Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anne

Moderatordoggie

  • »Anne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 093

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

1

Samstag, 21. August 2010, 22:32

Frühbildung

Hab das Thema schon in nem anderen Forum aufgemacht, diejenigen, die's da schon gelesen haben sollen sich bitte nicht nerven und müssen ja nicht zwingend nochmal antworten :)

Mich würds interessieren, ob ihr mit euren Hunden schon "Frühbildung" auf einen bestimmten HuSpo betrieben habt, also bereits gewisse Dinge geübt habt, die später dann wichtig werden im Sport eurer Wahl. Gibt ja zum Beispiel den Trend zum Baby-Agi..

Wie ist das bei euch? Was für Dinge sind das, wie habt ihr sie geübt, und ab wann? Oder würdet ihr bei einem nächsten Hund zum Beispiel mit einigen hundesportlichen Dingen früher anfangen oder eben eher später?

Persönlich würd ich bei einem nächsten Hund wohl früher die Frisbeescheibe vorstellen (nur Roller, natürlich!), und evtl den Slalom schon früher aufbauen (nicht mit Bögen, sondern wie bei Mairin per Clicker), ausserdem Fährten und Anti-Jagd-Training.
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 345

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 22. August 2010, 11:33

Inka wurde von anfang an auf IPO aufgebaut. Zuerst in UO = Futtertreiben in sehr kurzen Sequenzen. Das hat sie mit 9 Wochen schon sehr freudig gemacht. SD hab ich nach dem Zahnwechsel angefangen. Fährten hab ich von anfang an versucht, musste es aber mehrmals aufschieben, da sie zu hektisch und hibbelig war. Geklappt hat's dann im Alter von 5 Monaten.

Gruss
Erica

3

Sonntag, 22. August 2010, 12:37

Bei Rhian habe ich nichts gemacht ausser von Anfang an spielerisches apportieren zu bestätigen. Das mache ich mit Splash auch, aber der wird von Anfang an auch auf Schlepp- und Spritzfährten aufgebaut. Da ist er auf seiner allerersten Baby-Futterschleppe:

Lapinporokoira

Alphadoggie

Beiträge: 1 070

Doggie(s): 6 Lapinporokoira "Fjord", "Tundra", "Samur", "Gry" , "Ibsen" & "Ruska"

Wohnort: Höring

Beruf: Beamtin

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 22. August 2010, 12:48

Ich mach mit meinen Welpen von Anfang an Kennenlernen an Agi Geräte und Obedience. Finde ich unumgänglich, wenn man den Sport später ordentlich ausüben möchte! :)
Greetz July
Nuortariikas Lapinporokoira
Ridikkulus Orientale
www.lapinporokoira.at


und Robin für immer im Herzen!

Lucky

Alphadoggie

Beiträge: 1 056

Doggie(s): Cocker Spaniel

Wohnort: Kt. BL

Beruf: Hausfrau und Mami

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 22. August 2010, 13:19

Wir haben mit Lucky Babyagi gemacht.
Mit einem Jahr haben wir den Grundkurs gemacht und da kannte er alle Geräte und hatte auch vor nichts Angst. Wir haben es aber wirklich nur aus Spass gemacht da ich nie an einem Agi Wettkampf starten wollte.
Es Grüessli vom Lucky ond de Katja

Pixel-Paws

unregistriert

6

Sonntag, 22. August 2010, 14:36

Ich mach mit meinen Welpen von Anfang an Kennenlernen an Agi Geräte und Obedience. Finde ich unumgänglich, wenn man den Sport später ordentlich ausüben möchte! :)
ui, da bin ich ja gespannt ob ich das mit snoopy mal ordentlich ausüben kann. ;) vor habe ich es, aber bis vor gut zwei monaten hat er noch nie eine hürde, einen steg oder ein tunell gesehen! :D

Lapinporokoira

Alphadoggie

Beiträge: 1 070

Doggie(s): 6 Lapinporokoira "Fjord", "Tundra", "Samur", "Gry" , "Ibsen" & "Ruska"

Wohnort: Höring

Beruf: Beamtin

  • Nachricht senden

7

Montag, 23. August 2010, 19:15

Mir gings bei der Aussage hauptsächlich um Obedience. Und wenn du ganz nach oben kommen möchtest, fängt man nunmal so früh an, wie es geht.

Das soll auch bitte kein Angriff sein! :pfeifen:
Greetz July
Nuortariikas Lapinporokoira
Ridikkulus Orientale
www.lapinporokoira.at


und Robin für immer im Herzen!

Venja

Streunerdoggie

Beiträge: 163

Doggie(s): Holländischer Schäferhund

Wohnort: Hettlingen

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 24. August 2010, 07:45

Hallo

Also ich habe mit Venja sofort mit 8 Wochen angefangen zu fährten. Ebenfalls spielerisch UO. Mit dem Schutzdienst haben wir aber abgewartet, der Spieltrieb von ihr war immer sehr gross und ich denke nicht das ich mir da etwas vergeben habe.

Beim nächsten Hund wäre auf jedenfall das Fährten und die UO wieder von Anfang an dabei und vielleicht würde ich auch etwas 'lümplen' mit unserem Helfer. Immer halt einfach dem Hund angepasst.
Lieben Gruss - Susan und Pepper

Anne

Moderatordoggie

  • »Anne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 093

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. September 2014, 13:42

.. und den hier krame ich auch noch vor, weil mich das auch noch interessieren würde von den vielen, vielen Leuten, die sich in den letzten 4 Jahren hier so angemeldet haben :d

Habt ihr mit euren Hunden in irgendeiner Art schon früh angefangen, in eine bestimmte hundesportliche Richtung zu trainieren, Übungen gemacht, um an einen Sport ranzuführen?
Und was haltet ihr von der hundesportlichen Frühbildung?
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Fairy2010

Alphadoggie

Beiträge: 2 173

Doggie(s): Fairy

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 17. September 2014, 14:18

Da ich ja damals noch nicht wusste, wo unser Weg uns hinführt, hat Fairy natürlich keinerlei hundesportliche Frühbildung genossen.
Leider ist es heute so, dass uns genau das immer wieder im Weg steht.
Sie hat nie gelernt konzentriert an einer Sache weiterzuarbeiten wenn um sie herum andere Dinge passieren. Wir arbiten jetzt hart daran dies abzustellen!

Bei dem nächsten Hund wird das bei uns sicher anders laufen!!
Liebe Grüsse
Anna & Fairy & Jazz

Hundefotografie AF-Foto

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 096

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 17. September 2014, 15:02

Ab welchem Alter vom Hund ist es früh?? ?(

Also mit Diuni ging ich ins Agi als sie knapp 8 Monate war, quasi ins Welpenagility. Eben alles angepasst usw. Aber nicht aus dem Grund weil ich so schnell wie möglich gut sein will usw. sondern weil man mir dazumal sagte, man kann es anfangen und weil sie Spass dran hatte. Natürlich lief normale Erziehungskurse, Familienbegleithunde usw. auch noch nebenher.

Jedenfalls hat es ihr nicht geschadet, aber weils mein erster Agi-Hund war hats auch nicht sonderlich genützt. Weil ich es zuerst auch lernen musste ;) :hihi:

Mit Pyri ging ich erst als sie 1 Jahr war (glaub 14 Monate), mit ihr war ich schneller gut usw. weil ich es ja nun schon etwas konnte ;) Also sie hinkte nicht hinterher weil sie später angefangen hat. Ich finde es aber auch nicht tragisch wenn man etwas früh beginnt. Parallel zur normalen Erziehung, das darf natürlich dann nicht vernachlässigt werden.

Ich denke wichtig ist einfach, dass man sich einfach Zeit lässt. Ich finde ein Hund muss nicht mit 1 Jahr alles dann perfekt können, Prüfungsreif usw. sein. Das finde ich falschen Ehrgeiz und grad beim Agi, ist der Körper noch nicht ausgewachsen. Also früh beginnen mit Sachen OK, aber mit gesundem Menschenverstand. :nicken: wenn ich einen Jährigen Hund im Training sehe wo schon auf Large springt dann finde ich das einfach nur :bekloppt: ... eben falschen Ehrgeiz auf kosten vom Hund.

Mit Pyri habe ich Beispiel Obedience-Sachen viel früher geübt weil ich wusste, dass ich es später machen will. So habe ich kleine Sachen schon relativ früh angefangen oder Sachen wo sie von sich aus zeigte gefördert.

So auch bei Pyri und Zugsport. Ich wusste, dass ich das machen will also übte ich die Kommandos schon von Welpi auf. Grad Sachen wie rechts und links usw. kann man sehr gut spielerisch üben, schadet keinem Welpen/Junghund und so hat man alle Zeit es zu üben bis sie dann so alt ist und überhaupt ziehen darf. :nicken:

Desche

Schnupperdoggie

Beiträge: 42

Wohnort: Densbüren

Beruf: mit Hunden

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 17. September 2014, 17:44

Ist doch wie bei Kindern, die schickt man ja auch nicht erst mit 15 in die schule. wie sagt man so schön: was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr.

Glaube wie eher man mit der Richtungsweisenden alters angepassten "Ausbildung" des Hundes anfängt (man weiss ja was man mit einem Hund mal ungefähr machen möchte und kauft sich ja nicht nen zB. Mops wenn man Schlittenhunderennen machen möchte), desto einfacher und auch interessanter wird die Zeit zwischen den zwei und Vierbeinern.

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 096

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 17. September 2014, 17:56

Da ich im Sportbereich flexibel bin muss ich mein Hund nicht dem Sport entsprechend kaufen, sondern passe mich dem Hund an ;) :peace: Und naja... Hans kann auch was lernen finde ich. Kommt eben hier auch drauf an wie Ehrgeizig man ist. Ob man unbedingt in der obersten Stufe einer Sportart mithalten will oder ob einem die unteren Stufen als Sport auch reichen. :nicken:

Wer mich kennt, weiss das ich locker bin und es mir egal ist ob ich im Agility im 1 laufe oder eben im 3 laufe. ;) Bei mir kommt schon zuerst der Alltagshund danach der Sport, den ich natürlich auch sehr gerne mache aber nicht auf Platz 1 stehen muss. Wäre es mir aber wichtig auf Platz 1 zu stehen, ja dann müsste ich ein Hound kaufen um an Schlittenrennen zu gehen und sicher kein Eurasier :hihi:

Aber ich weiss was du sagen willst nur habe ich eine andere Grundeinstellung wo viele Sportkollegen teils nicht begreifen können. Jedem das Seine.

Aber klar ist, keinem Welpen oder Junghund schadet es was zu tun... falls man schon weiss was man will. Weiss man es noch nicht geht die Welt auch nicht unter, Hund lernt auch später noch. :nicken: