Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jeeny

Wachdoggie

  • »jeeny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 610

Doggie(s): Molly (Border Collie)

Beruf: Physiotherapeutin

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. April 2017, 15:50

Aufbau Canicross

Vielleicht ist ja hier jemand, der mir weiterhelfen kann mit Tipps oder mal zusammen üben oder so :)

Aufgrund Empfehlung vom Physio baue ich jetzt das Ziehen mit meiner Hündin auf. Ich wollte schon lange mit ihr rennen gehen, wusste aber nicht ob das mit ihrer Spondy und was sie sonst noch alles hat so schlau ist.

Nun sollen wir 3-4x pro Woche ca. 1-2km gehen. "Lockeres Joggen" meiner seits wäre verlangt.
Nun jaa..wies so ist haben wir natürlich bisher immer daran gearbeitet dass sie eben NICHT zieht an der Leine. Was mehr oder weniger erfolgreich ist. Sie zieht weniger und öfters auch mal kaum aber immer noch sehr oft am normalen Geschirr und Leine.

Jetzt haben wir ein Zuggeschirr und ich will ihr beibringen, dass damit "Ziehen" erlaubt ja sogar ausdrücklich erwünscht ist ;)

Problem das wir jetzt haben ist wohl nicht soooo selten; sie zieht nicht gar nicht aber es ist auch nicht so, dass ich einfach Geschirr anziehen und losrennen kann mit ihr ;) Da merke ich brauchts schon noch Geduld und Übung. Ist ja auch voll ok aber wäre doch noch froh um Tipps oder gemachte Erfahrungen oder so :)

Damit sie richtig voll Zug rennt und voralle nicht schnüffelt (!) muss ich sie immer wieder lautstark animieren und voll Kanone mit ihr mitrennen. Also lockeres Joggen ist schon gut und recht, dann rennt sie aber höchstens neben mir, nicht vor mir, grinst mich einfach an und wenn dann ein spannender Geruch kommt ist ihre Aufmerksamkeit dann da und weg von mir und dem Rennen. Entweder reisst sie mich dann fast um oder wird einfach langsam und dümpelt dann im Schritt kurz da herum und erkundet.

Bisher sind wir jeweils nur ganz kurze Stücke gerannt. Also hinstehen Geschirr wechseln und dann kurze Strecke voll rennen (damit sie möglichst grad noch gar nicht auf die Idee kommt zu schnüffeln und dann beenden looben und Geschirr wieder wechseln und weiterlaufen, normal).

Ich weiss das geht nicht von heute auf morgen bzw. nicht mit jedem Hund aber wenn sie mal so richtig in Fahrt ist machts ihr meeeega Spass und sie "strahlt" richtig. Daher denke ich dass es schon eine coole Sache wäre für Muskelaufbau...- und mir macht das Rennen auch total Spass :))
Deshalb will ich da schon dranbleiben und üben....
Du kannst nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber die ganze Welt dieses einen Hundes.

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 279

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 23. April 2017, 17:22

Also verstehe ich es recht, dass die Physio gemeint hat mit ziehen joggen?

Finde es nur grad etwas krass, hätte ich mit meiner ersten Hündin wo Spondy hatte wohl nie machen können. :huh: Ja, Muskelaufbaum im Rücken wäre gut, aber gleich joggend :gruebel1: Ich hätte nun bergauf laufen gewählt wo sie ziehen muss.

Aber OK, das sind Profis und werden es wohl wissen. Aber ich nehme dafür stark an, dass du eben schonend und langsam aufbauen muss.

Und was heisst lockeres Joggen? Also dem Fall ganz sicher nicht über ein Trab vom Hund hinaus, oder? Weil Galopp ginge ja dann wieder extrem auf den Rücken.

Ja, es ist schwer einem Hund dies beizubringen wenn er von sich aus nicht zieht oder nicht ziehen darf/dürfte. Wobei er es dann mit dem speziellen Geschirr verbindet. :nicken: aber halt nicht von heute auf morgen.

Einfach mal losjoggen und jede Vorwärtsbewegung vom Hund loben, so machte ich es bei Diuni :nicken: . Ging lange (2-3 Monate sicher) bis sie mal schräg vor mir lief und nochmals solange bis sie wirklich schön zog. Dies musste ich ja so machen, weil ich ganz alleine war und kein ,,Hase,, hatte. Es kam nach und nach und sie hatte immer mehr Freude dran.

Wenn du mit Jemandem gehst, dann wird dein Hund sicher mitrennen (denke ich) :nicken: Nur: Sie wird dann wohl zu eifrig werden, aufdrehen und galoppieren/rennen, was sie ja dann wieder gar nicht tun sollte wegem Rücken (ist die Frage wie viel man da kaputt machen kann). :huh: Und auch so wird sie dann nicht gleich das Aha-Erlebnis haben und ab dann bei dir alleine schön ziehen. In der Gruppe rennen heisst nicht automatisch, dass sie auch sofort alleine rennen will ;) .

Ich meine klar, man kann in der Gruppe gehen (ich jogge ja auch) aber eben... ist es dann nicht zu viel für sie? Und ich müsste wohl Pyri nehmen, weil mit Flaffy geht's erst nach 2-3km im Trab. Vorher ist es voll rennen und wieder stoppen, weil ich nicht mehr mag :hihi: ;)

Andere Variante für Muskelaufbau wäre bergauf stramm gehen, aber halt möglichst etwas an der Leine ziehend. Aber wenn sie dies ja auch nicht tut, ist man gleich weit wie beim Joggen :pfeifen: ;)