Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Husky92

Sportdoggie

  • »Husky92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 896

Doggie(s): 18; Yukon, Balto, Devaki, Navajo, Dakota, Sibiria; Ananda und Huyana ;Spirit und Halona; Snow, Anuk und Kamik; Kira und Polar; Kenai; Quebec

Wohnort: 930 81 Glommersträsk

Beruf: Musherin

  • Nachricht senden

1

Freitag, 4. August 2017, 12:23

Schmerzmittel bei alterentsprechenden Gelenksschmerzen

Hallo zusammen
Hier in Schweden verordnet man am meisten Metacam. Nun auch bei Quebec. Quebec ist 15,5 Jahre alt. Sie hat so 1 Tag in der Woche wo sie kaum laufen will, da sie Schmerzen hat in den Gelenken. Nun meine Frage, was bekommen eure Senioren bei solchen Schmerzen? Auch Metacam, oder gibt es da ein besseres Schmerzmittel?

Aika

Schnupperdoggie

Beiträge: 147

Doggie(s): Morelka, geb. ca. 2004, KH Chihuahua wildfarben

Wohnort: Oberdorf BL

Beruf: Informatik Logistik

  • Nachricht senden

2

Freitag, 4. August 2017, 13:35

Da Metacam Probleme auslösen kann im Magen, gebe ich seit kurzem meiner alten Hündin Cimalgex. Das verträgt sie viel besser als vorher Rimadyl. Von Rimadyl kriegte sie Magenbrennen, Metacam habe ich ihr nie gegeben, da meine TÄ das nicht gerne verschreibt.
Cimalgex ist noch rel. neu und vielleicht noch nicht so bekannt wie die andern Medikamente, aber ich bin froh, dass ich diese Alternative habe.
:smile: Liebe Grüsse von Fränzi und der Schweine-Bande

Schneeflocken

Sportdoggie

Beiträge: 1 416

  • Nachricht senden

3

Freitag, 4. August 2017, 13:45

Gandalf (12) gebe ich zeitweise Canidryl, aber mit Magenschoner. Würde ich grade bei älteren Hunden, die regelmässig Schmerzmedis kriegen, immer mit Magenschoner geben. Bei ihm sind die Schmerzen aber noch nicht sooo ausgeprägt. Er kriegt Canidryl nur bei Bedarf.

James kriegt wegen seinem Gelenk (Knorpel kaputt) täglich Previcox, da dies offenbar spezifisch für Gelenkprobleme / -schmerzen ist, sagt der TA.

Alles Gute für Quebec, was für ein stolzes Alter! :0herzsm0:

Verbringe nicht so viel Zeit mit der Suche nach einem Hindernis.
Es könnte sein, dass keines da ist.

Bello

Schnupperdoggie

Beiträge: 890

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. August 2017, 14:41

Da Metacam Probleme auslösen kann im Magen, gebe ich seit kurzem meiner alten Hündin Cimalgex. Das verträgt sie viel besser als vorher Rimadyl. Von Rimadyl kriegte sie Magenbrennen, Metacam habe ich ihr nie gegeben, da meine TÄ das nicht gerne verschreibt.
Cimalgex ist noch rel. neu und vielleicht noch nicht so bekannt wie die andern Medikamente, aber ich bin froh, dass ich diese Alternative habe.


Cimalgex wurde von unserer Hündin auch immer gut vertragen. Aber *neu* ist es definitiv nicht. Die Seevogelpraxis verschrieb uns das schon vor Jahren. Wieso viele TÄ immer noch so standhaft Rimadyl geben, weiss ich auch nicht.
Aber Cimalgex sei speziell bei Rückenproblemen und Bewegungsapparat gut, sagten die mir damals. Geholfen hat es super.
Liebe Grüsse Isa

hasch-key

Sportdoggie

Beiträge: 1 626

  • Nachricht senden

5

Freitag, 4. August 2017, 15:34

Onsior ;) .
Falls das nicht hilft Arthridog.

Lia

Sportdoggie

Beiträge: 1 457

  • Nachricht senden

6

Freitag, 4. August 2017, 15:37

Cimalgex habe ich jeweils 20 Minuten vor dem Fressen gegeben. So hatte es eine bessere Wirkung. Manche sprechen gut auf Arthri-dog an.

sürmel

Schnupperdoggie

Beiträge: 17

Doggie(s): Field Spaniel 22 Monate alt

Wohnort: oberer Zürichsee

Beruf: nicht mehr berufstätig

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. August 2017, 08:56

Meinem Senior (Labrador) gab ich morgens und abends jeweils 2 Tabletten Traumeel und Cartilago und bei Bedarf 3 x 3 Globuli Rhus tox. D12. Mit diesen homöopathischen Arzneimittel konnte er mehr oder weniger (je nach Wetterlage) schmerzfrei leben. Zur Chemie würde ich erst greifen wenn nichts anderes mehr hilft. Aus einem Senior wird eben kein "spring ins Feld" mehr werden.

Caro&Benji

Alphadoggie

Beiträge: 3 342

Doggie(s): Border Collie-/Schäfer-Mix Benji

Wohnort: ZH Unterland

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. August 2017, 11:21

Benji bekommt seit Neustem Gabapentin-Kapsel gegen Rücken-/Gelenkschmerzen, die sind magenschonend. Wenn es sehr schlecht geht, noch Carprox, aber das ist so ungefähr das Gleiche wie Rimadyl.

Alles Gute für Quebec. :)
"It's the detours that make us who we really are." - Sheryl Crow

hasch-key

Sportdoggie

Beiträge: 1 626

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 9. August 2017, 11:33

Gabapentin (Neurontin) ist weniger ein Arthrosemittel sondern mehr gegen "Nervenschmerzen", also klassisch Bandscheibenproblematik/ Cauda Equina etc. ;)
Macht manche Hunde einfach sehr müde.