Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

catba

Alphadoggie

  • »catba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 638

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. August 2017, 18:53

Dix Werdegang...

für die, die es interessiert, eröffne ich ein neues Thema, weil Sch...abgeschlossen ist und so auch alle wieder mitlesen können...
der Stand heute ist schon sehr zufrieden stellend :good: Dix hat ihr Lächeln wieder, orientiert sich sehr gut an mir und läuft auch meisstens im Radius von ca 5 Meter um mich herum (nicht mehr immer hinter mir :spass: )...bei unübersichtlichen Wegen /Kreuzungen kommt Dix unaufgefordert hinter mich und wenn sie das mal nicht tut, erinnere ich sie daran ;) bei Hundebegegnungen nehme ich sie immer an die Leine und gebe ihr den nötigen Schutz, damit kein fremder Hund zu ihr hin geht...mein Notfall Signal "Platz", klappt schon prima und ich übe es täglich auf den Spaziergängen, damit es auch sattelfest ist...
jetzt habe ich mir überlegt, dass ich mit Dix 1x in der Woche einen Hundekurs besuchen möchte, wo wir zusammen etwas erarbeiten können...Fährten, Dummy mach ich schon mit ihr und Obedience, BH ist mir zu pingelig ;) ...ich dachte da so an eine gute Mischung zwischen Erziehung und Fund, wie z.B. "Spass und Sport"...hat jemand noch eine andere Idee oder könnte mir eine Hundeschule empfehlen? (Raum Luzern, Aarau, Solothurn)

lieben Dank

Disney92

Schnupperdoggie

Beiträge: 487

Doggie(s): Sheltierüden Disney & Ayden

Wohnort: Hergiswil NW

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. August 2017, 18:58

Schön habt ihr euch gefunden und klappt es so gut :good:
Bin gespannt wenn ihr Samstag auch kommt, "kenne" sie ja noch von früher.

Dogscool in Sins kenne ich vom Hören sagen und soll gut sein. Da gibt es eine Plauschhundegruppe. Vielleicht wäre ein Nadac Kurs etwas für euch? Oder longieren?

catba

Alphadoggie

  • »catba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 638

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. August 2017, 22:20

Bin gespannt wenn ihr Samstag auch kommt, "kenne" sie ja noch von früher.

noch nicht ganz sicher ob wir kommen, aber wir sehen es dann (13.00h ist etwas knapp)

NADAC, Longieren eher nicht, möchte Dix unter Kontrolle behalten (Ausflüge zu andern Hunden vermeiden ;) )

Vaku

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 473

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. August 2017, 22:30

:spass: Schön, das du jetzt deinen Weg mit Dix gehst.
Mit HuSchu kann ich dir leider nicht helfen. Aber hättest du vielleicht Lust nicht sowas wie Military mit Dix zu machen? Das ist ja sehr Abwechslungsreich und Dix kann dir zeigen, was sie alles kann ;)

catba

Alphadoggie

  • »catba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 638

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. August 2017, 22:32

das ist noch etwas zuviel Rummel für sie ;)

Disney92

Schnupperdoggie

Beiträge: 487

Doggie(s): Sheltierüden Disney & Ayden

Wohnort: Hergiswil NW

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. August 2017, 07:44

Wie alt ist Dix nochmal?
Hast du dir auch schon überlegt mit ihr Agility zu machen?

(Wegen Samstag kannst du spontan Bescheid geben, Bailey kommt sicher mit und ein junger Mali)

betti86

Sportdoggie

Beiträge: 1 360

Doggie(s): Kira und June

Wohnort: Niedergösgen

Beruf: LMT, Büro...

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. August 2017, 08:39

Zitat

das ist noch etwas zuviel Rummel für sie ;)


ev. ein Kleines Military, ich glaube es würde euch gut tun... June hatte ja extrem mühe und ich bin
extra immer wider gegangen.
schlimm war es immer, als die posten Leute auf uns zukamen und uns ansprachen... :peinlich:
June hatte ja eher Probleme mit menschen ;)
oder einfach mal in die Stadt und auf eine Bank sitzen...

am 20.08 wäre das Military Niederbipp ^^
Kira, 20.01.2003, Border Mix
June, 19.01.2012, Border Collie

,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

catba

Alphadoggie

  • »catba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 638

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. August 2017, 08:49

im Agility wurde sie bei der alten Besitzerin mit zuviel Druck aufgebaut...sie kann alle Geräte, aber zeigt deutlich, dass es ihr nicht gefällt, denn sie läuft ganz langsam und will nichts falsch machen...ausserdem möchte ich lieber in einer Gruppe arbeiten, wo ruhige Abläufe sind, weil wenn zuviel action ist (wie eben im Agility), hat sie mehr mühe...der zweite Grund ist, dass ich eher in Richtung Erziehung arbeiten möchte...
Dix wird 6 jährig

Crispy

Sportdoggie

Beiträge: 1 570

Doggie(s): Breeze (*2010) Australian Shepherd Hündin

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. August 2017, 09:19

Kennst Du Crossdogging ? Vielleicht wäre auch das etwas für Euch. Ich kenne mich allerdings nicht in Eurer Gegend aus und weiss nicht, wer es anbietet. Aber es hat eigentlich von allen Sportarten etwas dabei und ich finde es noch sehr abwechslungsreich und dadurch auch spannend.

Spass Sport Anbieter findest du hier:
www.polydog.ch

Vielleicht wäre auch Treibball etwas? Oder Rally Obedience? Es gibt ja noch sooooo viele Hundesport Sparten. JAD Dogs ist nichts?

Gruss Wendy

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. August 2017, 09:32

Das Hundewerk in Däniken bittet auch Erziehungskurse an. Dort werden diverse Sachen geübt, auch spielerisch. Ab und zu wird longiert oder etwas muss gesucht werden. Daneben bieten sie auch die Wundertüte an. Da wird dann ein wirkliches Misch-Masch an verschiedenen Übungen und Sportarten. Dort gehen sie auch sehr individuell auf den Hund ein und könnten dich vielleicht auch in eine Gruppe einteilen, wo die Hunde zu Dix passen.
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 086

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. August 2017, 11:01

Grundsätzlich empfehle ich das Hundewerk auch immer gern. Ich denke aber, dass du dich mit der Trainingsphilosophie nicht 100% anfreunden wirst (kein Druck, absolut nichts aversiv). Die Trainerin ist halt auch ein sehr sanfter Mensch, womit "härtere" Leute tw nicht so klar kommen. Wenn du ins Hundewerk gehst, würde ich schauen, dass du zu Karin Hengartner kommst, so vom Typ Mensch her hab ich das Gefühl, ihr könntet noch "geigen", sie kommt ursprünglich aus der klassischen "Hündelerszene".

Beim Hundewerk denke ich könnte für euch ein Alltagstraining passen (habe ich auch vor mit Nyell zu besuchen, wenn sie "mir" gehört, wenn meine Schwester nächstes Jahr auf Reisen ist), oder evtl die "gelber Hunde auf Tour" Stunden. Oder die Wundertüte.

(Nur zum Klarstellen: Ich finde Myria, die Inhaberhin der Schule, eine sehr sehr tolle, fähige Trainerin und mag sie menschlich auch sehr gern. Ohne sie wären Mairin und ich nicht das Team, das wir sind, und ich hätte nicht dieses Verständnis von Hundeerziehung/training. Ich verstehe aber, dass es Leute gibt, die mit ihrer sehr sanften Art (auch mit Menschen) nicht so können.)

Sehr toll finde ich auch Sibylle Aschwanden von Focus Canis, sie ist in Winznau bei Olten. Sie hat einen wissenschaftlichten Background (studierte Verhaltensbiologin) und tolle Aus- und Weiterbildungen (höhere Stufe Certodog, Cumcane). Sie ist im "Trainieren statt Dominieren" Netzwerk, das nach diesen Grundsätzen trainiert: https://www.trainieren-statt-dominieren.de/definition

Sie macht abwechslungsreiche Stunden mit fundierten Inputs zu verschiedenen Themen. Passen könnte sicher Alltagstraining (Familienhund), Lernspaziergänge, sie mach auch so kurze 4-Lektionen-Inputs zu bestimmten Themen (interessant für euch vielleicht Do as I do). Sicher auch spannend das Therapeutische Begegnungstraining nach Grisha Stewarts BAT 2.0 Methode.

Sie ist vom Charakter her sicher etwas "bodenständiger" als Myria. Vom Trainingsansatz sind die beiden eigentlich gleich, nur menschlich sind sie verschieden, aber das spielt halt auch eine sehr grosse Rolle. Ich denke, man kann eine Methode von einem Trainer, mit dems passt, halt annehmen, und würde die gleiche Methode bei einem Trainer, der einem menschlich nicht so liegt, doof finden (nicht zuletzt ja auch Schl.'s Ding, er ist halt menschlich sympathisch).

Bewusst sein muss dir, dass diese beiden Trainerinnen nicht aversiv arbeiten, keinen Druck machen und der Hund nicht "müssen" muss. Komplett anders als Schl. Frag dich, ob du damit leben und das auch wirklich längere Zeit durchziehen kannst. Ich denke, euch bringt ein "reinschauen" bei einem wieder anderen Trainer mit einer komplett anderen Trainingsphilosophie nichts, wenn du nach paar Wochen findest, dass es nicht passt und wieder was ganz anderes machst.

Aber empfehlen kann ich dir jedenfalls diese beiden Schulen wärmstens. Nicht zuletzt wurde mit Nyell mit Input dieser beiden Trainerinnen eine (für ihre Verhältnisse) angenehmen Zeitgenossin, die entspannt andere Hunde kreuzen kann, zu mehr Ruhe auf dem Spaziergang gefunden hat und generell etwas Sicherheit gewonnen hat (schwierig ist sie immer noch, liegt aber am Hund, nicht an den Trainerin - wir akzeptieren sie so, wie sie ist und gestalten halt schwierige Situationen entsprechen (anleinen, belohnen, ggf. ablenken).
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

catba

Alphadoggie

  • »catba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 638

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. August 2017, 18:31

danke euch für die Vorschläge :super:

@Crispy...action Sportarten fallen vorerst mal weg, denn das Zuschauen, wenn andere Hunde an der Reihe sind (springen), ist noch zuviel für Dix...

@Sara...Hundeschule Däniken kenne ich bereits vom Trailen mit Ghiro, stimmt, die haben ein grosses Angebot

@Anne...danke für dein Erfahrungsbericht...Therapeutische Hundebegegnungen wäre eine Idee, auch das Do as I do finde ich cool (mal für den Anfang) Sibylle Aschwanden hat ein sehr interessantes, vielseitiges Angebot :good:

Crispy

Sportdoggie

Beiträge: 1 570

Doggie(s): Breeze (*2010) Australian Shepherd Hündin

  • Nachricht senden

13

Freitag, 11. August 2017, 09:17

Also beim Rally Obedience haste keine Action wirklich. Ausser vielleicht mal einen einzigen Sprung bei 20 Schildern (und das auch erst dann in den höheren Klassen). Beim Spass Sport haste halt zwischendurch auch mal Action, wenn die anderen Hunde ihr Spielzeug suchen und zurückbringen müssen etc. Aber nicht vergleichbar mit Agility.

Du findest sicher etwas passendes für Euch...

batina

Streunerdoggie

Beiträge: 128

  • Nachricht senden

14

Freitag, 11. August 2017, 12:57

Wiso Trailst Du nicht mit Dixi? Sie wird nicht direkt mit anderen Hunden konfrontiert und es stärkt die Bindung.

catba

Alphadoggie

  • »catba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 638

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

15

Freitag, 11. August 2017, 18:13

vielleicht später...da der Hund doch sehr lange im Auto verbringt, ist es nicht ideal, denn Dix ist nicht gerne alleine im Auto ;)

batina

Streunerdoggie

Beiträge: 128

  • Nachricht senden

16

Freitag, 11. August 2017, 19:42

Ok, auch mit Giro nicht?

catba

Alphadoggie

  • »catba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 638

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

17

Freitag, 11. August 2017, 21:17

Ok, auch mit Giro nicht?

Ghiro hat im letzten Jahr ein Schritt in Richtung "älter werden" gemacht (er ist 11,5jährig) und ihm reicht das Privat Programm von Frauchen ;) (Dummy, Fährten, Trüffeln, Suchübungen, Fun)

Sisco

Schnupperdoggie

Beiträge: 206

Doggie(s): Sisco (Border Collie-Mix, 2002), Miro (Mudi, 2010)

Wohnort: Aargau

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 13. August 2017, 10:03

Schau dir einmal das Programm von http://www.hundeschule-reussweid.ch/ an. Esther hat ein tolles vielseitiges Programm. Sie kann ich petsönlich sehr empfehlen und zudem kennt sie den Mudi.

catba

Alphadoggie

  • »catba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 638

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 13. August 2017, 13:56

vielen Dank für den Tip :good:

catba

Alphadoggie

  • »catba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 638

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

20

Montag, 14. August 2017, 19:25

läck, ich bin mindestens 2-3 cm gewachsen heute (stolz)...eine zeitlang lief heute Nachmittag ein Hundehalter mit 2 Hunden hinter uns und 1 Hundehalter mit 1 Hund vor uns, beide auf Abstand von ca 50 Meter...wir haben uns von einem Seitenwegli in eine solche Position gebracht...Dix hat zuerst die hinteren Hunde gesehen und ich zischte gleichzeitig mit ihrem Blick...danach hat sie den vorderen Hund gesehen und ich zischte nochmals...was passiert, Dix nahm jedesmal Blickkontakt auf, ich sagte, es sei alles okay und das Mudi Tier lief ruhig neben mir weiter :good:
weiter vorne kam eine Stelle zum Baden, doch es war bereits ein anderer Hund da, der aber mit dem Hundeführer am Ufer relaxte...ich fragte kurz, ob es okay ist, wenn meine beiden kurz baden...kein Problem...Dix fand es zwar komisch zu schwimmen, wenn da noch ein anderer Hund war, aber ich stieg mit ins Wasser und warf den Ball hinaus...dann hat sie den Hund schnell vergessen und schwamm los...nach x mal, war dann sogar beim Aussteigen der fremde Hund uninteressant :good:
noch weiter vorne begegneten wir drei grossen Hunden (an der Leine) und jeder stellte sich auf eine andere Seite des Weges...na bravo, dachte ich, aber ich sah es als Herausforderung...wir liefen also mitten durch, Ghiro im Fuss und Dix dazwischen an der Leine...alles blieb ohne Kommentar und ich war mächtig stolz :spass:
Es hat sich einiges getan und wenn ich das richtig einordnen kann, dann ist es genau von dem Zeitpunkt an, als ich Sch...abgebrochen habe...Ich bin einfach lockerer und muss nicht nach seinem Schema arbeiten

mein kleiner Clown :d

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »catba« (14. August 2017, 21:06)