Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gioia

Admindoggie

  • »gioia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 123

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 1. Oktober 2017, 18:15

Erfahrungen mit Collagile Dog

Hallo zäme

Es gibt ja bereits einen Collagile Thread, der ist allerdings schon ein paar Wochen alt.

Ich wollte hier also fragen, wer Erfahrungen mit Collagile Dog hat? Oder auch mit ähnlichen Produkten, die ähnliche Inhaltsstoffe haben?

Ich gebe es Keo nun seit ca. 2 Wochen und... gestern ist er das erste Mal wieder seit ewiger Zeit aufs Sofa gehüpft! :hihi: Auch habe ich das Gefühl er mag weiter laufen und heute hat er sich auf dem Spaziergang hingelegt und hat sich im Gras gewälzt! Das hat er auch schon ewig nicht mehr gemacht. Ich bin also gespannt.
viele grüsse,
gioia


catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 671

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 1. Oktober 2017, 18:32

schön zu lesen :good:

ich habe es schon im anderen Thread geschrieben, das es wahrscheindlich auf der psychischen Ebene eine schnelle Wirkung zeigt, denn die Gelenke/Knochen selber, können nicht in so kurzer Zeit eine Verbesserung bringen... :gruebel1: ich musste es bei Ghiro leider abrechen, weil er es nicht verträgt (Achtung bei Hunden mit Magen/Darm Geschichten)

Snowdog

Schnupperdoggie

Beiträge: 363

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 1. Oktober 2017, 18:34

Ich lese hier mal mit. Mein ältester ist zwar noch nicht mal ganz 9, aber irgendwann wird er ja doch älter und ich bin froh wenn ich dann schon weiss, was ihm bei allfälligen Beschwerden helfen könnte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Snowdog« (1. Oktober 2017, 19:42)


Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 437

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 1. Oktober 2017, 18:38

meine erfahrungen sind gut. jendayi hinkte, laut tierarzt bizepssehne. 2 wochen cortison brachten nur sehr wenig. collagile hat immerhin erreicht, dass sie nun nicht mehr täglich hinkt, sondern nur noch ab und zu wenn sie etwas wilder war als sonst. ich geb es aber bislang nicht jeden tag, sondern zweimal die woche, könnte also noch erhöhen. und nastassja "sinkt" hinten nicht mehr ein. von dem her: ich denke durchaus, dass es damit zu tun hat. ich geb es auf jeden fall weiter.
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 671

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 1. Oktober 2017, 18:52

schon krass, denn sie empfehlen es täglich zu geben und bei jendayi gibst du es zweimal in der Woche und hast guten Erfolg...ich kann nichts dafür, aber mich macht das stutzig :gruebel1: warum geben denn das die Aerzte nicht, anstatt Chemie?

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 437

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 1. Oktober 2017, 18:56

es kommt sicher auch drauf an, wo das problem beim hund liegt. arthrose ist arthrose zb. und geht auch nicht mit collagile dog weg. aber vielleicht lindert es, vor allem am anfang, die symptome. es ist halt auch nicht grad billig.
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 671

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 1. Oktober 2017, 19:01

ja, eine Linderung kann es bestimmt bringen :nicken:

@gioia...ein ähnliches Produkt wäre noch http://www.dr-philipson.ch/shoptodate/er…autabletten.php
kennt das jemand?

hasch-key

Sportdoggie

Beiträge: 1 633

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. Oktober 2017, 19:11

Ist Collagile nicht einfach für besser geschmierte Gelenke, salopp ausgedrückt? Kann mir schon vorstellen, dass das dann schnell wirkt.

Zum anderen Produkt: ich finde Cosequin DS recht tief dosiert für den Preis. Dann würde ich lieber Dasuqin, Joint Max Triple Strength oder Yumove Advance nehmen.

Tabasco

Sportdoggie

Beiträge: 1 894

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 1. Oktober 2017, 19:19

Ich wollte ja vor ein paar Wochen bei Tabasco damit beginnen. Konnte aber nicht, weil ich so kurz vor meinen Ferien keine Bestellung mit Lieferung vor der Abfahrt machen konnte.
Hätte ich damals doch mit der Gabe begonnen, würde ich jetzt hier schreiben, dass das Mittel wirkt. Ich würde Tabascos in den letzten Wochen verbesserter Zustand fälschlicherweise darauf zurückführen. Dies zeigt mir mal wieder, dass man Heilerfolge gerne auch kritisch betrachten darf.

Bello

Schnupperdoggie

Beiträge: 892

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 1. Oktober 2017, 19:48

Ich bin ein Collagile "Fan". Gebe es meiner 14 jährigen Hündin seit Mai 2017. Sie ist soooooo viel besser zwäg, als vorher, verträgt es absolut gut, obwohl sie früher mit Übersäuerung geplagt war.Nach zweiwöchiger Gabe gem. Beipackzettel bzw. Angabe des Herstellers, gebe ich zwar täglich Collagile, aber nur die halbe Dosis.

Nebst "schmieren" der Gelenke, für was es ja wirbt, dünkt mich Weyla wacher, interessierter undxallgemein fitter. Sie springtwieder auf Mäuerchen (40 cm) hoch und läuft über Baumstämme, alles freiwillig!!!, was sie vorher nie mehr gemacht hat. Ich denke, es ist das Collagile, wenn nicht, wüsste ich nicht, was den enormen Wandel hervor gerufen hätte.

Solange es ihr mit Collagile sooooo gut geht, bin ich happy. (Auch wenn sie mir, weil sie wieder an Tischen etc. hoch stehen kann, wieder begonnen hat, Esswaren zu klauen)

Es muss halt ausprobiert werden, ob es dem jeweilifen Hund guttut oder nicht. Meiner Oma tuts unheimlich gut.Das ist für micht ausschlaggebend :/dank:/
Liebe Grüsse Isa

Lady

Schnupperdoggie

Beiträge: 301

Doggie(s): Lady - Berger des Pyrénées

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. Oktober 2017, 07:45

Lady ist ja "erst" 10 Jahre alt, aber immer noch sehr wild unterwegs. Sie muss einfach immer rennen 8| Im Frühjahr kam es dann immer öfter vor, dass sie beim wilden Rasen über die Wiesen in Löcher trat und danach hinkte ;( Zwar dauerte das Hinken immer nur kurz resp. vor lauter Adrenalin, dass sie ja wieder rennen kann, "vergass" sie die Schmerzen, aber ich fand das nicht gut. Ich gab ihr bereits seit dem Herbst davor Hagebuttenpulver und seit einem Jahr Grünlippmuschelpulver ohne merklichen Erfolg.
So schaute ich im Internet nach unterstützenden Mitteln und landete beim Collagile Dog. Kaufte eine Dose und nach kurzer Zeit hatte ich nicht mehr eine im Trab vor mir her trippelnde oder rennende Lady, nein, sie tänzelte richtiggehend :good: Kein Übertreten mehr in Wiesen, kein Hinken, sie ist wieder topfit :0herzsm0: Das ist jetzt ein halbes Jahr her, das Hagebutten- und Grünlippmuschelpulver bekommt sie nicht mehr, hingegen noch immer täglich einen halben (statt einem ganzen) Messlöffel Collagile Dog.
Liebe Grüsse
Marianne

www.ladys-huetewiese.jimdo.com

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 671

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 10. Oktober 2017, 21:16

nebst dem, dass es Ghiro nicht verträgt, finde ich es auch fragwürdig, da es aus Deutschem Schweineschwarten hergestellt wird...die Schweinemast in Deutschland ist unter aller sau und der Antibiotika-Einsatz wird beschönigt...habe vor kurzem eine Sendung gesehen, gruselig :(

meine THP hat mir nun dieses Mittel für Ghiro empfohlen/getestet und wenn ihr mögt, werde ich nach einiger Zeit berichten, ob sich was getan hat

https://tcm-pferdundhund.com/Beweg-dich-frei_1

Lady

Schnupperdoggie

Beiträge: 301

Doggie(s): Lady - Berger des Pyrénées

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 07:29

die Schweinemast in Deutschland ist unter aller sau und der Antibiotika-Einsatz wird beschönigt...habe vor kurzem eine Sendung gesehen, gruselig
Das ist zwar OT, aber ich gebe dir Recht: was unsere Masttiere anbelangt, so ist das eine Schande, was passiert. Aber machen wir uns nichts vor, das ist nicht nur in Deutschland und bei Schweinen so ;( Was bei Hühnern abgeht, ist kein Deut besser :nönö: Im Gegenteil... Und leider gilt das auch für Pferde und halt auch Kühe resp. Rinder... Und wenn ich auf der Weide die vielen hinkenden Schafe sehe, dann denke ich mir auch meinen Teil... Fische in der Zucht werden ebenfalls mit AB behandelt usw. Darum müssen wir uns da rein gar nichts vormachen, wer Fleisch isst oder Medikamente zu sich nimmt, die aus Fleisch oder Fleischbestandteilen wie Knochen usw. gewonnen werden, muss mit AB-Rückständen rechnen, das ist eine traurige, aber reale Tatsache.
Liebe Grüsse
Marianne

www.ladys-huetewiese.jimdo.com

Der Beitrag von »gioia« (Mittwoch, 11. Oktober 2017, 20:14) wurde aus folgendem Grund vom Autor selbst gelöscht: überflüssig (Mittwoch, 11. Oktober 2017, 21:32).

Der Beitrag von »betti86« (Mittwoch, 11. Oktober 2017, 20:39) wurde aus folgendem Grund vom Benutzer »gioia« gelöscht: überflüssig (Mittwoch, 11. Oktober 2017, 21:32).