Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kira

Alphadoggie

  • »Kira« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 231

Doggie(s): Yaro und Kate, Australian Shepherds

Wohnort: Aargau

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. September 2009, 15:31

Hundesport = Frauensport?

Patricia und ich waren gestern Abend bei einem Agi-Training zuschauen.

Irgendwann sind wir dann darauf gekommen, dass man auf den Trainingsplätzen zu 80-90% Frauen antrifft.

In unserer Obedience-Gruppe haben wir keinen einzigen Mann, früher im Agi war es einer.

Liegt das an den Sparten? Im IPO, VPG etc. sieht man ja wiederum mehrheitlich Männer...

Sind Hundesportarten wie Agility, Obedience und Co. Frauensportarten?
Isabel mit den Aussies Yaro und Kate

Seelenhunde hat sie jemand genannt...
Jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
Die wie Schatten sind und wie die Luft zum atmen.
(Autor unbekannt)

2

Donnerstag, 10. September 2009, 17:05

ich war ja am bvergangenen sonntag am mehrkampf in romanshorn.
es wurde bh1-bh3 angeboten. von den 42 teams waren nur 2 männer mit ihren hunden dabei. der rest waren frauen.

in unseren 2 familienhundegruppen montags gibt es ebenfalls kaum männer.
in den bh-gruppen ist es 50 zu 50, dasselbe gilt bei unserem verein auch fürs ipo.
so wie ich jeweils sehe, ist die mehrzahl im agility ebenfalls frauen.

ich denke schon, dass in den breichen vpg und ipo noch vorwiegend männer sind, immer mehr aber auch frauen dort einsteigen.
obs daran liegt, dass die meisten frauen mehr zeit haben als die männer?

Kira

Alphadoggie

  • »Kira« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 231

Doggie(s): Yaro und Kate, Australian Shepherds

Wohnort: Aargau

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. September 2009, 17:14


obs daran liegt, dass die meisten frauen mehr zeit haben als die männer?


also bei uns zu Hause ist das definitiv nicht so... 8)
Isabel mit den Aussies Yaro und Kate

Seelenhunde hat sie jemand genannt...
Jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
Die wie Schatten sind und wie die Luft zum atmen.
(Autor unbekannt)

nicolai6

Sportdoggie

Beiträge: 246

Doggie(s): +07.05.07 Nikki , Bergamasker(immer noch in meinem Herzen), Jimmy und Ikaro (Mali x Labi x tschech.Wolf)

Wohnort: Zürich

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. September 2009, 18:47

ich war ja am bvergangenen sonntag am mehrkampf in romanshorn.
es wurde bh1-bh3 angeboten.

@shiva: War da nicht dieser "stramme" Richter L.? :d :d

Ja, ich habs seit Jahren auch festgestellt, in jeder Sparte. Ausnahme: Diensthundewesen.

5

Donnerstag, 10. September 2009, 21:34

hmmm, wenn ich da daran denke wie es vor 30 jahren war, da war man als frau direkt ein exot und dann das grosse stauenen das man es mit den vierbeinern besser kann, vor allem ohne schreien und fluchen. da hat sich ja enorm einiges getan.
lg kozie

6

Donnerstag, 10. September 2009, 21:47

@shiva: War da nicht dieser "stramme" Richter L.? :d :d


jep nicolai6, aber er hat bh2+3 gerichtet.
ich hatte einen anderen ;-)

kennst du L. oder warst du schon in r'horn?

Helene

Alphadoggie

Beiträge: 1 217

Doggie(s): Beauci

Wohnort: BE

Beruf: Vergnügen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. September 2009, 23:52

Ich denke, es ist wie bei den Pferden auch:
Dort, wo's was zu gewinnen gibt, sind die Männer.
Dort, wo's einfach für lustig ist, sind die Frauen.
Signaturen sind doof! Solche mit Banner erst recht! Aber wer sie nicht mag, hat sie ja ausgeschaltet...
Also stelle ich für die anderen hier mein Banner hin - klick darauf, dann öffnet sich ein neues Fenster mit meiner genialen und ultivmativ tollen Homepage von globalem Interesse!



8

Freitag, 11. September 2009, 00:30

Ich denke, dass früher, wo noch die "alte Schule" herrschte, eher die Männer im Hundesport anzutreffen waren, seit jedoch die feinere Ausbildungsart Fuss fasst, sind immer mehr Frauen dabei. Sie können sich besser mit dieser Art identifzieren, für den Mann ist das "bibibi, dududu, brrrrrr,..." ( z.b im Agi) nicht so sein Ding! Ich schreibe da mal so grossflächig, was ich eigentlich nicht gerne mach, denn es gibt auch Männer im Agi und Frauen im Schutz. Jedoch ist im Schutz noch etwas das rauhere Klima anzutreffen und dort sind auch noch die meisten Männer! Im IPO mehr als im VPG, im Mondio mehr als im IPO! In den feineren Sparten wie Obedience, Agi, Dogdance... sind mehr Frauen.

9

Freitag, 11. September 2009, 01:07

Ich denke, es ist wie bei den Pferden auch:
Dort, wo's was zu gewinnen gibt, sind die Männer.
Dort, wo's einfach für lustig ist, sind die Frauen.
Nicht nur bei den Pferden und Hunden. Ist doch fast überall so.
Mit dem was (viele) Frauen mit Herz und Liebe für die Freude machen, verdienen (viele) Männer Geld.

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 645

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

10

Freitag, 11. September 2009, 07:20

Was ich bis jetzt beobachtet habe ist so, wie die meisten das hier auch beobachtet haben. Frauen sind wirklich an der Ãœberzahl. Wobei ich am Samstag eine Plauschgruppe führe die 4 Männer und nur 2 Frauen dabei sind :hopser:
Im Jugend und Hund habe ich doch auch schon 4 Jungs von 12 Kids. Also immerhin 1/3 :hihi:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

11

Freitag, 11. September 2009, 08:50

Ich sag nix!!! Ich lass die Frauen quasseln. :hihi: :hihi: :hihi:

nicolai6

Sportdoggie

Beiträge: 246

Doggie(s): +07.05.07 Nikki , Bergamasker(immer noch in meinem Herzen), Jimmy und Ikaro (Mali x Labi x tschech.Wolf)

Wohnort: Zürich

  • Nachricht senden

12

Freitag, 11. September 2009, 10:22

kennst du L. oder warst du schon in r'horn?


Ich hatte ihn mal vor ca. 16 Jahren in Rothenturm an einem MK BH 1. :d :d Ich wollte eigentilch nach Romanshorn, aber bevor Jimmy nicht besser apportiert, erspare ich mir den L. :d :d

Kira

Alphadoggie

  • »Kira« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 231

Doggie(s): Yaro und Kate, Australian Shepherds

Wohnort: Aargau

  • Nachricht senden

13

Freitag, 11. September 2009, 11:03

Ich sag nix!!! Ich lass die Frauen quasseln.


doch rené sag was ;)

Wir Frauen sind ja hier auch in der grossen Ãœberzahl, da wäre es doch sehr spannend, die Meinung eines Mannes zu dem Thema zu hören :)
Isabel mit den Aussies Yaro und Kate

Seelenhunde hat sie jemand genannt...
Jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
Die wie Schatten sind und wie die Luft zum atmen.
(Autor unbekannt)

14

Freitag, 11. September 2009, 11:39

doch rené sag was


Ne ne!!! Ich habe keine Chance gegen ein so grosses (Frauen-) Rudel. :d

:psst: Ihr habt ja ein bisschen Recht

15

Samstag, 12. September 2009, 00:25

doch ausnahmen gibt es überall... wir haben einen mann bei uns in der gruppe, was ich noch schätze :good: es ist mega härzig zu sehen, welche beziehung er zu seinem hund pflegt. er ist immer wieder stolz, wenn er uns seine trick vorführen kann, die er ihm gelernt hat.

Desche

Schnupperdoggie

Beiträge: 42

Wohnort: Densbüren

Beruf: mit Hunden

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 24. September 2014, 12:33

Meine ehrliche Antwort werde ich hier garantiert nicht schreiben. also wenn das alles gut ist was ich auf Hundeplätzen sehe und auch erlebe, nein ...... schnauze tief !!!!! :uebel:

Cudder2011

Sportdoggie

Beiträge: 1 720

Doggie(s): Chewii Mischling, Nemo BBS

Wohnort: Altdorf UR

Beruf: Private Spitex

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 24. September 2014, 12:43

Also mein Schatzi macht mit Chewii jetzt ja auch Hundesport.
Alles andere sind zwar Frauen, aber er hat ja Chewii und Nemo, seine beiden (halben) Kerle
Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.
(Roger Andrew Caras)

Joline86

unregistriert

18

Mittwoch, 24. September 2014, 13:42

Desche: Teil dich mit! Nimmt mich Wunder, was du erlebt hast bzw. meinst...

Ich gehe zurzeit vorübergehend in eine Familienhundegruppe, da sinds 7 Frauen und 2 Männer. Und auch in den anderen Gruppen sinds mehrheitlich Frauen. Die Männer die da sind, gehen dann alle zusammen noch ins Klubhaus ein Bier trinken. Ich habe manchmal das Gefühl, ihnen gehts eher darum. Gäbe es dieses Bierli nachher nicht, unterstelle ich jetzt einfach mal, dass einige dann nicht kommen würden. Und bei den Frauen in unserer Gruppe ist es so, dass sie entweder Single oder Hausfrau und Mutter sind. Dementsprechend haben sie niemand anderen, der mit dem Hund in die Hundeschule geht, oder sie haben ganz einfach mehr Zeit als ihre Männer.

Ich finds ein bisschen schade, da so ein Mann Erfrischung in die Gruppe bringen kann. Viele Frauen (ist jetzt vielleicht einfach in einer Familienhundegruppe eher der Fall) betüdelen ihre Hunde halt, während die Männer eher klare Ansagen machen. Eine 50/50 Mischung fände ich jetzt perfekt ...

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 114

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 24. September 2014, 22:26

Interessanterweise finde ich, dass auf sehr hohem Niveau die Mischung dann wieder anders ist - grad zum Beispiel im Agility, da laufen oben etwa gleich viel Männer mit wie Frauen, und bei den ganz Erfolgreichen würde ich sogar sagen eher mehr Männer als Frauen. Ist vielleicht auch eine Ehrgeizfrage, und eine Frage der Definition von Hundesport? Also ob die Familienhundegruppe schon als HuSpo zählt?

Meine Obediencegruppe ist eine reine Frauengruppe, in meiner Agigruppe hats 1 Mann auf 4 Frauen..

Desche, das bringt ja wohl aber auch gar nix, zu offenbaren, dass du eine kritische Meinung hast, die dann aber nicht sagen wollen .. vor allem wenn man dafür extra ein fünfjähriges Thema ausgräbt ;) Entweder Schnauze tief, oder nicht, und das war definitiv nicht Schnauze tief - also los ;)
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Desche

Schnupperdoggie

Beiträge: 42

Wohnort: Densbüren

Beruf: mit Hunden

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 25. September 2014, 03:43

:biggrin: Ist ja echt 5 Jahre alt! 1_(53) Tja hab ich halt beim Durchstöbern gefunden. Bin ja auch schliesslich neu hier und muss mich einlesen. :pfeifen:
Aber das Thema könnte 15 Jahre alt sein, oder gerade gestern eröffnet, meiner Meinung ist die selbe.

Da ich genau aus anderen Foren weis was es Heist die Meinung zu sagen und deshalb gesperrt wird, möchte ich niemandem auf die Füsse stehen.
Weil rückgängig kann man auch nichts mehr machen, Worte sind manchmal sehr rasch ganz falsch verstanden und müssten mit einem Roman erklärt werden, dafür reicht meine Zeit nicht aus.
Und am schlimmsten wäre dann noch, dass es trotzdem nicht verstanden wird.

Ich bin kein Frauenhasser oder lebe in der Steinzeit, noch bin ich ein Tierquäler, aber wenn ich mich hin reissen lasse mehr zu schreiben, wird mir das gleich wieder unterstellt!