur war es dann ganz anders. Welpi war nett und korrekt so auch Pyri. Pyri spielte mit ihm und zeigte ihm wie man über Wellblech laufen kann usw. Sie war eine gute Lehrerin aber keine Ahnung ob er das draufsitzen auf andere Welpen immer noch machte. :noidea:

Sie hat ihn glaub auch einfach runtergenommen und nein gesagt. Mehr kann man wie nicht weil der Welpe nicht wirklich böse war. Er hat ja nicht gepackt oder so...

Mehr fällt mir dazu auch nicht ein, einfach immer hingehen und wegnehmen.

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 677

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 10. August 2017, 21:08

ich würd in so einem fall den welpen ruhig runterpflücken

auf jedenfall ! warum er es macht, keine Ahnung, aber er soll lernen, dass sich das nicht gehört :nönö: stell mir das Bild grad ziemlich lustig vor ;)

Fizzy

Schnupperdoggie

  • »Fizzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 110

Doggie(s): Ink

Wohnort: Kt. SO

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 29. August 2017, 14:52

Ich hab ne Antwort-Geschwindigkeit aus dem Mittelalter... :pfeifen:


Hier das Beweisfoto, dass mein Hund den Kater gerne als Sessel nutzt...


Quali ist leider sehr schlecht. Aaber man erkennt ja, worum es geht.

Schlingeling

Moderatordoggie

Beiträge: 1 267

Doggie(s): Timmy

Wohnort: Regensdorf

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 29. August 2017, 14:56

:kaputtlach: :kaputtlach:

Also lustig siehts ja aus... :hihi:

und süss sind die beiden ja.... :0herzsm0: :0herzsm0:

Fizzy

Schnupperdoggie

  • »Fizzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 110

Doggie(s): Ink

Wohnort: Kt. SO

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 29. August 2017, 15:04

Ja, sieht lustig aus. Bis der Kater nach Luft schnappt und lautstark keucht smilie_sh_019
Ich rufe/schubse weiterhin fleissig den Hund runter und es machen sich erste Erfolge erkennbar (hab das Gefühl, es wird seltener). Hoffe krieg das weg, bevor der Gewichtsunterschied zu gross wird.
Hundchen zielt übrigens gerne mit dem Hinterteil auf Katerchens Kopf... :bekloppt: Da lass ich mir aber nicht noch die Zeit für ein Foto :d

Husky92

Sportdoggie

Beiträge: 1 896

Doggie(s): 18; Yukon, Balto, Devaki, Navajo, Dakota, Sibiria; Ananda und Huyana ;Spirit und Halona; Snow, Anuk und Kamik; Kira und Polar; Kenai; Quebec

Wohnort: 930 81 Glommersträsk

Beruf: Musherin

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 29. August 2017, 15:04

Hast du nun doch nur 1 Katze?

Fizzy

Schnupperdoggie

  • »Fizzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 110

Doggie(s): Ink

Wohnort: Kt. SO

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 29. August 2017, 15:28

Hast du nun doch nur 1 Katze?

Düpflischisser-genau habe ich gar keine. Das is eine ganz lange und unschöne Geschichte. Kurzfassung ist, dass "mein" Kater, nun nicht mein Kater ist. Aber ich sehe ihn jeden Tag und kümmere mich um ihn mit. Seit der Welpe da ist, sehen auch die sich jeden Tag, wo sie dann spielen, kuscheln, schlafen... Wobei der Kater Rückzugsorte ohne Ende hat, falls er darauf gar keine Lust hätte. Ausserdem kommt die Nachbarskatze regelmässig vorbei und die beiden Stubentiger kuscheln ganz gerne. Das klingt so geschrieben irgendwie komisch,... Ich muss das mal genauer erläutern, wenn ich mehr Zeit finde für eine so lange Geschichte. Wir tun jedenfalls unser bestes, dass er nicht desozialisiert oder einsam wird, bis Nummer 2 nachkommt. Ist auch so mit der Züchterin vereinbart, etc. da sich das alles ergeben hat noch 1 Monat bevor ich ihn abgeholt hätte.

