Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ava und karin

Wachdoggie

  • »ava und karin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 552

Doggie(s): Parson Russell Terrier Dame Ava Aloisia

Wohnort: Pfaffnau

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

1

Montag, 22. Mai 2017, 22:45

Harninkontinent nach Op

Hallo zusammen,

Ich fand leider kein gleiches Thema aber ich hab mal gelesen dass es nach Operationen zu einer kurzweiligen Harninkontinenz kommen kann.... nun wollte ich euch fragen ob ihr dies bei euren Hunden auch schon erlebt habt?
Ava wurde am Freitag operiert, sie hatte 4 Gewebsveränderungen (vermutlich "nur" Warzen) die sie massiv juckten und nun operativ entfernt wurden und eingeschickt wurden, zudem wurde ihr auch direkt der Zahnstein entfernt. Nun hab ich festgestellt dass Ava zur Zeit mehr trinkt und entsprechend mehr ausscheidet, sie hat noch nie bewusst uriniert aber im Schlaf in der Entspannung nun ein paarmal uriniert. Wenn sie wach ist zeigt sie mir an wenn sie raus muss. Sie bekommt zur Zeit noch Amoxidog, bis morgen abend, danach hat die keine Medis mehr.

Hat jemand damit Erfahrung?
:winke: Wir sind nicht etepetete...... wir tun nur immer so!!! :winke:

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 849

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Mai 2017, 05:29

Wo wurde sie den operiert? Ich kenns eigentlich nur von Kastrationen.

andi+rudel

Streunerdoggie

Beiträge: 906

Doggie(s): 1 Kauk. Owtscharka, 1 Maremmano- Abruzzese-Settermix, 1 Epagneul Breton

Wohnort: -F-

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Mai 2017, 06:35

evtl wirkt auch das amoxidog entwässernd oder harntreibend.

ava und karin

Wachdoggie

  • »ava und karin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 552

Doggie(s): Parson Russell Terrier Dame Ava Aloisia

Wohnort: Pfaffnau

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Mai 2017, 06:42

@chiara ....eine auf dem Rücken...alle andern links, Flanke, Po und Hinterbein....also davon gibts eher keinen Hinweis.

@andi+rudel...das hab ich mir eben auch schon überlegt....das sollten dann die nächsten Tage zeigen.

Am nächsten Montag hab ich den Termin zum Fäden ziehen, da werd ich das sicherlich mal ansprechen.
:winke: Wir sind nicht etepetete...... wir tun nur immer so!!! :winke:

Namara

Alphadoggie

Beiträge: 3 069

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 23. Mai 2017, 06:58

Ich habe soeben gelesen, dass dieses Tierarztneimittel in der Schweiz nicht mehr zugelassen ist.

http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?…02?inhalt_c.htm


Ich würde heute beim Tierarzt nachfragen und die Auffälligkeiten schildern.
Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

ava und karin

Wachdoggie

  • »ava und karin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 552

Doggie(s): Parson Russell Terrier Dame Ava Aloisia

Wohnort: Pfaffnau

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 23. Mai 2017, 06:58

Ich versuche im Internet rauszufinden ob Amoxidog allenfalls harntreibend sein kann, da lese ich aber immer nur dass dies in der Schweiz nicht mehr zugelassen sei :noidea:
:winke: Wir sind nicht etepetete...... wir tun nur immer so!!! :winke:

ava und karin

Wachdoggie

  • »ava und karin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 552

Doggie(s): Parson Russell Terrier Dame Ava Aloisia

Wohnort: Pfaffnau

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 23. Mai 2017, 07:05

Oder doch?!.... das ist der neue Stand.....hach es ist noch etwas früh ....



http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?…02?inhalt_c.htm
:winke: Wir sind nicht etepetete...... wir tun nur immer so!!! :winke:

Disney92

Schnupperdoggie

Beiträge: 493

Doggie(s): Sheltierüden Disney & Ayden

Wohnort: Hergiswil NW

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 23. Mai 2017, 08:13

Du wirst das neue Amoxidog bekommen haben, die Zulassung vom anderen ist vor 12 Jahren erloschen, das wird kein vernünftiger TA mehr da haben (das Verfalldatum wäre ja längst überschritten).

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 463

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 23. Mai 2017, 11:21

nastassja wurde mit knapp 3 jahren kastriert und hatte nach der OP keine harninkontinenz, obwohl dies laut TA nicht verwunderlich gewesen wäre (vorübergehend).
letztes jahr mit 8.5 liess ich ihr ein lipom entfernen und sie lief am abend des OP tages förmlich aus. sie tropfte ununterbrochen, egal ob im liegen, stehen oder gehen, drinnen oder draussen. hab auch postwendend den TA angerufen und er meinte, es sei normal. am 1. post OP tag war dies jedoch wieder vorbei und auch heute mit über 9 jahren ist sie noch kontinent. das von dir genannte medi kenne ich jedoch nicht.
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

ava und karin

Wachdoggie

  • »ava und karin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 552

Doggie(s): Parson Russell Terrier Dame Ava Aloisia

Wohnort: Pfaffnau

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 23. Mai 2017, 11:45

Ich habe nun den TA angerufen und die Situation geschildert...sie meinten ich solle das Amoxidog absetzen, es könne eventuell davon kommen dass sie vermehrt trinkt und daher auch mehr ausscheiden muss. Tagsdurch verliert sie auch keinen Urin höchstens sie schläft tief und fest. Tröpfeln tut sie nicht. Ich beobachte die Situation jetzt die nächsten Tage und bringe sonst auf den Fädenzieh Termin eine Urinorobe mit.
:winke: Wir sind nicht etepetete...... wir tun nur immer so!!! :winke:

