Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sina22

Streunerdoggie

  • »sina22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 230

Doggie(s): Moira (2003-2016)Labrador(w)//Yamie (2.12.12)Irish Setter (w)/Nicci,Dalmatiner(m)3.6.17

Wohnort: Laufen BL

  • Nachricht senden

1

Montag, 18. Dezember 2017, 10:03

Tierversicherung

Ich möchte nun doch wieder für 2 hunde eine tierversicherung abschliessen.
Was ich so lese soll animalia und wau-miau gut sein. (Habe eben gesehen, das thema gabs ja schon)

Aber wenn ich das google, kommen mehrere tierversicherungen die animalia heissen eine so mit roter geschwungener schrift, eine mit animal und "ia" in einer anderen farbe (so weiss und grün)

Auch wau-miau kommt in mehreren arten, verschiedene anbieter... welche ist jetzt da gemeint?

(Und warum hat es da komischerweise nirgends telefonnummern? Möchte eigentlich schon kurz meine hunde schildern können und mich beraten lassen....)

Disney92

Schnupperdoggie

Beiträge: 535

Doggie(s): Sheltierüden Disney & Ayden

Wohnort: Hergiswil NW

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. Dezember 2017, 10:38

Epona gibt es auch noch.

Bei einer von den beiden, die du genannt hast, war es (zumindest früher) so, dass die Prämie pro Jahr steigen, also je älter der Hund wird, desto mehr an Prämien bezahlst du. Ebenso schliesst du bei einigen Versicherungen nicht einen Jahres- sondern drei oder fünf Jahresvertrag ab. Also gut das klein geschriebene lesen. Auch kann es sein, dass bei einigen der Selbstbehalt pro Jahr, bei anderen wiederum pro Fall ist.

Ich habe meine Hunde nicht versichern lassen. Im Nachhinein wäre es vielleicht nicht schlecht gewesen, aber vermutlich hätten sie jetzt bei Disney bei weitem nicht alles bezahlt. :noidea:

Huskybespasser

Sportdoggie

Beiträge: 1 693

Doggie(s): Siberian Husky (Byelka, Candy, Anouk), Alaskan Husky (Dyron), Colliemix (Enya)

Wohnort: Zwischen Olten und Oensingen

Beruf: SBB Sklave :)

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. Dezember 2017, 10:54

Bin bei Animalia. 3 Jahres Vertrag und Selbstbehalt pro Hund pro Jahr 500 Franken. Impfungen werden 50 Franken pro Jahr übernommen.
Als Gott begriff, das nur die Besten Schlittenhundesport machen, erschuf er für den Rest Fußball.
Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Musher werden?"-- Die Steine schrien: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug!":kaug:


In Arbeit http://www.huskyranch.ch

Schneeflocken

Sportdoggie

Beiträge: 1 474

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. Dezember 2017, 11:07

Hatte mir das auch überlegt, aber irgendwie rechnet sich das nicht :gruebel1: Obwohl, ich bin ja äusserst schlecht im rechnen...

Aber mit 500 Franken Selbstbehalt zahlt man mtl. doch so rund 30 Franken, oder? Das heisst, jährlich sind das rund 360 Franken. Dann hat man 500 Franken Selbstbehalt, gibt 860 was man eh selber zahlt. Und von den Behandlungskosten zahlt man ja 20% eh selber. Oder habe ich einen Überlegungsfehler? :gruebel1:

Verbringe nicht so viel Zeit mit der Suche nach einem Hindernis.
Es könnte sein, dass keines da ist.

Vaku

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 682

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. Dezember 2017, 11:13

:wacko: Bei uns hätte es sich dieses Jahr schon gelohnt.
Almas TA kosten sind dieses Jahr zw. 2000 - 30000 CHF gewesen (allein die Magenspiegelung hat 1000 CHF gekostet :ohmann: ).
Für "normal" braucht man die Versicherung nicht. Blöd kommt es dann, wenn Hund mal meint einfach kann jeder, dann wirds schnell teuer.


Wir hatten vielleicht dieses Jahr einfach Pesch, aber sobald die Sperrfrist rum ist, gibts hier eine Versicherung. :wall:

Caro&Benji

Alphadoggie

Beiträge: 3 427

Doggie(s): Border Collie-/Schäfer-Mix Benji

Wohnort: ZH Unterland

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. Dezember 2017, 11:13

Ich bin auch bei Animalia und bisher eigentlich gut gefahren damit. Die wurde ja vor einiger Zeit von Vaudoise Versicherungen übernommen, das hat vielleicht ein bisschen für Verwirrung gesorgt. Die Prämien steigen nächstes Jahr um 70 Franken, weil Benji dann das 8. Altersjahr erreicht hat. Ich würde die nächste Versicherung dennoch wohl bei Wau-Miau machen, so wie ich das mitbekommen haben, übernehmen die mehr und man muss sich nicht immer melden, wenn man beim Tierarzt war (falls das immer noch so ist...).
"It's the detours that make us who we really are." - Sheryl Crow

Wuff

Schnupperdoggie

Beiträge: 43

Wohnort: AG

Beruf: Softwär-Heini

  • Nachricht senden

7

Montag, 18. Dezember 2017, 13:11

Hatte mir das auch überlegt, aber irgendwie rechnet sich das nicht :gruebel1: Obwohl, ich bin ja äusserst schlecht im rechnen...

Es kommt halt drauf an, für wen es sich rechnen soll. Unter dem Strich müssen sämtliche Versicherten so viel Prämien einzahlen, dass sämtliche durch die entsprechenden Policen gedeckten Fälle plus anteilmässige Lohnkosten der Versicherungsgesellschaft bezahlt sind. Dass damit jene Versicherten welche unterdurchschnittlich Versicherungsleistungen beziehen die anderen solidarisch stützen und sich für sie die Vericherung "nicht rechnet", ist ja gerade das was Versicherungen ausmacht: sie sollen extrem grosse Belastungen für einzelne Versicherte abschwächen.
Gruss, Markus

Darcyschatzi

Schnupperdoggie

Beiträge: 188

Doggie(s): Darcy, Shiba-Schäferhund-Strassenmix

Wohnort: Fällanden

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. Dezember 2017, 13:31

Ich habe mich für die Wau-Miau von der Europäischen Reiseversicherung entschieden, die übernehmen zB auch Physiotherapie. Darcys AugenOP wurde zwar nicht übernommen (bestand ja leider schon vorher das Problem.....) aber nur schon wenn ich an eine Not OP (Magendrehung, Unfall) denke, ist es mir so wohler.
"Man kriegt nicht den Hund den man will, sondern den den man braucht"

Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 891

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

9

Montag, 18. Dezember 2017, 14:16

Wir sind bei Epona und haben 10%selbstbehalt. Mir war wichtig dass es eine anständige Summe versichert. Eine Versicherung von der ich nur 2000 im Jahr bekomme kann ich mir auch schenken. Soviel hätte ich auch noch auf dem Konto. Wir bekommen 60CHF im Jahr für die Impfung. Da ich sowieso impfe, kommt das einer Prämienreduktion gleich. Und wichtig war mir auch, dass es nicht teurer im Alter wird. Bin bisher sehr zufrieden und bei Yenni hat es sich schon bezahlt gemacht :good:

Schneeflocken

Sportdoggie

Beiträge: 1 474

  • Nachricht senden

10

Montag, 18. Dezember 2017, 15:10

Xanthippe, das hört sich nach einer vernünftigen Lösung an. Schaue ich mir auch gleich mal an, danke für den Tipp.

Verbringe nicht so viel Zeit mit der Suche nach einem Hindernis.
Es könnte sein, dass keines da ist.