Husky92

Sportdoggie

Beiträge: 1 896

Doggie(s): 18; Yukon, Balto, Devaki, Navajo, Dakota, Sibiria; Ananda und Huyana ;Spirit und Halona; Snow, Anuk und Kamik; Kira und Polar; Kenai; Quebec

Wohnort: 930 81 Glommersträsk

Beruf: Musherin

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 29. August 2017, 16:19

Wollte dich nicht angreifen und kann gut verstehen wenn einem das Leben mal dazwischen kommt. Hoffe es klärt sich alles für dich/euch :good:

Fizzy

Schnupperdoggie

  • »Fizzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 110

Doggie(s): Ink

Wohnort: Kt. SO

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 30. August 2017, 11:43

Wollte dich nicht angreifen und kann gut verstehen wenn einem das Leben mal dazwischen kommt. Hoffe es klärt sich alles für dich/euch :good:

Oh keine Sorge, ich hab mich nicht angegriffen gefühlt. Kam ich so mies gelaunt rüber? Macht mich bisschen traurig, was da schief gelaufen ist. Aber naja, es ist okay so für mich und bis jetzt macht der Kater einen aufgeweckten Eindruck auch ohne zweit Katze. Hoffe die vertragen sich dann.

Fizzy

Schnupperdoggie

  • »Fizzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 110

Doggie(s): Ink

Wohnort: Kt. SO

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 20. September 2017, 17:39

Ich frag das einfach wieder hier statt neu aufzumachen... Vielleicht stolpert ja wer drüber.

Kennt jemand ein richtig gutes Katzenforum - so wie das Doggies?


Bevor ich hier her kam, war ich in etwa 15 anderen Hundeforen angemeldet und keins davon war auch nur annähernd hilfreich, ausser eben doggies. Bei den Katzen hab ich das richtige noch nicht gefunden, da hab ich auch hier die besseren Antworten bekommen als in spezifischen Foren... Die meisten Foren (egal ob nun Hund, Katze oder sonst was) sind oft von wenigen Personen geprägt die gemeinsam eine Meinung vertreten und alles verscheuchen, was eine andere hat. Ich suche aber eine Plattform mit verschiedenen Meinungen.

Falls das nicht ganz deutlich war ein Beispiel... Nehmen wir das typische Streitthema: Ernährung. In Forum 1 sind nur noch Barfer, die alle anderen vertrieben haben und dir erzählen, dass alles ausser Barf Tierquäleri ist. Taucht da ein Dosi auf, wird er gehetzt, bis er das Forum wieder verlässt. In Forum 2 sind nur Dosis, die wiederum Barfen als Tierquälerei verpönen und das gleich andersrum passiert. usw. Ich such das "doggies" der Katzen, wo die gegenseitige Meinung akzeptiert statt niedergeschmettert wird und eine echte Diskussion entstehen kann. Wo sich, wie hier, die Leute Gedanken machen und auf die individuellen Fragen eingehen, statt nur ihre Standard Sätze von sich zu geben.

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 677

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 20. September 2017, 18:39

es hat doch auch hier eine "Katzenabteilung"...http://www.doggies.ch/index.php?page=Board&boardID=54

einige von uns haben Katzen, vielleicht können sie dir helfen?

Fizzy

Schnupperdoggie

  • »Fizzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 110

Doggie(s): Ink

Wohnort: Kt. SO

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 20. September 2017, 18:59

es hat doch auch hier eine "Katzenabteilung"...http://www.doggies.ch/index.php?page=Board&boardID=54

einige von uns haben Katzen, vielleicht können sie dir helfen?

Ja ich weiss :hihi: der Thread hier ist doch in der Katzen Abteilung :d

Husky92

Sportdoggie

Beiträge: 1 896

Doggie(s): 18; Yukon, Balto, Devaki, Navajo, Dakota, Sibiria; Ananda und Huyana ;Spirit und Halona; Snow, Anuk und Kamik; Kira und Polar; Kenai; Quebec

Wohnort: 930 81 Glommersträsk

Beruf: Musherin

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 20. September 2017, 19:04

www.katzenforum-schweiz.ch
Ist zur Zeit aber gerade nicht mehr so viel los = (

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 677

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 20. September 2017, 19:07

es hat doch auch hier eine "Katzenabteilung"...http://www.doggies.ch/index.php?page=Board&boardID=54

einige von uns haben Katzen, vielleicht können sie dir helfen?

Ja ich weiss :hihi: der Thread hier ist doch in der Katzen Abteilung :d

grins, habe ich gar nicht bemerkt :pfeifen: :hihi:

Fizzy

Schnupperdoggie

  • »Fizzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 110

Doggie(s): Ink

Wohnort: Kt. SO

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 20. September 2017, 19:10

www.katzenforum-schweiz.ch
Ist zur Zeit aber gerade nicht mehr so viel los = (


Danke, Schnupper ich bei Gelegenheit mal rein.