Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Susanne

unregistriert

1

Mittwoch, 26. Januar 2011, 23:37

Erfahrungen mit sterilisierten Hündinnen?

Bahia wurde im Tierheim in Italien "nur" sterilisiert und nicht kastriert. Das wird dort wohl aus Kostengründen öfters so gemacht. Bei der Sterilisation wird die Hündin ja ganz normal läufig, mit dem einzigen Unterschied, dass sie nicht trächtig werden kann.

Bahia ist jetzt 13 Monate alt und war bisher noch nicht läufig. Die letzten Tage markiert sie vermehrt, Lupa beschnüffelt sie gehäuft sehr interessiert und der unkastrierte Bauernhund, den wir fast täglich antreffen und der normalerweise immer in sicherer Distanz bleibt, traute sich gestern heran, um kurz und wahnsinnig mutig an Bahia zu riechen. Ich vermute deshalb, sie könnte bald läufig werden. Allerdings zeigt sie ansonsten keine Anzeichen. Bei meinen bisherigen Hündinnen schwoll das Geschlechtsteil jeweils gut sichtbar an. Bei Bahia sieht man gar nix. Sie hat auch keinen Ausfluss.
Hat jemand Erfahrung mit sterilisierten Hündinnen? Sind die Anzeichen für eine Läufigkeit dieselben wie bei einer intakten Hündin?

Ich frage vor allem deshalb, weil ab nächstem Montag ein unkastrierter Rüde zu uns in die Ferien kommt und es für ihn bestimmt sehr stressig wäre, wenn Bahia genau dann läufig würde, auch wenn es erst der Läufigkeitsbeginn wäre und sowieso nichts passieren könnte. Riechen tut sie ja trotzdem wie eine "normale" Hündin.

Udi

Sportdoggie

Beiträge: 613

Doggie(s): 1 Deutsche Dogge, 1 Parson Russell Terrier, 2 Continental Bulldogs, 1 Englische Bulldogge

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. Januar 2011, 07:29

Eine Kollegin von mir hat eine Hündin aus dem Ausland. Diese wurde leider auch "nur" sterilisiert. Ihr machte eine Scheinträchtigkeit und eine Gebärmutterentzündung Probleme, dass sie sie richtig kastrieren lassen musste.
Leider weiss man nicht genau, wie alt sie ist. Ich denke sie ist älter wie angegeben. So dass der Zeitpunkt vom Kastrieren keinen grossen Einfluss mehr hat auf die evtl. spätere Bildung von Mammakarzinomen.

Sollte Bahia dann läufig werden, dann werdet Ihr Euren "Spass" haben. smilie_sh_019
Vielleicht riecht sie aber auch schon vorher besonders gut für ihn.
Gruss Claudia

labinchen

Streunerdoggie

Beiträge: 174

Doggie(s): Labrador

Wohnort: Bern

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. Januar 2011, 07:39

Ich kann dir von meiner Erfahrung mit meiner damals 10-monatigen unkastrierten Hündin berichten:

Sie war noch nie läufig gewesen, hatten null Anzeichen einer bevorstehenden Läufigkeit, Rüden interessierten sich nicht vermehrt für sie.

An einem Donnerstag fand das Wurftreffen mit ihren 6 Brüdern statt. Die Kerle haben sich ausgesprochen für die Dame interessiert, sie geleckt, haben versucht aufzusteigen, sie hat sich immer wieder auf den Rücken gelegt und hat es geschehen lassen (entspannte Rute), solange wir es geschehen liessen.

Wie es weiterging? Am Sonntag verlor sie die ersten Bluttropfen. Ich bin überzeugt, dass der intensive Kontakt zu den Rüden ihr einen Hormonschub verpasst haben.

Susanne

unregistriert

4

Donnerstag, 27. Januar 2011, 11:54

Zitat

Diese wurde leider auch "nur" sterilisiert.
Bahia werde ich nach der ersten Läufigkeit kastrieren lassen. Schon wegen der Demodikose, die bei ihr bist jetzt zwar sehr glimpflich verläuft, aber jede Hitze kann einen Schub auslösen.


Zitat


Sollte Bahia dann läufig werden, dann werdet Ihr Euren "Spass" haben.
Ach, so ein bisschen Action ist doch ganz lustig...

Zum Glück haben wir bereits von Anfang an vorgesorgt. Da vom Alter her ja eh jederzeit die Hitze eintreten kann, steht ein Ersatzsitter bereit. Denn den Stress möchte ich weder den Hunden noch mir antun. Wäre einfach schade, weil ich mich auf den Feriengast freue und die drei Dogis ein tolles Trio sind.

@Labinchen: Interessant. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Läufigkeit dadurch ausgelöst wurde.
Bei unkastrierten Hündinnen, die zusammenleben, hört man ja auch immer wieder, dass quasi eine "Hitzewelle" beginnt, wenn eine der Hündinnen läufig wird.