Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

vierbeiner

Alphadoggie

  • »vierbeiner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 100

Doggie(s): Eurasier x Wolfsspitz Jg 2007 Ihr Sohn Jg 2010 Eurasier Aiko 2014

Wohnort: Nähe Kirchberg BE

Beruf: Truckerin

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. August 2017, 03:08

Magendrehung bei 3 1/2 Jg. Hund

Bei Vollmond Schlafe ich meistens sehr Schlecht. Diesmal, zum Glück. Hörte ein Hund Würgen und unruhig Umherlaufen. Also liess ich die Hunde in den Garten um sich zu Erleichtern. Aiko kam dann nicht mehr zurück und ich ging in Suchen. Was ich sah gefiel mir garnicht. Meine Klinik Angerufen, Kein Dienst. Ok. Neue Klinik die immer Werbung macht. Der meinte das er nicht glaube das Aiko eine Magendrehung hätte und ich zu weit weg Wohnen würde. Empfahl mir dann eine andere. Also Versuch Nr. 3. Auch hier zuerst Ablehnung und Diskussion Bezüglich Zahlung.
Meine Vermutung war wieder Prostata oder eben Magendrehung. Sie war dann bereit Uns zu Empfangen. Zum Glück. War eine Drehung welche zum Glück Früh Erkannt und Operiert wurde. Aiko bleibt bis Morgen Nachmittag in der Klinik. Danach sehen Wir weiter. Werde ihn wohl meinem Partner bringen da es dort einen Lift hat.

Snowdog

Schnupperdoggie

Beiträge: 362

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. August 2017, 06:02

Oje zum Glück hast du sofort reagiert! Gute Besserung dem Buben :gutebesserung:

Crispy

Sportdoggie

Beiträge: 1 572

Doggie(s): Breeze (*2010) Australian Shepherd Hündin

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. August 2017, 07:20

Gute Besserung...was für ein Horror :-(

Aber warum gab es denn Diskussionen wegen der Bezahlung?

perrolina

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 015

Doggie(s): Amiga, Spanischer Wasserhund, Jg. 2008

Wohnort: Zürcher Furttal

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. August 2017, 07:28

Zum Glück, hast du das so schnell erkannt und dein Hund konnte rechtzeitig operiert werden. Gute Besserung dem Patienten!

Aber warum gab es denn Diskussionen wegen der Bezahlung?


Tierkliniken verlangen in solchen Fällen (Notfall, Neukunde) meistens Barzahlung mit einer Vorauszahlung - ich nehme an, deswegen...
Liebe Grüsse Nicole

Vaku

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 481

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. August 2017, 08:24

Oh, nein! Gute Besserung!
Gut das du es so früh erkannt hast.

Ich wäre glaube ich durchgedreht, wenn ich mit den Notfallstationen hier hätte diskutieren müssen ob ich komme oder nicht.
(Hier ist man zum Glück eher der Meinung einmal zu viel kommen, als zu wenig - ist ja mein Geld ;) )

betti86

Sportdoggie

Beiträge: 1 360

Doggie(s): Kira und June

Wohnort: Niedergösgen

Beruf: LMT, Büro...

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. August 2017, 08:49

Jesses smilie_sh_019

zum glück hast dus gemerkt und grad gehandelt...
gute besserung deinem Aiko!
das ist ja horror... :schreck:
Kira, 20.01.2003, Border Mix
June, 19.01.2012, Border Collie

,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Bello

Schnupperdoggie

Beiträge: 890

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. August 2017, 09:13

Wünsche auch gute Besserung. :blume3:

Das ist der Albtraum jeden HH s :Emutionen15:

:1daum-drück: dass alles schnell wieder gut kommt.
Liebe Grüsse Isa

Caro&Benji

Alphadoggie

Beiträge: 3 347

Doggie(s): Border Collie-/Schäfer-Mix Benji

Wohnort: ZH Unterland

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 8. August 2017, 09:18

Whoa, das ist wirklich ein Albtraum. :(

Super wie du reagiert hast und gute Besserung! :good:
"It's the detours that make us who we really are." - Sheryl Crow

Tabasco

Sportdoggie

Beiträge: 1 891

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 8. August 2017, 09:36

Gute Besserung!

Namara

Alphadoggie

Beiträge: 3 044

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 8. August 2017, 09:55

Zum grossen Glück bist Du hartnäckig geblieben und hast alles versucht um Aiko die zustehende Behandlung und Not-OP zu ermöglichen.

Ein Horror diese Magendrehung. Wir hatten es leider auch erleben müssen.

Gute Besserung und hoffentlich nie wieder. :good: :good:
Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

Darcyschatzi

Schnupperdoggie

Beiträge: 138

Doggie(s): Darcy, Shiba-Schäferhund-Strassenmix

Wohnort: Fällanden

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. August 2017, 09:59

Gute Besserung :brav0:
Ist eine Magendrehung nicht extrem ungewöhnlich in dem Alter?
"Man kriegt nicht den Hund den man will, sondern den den man braucht"

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 092

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. August 2017, 11:10

Was für ein Schrecken! Zum Glück hast du das so schnell erkannt und ist es nochmal glimpflich ausgegangen. Ich hätte glaubs gar nicht mehr gross rumtelefoniert, sondern den Hund sofort ins Auto gepackt und wäre in den Notfall hier in der Klinik gefahren (die zum Glück nur 10 Minuten weg ist).

Meine absolute Horrovorstellung ist ja, dass das mal passiert, wenn wir in Südfrankreich in den Ferien sind..

Ich wünsche dem Patienten jedenfalls gute Erholung und dir schnelle Beruhigung von dem Schrecken! Wurde der Magen jetzt an der Bauchwand festgenäht, damit das nicht mehr passieren kann?
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 345

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 8. August 2017, 11:15

Meine absolute Horrovorstellung ist ja, dass das mal passiert, wenn wir in Südfrankreich in den Ferien sind..


Auch da gibt es 24 Std. Notfalldienst!

Namara

Alphadoggie

Beiträge: 3 044

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 8. August 2017, 11:32

Wurde der Magen jetzt an der Bauchwand festgenäht, damit das nicht mehr passieren kann?
Sollte eigentlich üblich sein. Der Mutter meines damaligen Rüden der eine Magendrehung erlitt nützte es nicht lange. Sie bekam nochmals eine Magendrehung. Also eine Garantie scheint es nicht zu sein.
Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 092

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 8. August 2017, 11:32

Auch da gibt es 24 Std. Notfalldienst!


Ja, da bin ich absolut sicher ;) Ich hab nur bis jetzt kaum rausgefunden, wo. Und wir wohnen da recht abseits.. bei einer Magendrehung muss das halt schnell gehen, denke, das wäre ein Problem.

Abgesehen davon war meine Schwester mit ihrem Mudi da einmal beim Tierarzt, um einen abgerissenen Pfotenballen zu nähen.. das war der blanke Horror. Er wollte zuerst ohne Anästhesie operieren, worauf meine Schwester meinte, dass das bei dem Hund nicht geht (zu zappelig). Er gab Nyell dann ein Anästhetikum, das bei uns eigentlich nicht mehr oder nur noch für Grosstiere eingesetzt wird, weil es bei kleineren Tieren kaum richtig zu dosieren ist. Sie hatte beim Aufwachen Panikattacken, hat sich mit Durchfall und Urin vollgesuddelt und torkelte nachher noch leicht während 2 Tagen. Mal abgesehen davon, dass keine Assistenz da war, meine Schwester assistierte dem TA (Hund halten, Dinge reichen etc.) - das war für sie jetzt kein Thema, aber andere Leute wären da wohl heikler.

Klar kann man sagen, wir sind verwöhnt in der Schweiz und in anderen Ländern läufts halt so, aber rosig find ichs nicht, und seither möchte ich mich eigentlich nicht auf die TÄ da verlassen müssen ;)
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 345

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 8. August 2017, 12:16

Also ich weiß ja nicht, wo ihr wohnt aber bei uns gibt es an jeder Ecke eine Tierklinik, sowie Spezialisten. Diese arbeiten genauso gut wie in der Schweiz.

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 082

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 8. August 2017, 13:38

Gute Besserung an Aiko :brav0: :nicken: hoffe er erholt sich davon und darf bald heim... Und das bei einem so jungen Hund :( hoffe es kommt dann auch nie wieder.



Ich musste zum Glück noch nie diskutieren wegen zahlen :nönö: . Beim Verdacht bei Diuni (wo sie schlussendlich ,,nur,,, eine Überladung hatte) hätte ich aber 1 Std. warten müssen, was mir zu lange war weil ich eben Verdacht auf Magendrehung hatte. Also rief ich Nr. 2 an und dort konnte ich sofort hin. Wir hatten da aber Glück.

Aber das ich wegem Geld hätte schauen müssen, nein... noch nie. Ich würde glaub ausflippen. Klar, viele zahlen heute nicht mehr gut, darum tun sie auch immer mehr so kompliziert. Eigentlich verständlich aber ich finde man muss unterscheiden ob es wirklich ein Notfall ist oder nicht. Ein Notfall sollte immer behandelt werden, man kann doch ein Tier nicht verrecken lassen. :S

Ich habe meine 2-3 Orte wo ich immer hingehen kann (die eine ist nur gut 5min. entfernt), wenn ich aber was habe, dann schaue ich das ich dann die Rechnung auch bezahle damit man nächstes Mal eben kein Ärger hat. Früher hatte ich noch immer paar 100er Zuhause für solche Fälle, immerhin so eine Anzahlung. Aber heute nicht mehr weil ich weiss es klappt immer. :good:

perrolina

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 015

Doggie(s): Amiga, Spanischer Wasserhund, Jg. 2008

Wohnort: Zürcher Furttal

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 8. August 2017, 14:12

Ja, man kann ja heute auch fast überall mit der EC-Karte bezahlen oder aber mit einer Kreditkarte - da hat man ja dann die Möglichkeit, in Raten abzuzahlen.
Liebe Grüsse Nicole

ambady

Sportdoggie

Beiträge: 1 267

Wohnort: Winterthur

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 8. August 2017, 14:32

oh schrecklich, gut hast Du's so schnell gemerkt.

Guete Besserung dem Patienten.
Jacqueline + Merlin

Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 889

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 8. August 2017, 18:00

Oh nein, gut hast du so schnell gehandelt!
Und auch dem Hundi
:gutebesserung:
Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens: