Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gioia

Admindoggie

  • »gioia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 173

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Juli 2011, 08:53

angst vor gewitter / knallerei

was macht ihr mit euren hunden die angst vor gewitter und sonstiger knallerei haben?
viele grüsse,
gioia

2

Dienstag, 12. Juli 2011, 10:11

Hei Gioia,
zum Glück reagiert Spike nicht so extrem auf Gewitter und Knallerei. Und wenn doch mal versuche ich ihm total gute Laune vorzuspielen, das das alles doch ganz was tolles und lässiges ist dieses Geklöpfe.
Er schaut mich dann zwar an als sei ich nicht ganz gebacken, aber es nützt. Also den Vulkänen am 1.August schaut er jedenfallsl gerne zu (OK die Klöpfen auch nicht).
Grüessli Spike

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 804

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Juli 2011, 10:18

Ich mache nichts spezielles. Am Tag verkricht sie sich eh und in der Nacht kommt sie zu uns ins Bett und das lasse ich zu. Aber streichler gibt es dan nicht. Man merkt ihr an das sie einfach Körperkontakt sucht. Ich glaube das nennt man Kontaktliegen :smile:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

Lucky

Alphadoggie

Beiträge: 1 056

Doggie(s): Cocker Spaniel

Wohnort: Kt. BL

Beruf: Hausfrau und Mami

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Juli 2011, 12:27

Bis jetzt reagiert Lucky auch nicht auf geknalle. Hatte ihn als Welpe und Junghund mal auf dem Schiessplatz dabei. Vielleicht hört er auch nicht so gut mit seinem schweren Ohren ;)
Von einem Kollege habe ich aber schon gehört, dass er seinem Hund ein T-Shirt anziehe, das gebe ihm Schutz. Meine Schwiegereltern flüchten über den 1. August immer ins Wallis.
Es Grüessli vom Lucky ond de Katja

5

Dienstag, 12. Juli 2011, 13:51

DAP Spray und T-Shirt wirken bei meinem Wunder. Wenns ganz schlimm wird, verzieht er sich unter den Schreibtisch, was seine "Höhle" ist, aber dann pennt er. Mit dem DAP Spray ist der Schreibtisch aber nicht mehr ein unbedingtes Muss.

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 274

Doggie(s): Mairin, Aussie, Nyell, Mudi (vorübergehend)

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 12. Juli 2011, 14:04

ahkuna, was ist denn ein DAP Spray?

Mairin hat leider auch totale Schussangst.. bei Gewitter überhaupt nicht, aber bei Geknalle extrem :( Hatte sie bis eineinhalb Jahre nicht, und dann plötzlich hats angefangen.. weiss bis heute nicht genau, was da vorgefallen ist.
Ich reagiere überhaupt nicht. Ich lasse sie Kontaktliegen, sich verziehen, ich schaue, dass ich ihr einen Napf in die Nähe stelle, weil sie sich in dem verängstigten Zustand nicht traut, weit zu gehen um zu trinken, und dieses Jahr (1. August) werd ichs mit einem Thundershirt versuchen, nachdem ich mit einem einfachen T-Shirt, das aber eben nicht ganz so schützend eng gesessen hat wie es ein Thundershirt tut, recht gute Erfolge hab erzielen können.

Ich schaue auch extrem, dass ich selber völlig unbeeindruckt bleibe.
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

7

Dienstag, 12. Juli 2011, 16:40

ahkuna, was ist denn ein DAP Spray?




Hab ich mich auch grad gefragt. Ich bleibe ruhig, ted schreckt sich immer wenns Blitzt und Donnert. Also tue ich eben nichts.... sonst glaubt er noch es sei ok wenn er sich schreckt.
Das Augustgeknalle...ja das stört ihn besonders und mich irgendwie auch... entweder wir fliehen oder ich schaue dass er wo ist wo er es nicht gross hört...

8

Dienstag, 12. Juli 2011, 16:46

http://www.thundershirt.com/

gibts bei meiko...

catba

Alphadoggie

Beiträge: 7 380

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 12. Juli 2011, 19:07

mit Ghiro habe ich glück...beim grössten Gewitter oder 1. Augustknallerei liegt er friedlich auf dem Balkon...die Schwester von Ghiro hat aber auch so panik, sie bekommt ein Shirt angezogen und Notfalltropfen, so geht es einigermasen gut

Crispy

Sportdoggie

Beiträge: 1 635

Doggie(s): Breeze (*2010) Australian Shepherd Hündin

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 12. Juli 2011, 20:05

Crispy hat bis sie ca 3 Jahre alt war, überhaupt nicht reagiert. Heute kommt die Panik. Schüsse stehen auf der Panikliste aber noch über dem Gewitter.

Hier im Haus verkriecht sich Crispy unters Bett oder sogar in den Luftschutzbunker im Keller. Draussen habe ich hoffentlich Crispy an der Leine. Dann zieht sie was das Zeug hält vor Panik und es ist wirklich mühsam. Noch schlimmer ist es aber, wenn es schiesst und sie ist ohne Leine. Dann haut sie ab. Passiert vor 3 Jahren bei einem Outdoorfotoshooting in uns völlig unbekannten Gebiet. Fotografin und ich sind dann hinterher gerannt und zum Glück hat sie dann im Wald an einer Verzweigung angehalten.

Ich habe schon alles mögliche probiert, ohne jeden Erfolg:

Bachblüten in jeglichen Formen, homoöpathische Behandlung, Tellington Touch inkl Körperband oder Shirt, Geräusche CD, DAP Spray/Stecker/Halstuch, Dufttherapie, Gegenkonditionierung, usw usw.

Breeze reagiert im Moment noch nicht, aber eben das kann sich im Alter ja ändern. Ich hoffe jedoch das sie es sich nicht abguckt.

Gruss Wendy

vierbeiner

Alphadoggie

Beiträge: 2 122

Doggie(s): Eurasier x Wolfsspitz Jg 2007 Ihr Sohn Jg 2010 Eurasier Aiko 2014

Wohnort: Nähe Kirchberg BE

Beruf: Truckerin

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 12. Juli 2011, 20:49

Meine 11 Jg. Hündin ist auch so eine. Ich lasse sie jeweils Kontaktliegen ohne zu Streicheln oder Versuche sie mit Schnüffelspiele Abzulenken. Am 1.Aug. gehen Wir immer ans Military in Altavilla und Geniessen die schöne Gegend. Danach ist sie zu Müde und Schläft.
Habe auch schon einiges Auspropiert, ohne Erfolg. CD oder TV, da kann es Krachen wie es will, Keine Reaktion.

Bluenote

Admindoggie

Beiträge: 8 223

Doggie(s): *Shirin* Schnauzer-Mix

Wohnort: Kanton ZH

Beruf: Diplomierte Verpeiltheit

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 12. Juli 2011, 21:02

Yanchi hat gar keine Angst vor Knallerei, weder vor Schüssen oder Feuerwerk, noch vor Gewitter. Sie bringt Balli und will spielen, während es draussen vor dem offenen Fenster knallt. :d

Shirin läuft mit eingezogener Rute wenn es gewittert, haut aber nicht ab (bis jetzt jedenfalls noch nicht), jedoch bleibt sie aus Sicherheitsgründen an der Leine. Durch völliges Ignorieren meinerseits und durch die Gelassenheit, die Yanchi ausstrahlt, ist es aber schon um einiges besser geworden als anfangs.

Knallerei am 1. August und Co findet sie scheisse und verkriecht sich jeweils in irgendeine ihrer "Höhlen". In den kleinen Raum in der Ecke des Eckbankes oder unter ein Bett und bleibt da, bis das Gröbste vorbei ist.
Bin schon gucken gegangen, sie zittert nicht da unten, sondern liegt einfach, nicht erfreut, aber auch nicht panisch.

Manchmal legt sie sich zu mir, dann darf sie das natürlich, wobei ich sie dann nicht gross streichle oder so, sondern ich bin halt dann einfach da und das möglichst ruhig, lesend oder so. Musik von Arnd Stein scheint auch beruhigend zu wirken. :smile:
And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.

gioia

Admindoggie

  • »gioia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 173

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. Juli 2011, 08:54

diese nacht war ja wirklich super. :sad: bereits am letzten sonntag wars ziemlich übel. da habe ich einfach mal gedacht, dass ich das mit dem t-shirt ausprobiere und siehe da, er legt sich hin und schläft. ich wusste aber nicht, ob es zufällig war, da wir dann auch gleich einen film geschaut haben und so die gewittergeräusche eher überdeckt wurden.

diese nacht hat er uns geweckt und war ganz aufgeregt, t-shirt angezogen und er legt sich hin und schläft und später ist er nur einmal noch ein bisschen nervös umhergelaufen. also bei uns funktioniert die t-shirt methode :good: .

ich bin froh, knallt es am 1. august bei uns sehr wenig, da wir am dorfrand wohnen. da gehts normalerweise ganz gut, letztes jahr hats ja eh geregnet, das war optimal. :d

ahkuna: woher kriegt man denn das DAP-spray? das würde ich wohl ausprobieren wenn es schlimmer werden würde.
viele grüsse,
gioia

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 274

Doggie(s): Mairin, Aussie, Nyell, Mudi (vorübergehend)

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 13. Juli 2011, 11:29

Eure Beiträge haben mich grad bestärkt - ich werds dieses Jahr am 1. August mit Thundershirt und DAP versuchen.

Was denkt ihr, wenn das nützt und es besser wird, kann ich das dann mit einer Gegenkonditionierung verbinden, also zum Beispiel LeParfait schlecken lassen, um so das Geknalle positiv zu verknüpfen? Wollte ich bis jetzt nie machen, aus Angst, die Angst zu verstärken.. aber wenn sie in dem Sinne mit den oben genannten Mitteln keine oder nur wenig Angst hat, könnte das eventuell Basis sein, um die Gegenkonditionierung anzufangen, oder?
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Crispy

Sportdoggie

Beiträge: 1 635

Doggie(s): Breeze (*2010) Australian Shepherd Hündin

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 13. Juli 2011, 12:24

Hast Du das Thundershirt schon gekauft? Da bin ich gespannt, wie es bei Euch hilft. Ich habs geliehen bekommen und es hat genauso wenig Wirkung gezeigt wie ein normales enganliegendes Shirt. Daher hab ich es damals auch nicht gekauft.

Gegenkonditionierung würde ich nur mit einem Trainer machen bzw starten. Da kann man ja sooo viel falsch machen.

Gruss Wendy

16

Samstag, 16. Juli 2011, 11:36

Meine Jüngere Hündin hatte ja grosse Angst bei Gewittern, und hat da mein Kopfkissen geklaut und ist damit ins Badezimmer gezogen. Ich habe das komplett ignoriert, und Heute zeigt sie keine Reaktionen mehr wenn es draussen Donnert. Wie es mit der Knallerei ist weiss ich nicht, da wir uns die letzten Jahre am 1 Aug. nach Frankreich verkrümmelt haben.

17

Sonntag, 17. Juli 2011, 01:37

ahkuna, was ist denn ein DAP Spray?


DAP ist ein Beruhigungspheromon, das Hunde beruhigen soll, das gleiche für Katzen ist der Felliway Stecker.
http://www.shop-tierartikel.de/?action=s…742355534b45f47

Das Halsband und den Spray kann man hier beziehen
http://www.mkd-shop.ch/shop/shop/USER_AR…7&kat_aktiv=117

Ich spray den Spray auf ein normales Halstuch (7-9x drücken) und zieh es Danjo an um den Hals. Bei ihm nutzt es extrem, er verpennt die ganze Knallerei :super:

jester

Kläfferdoggie

Beiträge: 521

Beruf: tierpflegerin,und tierbetreuerin selbsttändig

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 17. Juli 2011, 10:12

also meine 2 reagieren gar nicht,aber meine ferienhunde,so lasse ich im schlafzimmer den radio laufen,im wohnzimmer den fernsehen,und da geht es schon ein wenig besser.und am 1 august gehe ich in den schwarzwald wegen den ferienhunde.meine würden das geniessen.
:good: leben und lebe [/img] lassen www.kikki.ch :zwinker:

19

Freitag, 22. Juli 2011, 17:21

Was bewirkt dieses Thundershirt eigenltich. Ich meine das ist ein enges Shirt ? Aber was bewirkt sowas auf den Hund. Fühlt er sich einfach sicherer wenn er das trägt ? Geht da kein normals enges T-Shirt ?

Wollte vorher kurz raus mit ihm, natürlich fing es wieder an zu regnen wenn wir mal draussen sind :angry2: . Und dann hats auch noch gedonnert... was macht klein doggie ? Er rennt wie der teufel um sein Leben. Zum Glück war er aber an der Leine. Er hat dann zu allem hin auch noch gejammert...

Kann ihm ja nicht immer ein Shirt anziehen wenns beim Spaz donnert.... sofern es überhaupt was nützen soll

20

Mittwoch, 27. Juli 2011, 23:38

.... sofern es überhaupt was nützen soll

Probiers doch einfach mal aus. Es nutzt leider noch lange nicht bei jedem Hund, wie alles ist es nicht DIE Lösung des Problems.

Das T-Shirt gibt dem Hund ein Geborgenheitsgefühl. Es leitet sich ab von der Tellington-Methode, wo der Hund bandagiert wird.
Du kannst auch mal in einen Kurs gehen wo man das bandagieren lernt, evt nutzt das mehr als das T-Shirt, denn das T-Shirt gibt auf den ganzen Körper einen sanften Druck, während die Bandagen nur die einzelnen, wichtigen Punkte "drückt" (drücken im positiven Sinn gemeint)

Bei deinem Hund bräuchtest Du wohl ein Kindershirt, denn es bringt nix, wenn Du ihm eines von Dir anziehst und es schlottert ihm um den Körper. Es sollte satt am Körper anliegen.

Das Thundershirt ist glaub einfach ein Shirt, das genau für diesen Zweck gemacht wurde, in meinen Augen etwas ne Geldmacherei, denn wenns mit dem normalen T-Shirt nicht funktioniert, bezweifle ich, dass das Thundershirt nützt.

Klar kannst Du mit Shirt raus, wärst ja nicht der Erste der da macht :zwinker:
Ich machs jetzt zum Beispiel nicht, geh einfach raus, Danjo pinkelt dann höchstens noch und zieht wie wild nach Hause. Ich nehm ihn dann in die Unterordnung und er muss neben mir laufen, sobald er Kopflos nach vorn zieht, bleib ich stehen und verlang ein "zu mir!" Manchmal ein sitz und manchmal ein platz, Sachen, die er zu 100% kann, ihm aber das Hirn wieder etwas aktiviert!

Heute hatte ich in der HuSchu auch das Pech, dass es genau bei Beginn anfing zu donnern, er wusste nicht mehr was vor sitzen ist, sah nur noch panisch umher und schaltete vollends ab. Da bin ich hald zum Trainingsanfangstadium zurück, hab ihm das vorsitzen mit dem Guddi gezeigt (hab drauf bestanden) liess ihn kleine Sachen machen, die er seit Jahren beherrscht und setzte mich dann abseits mit ihm auf die Wiese. Er kroch fast in mich hinein und ich liess ihn Schutz suchen, fand es jedoch falsch, ihn gleich in die Box zu versorgen und somit zu zeigen, "ja, das Gewitter ist böse!" Zwischen 2 Donner versorgte ich ihn dann mal (ca nach 10-15min). Hätte ich den DAP Spray dabei gehabt, hätte ich ihn natürlich benutzt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ahkuna« (27. Juli 2011, 23:47)