Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Magira

Schnupperdoggie

Beiträge: 550

Doggie(s): Zelda, Beagle 2011

Wohnort: kt. AG

Beruf: IT-fürallesMädchen

  • Nachricht senden

21

Freitag, 2. Juni 2017, 18:13

Die von Lecky haben 1,3%
dafür ist es Horn was teilweise noch Amoniak enthält, das vertragen nicht viele.
Hier nur 1ner von 3en
Es grüsst

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 470

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

22

Freitag, 2. Juni 2017, 18:33

solche sachen wo man ewig kauen muss und kaum was abbekommt rühren meine nicht an. auch kauplatten kann ich vergessen. soviel ausdauer haben meine nicht. allerdings geb ich kausachen ja auch nicht als beschäftigung.
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 930

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

23

Freitag, 2. Juni 2017, 18:44

solche sachen wo man ewig kauen muss und kaum was abbekommt rühren meine nicht an.

:biggrin: :biggrin: :biggrin: Ghiro auch nicht, früher schon, aber seit ungefähr 2Jahren mag er nicht ewig kaufen für ein bisschen Futter ;) inzwischen hat sich das Kauzeug für ihn sowieso erledigt, denn verträgt gar nichts mehr :(

Vaku

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 594

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

24

Freitag, 2. Juni 2017, 19:07

Cathba meinst du Ghiro verträgt es nicht mehr wegen dem hohen Proteingehalt oder wegen dem Fett?
Ich habe hier noch ganz leichte Kollröllchenkaustangen ( Rinderschlund ( Dörrfleisch ) und Füllung aus Lamm & Reis) die haben extrem wenig Fett und sollen gut vertragen werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vaku« (2. Juni 2017, 19:22)


catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 930

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

25

Freitag, 2. Juni 2017, 19:20

das ist lieb von dir, aber es ist etwas speziell...Ghiro sollte fett und proteinarm gefüttert und nur noch max 60% Fleischanteil..die Kauartikel die diese Kriterien erfüllen würden, hat der Herr nicht gerne, oder wurden von der THP als ungeeignet getestet
2 oder 3x die Woche darf er ein Vegi Dent haben, die mag er und verträgt er gut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »catba« (2. Juni 2017, 19:28)


Vaku

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 594

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

26

Freitag, 2. Juni 2017, 19:29

Da hat er doch noch was zum Knabbern, wenn er mag.

Das Knabberzeug reinigt ja auch die Zähne und wenn man hauptsächlich Nassfutter gibt, muss man ja ab und an am besten was zum Kauen geben ^^ .

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 930

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

27

Freitag, 2. Juni 2017, 20:53

ja eben, darum bin ich froh, dass er wenigstens eine Stengelart verträgt :nicken: seit 3 Monaten muss er sich auch das Zähneputzen gefallen lassen, einfach um die Zähne schön zu behalten, klappt aber schon prima :smile:

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 470

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

28

Samstag, 3. Juni 2017, 11:58

fürs zähneputzen sind bei mir die knochen zuständig... nastassja ist 9 und hatte noch nie auch nur ansatzweise zahnstein (jendayi mit 8 hat sowieso die weissesten beisserchen die ich je sah). an diese dentasticks etc. glaub ich nicht so recht.
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

Bello

Schnupperdoggie

  • »Bello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 956

  • Nachricht senden

29

Samstag, 3. Juni 2017, 13:43

fürs zähneputzen sind bei mir die knochen zuständig... nastassja ist 9 und hatte noch nie auch nur ansatzweise zahnstein (jendayi mit 8 hat sowieso die weissesten beisserchen die ich je sah). an diese dentasticks etc. glaub ich nicht so recht.


Ist bei Hunden ähnlich wie bei Menschen. Die einen neigen zu Zahnstein, die anderen nicht. Meine Hunde fressen/frassen genau das gleiche; der Beagle muss immer wieder Zahnstein entfernen lassen, die verstorbene Hündin hatte 11 Jahre lang schneeweisse Zähne.

An die Wirkung der Dentasticks glaube ich auch nicht, weil die gar nicht zwingend gekaut werden müssen. Beagle beisst ab + schluckt. Wirkung logischerweise = 0 ;) Deshalb gibt es die schon lange nicht mehr. :nönö:

Aber Öhrchen und Co. kaut Fräulein Beagle; bis auf eine Grösse, wo auch dieses Stück runtergewürgt wird :k_irre: und dann manchmal zu Bauchweh führt........... Bin aber froh, hat sie noch alle Zähne und sind auch noch so gut, dass sie an grossen Knochen stundenlang rumnagt, bzw. so daran rum rapst. :d
Liebe Grüsse Isa

Magira

Schnupperdoggie

Beiträge: 550

Doggie(s): Zelda, Beagle 2011

Wohnort: kt. AG

Beruf: IT-fürallesMädchen

  • Nachricht senden

30

Samstag, 3. Juni 2017, 14:37

Es kann auch an der Rasse liegen.
mir bekannt mit Zahnstein wären Chinese Crestet und Yorkshire Terrier
beim Beagle ist es auch allgemein häufiger der Fall.
Was unter anderem mit der Speichelzusammensetzung zusammen hängt und zwar mit Futter begünstigt werden kann aber niemals ganz verhindert.
Es grüsst

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 930

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

31

Samstag, 3. Juni 2017, 18:51

Was unter anderem mit der Speichelzusammensetzung zusammen hängt und zwar mit Futter begünstigt werden kann aber niemals ganz verhindert.

ja, genau so hat es mir die Aerztin auch erklärt :nicken: Ghiro hat wunderschöne Zähne und kein Zahnstein..da er aber fast nichts mehr zum kauen will/kann, beuge ich das mit Zähneputzen vor...muss ja nicht warten, bis sich Zahnstein gebildet hat :nicken: Dix hingegen hat furchtbare Zähne, viel Zahnstein gehabt, das ich mit EmmiPet und Platinum (täglich) inzwischen fast alles weg bekommen habe

Schneeflocken

Sportdoggie

Beiträge: 1 449

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 6. Juni 2017, 10:00

Die von Lecky haben 1,3%
dafür ist es Horn was teilweise noch Amoniak enthält, das vertragen nicht viele.
Hier nur 1ner von 3en

Wie zeigt sich das? Ich habe bisher nix fest gestellt.
Wobei zwei die Dinger auch nicht kauen, weil sie es als zu anstrengend finden :biggrin:

Verbringe nicht so viel Zeit mit der Suche nach einem Hindernis.
Es könnte sein, dass keines da ist.

Magira

Schnupperdoggie

Beiträge: 550

Doggie(s): Zelda, Beagle 2011

Wohnort: kt. AG

Beruf: IT-fürallesMädchen

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 6. Juni 2017, 10:38

unsere drei übergeben sich relativ zügig, ich schätz mal innerhalb einer Stunde?
Das erbrochene riecht leicht säuerlich und erinnert an Kuhstall (Amonika)
Zelda und Laila haben dazu noch am nächsten Tag Durchfall.
Aber eben, es gibt da grosse Qualitätsunterschiede und kenn auch Hunde die es vertragen, aber ist eher etwas, worauf auch gesunde/robuste Hunde reagieren können.
Es grüsst

Wuff

Schnupperdoggie

Beiträge: 22

Wohnort: AG

Beruf: Softwär-Heini

  • Nachricht senden

34

Samstag, 10. Juni 2017, 15:31

Gut, dass ich dieses Thema hier gesehen habe, denn letzte Woche wollte ich dem Hund meiner Freundin etwas zum kauen mitbringen woran er länger als an einem Kaninchenohr zu tun hat (ein solches erledigt er in ca. 1 Minute). Also probierte ich es mit einem "Denta Bone" von Delipet (als "spezieller Kaugenuss" angepriesen, fühlt sich steinhart an), der mir eher per Zufall in der Landi im Einkaufskorb landete. Das Ergebnis des Experiments war einerseits ernüchternd, anderseits aber auch nicht wirklich überraschend. Das "braunste schwarze Loch des Universums" hatte den 100 Gramm schweren, ca. 15 cm langen Denta in knapp unter 2 Minuten mit eindrücklicher Geräuschkulisse zum verschwinden gebracht!
Deshalb bin ich eigentlich sehr froh über diesen Tipp:
ich bin Fan von Kalbshufen. Da wird ewig dran rumgekaut.
Aber dieser folgende Kommentar...
Die von Lecky haben 1,3%
dafür ist es Horn was teilweise noch Amoniak enthält, das vertragen nicht viele.
... lässt mich ein bisschen zweifeln, ob es eine wirklich gute Idee ist. Ich werde es jedenfalls vor einem allfälligen Versuch mit meiner Freundin besprechen.

Wie auch immer es sei, welche anderen dauerhafteren Kauartikel gibt es? Ochsenziemer sollen ja dazu gehören, aber diese lehnt meine Freundin strikt ab, weil sie Ihrer Meinung nach (für uns Menschen) zu unangenehm riechen (Kaninchenohren tun das zwar auch, aber die sind ja jeweils nach einer guten Minute im Hund verschwunden).

Vaku

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 594

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

35

Samstag, 10. Juni 2017, 15:43

Man mss bei Kauartikeln etwas auf die Qualität achten.
Die Ochsenziemer die ich z.B. bei erstem Mal gekauft habe, haben für mich ecklig gerochen. Ich habe erst zu Hause festgstellt das da künstliches Raucharoma dran war :ohmann: (habe nicht gut genug gelesen im Shop).
Ich finde die reinen Naturprodukte ohne die Aromen riechen dafür nicht so stark (finde ich - aber ich bin allgemein nicht so empfindlich was Gerüche von Tierfutter angeht).

Woran Alma eigentlich lange knabbert sind Hammerzwieback und Magira hatte noch Kopfhaut vorgeschlagen , die sollte auch nicht stark riechen.

Wuff

Schnupperdoggie

Beiträge: 22

Wohnort: AG

Beruf: Softwär-Heini

  • Nachricht senden

36

Samstag, 10. Juni 2017, 16:29

[...]
Die Ochsenziemer die ich z.B. bei erstem Mal gekauft habe, haben für mich ecklig gerochen. Ich habe erst zu Hause festgstellt das da künstliches Raucharoma dran war :ohmann: [...]

Woran Alma eigentlich lange knabbert sind Hammerzwieback und Magira hatte noch Kopfhaut vorgeschlagen , die sollte auch nicht stark riechen.
Danke für Deine Tipps!
Ja stimmt, Rinderkopfhaut wurde auch noch erwähnt.

Bezüglich des Geruchs der Ochsenziemer ging es meiner Freundin jedoch nicht um zugefügte Rauch- und andere aromen, sondern darum wie diese Dinger anscheinend halt so riechen können. Ich werde mich mal nach verschiedenen Ochsenziemer umsehen, bzw. "umschnüffeln", und meine Nase auch mal Rinderkopfhaut nähern.

Dieser Hammerzwieback ist ja ein gebackenes Produkt, und wird ja in ca. 1 bis 4 Kg - Packungen angeboten. Das lässt mich vermuten, dass sie von der Konsistenz und "Kaufestigkeit" ähnlich sind wie der ausprobierte Denta Bone, jedoch letztendlich deutlich günstiger günstiger. Für diesen einen Denta Bone hatte ich 2 Franken auf den Ladentisch gelegt, also einen Franken pro gekaute Minute, und auch nicht auszudenken, welche Auswirkungen eine durchgekaute halbe Stunde pro Tag nach einem Monat auf den Hund-Umfang hätte! :bad: :d

Vaku

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 594

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

37

Samstag, 10. Juni 2017, 16:59

Ich kenne die Dentabones nicht, deshalb kann ich nichts sagen. Aber Alma kaut an einem Hammerzwieback deutlich intensiver rum als an einem Ochsenziemer (ob länger kann ich nicht unbedingt sagen).

Wuff

Schnupperdoggie

Beiträge: 22

Wohnort: AG

Beruf: Softwär-Heini

  • Nachricht senden

38

Samstag, 10. Juni 2017, 17:34

OK, dann werde ich die Investition in ein Paket Hammerzwieback bei Gelegenheit wagen. Bin gespannt wie sich die Dinger in diesem Fall bewähren. Falls alles versagt, gibt es halt weiterhin ein paar Mal pro Woche ein Rüebli zum kauen, die machen mindestens nicht dick, und er liebt sie über alles. :nicken:

Vaku

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 594

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

39

Samstag, 10. Juni 2017, 17:40

Wenn der die Rübli doch annimmt und länger dram rum knabbert, dann nimm die doch. Da spricht doch nichts dagegen (gerade wenn er eh ein klein wenig pummelich ist ;)).
Oder zerlegt der die auch so schnell?

Wuff

Schnupperdoggie

Beiträge: 22

Wohnort: AG

Beruf: Softwär-Heini

  • Nachricht senden

40

Samstag, 10. Juni 2017, 18:04

Wenn der die Rübli doch annimmt und länger dram rum knabbert, dann nimm die doch. [...]
Oder zerlegt der die auch so schnell?
Ja, das ist es ja, er zerlegt sie gleich schnell wie alles andere. :d
Zwar machen die Rüebli nicht dick, aber wenn er zu viel davon frisst, dann bekommt er Blähungen dass man damit ein Biogaswerk betreiben könnte. :biggrin: