Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 461

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. August 2017, 15:17

Hütiplatz am Wochenende

Hallo zusammen

Ab und zu (nicht häufig, vielleicht alle zwei Monate mal oder so) kommt es vor, dass mein Freund am Wochenende arbeitet und ich etwas vorhaben, wo ich Yoshi nicht mitnehmen kann (Kurs, Schule, etc.). Unter der Woche kann ich ihn zu seiner Sitterin geben, am Wochenende ist dies jedoch etwas ungünstig, da ich ihn jeweils samstags bringen müsste und erst montags wieder holen kann. Deshalb suche ich einen privaten Sitter, der Yoshi am Wochenende auch einmal nur für ein paar Stunden nehmen könnte.

Aktuell ist es so, dass ich am nächsten Sonntag, 3. September 2017, zu einem Parkdienst eingeteilt bin und Yoshi da nicht mitnehmen kann und mein Freund eben arbeitet.

Vielleicht kennt ihr jemanden, der gerne Hunde hat und sich vielleicht freuen würde, ab und zu einen fröhlichen Spitz-Jungen zu hüten, oder jemand, der bereits einen Hund hat und Lust hätte, einen zweiten zu hüten. Yoshi ist unkompliziert mit anderen Hunden und versteht sich eigentlich mit allen. Er kommuniziert klar, ist aber etwas aufgedreht, was gewisse andere Hunde, meist ältere, nicht ganz so toll finden.

Wenn ihr jemand kennt, oder selber Interesse habt, wäre ich froh um eine Nachricht. Natürlich würde der Hütedienst auch entlöhnt. Vielleicht liesse sich ja sogar ein gegenseitiges Hüten vereinbaren.

Achja: Ich bin in Kölliken, Region Aarau-Zofingen, zu Hause. Bis zu einer halben Stunde Fahrt wäre aber auch möglich.
Liebe Grüsse Sara & Yoshi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sara&Yoshi« (25. August 2017, 15:29)


ava und karin

Wachdoggie

Beiträge: 555

Doggie(s): Parson Russell Terrier Dame Ava Aloisia

Wohnort: Pfaffnau

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. August 2017, 17:07

Wäre es dieses Wochenende gewesen hätt ich ihn sofort genommen "sab1*
:winke: Wir sind nicht etepetete...... wir tun nur immer so!!! :winke:

Amelia

Schnupperdoggie

Beiträge: 27

  • Nachricht senden

3

Freitag, 25. August 2017, 20:07

Ich könnte mir das vorstellen :love: da momentan ein eigener Hund zeitlich einfach nicht möglich ist, fände ich so etwas sehr toll.

Allerdings hab ich ab Mitte September immer bis Samstag mittag Schule und könnte erst ab 13 Uhr. Und dann bin ich nich ca. 40 min von dir weg...also nicht wirklich optimal. Aber wenn sich sonst nichts ergibt, darfst du dich gerne melden. ;)

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 461

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. September 2017, 09:33

Danke für eure Rückmeldungen. Die Hüti-Suche wird wohl jetzt dann ausgeweitet. Dazu eröffne ich dann aber noch einen speziellen Thread.

@ava und karin: Yoshi hätte sich bestimmt sehr gefreut, Ava wieder einmal zu sehen. :smile:

@Amelia: Danke für dein Angebot! 40 Min. sind schon ein bisschen weit, ich behalte dich aber gerne im Hinterkopf :zwinker:
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 461

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. September 2017, 10:17

Privater Tagespflegeplatz

Eigentlich könnte ich ja auch direkt hier anhängen, geht ja ziemlich ums selbe Thema.

Kurz zur Vorgeschichte:
Mein Freund arbeitet im Schichtbetrieb, ich arbeite Vollzeit. Als wir Yoshi zu uns holten, sah es so aus, als dürfte ich den Hund mit zur Arbeit nehmen. Dem war leider nicht so; mein Chef änderte dann doch die Meinung. Seit Yoshi 16 Wochen alt ist, geht er nun regelmässig zu einer Hundesitterin mit Rudelhaltung. Aus diversen Gründen wäre das für mich der ideale Platz. Es zeichnet sich aber ab, dass Yoshi mit den Wechseln innerhalb des Rudels je länger je weniger zurecht kommt. Er kommt einfach nicht mehr runter und der Mehraufwand, der für in betrieben werden muss (in Box anstelle ins Bettchen = kein direkter Wasserzugang, explizite Spielpausen, etc.), bringt leider auch nur einen gewisse Besserung. :noidea:

Dieses Wochenende hatten wir eine Hundetrainerin wegen einem anderen Problem bei uns und wir haben diese Thematik auch direkt angesprochen. Sie hat aus meinen Erzählungen abgeleitet, was ich vermutet hatte: Yoshi wäre wohl glücklicher bei einem Sitter, der ein stabiles Rudel aus einem, vielleicht zwei Hunden hat und noch individueller auf Yoshis Bedürfnisse eingehen kann. :brav0:

Nun stehe ich vor der Problematik, so jemanden zu finden. Perfekt wäre natürlich jemand, der Hausfrau/-mann ist oder von zu Hause arbeitet und sich Zeit für die Hunde nehmen kann. Im Bekanntenkreis haben wir diverse Familien mit Hunden, jedoch passt mir bei allen irgendwas nicht, sei es, dass sich die Hunde nicht verstehen oder wir einfach andere Erziehungsstile haben. Das ganze ist eben auch weitgehend eine Vertrauenssache.

Yoshi ist auch nicht unbedingt der einfachste Hund, da er sehr reizempfänglich ist und schnell mit Stress (sei es positiv oder negativ) reagiert, eher Ruhe anstelle von Action braucht (was oft missverstanden wird - "Mit dem kleinen Wirbelwind muss doch was gemacht werden" - Er wird durchgeflauscht, bis es wieder hochfährt, etc.) und klare Grenzen und Regeln gelten müssen, da er gerne jeden Freiraum ausnutzt. :ohmann: Ansonsten ist er aber ein wirklicher Schatz von Hund. Er versteht sich mit fast allen Hunden gut, kommuniziert klar, hört gut bis sehr gut, ist für jeden Quatsch zu haben, jagt nicht und ist von Grund auf freundlich, sprüht vor Lebensfreude, liebt Menschen und freut sich, wenn er einfach mit dabei sein darf und man sich mit ihm beschäftigt. Aber er ist eben ein Sensibelchen mit eigenem Kopf (und dafür liebe ich ihn ja auch :love: ).

Nun zur eigentlichen Frage: Ich habe in anderen Forumsbeiträge gelesen, dass gewisse von euch auch Hunde sitten (z.Bsp. Lady oder Bluenote, wenn ich mich nicht täusche) oder ihre Hunde zu privaten Sittern geben. Wie seid ihr an eure Sitter/Sitterhunde heran gekommen und welche Kanäle würdet ihr mir empfehlen zu kontaktieren?
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Disney92

Schnupperdoggie

Beiträge: 504

Doggie(s): Sheltierüden Disney & Ayden

Wohnort: Hergiswil NW

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. September 2017, 10:21

Verträgt er sich mit Katzen? Falls er sich mit meinen zweien verstehen würde und ich sie alle zusammen im Auto transportieren könnte, könnten wir sicherlich auch mal im Notfall oder an einem Wochenende einspringen. Wir sind allerdings auch 45min von euch entfernt.

Aktuell bin ich auch etwas am rumhören, weil wir evtl. über Weihnachten/Neujahr ohne Hunde Urlaub machen. Ich habe einige Freunde, welche selber auch Hunde haben oder übers Training solche kennen gelernt. Ich kenne z.B. jemanden in Abtwil (?), welche privat Hunde sittet. Sie hat allerdings ein etwas grösseres Rudel, 5 oder 6 eigene Hunde. Ich finde, sie hat einen tollen Umgang mit den Hunden und wenn du magst kann ich dir ihre Angaben per PN geben.

Snowdog

Schnupperdoggie

Beiträge: 483

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. September 2017, 10:34

Inserate bei Coop/Migros etc. aufhängen?

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 461

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

8

Montag, 11. September 2017, 10:37

Verträgt er sich mit Katzen? Falls er sich mit meinen zweien verstehen würde und ich sie alle zusammen im Auto transportieren könnte, könnten wir sicherlich auch mal im Notfall oder an einem Wochenende einspringen. Wir sind allerdings auch 45min von euch entfernt.

Aktuell bin ich auch etwas am rumhören, weil wir evtl. über Weihnachten/Neujahr ohne Hunde Urlaub machen. Ich habe einige Freunde, welche selber auch Hunde haben oder übers Training solche kennen gelernt. Ich kenne z.B. jemanden in Abtwil (?), welche privat Hunde sittet. Sie hat allerdings ein etwas grösseres Rudel, 5 oder 6 eigene Hunde. Ich finde, sie hat einen tollen Umgang mit den Hunden und wenn du magst kann ich dir ihre Angaben per PN geben.

Danke Disney. Ob er sich mit Katzen versteht, weiss ich nicht. Er kennt sie nicht.

Danke für den Tipp, jedoch ist Abtwil auch wieder etwas weit weg.


Inserate bei Coop/Migros etc. aufhängen?

Habe ich vor. :smile: Danke. Nur weiss ich nicht, wieviel das dann bringt. Aber ein Versuch ist es auf jeden Fall wert :smile:
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 755

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

9

Montag, 11. September 2017, 10:48

Hast du bei euch in der Hundeschule schon nach gefragt?

