Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jester

Kläfferdoggie

Beiträge: 521

Beruf: tierpflegerin,und tierbetreuerin selbsttändig

  • Nachricht senden

41

Freitag, 9. November 2012, 11:52

viele wo ein silber labi kaufen meinen wow der hund hat papiere und haben dann das böse erwachen.ich selber habe 1 mischling labischäfer der an den prüfungen auf meine schwester läuft ,weil meine oma auf mich lief,und dakota die silber labi hündin muss ich dann auch auf jemanden anders laufen lassen.das weiss ich.ich will ihr nur sagen das die papiere einfach nichts werd sind,und das sie aufpassen soll.
:good: leben und lebe [/img] lassen www.kikki.ch :zwinker:

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 463

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

42

Freitag, 9. November 2012, 11:54

das eine hat mit dem andern doch nichts zu tun. das eine sind die prüfungen, das andere ist die rasse und selbstverständlich würde ich nie einen rassehund ohne papiere kaufen. als ersthundehalter würd ich schon eher, wenn rassehund, dann einen guten züchter, der schon mehrere würfe hatte, nehmen und bei dem auch mal fragen ob man ev. kontakt zu leuten gekommen könnte, die hunde aus früheren würfen haben.
bei meinem ersten windhund traf ich bei der züchterin auch auf lauter leute mit andern barsois. da jedoch eine lange zuchtpause zuvor war, lebte vom vorhergehenden wurf nur noch eine hündin und die war schon 14 und starb kurz nach der geburt meines wurfes. aber ich traf auf hunde derselben linie. wichtig finde ich, dass züchter offen sind, keine fragen für dumm halten und nichts zu verbergen suchen.
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

jester

Kläfferdoggie

Beiträge: 521

Beruf: tierpflegerin,und tierbetreuerin selbsttändig

  • Nachricht senden

43

Freitag, 9. November 2012, 12:08

das sagst du,aber viele fallen auf die falschen papiere rein,weil die sog. züchter es gut verkaufen,be meiner silber labi hündin wurde ihre ex hh total über den tisch gezogen,sie meinte auch wow papiere super und dann das erwachen smilie_sh_019 .sie musste für den hund 1800 fr zahlen,und das ist eine frechheit.darum aufpassen bei solchen sachen :brav0: 1_(53)
:good: leben und lebe [/img] lassen www.kikki.ch :zwinker:

DoggyHZ

Sportdoggie

Beiträge: 1 366

  • Nachricht senden

44

Montag, 13. Januar 2014, 13:50

Ich habe einen silbernen Labrador in der Betreuung. Dieser hat ein sehr schlechtes Fell und kaum Unterwolle. Die Farbe ist meiner Meinung nach ein Gendefekt. Genauso ist das Bluemerle bei den Collies ein Gendefekt, obwohl die Farbe anerkannt ist. Was man für sich selbst daraus schliesst, das muss jeder für sich entscheiden.
"Liebe, Konsequenz, Vertrauen und ein gesundes Verständnis für den Ursprung des Hundes - damit kommen wir ans Ziel"

Patzbatz

Wachdoggie

Beiträge: 1 007

Doggie(s): Amy silver Labrador dame

Wohnort: Kanton Bern

Beruf: Rangierspezialistin

  • Nachricht senden

45

Montag, 13. Januar 2014, 14:16

Ich habe eine silberne Labi hündin. In Deutschland wurde sie für 1500.- gekauft.
Aber ich habe noch 800.- bezahlt. Habe lange gespart und die frau wollte nur einen guten Platz für sie haben.
Bis jetzt machen ihr vorallem die Hellen Augen zu schaffen. Immer wieder entzündet. Aber sonst Fell technisch sehr angenehm. Sie hat keine probleme und auch die Hüfte ist sehr gut. Sie liegt manchmal auf dem Bauch und streckt die Beine nach hinten. Der TA meint dass sei ein sehr gutes Zeichen, sonst würden Hunde die Hüftprobleme haben dies garnicht erst machen.
Also ich habe meine Hündin nicht etwa wegen der Farbe gekauft. Ich finde das Ganze an ihr wunderbar. Der Hund sucht sich sein Herrchen aus :) :smile:
Dein Hund ist dein Spiegelbild, dass niemals lügt. 00100-2:pics

Tinuvielle

unregistriert

46

Montag, 13. Januar 2014, 14:23

Sie hat keine probleme und auch die Hüfte ist sehr gut. Sie liegt manchmal auf dem Bauch und streckt die Beine nach hinten. Der TA meint dass sei ein sehr gutes Zeichen, sonst würden Hunde die Hüftprobleme haben dies garnicht erst machen.

Das finde ich jetzt eine eher spezielle Aussage eines TA. Wir hüten regelmässig den Conti Rüden meines Schwagers mit schwerster HD und der liegt immer so.

Patzbatz

Wachdoggie

Beiträge: 1 007

Doggie(s): Amy silver Labrador dame

Wohnort: Kanton Bern

Beruf: Rangierspezialistin

  • Nachricht senden

47

Montag, 13. Januar 2014, 14:40

Hmm komisch... mir haben viele gesagt dies sei ein gutes Zeichen. Eben auch die Tierärzte.

Ich habs nur wiederholt. :) hoffe sie hat dass jetzt nicht... 8|
Also sie streckt sich so einfach... ich habe aufgeschnappt hunde mit Hüftproblemen können dies nicht weil es schmerzt... aber ist ja nicht jeder Hund gleich. Sind vielleicht richtlienien. Gibts ja immer dass es Ausnahmen gibt... :smile:
Dein Hund ist dein Spiegelbild, dass niemals lügt. 00100-2:pics

Tinuvielle

unregistriert

48

Montag, 13. Januar 2014, 14:51

Wollte dir damit nun keine Angst einjagen oder so, gar nicht. Aber ich finde es von einem Tierarzt schon eine eher spezielle Aussage, so ganz ohne Röntgen etc. Ich kenne diese Liegeposition bei vielen verschiedenen Hunden.

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 183

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

49

Montag, 13. Januar 2014, 15:55

ja, früher hat man das gesagt, dass dies nur HD-freie Hunde können. Meine frühere Hündin hatte HD-D und konnte es auch hinten rausstrecken. :noidea: machte es aber im Alter nicht mehr weil ich nehmen an eben die HD dann weh tat. Aber als junger HD-Hund haben sie ja noch keine Schmerzen (je nach Form der HD) und somit können sie es auch.

Diuni machte und macht es nie... sie ist HD-A (also HD-Frei)...

Pyri ist HD-Frei und macht es sehr oft, streck sich so, liegt teils so und rutscht so den Hand runter.

Darum glaube ich nicht mehr dran. Kann wohl ein Hinweis sein aber sicher keine Garantie. ;) :d

Kelpie

Kläfferdoggie

Beiträge: 308

Doggie(s): Gwizdo - Working Kelpie, Taz - Working Kelpie

Wohnort: Bertschikon bei Gossau

  • Nachricht senden

50

Montag, 13. Januar 2014, 17:51

@ DoggyHZ, kannst du das schlechte Fell des SilberLabis etwas genauer beschreiben???

Ich hab ja nen "Fawn-Tan" Kelpie. Ist kein Labi, hat jedoch die selbe Fellfarbe, welche ebenfalls vom Dilut-Gen ausgelöst wird.
Jedoch auch die dazugehörenden Probleme wie stumpfes, sehr drahtiges Fell, mit spliss und "gäbeli". Dazu hat er Farbmutanten-Alopezie (blaues Dobermann Syndrom / CDA) welche vorallem bei blauen und fawn (silber) Farbigen Hunden vorkommt.

Auch allgmein würde mich so die Fellbeschaffenheit von Fawn und blue Hunden interessieren.
Beginne jeden Tag mit einem Lächeln und genieße jede Sekunde Deines Lebens.

jester

Kläfferdoggie

Beiträge: 521

Beruf: tierpflegerin,und tierbetreuerin selbsttändig

  • Nachricht senden

51

Montag, 13. Januar 2014, 17:58

also meine silber labi Hündin hat ein super fell,und Wahnsinn unterwolle diesen winter gemacht,kommt vermutlich auf den Hund an,und nicht unbedingt die farbe.
:good: leben und lebe [/img] lassen www.kikki.ch :zwinker:

Flint

Kläfferdoggie

Beiträge: 392

Doggie(s): Dalmatinerrüde Flint Dalmatinerrüde Reilly

Wohnort: Effretikon

  • Nachricht senden

52

Montag, 13. Januar 2014, 19:27

Ich kenne mich mit dem Labis etwas zu wenig aus.Habe aber schon des ofteren gehört das sie nicht grade ohne sind und sich bezüglich temperament sich auch unterscheiden von welchen linien Arbeits oder Show linie sich unterscheiden.

Bezüglich Fellfarben musste ich etwas schmunzeln warum sollten sie nicht Rasserein sein??
zum beispiel bei den Dalmatiner spricht man auch nur von den schwarz-weiss gepunkten und von den braun-weiss gepunkten,aber von den anderst farben in der Dalmatinerzucht will man nicht sprechen und man versucht sie auszu merzen von einem Gen-farbtest.Auch sind Platten und Monokel Dalmis nicht in der Zucht vom SKG FCI und VDH nicht erlaubt.

Da stellt sich mich auch die frage warum?? Begründen können sie es nicht die Antwort darauf kommt (weil es nicht erlaubt ist) tolle antwort :wacko: .

Kelpie

Kläfferdoggie

Beiträge: 308

Doggie(s): Gwizdo - Working Kelpie, Taz - Working Kelpie

Wohnort: Bertschikon bei Gossau

  • Nachricht senden

53

Montag, 13. Januar 2014, 19:38

also meine silber labi Hündin hat ein super fell,und Wahnsinn unterwolle diesen winter gemacht,kommt vermutlich auf den Hund an,und nicht unbedingt die farbe.

ja es ist wirklich noch spannend. Beim Kelpie gibts auch solche die ein tolles Fell haben, schön glänzend und ganz "normal". Aber eben auch die anderen.
Bei blauen Doggen gibts auch beides usw.

Ich würde es einfach schade finden, wenn auch beim Labi irgendwann diese Probleme auftauchen würden.
Beginne jeden Tag mit einem Lächeln und genieße jede Sekunde Deines Lebens.

Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 848

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

54

Montag, 13. Januar 2014, 19:56

hier ein Bericht dazu. leider auf Englisch.

http://notosilverlabs.wordpress.com/2014…dor-population/

Patzbatz

Wachdoggie

Beiträge: 1 007

Doggie(s): Amy silver Labrador dame

Wohnort: Kanton Bern

Beruf: Rangierspezialistin

  • Nachricht senden

55

Montag, 13. Januar 2014, 20:01

Also mejne hat sehr spät angefangen die Unterwolle zu bekommen. Endr Jahr war sie fertig. Ich dachte zuerst... hmm hat die irgendwo Unterwolle ? ;)
Ja das mit den Unterschieden in den Rassen habe ich auch schon gemerkt. Habe einen gleichaltrigen sehr langweiligen labi gesehen. Ist hinterher getrottet... und dann ist da meine die 50 runden macht und die anderen Hunde checken garnicht was sie da macht... und meine ist sehr klein. Andere hingegen sind viel grösser...
:zwinker: :smile:
Dein Hund ist dein Spiegelbild, dass niemals lügt. 00100-2:pics

Patzbatz

Wachdoggie

Beiträge: 1 007

Doggie(s): Amy silver Labrador dame

Wohnort: Kanton Bern

Beruf: Rangierspezialistin

  • Nachricht senden

56

Montag, 13. Januar 2014, 20:04

Ich habe im stammbaum nachgesehen. Es ist so si kommt aus einer schwarz und chocolat zucht und einmal wurden sie dann silber . Der stammbaum geht weit hin zurück.

:) :smile:
Dein Hund ist dein Spiegelbild, dass niemals lügt. 00100-2:pics

Kelpie

Kläfferdoggie

Beiträge: 308

Doggie(s): Gwizdo - Working Kelpie, Taz - Working Kelpie

Wohnort: Bertschikon bei Gossau

  • Nachricht senden

57

Montag, 13. Januar 2014, 20:16

@ Xanthippe, danke für den Link. Da mein Englisch leider nicht so gut ist, muss ich ihn mal gaaanz in ruhe durchlesen. ;)

@ Patzbatz, ja wenn man sich etwas mit der Genetik auseinander setzt, weiss man dass das Dilutgen diese "aufhellungen" auslöst.
Heisst;

schwarz wird zu blau
chocolat wird zu fawn / silver
Beginne jeden Tag mit einem Lächeln und genieße jede Sekunde Deines Lebens.

Patzbatz

Wachdoggie

Beiträge: 1 007

Doggie(s): Amy silver Labrador dame

Wohnort: Kanton Bern

Beruf: Rangierspezialistin

  • Nachricht senden

58

Montag, 13. Januar 2014, 20:34

Also im link steht dass das silber aus Amerika kommt... naja wer weiss das so genau. Ich finde es dürfte eine offizielle Farbe sein!!
:smile:
Dein Hund ist dein Spiegelbild, dass niemals lügt. 00100-2:pics

DoggyHZ

Sportdoggie

Beiträge: 1 366

  • Nachricht senden

59

Montag, 13. Januar 2014, 22:43

Blau/Silber oder was auch immer muss nicht Krankheiten verursachen, aber das Risiko ist erhöht, viel erhöhter als bei den anerkannten Farben, deshalb sollte man sie nicht zur Zucht verwenden. Klar kann es sein, dass es im Moment noch viele gibt, die gesund sind, aber wie sieht es in 10 Jahren aus, wenn jetzt schon vermehrt bei blauen Hunden Hautkrankheiten o.ä. auftreten? Ausserdem sagt die SKG selbst, wie schon erwähnt, dass der Bluemerle-Collie eigentlich ein Gendefekt hat.
Wenn mal so ein Hund entsteht, soll er leben dürfen, keine Frage! Aber man muss sie ja nicht extra züchten, wenn es nicht unbedingt nötig ist und das Krankheitsrisiko erhöht... So zumindest mein Infostand und meine Meinung.

@Kelpie: Dieser Labi hat ein sehr drahtiges Fell, oft Hautschuppen und im Verhältnis zu anderen sehr wenige, kurze und brüchige Haare... Übrigens ist dessen Vater Amerikaner und da kursiert wirklich das Gerücht/die Info, dass Weimaraner eingekreuzt wurden. Ich selbst halte das zwar für möglich, denke aber, dass der Gendefekt wahrscheinlicher ist, zumal bei doch einigen das Fell wirklich sehr schlecht ist.
"Liebe, Konsequenz, Vertrauen und ein gesundes Verständnis für den Ursprung des Hundes - damit kommen wir ans Ziel"

Lia

Sportdoggie

Beiträge: 1 472

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 14. Januar 2014, 08:22

@DoggyHZ: du hast das bluemerle angesprochen bei den Collies. Diese Farbe gibt es ja bei vielen anderen Hunderassen auch, vor allem Hütehunden. Ebenso das redmerle. Gesundheitliche Probleme können erst auftreten, sobald merle x merle miteinander verpaart werden, was aus tierschutzrechtlichen Gründen verboten wird. Jedoch wird dies immer wieder bei "Hobbyzüchtern" praktiziert, da daraus 100% merle farbige Welpen resultieren. Einige dieser Welpen haben keine Probleme, einige davon können taub sein, blind, Organschäden etc. Einige merle x merle haben sehr viel weiss im Fell, dies kann auf eine solche Verpaarung hindeuten, auch wenn der Hund äusserlich gesund erscheint.

Das Dilute - Gen kann meines Wissens über einen Gen Test nachgewiesen werden. Es verursacht jedoch nicht bei allen Hunderassen / Tierarten Hautprobleme.(Ich selbst habe schon jahrelang Kaninchen, Französische Widder in blau, alle waren immer kerngesund ebenso meine 2 grauen Katzen)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher