Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Huskybespasser

Sportdoggie

  • »Huskybespasser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 653

Doggie(s): Siberian Husky (Byelka, Candy, Anouk), Alaskan Husky (Dyron), Colliemix (Enya)

Wohnort: Fulenbach (SO)

Beruf: Zugverkehrsleiter

  • Nachricht senden

1

Montag, 31. Juli 2017, 09:08

Welpenspielstunde im Kanton Solothurn / Aargau

Hallo zusammen,

Kennt wer eine Hundeschule im Kanton Solothurn, Aargau die Welpenspielstunden machen.
Hauptaugenmerk sollte auf das spielen liegen und nicht auf das Kommandotraining bei Welpen.
Als Gott begriff, das nur die Besten Schlittenhundesport machen, erschuf er für den Rest Fußball.
Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Musher werden?"-- Die Steine schrien: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug!":kaug:


In Arbeit http://www.huskyranch.ch

Bello

Schnupperdoggie

Beiträge: 889

  • Nachricht senden

2

Montag, 31. Juli 2017, 11:13

Im Aargau in Magden. Huschu "Fit for Fun" , Simone Stäubli und Julia Schmutz. :thumbsup:
Liebe Grüsse Isa

betti86

Sportdoggie

Beiträge: 1 360

Doggie(s): Kira und June

Wohnort: Niedergösgen

Beruf: LMT, Büro...

  • Nachricht senden

3

Montag, 31. Juli 2017, 12:15

Ich kann dir diese Hundeschule empfehlen :smile:
es wird sehr viel wert auf bezihung/bindung gelegt...
auch wird ohne futter gearbeitet und und viel über eher spiel ;)

http://www.wini.info/
Kira, 20.01.2003, Border Mix
June, 19.01.2012, Border Collie

,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Huskybespasser

Sportdoggie

  • »Huskybespasser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 653

Doggie(s): Siberian Husky (Byelka, Candy, Anouk), Alaskan Husky (Dyron), Colliemix (Enya)

Wohnort: Fulenbach (SO)

Beruf: Zugverkehrsleiter

  • Nachricht senden

4

Montag, 31. Juli 2017, 12:39

Danke. klingt super aber leider Samstags... das geht bei mir die nächsten Wochen leider nicht :(
Als Gott begriff, das nur die Besten Schlittenhundesport machen, erschuf er für den Rest Fußball.
Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Musher werden?"-- Die Steine schrien: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug!":kaug:


In Arbeit http://www.huskyranch.ch

Janis

Schnupperdoggie

Beiträge: 15

Doggie(s): Snoopy, Shih Tzu

Wohnort: Murgenthal (AG)

  • Nachricht senden

5

Montag, 31. Juli 2017, 14:54

Hundeclub Aarburg


Bei uns gibt es Welpenspielstunden jeweils freitags und samstags morgen, jeweils von 9:30-10:30 Uhr.

Hundeplatz in Rothrist, gegenüber Burger King.


LG

Janis

Husky- Passion

Wachdoggie

Beiträge: 766

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 1. August 2017, 12:07


auch wird ohne futter gearbeitet und und viel über eher spiel ;)

Ohne Futter? 8o Das wär ja gar nichts für mich und meine Hunde.
Warst du dort? Wie wurde dann über Spiel belohnt? Der Welpe kennt ja noch kein "aus" , "bring" etc. ?

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 345

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. August 2017, 12:22

Zitat


auch wird ohne futter gearbeitet und und viel über eher spiel ;)

Ohne Futter? 8o Das wär ja gar nichts für mich und meine Hunde.
Warst du dort? Wie wurde dann über Spiel belohnt? Der Welpe kennt ja noch kein "aus" , "bring" etc. ?


Um Beziehungsfoerderung über Spiel zu ueben braucht man doch keine Kommandos! Da wird der eigene Koerper eingesetzt inkl. Stimme. Befehle sind zu vermeiden.

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 086

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 1. August 2017, 14:29

Und wieso soll Spielbelohnung besser sein als Futterbelohnung? :rolleyes:

Ich kann mal wieder das Hundewerk in Däniken SO wärmstens empfehlen, hundewerk.ch
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Snowdog

Schnupperdoggie

Beiträge: 348

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 1. August 2017, 14:48

In der Welpenprägung wo ich mit Minimaus war, wurde auch nicht mit Futter belohnt, sondern loben (Stimme), spielen etec. Für uns perfekt, da die Kleine absolut nicht verfressen ist und in der HuSchu generell nie Leckerchen wollte. Begründet wurde es bei uns so, dass Futter keine Bindung schafft, spielen schon.

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 675

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 1. August 2017, 15:01

Luna habe ich zu Beginn immer mit Futter belohnt. zu Ihr habe ich eine sehr enge Bindung. Eine Bindung baut man mit der Zeit auf, da spielt es keine Rolle, ob als Welpe mit Futter oder nur mit Lob belohnt wurde. Ich habe aber nicht sehr lange mit Futter belohnt, sondern auch viel mit Lob.

Ich habe einfach Mühe mit pauschalisierten Aussagen.

Huskybespasser

Sportdoggie

  • »Huskybespasser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 653

Doggie(s): Siberian Husky (Byelka, Candy, Anouk), Alaskan Husky (Dyron), Colliemix (Enya)

Wohnort: Fulenbach (SO)

Beruf: Zugverkehrsleiter

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 1. August 2017, 16:16

hundewerk.ch

Hey. Das klingt super und die Uhrzeit passt auch. Gleich mal für morgen angemeldet.

Ich arbeite viel mit Lob vor allem wenn ich mit allen Hunden unterwegs bin, wenn Enya etwas neues lernt dann gibt es aber natürlich auch Leckerchen
Als Gott begriff, das nur die Besten Schlittenhundesport machen, erschuf er für den Rest Fußball.
Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Musher werden?"-- Die Steine schrien: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug!":kaug:


In Arbeit http://www.huskyranch.ch

batina

Streunerdoggie

Beiträge: 128

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 1. August 2017, 21:54

Ich kann Dir auch das Hundewerk empfehlen.

betti86

Sportdoggie

Beiträge: 1 360

Doggie(s): Kira und June

Wohnort: Niedergösgen

Beruf: LMT, Büro...

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 2. August 2017, 08:48

Zitat

Ohne Futter? 8o Das wär ja gar nichts für mich und meine Hunde.
Warst du dort? Wie wurde dann über Spiel belohnt? Der Welpe kennt ja noch kein "aus" , "bring" etc. ?


Ja ich war da und habe zugesehen bei der Züchterin meiner June... sie geht da mit Ihren Welpen manchmal hin!
ich fand es sehr gut!
eben ohne herumgehampel etc...
die Welpen wurden auch mal unterbrochen im spiel und mussten auch einfach mal ruhig sitzen und den anderen zusehen. Auch hatte es sehr kompetente
Personen die das spiel der Hunde kommentierten und erklärten warum was zum Problem führen könnte und wann man eingreifen soll.
auf dem platz waren leine HB Gställtli verboten... die Hunde waren nackig.
die Aufgabe war auch, möglichst nicht mit den Hunden zu sprechen, sondern mittels Körpersprache mit den Welpen zu agieren... einen frechen Welpen auch mal zu begrenzen also blocken nicht zu den anderen hinlassen bis er sich setzte und Kontakt zu seinem menschen aufnahm. da kam ein ruhiges lob und sie durften wieder spielen.
Hindernisse und verschiedene Untergründe mit ihrem Menschen erkunden, all so was! :super:
befehle und so gab es eigentlich nicht... es wurde sehr ruhig mit den Hunden umgegangen, kein Geschnatter keine Hektik!
mit meinem nächsten werde ich sicher dort in die HS gehen...
spiel mit dem menschen war/ist ein Zergel... der Hund wurde eigentlich immer motiviert bei seinem mensch zu bleiben und mit zergeln spiel belohnt, entfernen durften sie sich eigentlich erst wen sie Blickkontakt erstellten, dann kam einfach ein ruhiges OK :d

Bis jetzt war ich der Meinung, dass ich mit meinem nächsten Welpen SICHER keine HS mehr besuchen werde... aber seit ich diese kennen gelernt habe, bin ich mir jetzt nicht mehr sicher :d
Kira, 20.01.2003, Border Mix
June, 19.01.2012, Border Collie

,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Husky- Passion

Wachdoggie

Beiträge: 766

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 2. August 2017, 09:32

Zitat

Ohne Futter? 8o Das wär ja gar nichts für mich und meine Hunde.
Warst du dort? Wie wurde dann über Spiel belohnt? Der Welpe kennt ja noch kein "aus" , "bring" etc. ?


Ja ich war da und habe zugesehen bei der Züchterin meiner June... sie geht da mit Ihren Welpen manchmal hin!
ich fand es sehr gut!
eben ohne herumgehampel etc...
die Welpen wurden auch mal unterbrochen im spiel und mussten auch einfach mal ruhig sitzen und den anderen zusehen. Auch hatte es sehr kompetente
Personen die das spiel der Hunde kommentierten und erklärten warum was zum Problem führen könnte und wann man eingreifen soll.
auf dem platz waren leine HB Gställtli verboten... die Hunde waren nackig.
die Aufgabe war auch, möglichst nicht mit den Hunden zu sprechen, sondern mittels Körpersprache mit den Welpen zu agieren... einen frechen Welpen auch mal zu begrenzen also blocken nicht zu den anderen hinlassen bis er sich setzte und Kontakt zu seinem menschen aufnahm. da kam ein ruhiges lob und sie durften wieder spielen.
Hindernisse und verschiedene Untergründe mit ihrem Menschen erkunden, all so was! :super:
befehle und so gab es eigentlich nicht... es wurde sehr ruhig mit den Hunden umgegangen, kein Geschnatter keine Hektik!
mit meinem nächsten werde ich sicher dort in die HS gehen...
spiel mit dem menschen war/ist ein Zergel... der Hund wurde eigentlich immer motiviert bei seinem mensch zu bleiben und mit zergeln spiel belohnt, entfernen durften sie sich eigentlich erst wen sie Blickkontakt erstellten, dann kam einfach ein ruhiges OK :d

Bis jetzt war ich der Meinung, dass ich mit meinem nächsten Welpen SICHER keine HS mehr besuchen werde... aber seit ich diese kennen gelernt habe, bin ich mir jetzt nicht mehr sicher :d
:good:

Achso. Daaaas tönt ja ganz super!
In meiner Hundeschule im Jura ist das eigentlich genau gleich, bis eben auf das Spielzeug. Das wird zwar nicht verboten, aber es wird auch Futter dafür eingesetzt.
Bei uns wird auch immer kommentiert warum die Hunde was machen und es entsteht nie eine Hektik. Die Welpen werden in 3 Gruppen eingeteilt, welche zueinander passen und sie werden nicht sehr lange im Spiel gelassen dafür mehrere kürzere Einheiten. Wirklich eigentlich genau gleich wie bei dir. :good:


betti86

Sportdoggie

Beiträge: 1 360

Doggie(s): Kira und June

Wohnort: Niedergösgen

Beruf: LMT, Büro...

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 2. August 2017, 09:43

Zitat

Achso. Daaaas tönt ja ganz super!
In meiner Hundeschule im Jura ist das eigentlich genau gleich, bis eben auf das Spielzeug. Das wird zwar nicht verboten, aber es wird auch Futter dafür eingesetzt.
Bei uns wird auch immer kommentiert warum die Hunde was machen und es entsteht nie eine Hektik. Die Welpen werden in 3 Gruppen eingeteilt, welche zueinander passen und sie werden nicht sehr lange im Spiel gelassen dafür mehrere kürzere Einheiten. Wirklich eigentlich genau gleich wie bei dir. :good:


Das tönt doch auch super!! :super:
ich habe das hier leider anders erlebt in ,,meiner,, HS hier...
wir hatten nur eine Gruppe, da wurde nicht geschaut was passt ;-) auch wurde viel mit Leine gearbeitet mit le parfait vor der nase des Hundes... (für mich unsinnig!)
aber ich habe es nicht anderst gekannt und musste ja damals den skn noch machen, da ich da mitglied war habe ich es eben dort durchgezogen...
schlimm wars nicht ;)
möchte ich halt einfach so nicht mehr :nönö:
Kira, 20.01.2003, Border Mix
June, 19.01.2012, Border Collie

,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Husky- Passion

Wachdoggie

Beiträge: 766

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 2. August 2017, 09:51

Ich bin vielleicht etwas speziell was das mit dem Futter angeht.
Erstens ist es für mich sehr sehr wichtig, dass unsere Hunde gerne und gut fressen. Das ist wichtig oder sogar etwas vom wichtigsten, wenn du mit denen lange Strecken fahren willst. Sonst kannst du bald einpacken. Deshalb machen wir sie so gut wie möglich "Fressgeil". :d
Und zum anderen finde ich es bei meiner Rasse einfach viel viel einfacher, wenn diese über Futter konditioniert sind und zb. für ein spezielles Gudi zu dir zurückkommen. Das ist sehr wichtig, wenn sie mal abhauen oder so und diese Konditionierung einfach klappt. Über Spiel klappt bei Nordischen eben weniger. Das heisst aber nicht, dass ich nie mit ihnen spiele. Ich spiele sehr viel mit ihnen und das schafft wirklich eine wunderbare Beziehung :)

Snowdog

Schnupperdoggie

Beiträge: 348

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 2. August 2017, 10:13

Das mit dem immer Kommentieren war bei uns auch so, finde ich super :thumbsup:
@husky-passion
Das sie gut fressen, finde auch auch wichtig, aber wenn Hund inder HuSchu nicht drauf anspricht, nütztes ja auch nix :gruebel1: Im Junghundekurs wo ich war sollte man immer mit Futter arbeiten. Minimaus hat die Übungen gemacht, Leckerchen aber nie genommen :noidea:

Husky- Passion

Wachdoggie

Beiträge: 766

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 2. August 2017, 13:34

@snowdog
Ich hatte zum Glück noch keinen Hund, welcher in der Huschu nicht auf Guddelis reagiert hatte, lege aber eben grossen Wert drauf, dass sie es "lernen", dass es dann was ganz feines gibt. Zb. Leva & Fjell kannten nichts ausser ihr Trofu & Fleisch/Fisch. Mittlerweilen finden beide Le Parfait der Hit und zusammen mit meinem Lob wirkt das doppelt.
Ich finde es aber super, dass du so genial mit Minimaus arbeiten kannst ohne Futter!! Das ist wirklich Zusammenarbeit und Spass :good:
Mühsam ists dann mit diesen Hunden, die dich anschauen und denken "also wenn du nichts dabei hast, dann tu ich auch nichts" :P Deshalb schaue ich auch immer, dass sie die Übungen auch mit Spass machen und es nicht immer ein Guddeli dafür gibt und ihnen auch ein Lob oder ein kurzes Rennspiel reicht.

Crispy

Sportdoggie

Beiträge: 1 570

Doggie(s): Breeze (*2010) Australian Shepherd Hündin

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 3. August 2017, 09:59

Ich bin auch in einer Welpengruppe, wo möglichst viel ohne Futter gearbeitet wird und ich als Clickertante konnte mir das so gar nicht vorstellen :biggrin: Aber es funktioniert...zumindest noch. Wir loben sehr sehr viel verbal und mit dem Spiel bei uns. Das klappt viel besser, als ich erwartet habe :zwinker:
Allerdings haben wir auch nur einen Nordischen in unserer Gruppe und der wird wohl leider nie "arbeiten" dürfen.

Also einfach mal ohne Vorbehalte angucken gehen, vielleicht passt es ja doch. Und wenn doch nicht, hat es ja noch viele andere Welpengruppen.

Gruss Wendy

Schneeflocken

Sportdoggie

Beiträge: 1 416

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 3. August 2017, 10:03

Allerdings haben wir auch nur einen Nordischen in unserer Gruppe und der wird wohl leider nie "arbeiten" dürfen.

Wie meinst du das?

Verbringe nicht so viel Zeit mit der Suche nach einem Hindernis.
Es könnte sein, dass keines da ist.