Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zia

Alphadoggie

Beiträge: 3 006

Doggie(s): Zia

Wohnort: Niedergösgen

Beruf: Event Manager

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 12. November 2013, 18:09

das ist das problem an der hundeeeziehung / training... :-))))

hund darf bei erstem fund jaaa kein trüffel essen. "sei mit was besserem zur stelle". und wie weiss ich, ob man hund cervelat mehr mag als trüffel? hatte ja noch nie trüffel... :-))))


EcoBricks Wassereinigende Aquarium Deko aus Vulkangestein

BaKiBo Die Baby- & Kinderartikel Börse

Kuredu - Die Trauminsel der Malediven

sumadog

Alphadoggie

Beiträge: 2 111

Wohnort: Aarau

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 12. November 2013, 18:55

Also bei Suma und Charly ist es so dass sie den Trüffel nicht wirklich essen wollen, riechen tut er zwar gut aber essen nee!

Test: Zia vor dir ins Sitz, in einer Hand servela IND der anderen Hand trüffel, dann wirst du schnell merken was sie lieber mag, aber lass sie besser nicht auf den Geschmack kommen :pfeifen:

Zia

Alphadoggie

Beiträge: 3 006

Doggie(s): Zia

Wohnort: Niedergösgen

Beruf: Event Manager

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 12. November 2013, 20:04

:-)

dann komme ich zu dir ins training :-)


EcoBricks Wassereinigende Aquarium Deko aus Vulkangestein

BaKiBo Die Baby- & Kinderartikel Börse

Kuredu - Die Trauminsel der Malediven

smu7

Kläfferdoggie

Beiträge: 436

Wohnort: Zürich

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 13. November 2013, 07:11

habs auch in eigenregie aufgebaut.
gleich wie suma, hab immer ein ersatztrüffeli dabei.. :smile: bei mir ist das ein holzstückli das mit öl getränkt ist.
hab gestern einen vergraben. heute wir das erste mal gesucht nachdem der 'trüffel' 24 std liegt. bin ja gespannt obs klappt.. :smile:

@sumadog: hab das trüffelöl von monin oder so. gibts im migros. das riecht sehrtrüfflig

Seven kriegt als belohnung sein spielzeug. darauf ist er viel schärfer als was zu futtern. ;)

Tinuvielle

unregistriert

45

Mittwoch, 13. November 2013, 09:06

Wegen dem Tauschen: Ich würde dem Hund gleich zu Beginn ein sauberes Verweisen beibringen, d.h. schon zu Hause beim üben. Gino muss nach zwei - drei Grabbewegungen ins Platz und dort verharren. Der Lagotto meiner Kollegin zeigt sogar ganz passiv an, d.h. er gräbt nicht sondern legt sich an der Stelle hin. Heftiges Graben können die Trüffel zerstören oder verletzten. Und der Hund kommt so gar nicht auf die Idee den Trüffel anzurühren.

Wir haben den Aufbau mit Tennibsälle getränkt in Trüffelöl gemacht. Sie lassen sich auch super vergraben. Danach dann mit echten Trüffeln.
Natürlich ist es auch sinnvoll sich mit den Trüffeln etwas auseinander zu setzen, um zu wissen wo und in welcher Umgebung diese wachsen. Überfordert den Hund zu Beginn nicht mit der Suche! Man hat den Hang viel zu früh normale Trüffel zu suchen und hat dann einen Hund der unter anderem alles nur oberflächlich absucht und so nie ans Ziel kommt. Wichtig ist auch, die Umgebung immer etwas zu verändern. Z.b. die Übungstrüffel mal von jemand anderem verstecken zu lassen, damit der Hund nicht dein eigenen Geruch sucht. Nebenbei ist auch wichtig sich bei der Trainingssituation nicht in Fehler zu verstricken wie z.b. unachtsame Hilfegebung. Einige Hunde neigen nach einigen Minuten suche dazu "Hilfe" beim Besitzer anzufragen und diese bestätigen ihre Hunde zum Teil unwissentlich. Dies kann via Kommando Wiederholung oder auch Körpersprachliche Signale sein (z.b. Körper in Richtung Fundstelle drehen) Dies kann dazuführen, dass die Hunde sich am Menschen orientieren und so die wilden Trüffel nicht finden. Suma hat es bereits erwähnt: Immer einen "Reservetrüffel" dabei haben und den Hund nach einer erfolglosen Suche damit bestätigen.

Xanthippe

Alphadoggie

  • »Xanthippe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 820

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 13. November 2013, 09:23


@xhantippe: hast du nun nen kurs besucht?

nein leider nicht, hatte bis jetzt nicht die Zeit :(
Mein Freund hat sich aber fest in den Kopf gesetzt, dass ich Luna das Trüffeln beibringen soll und hat prompt einen gekaut.... Danke, ich fühle mich gar nicht unter Druck gesetzt :0haue-haue0:

Zia

Alphadoggie

Beiträge: 3 006

Doggie(s): Zia

Wohnort: Niedergösgen

Beruf: Event Manager

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 13. November 2013, 09:56

xanthippe... wäre bei einem kurs auch dabei. falls du mal ne ausschreibung siehst oder so. oder eben: wenn sich genug doggianer finden würden, gibt es sich einen trainer der einen extra kurs anbieten könnte...

frage: welche trainer sind gut? empfehlungen?
frage 2: welche doggianer hätten grundsätzlich interesse an einem kurs?


EcoBricks Wassereinigende Aquarium Deko aus Vulkangestein

BaKiBo Die Baby- & Kinderartikel Börse

Kuredu - Die Trauminsel der Malediven

Xanthippe

Alphadoggie

  • »Xanthippe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 820

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 13. November 2013, 10:36

au ja, ein Kurs nur für Doggianer (witziges Wort :d ) Das wär cool, wie der Trümmersuchkurs :good:
ich wär dabei :good:

Fairy2010

Alphadoggie

Beiträge: 2 172

Doggie(s): Fairy

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 13. November 2013, 10:50

Da wäre wir auch dabei :thumbsup:
Liebe Grüsse
Anna & Fairy & Jazz

Hundefotografie AF-Foto

Beaglelotta

Streunerdoggie

Beiträge: 101

Wohnort: SH Randental

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 19. November 2013, 15:13

Hallo zusammen

Wir haben Mitte September über die Hundeschule in Unterstammheim einen Trüffelkurs besucht. Uns wurde gezeigt wie man den Aufbau mit dem Hund machen kann. Grundsätzlich ist jeder Hund dafür geeignet :) Ich fand es auch sehr wichtig, dass uns das Verhalten als 'Trüffler' erklärt wurde (zb Loch wieder zumachen), in welcher Gegend man suchen kann, ect.

Ich beschäftige Bailey ca. 1-2 mal pro Woche vor allem im Haus und Garten mit dem Trüffelei. Er macht das toll und hat riesen Spass daran. Ich habe den Kurs vorallem besucht um Bailey eine Alternative anzubieten damit er nicht nur Fährten im Wald suchen kann.

Schaut Euch doch mal unter www.himmlische-trueffel.ch um, vielleicht hat es ja bald einen Kurs bei Euch in der Nähe.
...ich muss zuerst die Welt retten!