Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

S p i e l w e i b

Schnupperdoggie

  • »S p i e l w e i b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Doggie(s): Elea-Sansa (Havaneser)

Wohnort: Einsiedeln

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. Mai 2017, 13:13

Vorstellung von Taro-Yoshi :)

Ich möchte euch gerne meinen Kater Taro-Yoshi vorstellen.





Taro ist eine "heilige Birma"
Er ist anhänglich und ne richtige Diva.

Als wir unseren Ferienhund hatten (pupärtierender Terrier) hatte ich echt sorgen das die nie miteinander klar kommen. Der kleine Terrier liebt es Katzen zu jagen und wir mussten ihn sehr lange auch in der Wohnung an der Leine halten. Gegen Ende spielten die beiden aber zusammen.

Ich denke und hoffe das Taro unsere kleine Sansa akzeptieren wird.

Für mich ist er der schönste Kater der Welt :0herzsm0:
Herzliche Grüsse
Spielweib

Xuxa

Schnupperdoggie

Beiträge: 117

Wohnort: Limmattal

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Mai 2017, 13:19

Oh wow, wirklich ein sehr schöner Kater! Würde mich über weitere Fotos von ihm freuen :-)

Husky92

Sportdoggie

Beiträge: 1 896

Doggie(s): 18; Yukon, Balto, Devaki, Navajo, Dakota, Sibiria; Ananda und Huyana ;Spirit und Halona; Snow, Anuk und Kamik; Kira und Polar; Kenai; Quebec

Wohnort: 930 81 Glommersträsk

Beruf: Musherin

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. Mai 2017, 13:35

Tolle Katze :0herzsm0: mir gefallen solche Point Katzen sehr, vorallem langhaarige :love: Darf er nach draussen oder ist er eine Wohnungskatzen?

Vaku

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 490

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. Mai 2017, 13:38

Oh, heilige Birma ist meine Lieblingskatzenrasse (optisch als auch charakterlich), wenn eine Katze dann so eine. :0herzsm0:

S p i e l w e i b

Schnupperdoggie

  • »S p i e l w e i b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Doggie(s): Elea-Sansa (Havaneser)

Wohnort: Einsiedeln

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. Mai 2017, 13:44

Tolle Katze :0herzsm0: mir gefallen solche Point Katzen sehr, vorallem langhaarige :love: Darf er nach draussen oder ist er eine Wohnungskatzen?
Er ist eine Wohnungskatze. Ich hätte zu grosse Angst das er überfahren wird.
Mir ist bewusst, dass das Leben für eine Wohnungskatze nicht sonderlich interessant ist.

Ich muss zugeben, das er mir manchmal leid tut. Er hat halt keinen Spielkameraden ausser uns. Und mit Katzen zu spielen ist nicht immer einfach (lauern, lauern und noch mehr lauern)

Ich hoffe das er durch Sansa einen Kumpel bekommt.

Im nachhinein bereue ich es nicht zwei Katzen genommen zu haben... :sad:
Dann hätte er wenigstens einen Freund zum spielen.
Herzliche Grüsse
Spielweib

Disney92

Schnupperdoggie

Beiträge: 487

Doggie(s): Sheltierüden Disney & Ayden

Wohnort: Hergiswil NW

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. Mai 2017, 14:56

Süss ist er :0herzsm0:

Wie alt ist er? Du kannst ihm auch jetzt noch einen Kumpel holen. Meine Hunde spielen und kuscheln auch etwas mit den Katzen, aber Katzen und Hunde haben doch ein anderes Verhältnis zueinander und er würde sich sicherlich über einen Kumpel zum Schmusen, Spielen und Raufen freuen :peace:


S p i e l w e i b

Schnupperdoggie

  • »S p i e l w e i b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Doggie(s): Elea-Sansa (Havaneser)

Wohnort: Einsiedeln

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 18. Mai 2017, 15:37

Aaaw.. deine schmusetieger sind aber auch zuckersüss! :0herzsm0:

Ich hätte da etwas Angst da er ein ziemlich eiversüchtiger Kater ist.
Wenn die sich dann nicht verstehen wüsste ich nicht was tun...

Ich denke ich warte mal ab wie es mit Taro und Sansa läuft.

Taro ist 7 Jahre alt.
Herzliche Grüsse
Spielweib

Disney92

Schnupperdoggie

Beiträge: 487

Doggie(s): Sheltierüden Disney & Ayden

Wohnort: Hergiswil NW

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 18. Mai 2017, 16:54

Dann ist er seit 7 Jahren solo?

Wenn du wirklich ein Partner für ihn willst, würde ich es zeitnah versuchen. Es wird vermutlich schwieriger, da er seit geraumer Zeit alleine ist. Aber unmöglich ist es nicht und ich bin der Meinung, jede Katze braucht einen Partner. Es gibt wenige Ausnahmen, die wirklich alleine sein "wollen". Kann dir zur Vergesellschaftung eine Homepagem, die wirklich super ist, oder ein gutes Buch empfehlen. Eine gute Vorbereitung und der passende Kumpel ist das A und O. :good:

S p i e l w e i b

Schnupperdoggie

  • »S p i e l w e i b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Doggie(s): Elea-Sansa (Havaneser)

Wohnort: Einsiedeln

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 18. Mai 2017, 18:36

Ja. Seit 7 Jahren ist er der King im Haus. :)

Danke für die Tipps. Da in 3 Wochen mein Welpe kommt wäre es zu viel Veränderung für mich und für Taro.
Ich werde das ganze aber im Hinterkopf behalten und komme gerne auf dich zurück.

Vielen Dank das ich nicht gleich auseinander genommen werde deshalb.
Hatte fast ein bisschen Angst mich zu "outen" ^^

Mal sehen wie er sich mit Sansa verträgt.
Herzliche Grüsse
Spielweib

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 345

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. Mai 2017, 18:48

Zitat


Ich hätte da etwas Angst da er ein ziemlich eiversüchtiger Kater ist.
Wenn die sich dann nicht verstehen wüsste ich nicht was tun...

Ich denke ich warte mal ab wie es mit Taro und Sansa läuft.
.


Und was tust du, wenn er den Hund nicht akzeptiert, was ziemlich wahrscheinlich ist?

Mein Kater ist seit 10 Jahren Einzelkatze und ganz zufrieden damit.

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 438

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 18. Mai 2017, 18:51

mir gefallen die birmas auch recht gut, nur sind sie mir etwas zu laut, daher hab ich mich dann für ragdolls entschieden... hier leben 6 rassekatzen und alle gehen raus. meine züchter hätten mir in einzelhaltung gar kein kitten verkauft. bei einem 7jährigen tier würd ich aber wohl eher gleich zwei kitten dazu holen.
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 680

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 18. Mai 2017, 19:51

Ich denke ich warte mal ab wie es mit Taro und Sansa läuft.

würde ich dir auch empfehlen ;) eine wunderschöne Katze, hoffe für euch, dass es reibungslos abläuft :nicken:

S p i e l w e i b

Schnupperdoggie

  • »S p i e l w e i b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Doggie(s): Elea-Sansa (Havaneser)

Wohnort: Einsiedeln

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 18. Mai 2017, 20:00

@erica: Wie oben bereits erwähnt hat er sogar unseren Ferienhund, der gerne Katzen jagte nach 3 Wochen angefangen zu akzepzieren. Und das war eins 9 Monate alter Terrier. Also ne richtige Rampensau. :D

Ich denke dann sollte so ein kleiner Havaneser Welpe nicht sooo ein grosses Problem darstellen. :)

Irgendwie kapier ich das mit dem zitieren noch nicht so ganz "jammer"*
Herzliche Grüsse
Spielweib

Disney92

Schnupperdoggie

Beiträge: 487

Doggie(s): Sheltierüden Disney & Ayden

Wohnort: Hergiswil NW

  • Nachricht senden

14

Freitag, 19. Mai 2017, 08:02

Du drückst beim Betrag, den du zitieren möchtest, unten rechts auf Zitieren :peace:

Weisst du, ich mach eher die Erfahrung umgekehrt. Man wird als Besserwisser abgestempelt, es wird erzählt wie toll es der Katze alleine geht (was bleibt ihr auch anders übrig?), etc pp. Wenn jemand wirklich das Interesse hat, erzähle ich gern etwas über die Zusammenführung, der "ideale" Partner etc (in deinem Fall entweder zwei Kitten oder eine ungefähr gleich Alte (häufig ideal gleiches Geschlecht) mit ähnlichem Charakter). Aber ich halte mich lieber zurück, ich mag das "in der Luft zerreissen" übers Internet nicht. ;)

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 680

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

15

Freitag, 19. Mai 2017, 08:13

es wird erzählt wie toll es der Katze alleine geht

ich denke es gibt wirklich Katzen die Lieber alleine sind, gerade, wenn sie sich mit andern Katzen nicht verstehen, oder z.B. Freigänger sind...aber du hast schon recht, die Katzen die alleine sind, denen bleibt ja nichts anders übrig...Katzen die alleine und nur in der Wohnung gehalten werden, geht für mich gar nicht :nönö:

Schlingeling

Moderatordoggie

Beiträge: 1 268

Doggie(s): Timmy

Wohnort: Regensdorf

  • Nachricht senden

16

Freitag, 19. Mai 2017, 08:18

mhhh.... Die Katze meiner Eltern war die letzten 5 Jahre auch allein. Sie hat die vorherige 2. Katze zwar akzeptiert aber Freunde waren sie nie.
und ihr genügte es das mein Papi ja praktisch immer zu Hause war. Da konnten die beiden Ihre Pension gemeinsam geniessen. :smile:

Disney92

Schnupperdoggie

Beiträge: 487

Doggie(s): Sheltierüden Disney & Ayden

Wohnort: Hergiswil NW

  • Nachricht senden

17

Freitag, 19. Mai 2017, 08:26

es wird erzählt wie toll es der Katze alleine geht

ich denke es gibt wirklich Katzen die Lieber alleine sind, gerade, wenn sie sich mit andern Katzen nicht verstehen, oder z.B. Freigänger sind...aber du hast schon recht, die Katzen die alleine sind, denen bleibt ja nichts anders übrig...Katzen die alleine und nur in der Wohnung gehalten werden, geht für mich gar nicht :nönö:
Die gibt es sicherlich, aber kein Kitten kommt auf die Welt und hat kein Bock auf einen Spielpartner. Solche Einzelkatzen werden dazu gemacht, in dem sie jahrelang alleine gehalten werden.

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 680

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

18

Freitag, 19. Mai 2017, 08:31

Die gibt es sicherlich, aber kein Kitten kommt auf die Welt und hat kein Bock auf einen Spielpartner. Solche Einzelkatzen werden dazu gemacht, in dem sie jahrelang alleine gehalten werden.

:good:

flower11

Schnupperdoggie

Beiträge: 318

  • Nachricht senden

19

Freitag, 19. Mai 2017, 08:54

Wow eine wunderschöne Katze!

Ich hätte auch gerne eine. Aber 1. bin ich leider allergisch. Meine Augen fangen jedes Mal an zu jucken wenn ich eine Katze streichle oder herumtrage (was ich natürlich jedes mal wieder machen muss weil sie doch so herzig sind :pfeifen: ). Und 2. käme für mich nur eine Katze in Frage wenn ich ihr Freilauf bieten kann und da wir in der Nähe eine ziemlich befahrene Strasse haben geht das nicht. Sehe ab und zu dort überfahrene Katzen, das ist nicht schön :(

MG1393

Schnupperdoggie

Beiträge: 286

Doggie(s): Takeo (American Akita)

Wohnort: ZH

Beruf: Informatikerin

  • Nachricht senden

20

Freitag, 19. Mai 2017, 08:57

Die gibt es sicherlich, aber kein Kitten kommt auf die Welt und hat kein Bock auf einen Spielpartner. Solche Einzelkatzen werden dazu gemacht, in dem sie jahrelang alleine gehalten werden.
hmmm wir hatten so ein exemplar die wirklich sehr sehr wie soll ich sagen unverträglich war. Gut der Grund könnte sein das sie und ihre geschwister von der Mutter verstossen wurde. Als wir sie dann zu uns holten mit 10 wochen lebte sie eigentlich mit einer anderen Katze zusammen im Hasu. (Mehrfamilienhaus, die Katzen konnten sich im treppenhaus und draussen auf dem Hof frei bewegen)

Schon als sie klein war hat sie die andere Katze immer Tyrannisiert, sprank ihr auf den Rücken und wollte in richtung genick beissen...zum Glück war es nie wirklich ernst nur haben immer andere Katzen das weite gesucht wenn unsere in der nähe war. Bei uns würde es heissen sie währe asozial gewesen :biggrin: :spass2:

Aber trozdem die beste Prinzessin überhaupt..leider mussten wir sie anfang dieses Jahres mit 16 Jahren einschläfern lassen.