Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lara&Aik

Schnupperdoggie

  • »Lara&Aik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Doggie(s): Aik - Deutscher Schäfer, Arbeitslinie

Wohnort: Rheinfelden

Beruf: Fachfrau Sicherheit& Bewachung

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 05:49

Allergiehund unterstützen

Hallo ihr Lieben :)



Mein DSH Aik (15 Monate, unkastrierter Rüde) hat eine relativ schlimme Milbenallergie auf Staub-, Hausstaub und Futtermilben. Nun wurde mir von der Tierärztin an der Türschwelle noch ans Herz gelegt ihn via Futter etwas zu Unterstützen mit Fischöl mit Vitamin E und Zink. Sie sagt aber selber, sie sei keine Futtermittelexpertin und ich solle doch einen Ernährungsexperten fragen bevor sie mir etwas falsches empfiehlt mit der Dosis. Gesagt getan, meine Barfberatung wollte mir da aber auf die schnelle auch keine genaue Aussage machen, weil Vitamin E wohl eher etwas heikel ist. Muss jetzt auf einen Termin warten und Gedult ist aktuell nicht gerade so mein Steckenpferd :wacko: Da hier aber doch einige Experten vor Ort sitzen, wollte ich euch mal Fragen, wie eure Erfahrungen und Tips so sind? Ich werde dem Sicher noch weiter nachgehen, habe aber von euch wirklich schon viele gute Tips erhalten und deshalb auch hier kurz um Inputs und Rat fragen.



Aik wird gebarft. Aber nicht klassisch mit Gemüse und Obst im Futter sondern nur mit rohem Rind- und Lammfleisch. Basis von diesem Konzept ist die Fütterung von unausgewaschenem Pansen von beiden Tieren, der mit Mageninhalt verfüttert wird als "Ersatz" für Gemüse und Obst, wobei es ja eigentlich umgekehrt ist. Die Tiere stammen von einem Metzger, der nicht weit weg wohnt und die Kühe wie die Lämmer kommen aus artgerechter Haltung und werden gut ernährt. Allgemein wurde die Zusammensetzung von Knochen-, Knorpel-, Sehnen-, Innereien-, Pansen-, Muskelfelischanteil etcetcetc genau auf Alter, Aktivitätsgrad und Eigenheiten berechnet und wird immer wider dementsprechend angepasst. Die Blutwerte sind geprüft und alle sehr gut. :super:



Danke für euren Rat!
Erfolg ist kein Glück, sondern nur das Ergebnis von Blut, Schweiss und Tränen. Das Leben zahlt alles mal zurück.

Aik - Mein Seelenhund.

Lady

Schnupperdoggie

Beiträge: 443

Doggie(s): Lady - Berger des Pyrénées

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 07:27

Wenn er einen Zustupf an Vit. E benötigt und du eh roh ernährst, würde ich dir ein gutes 3-6-9 Öl (ist ja Fischöl) empfehlen, dabei musst du darauf achten, dass es eines ist, welches eben MIT der Zugabe von Vit. E ist. Die meisten dieser 369 Öle sind mit Vit. E, zumindest die qualitativ guten, aber nicht alle! So bekommt er, was er braucht, ist aber nicht überdosiert...
Liebe Grüsse
Marianne

www.ladys-huetewiese.jimdo.com

Lara&Aik

Schnupperdoggie

  • »Lara&Aik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Doggie(s): Aik - Deutscher Schäfer, Arbeitslinie

Wohnort: Rheinfelden

Beruf: Fachfrau Sicherheit& Bewachung

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 10:30

Super danke für den Tip Lady. Wie dosierst du das und wie lange fütterst du es zu?
Erfolg ist kein Glück, sondern nur das Ergebnis von Blut, Schweiss und Tränen. Das Leben zahlt alles mal zurück.

Aik - Mein Seelenhund.