Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tzina

Streunerdoggie

  • »Tzina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Doggie(s): Tzina, Tomte, Woody (im Herzen Pinocchio & Luca)

Beruf: Schleppleinenhalter

  • Nachricht senden

1

Montag, 26. Juni 2017, 09:29

Hundepark - Zaun?

Hallo zusammen
Ich plane den Bau eines Hundeauslaufes. Der Zaun soll ca 1.50m hoch sein, aus sogenanntem Wildzaun (Gitter, die gegen unten verengt, gegen oben vergrössert sind). Dazu kommt innen ein Sichtschutz drauf, damit sich kein Hund beim Rennen am Zaun verletzen kann. Das Ganze wird ca eine halbe Hektare gross.

Kennt jemand eine gute Zaunbaufirma (gerne auch aus dem Ausland!), die dies zu einem moderaten Preis realisieren könnte? Hier in der Schweiz dürfte das richtig teuer werden, daher würde ich auch gerne mit einer ausländischen Firma zusammenarbeiten.
Bitte keine Diskussionen darüber, ich lege im Alltag immer Wert darauf, in der Schweiz und wenns geht in der Region einzukaufen. Alle anderen Projekte rund um meinen Hof werden ausschliesslich von Unternehmen aus der Region erledigt.

danke für eure Tipps!

Vaku

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 490

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

2

Montag, 26. Juni 2017, 09:32

Kann leider bezgl Unternehmen nicht weiterhelfen, aber wäre es nicht noch sinnvoll den Zaun auch nach unten Ausbruchssicher zu gestalten- also Buddelsicher?

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 438

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

3

Montag, 26. Juni 2017, 11:20

wäre hilfreich zu wissen wo du wohnst. und je nach zone darf der zaun nur eine bestimmte höhe haben oder es darf kein sichtschutz sein etc. wir zb. dürfen unseren zaun nur 1.3 m hoch haben, nicht einbetonieren und kein sichtschutz, da landwirtschaftszone teilweise. sich vorher bei der gemeinde erkundigen kann eine menge ärger ersparen.
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

Husky- Passion

Wachdoggie

Beiträge: 768

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

4

Montag, 26. Juni 2017, 14:15

Eine halbe Hektare sind 5000qm oder? Ganz schön viel!
Wieso sollten sie sich am Zaun verletzen bzw. bei so viel eingezäunter Fläche überhaupt am Zaun entlang springen?

Wir haben 2500qm mit Wildzaun eingezäunt und ihn gegen unten gekrümmt in den Boden geschlagen. Unsere Hunde können sich daran gar nicht verletzen. Wir konnten den Zaun günstig übers Internet (Occasion aus DE) ergattern. Ich will mir gar nicht erst vorstellen wie teuer das ganze mit den Pfosten ist und alles neu. Macht ihr es selber oder wollt ihr es machen lassen? Wie bereits geschrieben, informiert euch gut ob ihr wirklich 5000qm einzäunen wollt bzw. könnt/dürft, bevor ihr soviel Material einkauft.

Magira

Schnupperdoggie

Beiträge: 530

Doggie(s): Zelda, Beagle 2011

Wohnort: kt. AG

Beruf: IT-fürallesMädchen

  • Nachricht senden

5

Montag, 26. Juni 2017, 14:16

Meinst du damit den Garten einzäunen? oder einen kommerziellen Hundeauslauf?

Wir haben damals für den Garten offerten eingeholt und die bekannten Zaunfirmen waren teurer als Regionale Gärtner. Wir haben dann den Gärtner vom Dorf genommen und die Arbeit war wirklich super.
Toll einbetoniert, stabil und langlebig. Auch war er erfinderisch und hat zwei stellen speziell noch gesichert weil der Beagle damals als Welpe durchgepasst hätte. Er kannte auch alle Gesetze bezüglich erlaubter Höhe in unserer Gemeinde, Grenzsteinabstand und so weiter. War sehr komfortabel und zahlbar.
Es grüsst

Raspi

Schnupperdoggie

Beiträge: 52

  • Nachricht senden

6

Montag, 26. Juni 2017, 14:23

Bei uns daselbe wie bei Magira

Auch zwei kurzfristige Extras waren problemlos und ohne Aufpreis möglich

hasch-key

Sportdoggie

Beiträge: 1 636

  • Nachricht senden

7

Montag, 26. Juni 2017, 15:20

1.50 ist die Zaunhöhe, die meist noch erlaubt ist, darüber ist genehmigungspflichtig, hatten wir damals eingeholt und zuvor mit den Nachbarn geredet.

Tzina

Streunerdoggie

  • »Tzina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Doggie(s): Tzina, Tomte, Woody (im Herzen Pinocchio & Luca)

Beruf: Schleppleinenhalter

  • Nachricht senden

8

Montag, 26. Juni 2017, 15:40

Der Zaun würde 1,2 hoch, das reicht. Es gäbe fast 400 Meter Zaun hab ich heute gemessen.
Beim schweizer Zaunbauer über 15'000 mit dem Tor. Das ist mir viel zu teuer. Gärtner habe ich noch nicht angefragt.

Genehmigungen etc habe ich mehrheitlich abgeklärt, darum geht es mir auch nicht (danke trotzdem für die Hinweise). Ich suche einfach eine Firma die es macht.