Namara

Alphadoggie

Beiträge: 3 069

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 23. Mai 2017, 16:23

Hoffe, dass dies nun die Lösung des Problems ist. Gut hast Du bei der TA-Praxis angerufen.
Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

ava und karin

Wachdoggie

  • »ava und karin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 552

Doggie(s): Parson Russell Terrier Dame Ava Aloisia

Wohnort: Pfaffnau

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 24. Mai 2017, 05:54

Also.... die Nacht ist beinahe ruhig verlaufen....gegen 22Uhr sind wir nochmals raus und danach ins Bett....doch bevor wir schlafen gingen nahm sie sich nochmals den Wassernapf vor und trank sehr viel......nach Mitternacht war ihr Hundebett wieder nass...also nochmals raus wo sie viel piselte und danach hatten wir Ruhe bis zum Morgen.
Auffällig war heute morgen dass sie nicht direkt trinken ging...Eventuell wirklich die Wirkung des Medimanentes....dies hatte sie gestern morgen ja noch.
Wir werden sehn.....
:winke: Wir sind nicht etepetete...... wir tun nur immer so!!! :winke:

Bello

Schnupperdoggie

Beiträge: 934

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 24. Mai 2017, 14:46

:thumbsup: hoffentlich ist der "Spuk" nun vorbei. Wenn s nur am Medi gelegen hat, um so besser :super:

*Daumendrück*
Liebe Grüsse Isa

ava und karin

Wachdoggie

  • »ava und karin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 552

Doggie(s): Parson Russell Terrier Dame Ava Aloisia

Wohnort: Pfaffnau

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 24. Mai 2017, 20:20

Vielen lieben Dank Bello....

Den Tag durch wars problemlos....jetzt bin ich gespannt auf die Nacht :brav0:
:winke: Wir sind nicht etepetete...... wir tun nur immer so!!! :winke:

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 855

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 24. Mai 2017, 20:46

eine gute Nacht wünsche ich :1daum-drück:

ava und karin

Wachdoggie

  • »ava und karin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 552

Doggie(s): Parson Russell Terrier Dame Ava Aloisia

Wohnort: Pfaffnau

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 24. Mai 2017, 22:35

Ich danke dir catba :smile:
:winke: Wir sind nicht etepetete...... wir tun nur immer so!!! :winke:

Xuxa

Schnupperdoggie

Beiträge: 117

Wohnort: Limmattal

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 24. Mai 2017, 22:57

Hoffe, du kannst uns morgen von einem trockenen Bettchen berichten.. Hatten das Thema auch gerade, aber altersbedingt. Nu kriegt sie halt eine Tablette am Tag und gut ist. Hoffe aber, dass es bei euch nur das Medikament war..

ava und karin

Wachdoggie

  • »ava und karin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 552

Doggie(s): Parson Russell Terrier Dame Ava Aloisia

Wohnort: Pfaffnau

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 25. Mai 2017, 05:53

Vielen Dank für eure Wünsche und euer Daumen drücken....

Die Nacht startete durchwegs positiv bis gegen 4 Uhr morgens....dann spürte ich eine feuchte Stelle auf ihrem Hundebett, mengenmässig kein Vergleich zur Nacht davor. So düsten wir dann sofort raus wo sie viel pieseln konnte. Ich gehe jetzt davon aus dass sie, aus welchem Grund auch immer, tatsächlich nicht richtig spürt wann sie pieseln muss. Ich geh ja am Montag zum TA....da werden wir weitersehn.
:winke: Wir sind nicht etepetete...... wir tun nur immer so!!! :winke:

Namara

Alphadoggie

Beiträge: 3 069

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 25. Mai 2017, 06:00

Ich hatte gehofft, dass sich das einnässen mit absetzen des Medis sich nun erledigt hatte. Wie Du schreibst ist es etwas weniger geworden, aber halt doch nicht verschwunden. Das Ganze dauert ja auch bereits mehrere Tage an. Hoffe der TA findet heraus , was die Ursache ist.

Gute Besserung!
Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 855

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 25. Mai 2017, 09:55

mit absetzen des Medis sich nun erledigt hatte

man kann nicht ein Medi absetzen und dann ist die Wirkung gleich weg, der Körper hat immer noch Restwirkung in sich...