Wir sind oft an den Wochenenden weg oder haben sonst was los. Zudem habe ich das Gefühl, dass ein dritter Hund schwer von meinen beiden akzeptiert würde.

Evtl. wüsste ich jemanden. Wohnt in unserem Ort und hatte früher immer Hüte Hunde. Wenn du möchtest, frage ich morgen meine Hunde Trainerin.

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 461

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

10

Montag, 11. September 2017, 10:52

Inserate bei Coop/Migros etc. aufhängen?

Hast du bei euch in der Hundeschule schon nach gefragt?

Wir sind oft an den Wochenenden weg oder haben sonst was los. Zudem habe ich das Gefühl, dass ein dritter Hund schwer von meinen beiden akzeptiert würde.

Evtl. wüsste ich jemanden. Wohnt in unserem Ort und hatte früher immer Hüte Hunde. Wenn du möchtest, frage ich morgen meine Hunde Trainerin.

Das wäre natürlich sehr lieb. Es geht mir inzwischen auch weniger ums Wochenende sondern mehr um einen Tagespflegeplatz unter der Woche. Da hat sich der Fokus eben leider etwas verschoben.

Die Hundeschule habe ich eben angefragt.
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


batina

Streunerdoggie

Beiträge: 136

  • Nachricht senden

11

Montag, 11. September 2017, 12:32

Hallo Sara

Wäre es jeden Tag oder nur an bestimmten Tage? Zeitlich von wann bis wann?

Lg, Martina

Bluenote

Admindoggie

Beiträge: 8 156

Doggie(s): *Shirin* Schnauzer-Mix

Wohnort: Kanton ZH

Beruf: Diplomierte Verpeiltheit

  • Nachricht senden

12

Montag, 11. September 2017, 12:59

@ Sara: Shirin kann ich mittlerweile an drei Orte geben. Zu meiner Schwester, die Shirin von klein an kennt und deren Hunde ich auch ab und zu hüte. Dann Gioia hier vom Forum, wir kennen uns privat und durch gemeinsame Spaziergänge hat es sich so ergeben, dass wir uns nun gegenseitig manchmal die Hunde hüten. Der dritte Ort ist nun noch ein Tierheim, in dem ich mal gearbeitet habe und wo Shirin sich für ihre Verhältnisse wohl fühlt.

Also alles Plätze, die sich einfach so ergeben haben oder die mir bekannt waren. Wie ich suchen würde...hmm. Da Shirin eine schwierige Hündin ist, kommt für mich nicht "irgendwer" per Inserat in Frage. Ich glaube, ich würde im bekannten Hündelerkreis rumfragen, ausser ich hätte einen total unkomplizierten Hund, dann würde ich auch Fremde kennenlernen und gucken obs passt.

Meine Ferienhunde sind immer Hunde von Bekannten, die ich sehr gut kenne und wo ich weiss, dass das sicher klappt mit Shirin.

Viel Glück bei der Suche!
And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 461

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

13

Montag, 11. September 2017, 13:37

Hallo Sara

Wäre es jeden Tag oder nur an bestimmten Tage? Zeitlich von wann bis wann?

Lg, Martina

Es ist unterschiedlich. Es gibt Wochen, in denen braucht Yoshi keine externe Betreuung, es gibt aber auch Wochen, wo er von Montag bis Freitag, jeweils von ca. 7.30 Uhr bis 17.00/18.00 Uhr betreut werden müsste. Je nach Arbeitsplan meines Freundes. Durchschnittlich 1-2 Wochen pro Monat.
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 461

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

14

Montag, 11. September 2017, 13:39

Also alles Plätze, die sich einfach so ergeben haben oder die mir bekannt waren. Wie ich suchen würde...hmm. Da Shirin eine schwierige Hündin ist, kommt für mich nicht "irgendwer" per Inserat in Frage. Ich glaube, ich würde im bekannten Hündelerkreis rumfragen, ausser ich hätte einen total unkomplizierten Hund, dann würde ich auch Fremde kennenlernen und gucken obs passt.

Meine Ferienhunde sind immer Hunde von Bekannten, die ich sehr gut kenne und wo ich weiss, dass das sicher klappt mit Shirin.

Viel Glück bei der Suche!

Danke :smile:

Das klingt wirklich toll. Habe jetzt auch einmal meine Hundetrainerin angefragt und werde sicherlich im Coop ein Inserat aufhängen. Yoshi ist ja eigentlich kein schwieriger Hund, man muss nur wissen, wie mit ihm umzugehen ist.
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


batina

Streunerdoggie

Beiträge: 136

  • Nachricht senden

15

Montag, 11. September 2017, 13:55

Weis nicht ob Dir das was bringt:

Mein Mann arbeitet "nur" 60%.
Hat immer Dienstags frei, Mo/Fr arbeitet er von 13.30/ donnerstag frei oder ab 14.00 Uhr. Mittwoch ist bei uns selbst 1 x im Monat recht schwierig.
Wir haben selbst zwei Hunde, einen Mittelspitz und einen Schnauzermix. Wohnen in Schönenwerd, Haus mit Garten.

Wenn es überhaupt in Frage kommt, wäre Yoshi von 13.00( ich arbeite im Soz bereich und bin je nach dem bis 14.30 Uhr zu Hause) bis ca. 18.00 mit den beiden Hunde allein zu Hause?

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 461

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

16

Montag, 11. September 2017, 14:03

Weis nicht ob Dir das was bringt:

Mein Mann arbeitet "nur" 60%.
Hat immer Dienstags frei, Mo/Fr arbeitet er von 13.30/ donnerstag frei oder ab 14.00 Uhr. Mittwoch ist bei uns selbst 1 x im Monat recht schwierig.
Wir haben selbst zwei Hunde, einen Mittelspitz und einen Schnauzermix. Wohnen in Schönenwerd, Haus mit Garten.

Wenn es überhaupt in Frage kommt, wäre Yoshi von 13.00( ich arbeite im Soz bereich und bin je nach dem bis 14.30 Uhr zu Hause) bis ca. 18.00 mit den beiden Hunde allein zu Hause?

Das ist lieb, danke für das Angebot. (PS: Der Mittelspitz ist evtl. Shadow? Wenn ja, "kenn" ich euch aus dem andern Forum :hihi: ).
Das ganze klingt wirklich gut, das einzige Problem ist, dass Yoshi eben gerade mit Trennungsangst/Kontrollverlust zu kämpfen hat (darum war auch die Hundetrainerin überhaupt bei uns). Daher bräuchte er, sicher in den nächsten Monaten, noch Vollzeit Betreuung.
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


batina

Streunerdoggie

Beiträge: 136

  • Nachricht senden

17

Montag, 11. September 2017, 14:18

Ja, genau Shadow.

Wir können leider keine Vollzeitbetreung bieten.
Evtl. weiss ich jemand in Däniken, müsste sie aber zuerst mal fragen, wäre einfach bis nächsten Sommer.

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 461

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

18

Montag, 11. September 2017, 14:29

Ja, genau Shadow.

Wir können leider keine Vollzeitbetreung bieten.
Evtl. weiss ich jemand in Däniken, müsste sie aber zuerst mal fragen, wäre einfach bis nächsten Sommer.

Das klingt super. Sehr gerne :smile:

Vielleicht hättet ihr ja einfach sonst einmal Lust, spazieren zu gehen. :smile: Ich würde sehr gerne einmal sehen, wie Yoshi mit einem anderen Spitz aggiert :zwinker:
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Snowdog

Schnupperdoggie

Beiträge: 483

  • Nachricht senden

19

Montag, 11. September 2017, 16:30

Also ich hüte auch Hunde aber das hat sich einfach so ergeben. 2 hab ich mal beim Spazieren kennen gelernt und es passte einfach (Hündin läuft nun bei mir im Gespann) und dann noch den Hund vom Bruder. Und den Nachbarshund natürlich (normale Nachbarschaftshilfe halt). Aber alle unregelmässig (aber auch Mal 1-mehrere Wochen am Stück) und nicht für Geld (gut von 2en bekomm ich immer Mal wieder etwas, einfach weil sie möchten). Was ich damit sagen möchte, vielleicht einfach Mal ne "Spazierbekanntschaft" fragen ?

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 461

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

20

Montag, 11. September 2017, 16:36


Also ich hüte auch Hunde aber das hat sich einfach so ergeben. 2 hab ich mal beim Spazieren kennen gelernt und es passte einfach (Hündin läuft nun bei mir im Gespann) und dann noch den Hund vom Bruder. Und den Nachbarshund natürlich (normale Nachbarschaftshilfe halt). Aber alle unregelmässig (aber auch Mal 1-mehrere Wochen am Stück) und nicht für Geld (gut von 2en bekomm ich immer Mal wieder etwas, einfach weil sie möchten). Was ich damit sagen möchte, vielleicht einfach Mal ne "Spazierbekanntschaft" fragen ?

Danke für deine Erfahrungen.
Das wäre eine gute Idee, wenn ich den solche Bekanntschaften hätte :kaug: Irgendwie geh ich nur um solche Zeiten spazieren, wo ich niemanden treffe oder wenn, dann nur eine alte Frau mit ihren 5 Papillions :-p
Liebe Grüsse Sara & Yoshi