Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MG1393

Schnupperdoggie

  • »MG1393« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 286

Doggie(s): Takeo (American Akita)

Wohnort: ZH

Beruf: Informatikerin

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 16. Mai 2017, 15:22

Kalbsbrustbein

Hallo zusammen

Ich hab mich gestern im Fressnapf beraten lassen, da ich einen guten Kauartikel für Takeo gesucht habe, den er nicht gleich nach 2 Sekunden :biggrin: aufgefuttert hat.

Darauf hin hat die nette Dame mir das Kalbsbrustbein Empfohlen und das dies auch noch super für die Zahnreinigung währe und er da schon ordentlich dran zu kauen hat.

Nun woltle ich fragen ob er das ganze so Essen darf oder ob man dann den Knochen weg nehmen muss da es splitern könnte? (Habe völlig vergessen das zu fragen)

Ich bin ja da immer sehr vorsichtig mit so Nage Sachen und Knochen, trau mich da nie den Hund aus den Augen zu lassen.... :peinlich:

Chrigula

Kläfferdoggie

Beiträge: 394

Doggie(s): Meite, Colliemix 2004~2016 / Kira, Bordermix *2009 / Mim, BC *2012 / Ariba, BC *2015

Wohnort: Glarnerland

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Mai 2017, 15:33

Als ich meine noch gebarft habe, gab es öfters Kalbsbrustbein. Immer im Ganzen und natürlich MIT Knochen :) (es waren jeweils einzelne, eher mittelgrosse Stücke, die ich verfüttert habe). Kalbsbrustbein ist relativ weich und meine Hunde konnten es immer ohne Probleme fressen. Wichtig ist einfach, dass du das Kalbstbrustbein roh und nicht gekocht gibst wegen dem Splittern aber ich gehe davon aus, dass du sowieso roh fütterst, da du deine Frage ja im BARF-Thread gestellt hast ;)
"Über den Hund rede nicht mit anderen Hirten. Die sehen das nicht
objektiv; jeder denkt, sein eigener Hund sei der beste. Lass sie denken.
Der beste Hund ist dein Hund. Das wisst ihr beide, dein Hund und du."


(L. Tuor - Über das Schafhüten aus "Neues Handbuch Alp")

MG1393

Schnupperdoggie

  • »MG1393« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 286

Doggie(s): Takeo (American Akita)

Wohnort: ZH

Beruf: Informatikerin

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. Mai 2017, 15:39

Ja die ich gekauft habe sind auch so faustgrosse einzelne stücke. Gut dann bin ich beruhigt wenn ich ihm das so geben kann im ganzen.
Also normal Barfe ich nicht, er bekommt fertig Futter, aber das Kalbsbrustbein ist ja roh darum hab ich es hier rein gestellt :biggrin:
Es wird dann natürlich von der Tagesration abgezogen und er bekommt es einfach mal zum Nagen und drauf Rumkauen.
Und es ist das erste mal das er so was rohes bekommt :peinlich: :smile: Er wird es sicher Lieben :d

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 808

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. Mai 2017, 15:39

Roh sind Kalbsbrustbeine kein Problem, sofern der Hund nicht zu klein ist und barf kennt. Ansonsten wär ich vorsichtig, da die Magensöure von TF Hunden weniger aggressiv ist

MG1393

Schnupperdoggie

  • »MG1393« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 286

Doggie(s): Takeo (American Akita)

Wohnort: ZH

Beruf: Informatikerin

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 16. Mai 2017, 15:41

Ansonsten wär ich vorsichtig, da die Magensöure von TF Hunden weniger aggressiv ist
:peinlich: Och....also gross genug ist er alle mal...aber soll ich in demfall mal einfach ein kleines stück füttern zum schauen wie er es verträgt, weil ich ja sonst nass und Trofu gebe.

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 808

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 16. Mai 2017, 16:02

Ja würde ich so machen

Brigitte

Kläfferdoggie

Beiträge: 477

Doggie(s): Nala Cocker Spaniel, Aemy ewig im Härze

Wohnort: Lenzburg

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 16. Mai 2017, 17:46

Hallo
Kaufe Kalbsbrustbein in der Coop "Metzgerei" ist immer Top! Sie lassen relativ viel Fett und Fleisch daran. Roh kann der Knochen nicht splitten. Ein Faustgrosses Stück so 140 Gramm. ersetzt eine Mahlzeit für einen kleinen Hund ca in Spanielgrösse. Da du noch Nass und Trockenfutter fütterst musst du es einfach ausprobieren wie schon erwähnt wurde.
Grüsse Brigitte mit Nala.
Ewig im Herzen Aemy.

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 437

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 16. Mai 2017, 18:27

kalbsbrustbein ist eigentlich knorpel und daher eher schwer verdaulich. wenn der hund knochen/knorpel/barf nicht kennt, würd ich auch langsam anfangen. danach unproblematisch. sogar mein kleiner whippet frisst ein ganzes kalbsbrustbein, auch wenn ich drauf achte, dass sie nicht gleich die grössten stücke kriegt.
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 889

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. Mai 2017, 09:53

Falls es mit dem Kalbsbrustbein nicht klappt, ein verfressener Labbi hat an sowas auch einen Moment:
http://www.zooplus.ch/shop/hunde/hundesn…aurollen/269971

Ist mir nur grad spontan eingefallen, wenns um längeres Knabbern geht. Hab nochmals was im Kopf aber es fällt mir grad nicht ein :k_irre:
Einfach allenfalls zum BARF als Alternative - frische Knochen sind natürlich immer das Beste ;)
Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens:


MG1393

Schnupperdoggie

  • »MG1393« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 286

Doggie(s): Takeo (American Akita)

Wohnort: ZH

Beruf: Informatikerin

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 17. Mai 2017, 10:10

Super Danke euch für die Infos

@Dino14 Das sieht aber auch Lecker aus und denke da wird er auch ne weile dran haben.

Ich habe ihm leztens ein Pack Pferdesehnen oder was das waren gekauft und dann hab ich ihm eine gegebe, kaum hatte ich die Verpackung verstaut (3Sekunden) hatter er das Ding schon verschlungen :k_irre:

LaraLiina

Schnupperdoggie

Beiträge: 858

Doggie(s): APRIL - Labrador-Mix

Wohnort: Beromünster

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 17. Mai 2017, 10:12

was ich sehr empfehlen kann sind die Rindernasen von Zooplus. :P
Daran haben die Hunde auch einen Moment (jetzt nicht Stunden, aber geht schon länger als bei anderen Sachen).

Und bis jetzt haben es noch alle Hunde geliebt. :) Nur stinkt es auch ein kleeeeeeeeeiiiiiiiines Bisschen. :P
* * * * * * * * * * * * * * * * *

Alle Tiere mit Ausnahme des Menschen wissen, dass der Sinn des Lebens darin besteht, es zu geniessen.


Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 889

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 17. Mai 2017, 10:49

Jetzt fällts mir wieder ein :rolleyes: Hier dran hat meiner auch eine Weile (ja er ist um einiges kleiner aber ich schneide die aber noch in 4 Stücke pro Stange):

http://www.zooplus.ch/shop/hunde/hundesn…d/nacken/269997
Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens:


Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 437

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 17. Mai 2017, 11:15

woran er sicher lange hat ist das hier:

http://www.mkd-shop.ch/pi/Kauartikel-Tro…chresultat=true

meine lassen das links liegen, denn woran man solange kauen muss, sind sie nicht interessiert... aber die meisten hunde die ich kenne lieben das und sind damit auch länger beschäftigt. ev. muss man es ihnen zwischenzeitlich auch mal wegnehmen und ein anderes mal weiterkauen lassen.
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

Tiesto Lunar

Streunerdoggie

Beiträge: 361

Doggie(s): Rottweiler

Wohnort: LU

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 17. Mai 2017, 11:15

Wir gaben früher auch kalbsknochen von der migros metzgerei. Weiss nicht mehr was für ein stück das war es war aber echt gross, ca 30 cm - 40 cm. Die waren super nur wenn er zu gierig war tats ihm beim koten recht weh wegen den stücken, dann liessen wir es nach ner weile. War nicht immer gleich.

Ok eher 30cm haha so wie ein maasstab

Nickquenim

Alphadoggie

Beiträge: 4 085

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. Mai 2017, 11:16

Ich gebe für "Beschäftigung beim Kauen" auch extra harte Rinderkopfhautplatten. :smile:
Chess bekommt im Moment noch Ziemer, da der Zahnwechsel noch nicht ganz durch ist. Auch haben beide immer ein Hirschgeweih, welches beide gern nutzen (unabhängig ob der eine oder andere da ist).

MG1393

Schnupperdoggie

  • »MG1393« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 286

Doggie(s): Takeo (American Akita)

Wohnort: ZH

Beruf: Informatikerin

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 17. Mai 2017, 11:25

Danke für die Vielen ideen :good: :smile:

Ich hatte mal was gekauft...muss dann zuhause schauen was das war, da hatte er schon einiges zu kauen aber der Gestank das dieses Ding abgab das war untragbar :biggrin:

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 437

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 17. Mai 2017, 11:26

ja, ich bin froh, verschwinden meine mit ihren kausachen sofort in den garten, egal ob knochen etc. nur bei jendayi muss man aufpassen. frisst sie es nicht sofort fertig, vergräbt sie es gerne und nein, nicht im garten... knochen mit vorliebe in meinem bett und das andere neuerdings im katzenklo... :0haue-haue0:
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

wuschy

Sportdoggie

Beiträge: 1 436

Wohnort: nähe rheinfall

Beruf: hausfrau, kind und hund sitterin

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 17. Mai 2017, 12:47

[quote='Psovaya Borzaya','index.php?page=Thread&postID=266382#post266382']ja, ich bin froh, verschwinden meine mit ihren kausachen sofort in den garten, egal ob knochen etc. nur bei jendayi muss man aufpassen. frisst sie es nicht sofort fertig, vergräbt sie es gerne und nein, nicht im garten... knochen mit vorliebe in meinem bett und das andere neuerdings im katzenklo...[/quote]


:biggrin: :biggrin: :biggrin:

gruss wuschy

Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 889

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 17. Mai 2017, 13:19

ja, ich bin froh, verschwinden meine mit ihren kausachen sofort in den garten, egal ob knochen etc. nur bei jendayi muss man aufpassen. frisst sie es nicht sofort fertig, vergräbt sie es gerne und nein, nicht im garten... knochen mit vorliebe in meinem bett und das andere neuerdings im katzenklo... :0haue-haue0:
Hihi stell ich mir grad vor.. Man will Abends ins Bett und da liegt einfach der angeknabberte Knochen rum :ohmann: :hihi:

Meiner bekommts nach Möglichkeit auch auf dem Balkon bzw. im Garten. Oder wenn im Haus, dann bin ich meist in einem anderen Raum & lüfte danach.
Mich persönlich stört der Duft weniger ;)
Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens:


Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 437

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 17. Mai 2017, 14:27

ihr könnt ja schon lachen... aber ich bin tatsächlich einmal zu einem nackten pouletschenkel ins bett gestiegen... der vom mittag war und es war sommer... will jemand mehr wissen...? :kaputtlach:
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen