Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Sonntag, 9. Mai 2010, 10:40

himmel, ihr tut ja gerade so, als ob ihr die familiären zustände genau kennen würdet....

Klar, kann man anhand von diesen Videos nicht hinter die Kulissen sehen (und ich bin sicher, dass beim Video mit dem Jungen auch rumgeschnippelt wurde). Ich finde es aber schade, dass ein Kind auftritt wie ein Soldat und einen Kasernenhofton drauf hat. Das hat mit "Kind sein" nichts zu tun.

Vielleicht habe ich auf deswegen Mühe damit, da ich mit dieser Art von Hundesport nichts anfangen kann.

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 136

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 9. Mai 2010, 11:16

Also persönlich finde ich, dass Mädchen und Hund ziemlich zufrieden wirken - arbeitend konzentriert halt. Darf sich ein sieben jähriges Mädchen etwa nicht richtig fest konzentrieren und ein bisschen nervös sein? Ob da die Eltern dahinterstehen oder nicht - wer weiss. Natürlich, wenn das alles Druck und Ehrgeiz von den Eltern ist, eher die Tochter als den Hund vorzuführen, ist das bescheuert. Aber vielleicht war das Mädchen auch oft dabei beim Training und wollte dann bald selber trainieren, und durfte das (ich persönlich würde ein Kind nicht unbedingt in der Sparte einsteigen lassen, aber jedem das seine) dann auch. Die vierjährige Tochter einer Freundin ist auch immer im Agitraining und auf Turnieren dabei und möchte am liebsten schon selber laufen..

Ich hab mir allerdings nicht das ganze Video angesehen, nur die ersten paar Minuten, und kenne die Sparte auch eigentlich überhaupt nicht, also kann ich nicht mitreden.

Zum Thema elterlicher Druck: gibts doch auch an ganz vielen anderen Orten: Fussball, Ballett, Eiskunstlauf, Kunstturnen, Reiten. Ich sags jetzt mal salopp so: vielleicht nicht die schönste Kindheit, aber vermutlich der einzige weg, es wirklich "zu etwas zu bringen". Nicht, dass ich das unterstütze, ich sehs aber so.
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Udi

Sportdoggie

Beiträge: 612

Doggie(s): 1 Deutsche Dogge, 1 Parson Russell Terrier, 2 Continental Bulldogs

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 9. Mai 2010, 19:10


Schön für dich das du alles im :psst: kommentieren kannst, ich nicht, denn ich habe eine Stimme und die gebrauche ich auch mal :d


Ich flüstere nicht mit meinen Hunden, ein normaler Ton reicht aus. Die Hunde sind ja nicht schwerhörig. :nicken:
Gruss Claudia

24

Sonntag, 9. Mai 2010, 19:19

Sorry, aber musste echt lachen als ich die einen Kommentare hier gelesen hab über die Filmchen!
EGAL was man einstellt, es gibt IMMER solche die irgend etwas TOOOOTAL schlechtes sehen, was man nicht macht, oder was sie sicher anders, nämlich besser machen würden. Sprich: Alles Gute in den Dreck ziehen!

Wer weiss, wie der Hund aufgebaut wurde? Wie er zu Hause gehalten wird? Wie stark die Bindung zwischen Hund und Mädchen ist? Wie gross der Wunsch des Mädchens war, auch mit dem Hund zu arbeiten? Es alles richtig machen will? Oder sehen das die Einen von Euch in einem Filmchen?
Ob man Schutzdienst (IPO, VPG) mag oder nicht, ist jedem selber überlassen, aber eine gute Leistung, die das Mädchen zeigt, ob Euch nun die Körperhaltung oder die Stimme des Mädchens gefällt oder nicht, darf man auch mal würdigen!
Dogdance ist z.B. auch nicht mein Sport, aber wenn ich ne gute Leistung seh, kann ich das auch sagen, auch wenn ich wahrscheinlich selber niemals mit dem anfangen werde!

Und nun noch kurz was zu dem anderen Filmchen:
Erstens mal, ist das Kind etwa 2 jährig, bestimmt nicht mehr! Ich denke, das 7 jährige Mädchen tapste mit 2 Jahren auch noch so unbeholfen neben dem Hund her. Aber wenn sie mit 2 jährig eine Unterordnung hingelegt hätte, DANN hätte ich auch etwas komisch geschaut! :d
Und zu dem 2 jährigen Kind:

Zitat

Das finde ich herzig. Kind wie Kind ist und sein soll

SO soll ein Kind sein??? Bringst Du das den Kindern bei, Fritzi, dass sie SO umgehen sollen mit einem Hund??? Auf ihm rumtrampeln, draufliegen... bis er die Schnauze voll hat, sich umdreht und zubeisst? :good: GEEENAU! (nicht jeder Hund verträgt dies, was dieser Labrador erträgt, nicht jeder, noch so liebe und tolle Familienhund hat eine sooo hohe Toleranzgrenze... nur mal so am Rande an Dein Filmchen)

Die Kleine hat meiner Meinung nach eine super Leistung gebracht von der sich menge Erwachsene noch ne Scheibe abschneiden können und sei es nur vom Selbstvertrauen, der Ruhe und Sicherheit der Kleinen! Kein rumgehample, weder vom Mädchen noch vom Hund, der Hund erträgt die lauten Kommandos ohne Probleme und arbeitet schön und sauber. (lässt z.B. beim ersten mal "aus!" auch aus)

Schönen Abend! ;)

Edit: Wenn der Richter die Kommandos hören muss, sprichst Du nicht mehr im normalen Tonfall mit Deinem Hund, denn sonst gehen Dir unmengen von Punkten flöten, nur weil der Richter nichts gehört hat und es selbstständiges Arbeiten nennt!
Ist mir passiert, aber im BH2! Beim "steh aus der Bewegung" hat der Richter kein Kommando gehört, da er hinter mir am Startpunkt stand und ich meinem Hund normal "steh" gesagt hab: 3 Punkte abzug!!! Mein Einwand, dass ich meinen Hund nicht anzubrüllen brauche, hat ihn herzlich wenig interessiert!
Und ich bezweifle, dass der Hund nicht unterscheiden kann zwichen "lautes Kommando" oder "ihn anschreien, weil er Schei... gebaut hat!" und das erste erträgt ein Hund, der in IPO eine Prüfung macht, ziemlich gut, die Schüsse haben ihn auch nicht interessiert!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ahkuna« (9. Mai 2010, 19:25)


Helene

Alphadoggie

Beiträge: 1 218

Doggie(s): Beauci

Wohnort: BE

Beruf: Vergnügen

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 9. Mai 2010, 19:56

EGAL was man einstellt, es gibt IMMER solche die irgend etwas TOOOOTAL schlechtes sehen

Tja, das hängt von der Auswahl des Eingestellten ein. Was ICH nicht mag, ist das kollektive Händeklatschen für jeden Mist, der im Netz rumgereicht wird.
Signaturen sind doof! Solche mit Banner erst recht! Aber wer sie nicht mag, hat sie ja ausgeschaltet...
Also stelle ich für die anderen hier mein Banner hin - klick darauf, dann öffnet sich ein neues Fenster mit meiner genialen und ultivmativ tollen Homepage von globalem Interesse!



26

Sonntag, 9. Mai 2010, 22:50

Sprich: Alles Gute in den Dreck ziehen!

Das Gute ist in diesem Fall aber relativ!

Nö, ich erziehe oder besser gesagt, ich habe meine Kinder anders erzogen im Umgang mit Hunden. Ich bin auch nicht dafür, dass Kinder an Hunden "rumturnen". Ich habe diesen Film hier reingestellt, weil ich was anderes zeigen wollte. Nämlich die Natürlichkeit eines Kindes. So schlimm hat es der Labbi nicht empfunden, sonst wäre er schon längstens aufgestanden und hätte das Weite gesucht.

Das Einzige was das Mädchen zeigt ist, dass es über Minuten stramm gehen kann. Das ist für mich keine Leistung. Wie schon gesagt, der Hund ist völlig instrumentalisiert. Da hätte vermutlich jeder andere dieses Programm abspulen können mit ihm und es hätte genau gleich ausgesehen.
Solche Hunde tun mir leid. Das ist aber ein anderes Thema.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fritzi« (9. Mai 2010, 22:56)


27

Sonntag, 9. Mai 2010, 23:01

4%6 3%8 4%6

zum Glück gibts Smileys. Mir fehlen die Worte.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher