Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 21. September 2009, 10:58

Erste Sani-Prüfung 3

Meine 1. Sanitätshundeprüfung
Vollgepumpt mit Rescue-Tröpfli seit einer Woche bin ich ganz ruhig an meine 1. 3er-Saniprüfung gestartet. Es ist tatsächlich so, dass die Tropfen helfen, dass man nicht so nervös wird. Leider regnete es in Strömen, als wir das Revier machten. Sina begann ganz toll zu arbeiten d.h. sie rannte ganz hinaus, kam auf Pfiff zurück und ich konnte sie auf die andere Seite weisen. Die ersten 3 Schläge, waren perfekt. Beim 4. Schlag holte sie mir die erste Person, welche am Boden sass. Nun kam eine lange Durststrecke. Nichts, nichts, nichts. Etwa bei 150 m kam sie mit dem Bringsel zielstrebig zurück, liess ihn dann aber etwa 5 m vor mir aus. Also schickte ich sie auf die andere Seite, obwohl ich sicher war, dass sie etwas gefunden hatte. Danach schickte ich sie sicher nochmals 3 x ins gleiche Loch, wo sie vorhin mit dem Bringsel kam, aber sie fand nichts mehr, da ging ich halt weiter. Sina rannte immer noch schön raus, aber dann bei ca. 200 m begann sie verzweifelt zu suchen, hörte nicht mehr auf mein Pfeifen und suchte und suchte. Immer lief sie voll hinaus, aber fand einfach nichts. Es war wunderschön sie zu beobachten, denn auf einer Seite war ein Riesengraben und dann auf der anderen Seite wieder den Berg hinauf, da sah man sie dann wieder. Schön wie sie suchte. Aber das waren natürlich km, die sie herumrannte. Sie begann dann jedes Mal den Bringsel auf dem Rückweg aufzunehmen, wieder fallen zu lassen. Ich blieb erstaunlich ruhig und marschierte immer weiter, wusste aber, dass sie was liegen gelassen hatte und hoffte einfach, dass es nur der Sack sei. Endlich bei ca. 300-350 m kam sie wieder mit dem Bringsel bis ganz zu mir. „wo“, sie rannte voraus, plötzlich schnupperte sie am Boden in einem Kreis von ca. 3 m. Ich stand neben der Person, diesen wissentlich im Rücken und forderte sie immer wieder auf mit „wo“. Endlich „hörte“ sie mich wieder und kam zur Person, welche voll unter einer Plastik-Decke lag. Danach kam nochmals ein Leerschlag – und die Zeit war abgelaufen. (Dabei kam mir erst auf der Heimfahrt in den Sinn, dass die Personen nicht unter Plastikdecken liegen sollten, da der Hund sie so kaum riechen kann. Das haben sie uns an der Schweizermeisterschaft der belgischen Schäfer gesagt, damals regnete es ja auch so fürchterlich).
Der Richter konnte mir nur sagen, dass Sina die ersten 200m perfekt gemeistert hat, dann aber nicht mehr abrufbar war, zwar sehr schön gesucht hätte, immer weit hinaus, dort nicht den Bringsel aufgenommen, sondern erst auf dem Rückweg zu mir. Schade, schade. Aber bewundernswert sei gewesen, wie ruhig ich auf der Mittellinie geblieben sei, und ich sie immer voller Affinität aufgefordert hätte, weiter zu suchen. Ich solle so weiterfahren, ich sei auf einem guten Weg.

In der UO schnüffelte sie bei einer Kehrtwendung, und in der Distanzarbeit, schnüffelte sie auch am Boden, anstatt ins Sitz zu kommen. Aber sonst war es super! Ich bekam 85 Punkte. So hoch war ich noch nie.



Sina

2

Montag, 21. September 2009, 12:53

Gratuliere zur Prüfung.Ihr habt euch tapfer geschlagen.

3

Montag, 21. September 2009, 13:18

Herzliche Gratulation zur Prüfung! :good: 4%1

Nickquenim

Alphadoggie

Beiträge: 4 093

  • Nachricht senden

4

Montag, 21. September 2009, 13:45

gratuliere! :good:
ich sehe sani3- reviere unheimlich gerne wenn ein hund gut arbeitet. (war dort auch schon' paar mal figurant)

Bluenote

Admindoggie

Beiträge: 8 155

Doggie(s): *Shirin* Schnauzer-Mix

Wohnort: Kanton ZH

Beruf: Diplomierte Verpeiltheit

  • Nachricht senden

5

Montag, 21. September 2009, 16:51

Wow, super, finde es schon top, wenn man überhaupt so hoch oben startet! :good:

Schaffe es ja nicht mal an die BH2-Prüfung, weil ich immer soooooo nervös bin bevor ich starten muss. Nun hab ich mir vorgenommen, mir das nicht mehr anzutun, weil es auch dem Hund nichts bringt, wenn ich so völlig neben mir stehe. Reizen tut es mich schon immer noch... ;)

Wünsche euch weiterhin viel Erfolg und vorallem auch Spass an den Prüfungen!
And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 134

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

6

Montag, 21. September 2009, 20:31

Hey, gratuliere, dass ihr auch unter erschwerten Bedingungen so gut gearbeitet habt! Bravo! :super:
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

7

Dienstag, 22. September 2009, 17:50

He ich gratuliere dir von ganzem herzen zu deiner bestandenen Prüfung!!!!!!!!!

8

Dienstag, 22. September 2009, 18:10

3%6 super, das habt ihr gut gemacht :good:

metchley

unregistriert

9

Dienstag, 22. September 2009, 18:48

Gratuliere zur ersten 3-er Sani. Macht nichts wenn die erste nicht 100%ig ist, sonst könnt ihr euch ja kaum mehr steigern. Wo bist du gewesen, bei uns war das Wetter gut.

Unsere Ebbie ist mit meinem Mann auch im SanH3, sie hat praktisch immer alles, doch Abzüge im System. Die ersten 3 Schläge gehen noch einigermassen systematisch, doch dann haut sie ab und es fällt ihr sehr schwer zurückzukommen ohne Bringsel. Wenn sie dann gestochen hat, ist sie praktisch nicht mehr zu bewegen weiter hinten nochmals Schläge zu machen. Sie weiss ja, da ist nichts mehr und hat auch Recht. ;)

LG
Ursula

10

Dienstag, 22. September 2009, 22:52

hallo zäme

vielen Dank für die vielen Gratulationen. Aber erst bei Dado habe ich gemerkt, dass da was falsch verstanden wurde, weil sie schrieb "zur bestandenen Prüfung". Denn im Sani muss der Hund 3 Personen und ein Sack im Revier suchen. Fehlt eine Person, ist die Prüfung nicht bestanden. Fehlt der Rucksack, hat man noch Glück. Und uns fehlte ja der Rucksack und eine Person. Da half mir dann nachher auch die gute UO nicht mehr.

Und dennoch, ich bin stolz, dass es Sina bis zum Sani3 überhaupt brachte. Auch wenn wir nun die erste Prüfung mit "mangelhaft" abgeschlossen haben. Immerhin ist es kein "ungenügend".

Was ich in der Rangliste noch gesehen habe ist, dass von den 6 Sani-Prüflingen nur deren 2 bestanden haben!

Tscüss zäme Sina

sheepdogs

unregistriert

11

Samstag, 20. März 2010, 11:41

Auch schon wenn etwas her ist... wow Gratuliere!
Fand dein Bericht sehr spannend und immer mehr würde mich Sani auch reizen! :-)