Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

AkiraRai

unregistriert

1

Dienstag, 25. Dezember 2012, 11:30

Longieren ! Wie?

Hallo

Ich wollte mal das Longieren ausprobieren,aber bei uns in dem Schäferhundeverein wird das momentan noch nicht angeboten :-( .
Nun war ich am überlegen ob ich selber einen Kreis mache und es selber versuche.Leider weiß ich aber nicht wie ich den Kreis am besten hinbekomme und wie man das anfängt.

Und was mir auf der Zunge brennt,für was ist denn Longieren gut ?

Liebe Grüße

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 093

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. Dezember 2012, 13:22

Hallihallo :)

Wir longieren schon seit Längerem, ich finds eine tolle Sache. Schau, wir haben HIERund HIERauch schon eine Thread zum Thema :) .. der sich aber etwas verleiert hat, wie ich beim Durchlesen gemerkt hab ;) Sind schon was älter, von mir aus können wir das Thema daher gerne nochmal vorkramen hier :)

Zuerst zur Frage "Was bringt das überhaupt", die man sich ja stellen sollte, bevor mans einfach mal macht ;)

Longieren ist in erster Linie Bindungsarbeit. Es geht darum, dass der Hund lernt, sich trotz grosser Distanz auf dich zu konzentrieren und auf kleine Signale zu achten (Longieren passiert grösstenteils wortlos). Ganz nach dem Motto "Distanz schafft Nähe". Für den Menschen ist es eine sehr gute Schulung in eigener Körpersprache. Da man dem Hund beibringt, auf Körpersignale zu achten (und zwar auch auf kleine, wie ein Schulterdrehen) lernt man selber, welche Signale man überhaupt aussendet und wie man den Hund mit dem Körper "lenken" kann.

Nebensächlich ist das Longieren für den Hund eine körperliche Auslastung (es ist schon ziemlich viel Bewegung drin, die Meter, die der Hund am Kreis KONZENTRIERT läuft sind nicht zu unterschätzen) und natürlich bietet es auch Möglichkeiten zur Kopfarbeit. Das konzentrierte Arbeiten an sich braucht den Kopf ja schon, dazu kann man (wird man, soll man) ja auch diverse Übungen einbauen, seien das ganz grundlegend erstmal Richtungswechsel, Tempowechsel, Grundgehorsamssachen (Sitz, Platz, Steh und so weier) wie auch Impulskontrolle (Spielzeug, Beutel legen, nicht nehmen, nehmen, tragen, auslassen) oder sogar Übungen aus diversen Hundesports (ich zB fürs Agility: Tunnel, Sprünge an den Kreis stellen, drübergehen lassen oder eben nicht, von welcher Seite, aussenrum, innenrum).

Ich finds eine gute Sache!

Zum Aufbau:
Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Ich persönlch hab nach der DVD von Pia Gröning, 'Longiertraining' aufgebaut, die kann ich empfehlen, oder halt in einer anderen Hundeschule einen Kurs machen (gibt auch ab und zu mal Seminare zum Thema, wo du in einem Tag die Grundlagen vermittelt bekommst).
Grundsätzlich wissen musst du, dass der Hund lernen soll, NICHT in den Kreis zu treten, sondern darum herum zu gehen. Im zweiten von den oberen beiden Links siehst du ein Video, wie wir das aufgebaut haben (erstmal kleine Distanzen, Mensch geht noch nah am Band, das den Kreis markiert, Hund möglichst gar keine Fehler machen lassen, kleine Schritte). Es ist allerdings nicht wirklich ein Lehrvid, weiss nicht, wie viel es dir hilft ;)

Den Kreis stecken ist übrigens ziemlich simpel, nimm dir Zeltheringe oder auch Weidezaunstäbe (gibts günstig in der Landi) und Absperrband, dann steckst du ein 8-Eck mit den Stäben und spannst das Band. Durchmesser sollte schon ca. 8m sein. :)

.. es kommen hier sicher noch andere Inputs oder vllt kann dir jemand einen Kurs oder eine Schule in deiner Nähe empfehlen :)

Grüessli,
Anne
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

AkiraRai

unregistriert

3

Dienstag, 25. Dezember 2012, 14:32

Wow :) super vielen dank für den Info reichen Text !
ganzen threads werde ich mir heute durchlesen um bald mit Longieren anzufangen :)
:/dank:/

Caro&Benji

Alphadoggie

Beiträge: 3 347

Doggie(s): Border Collie-/Schäfer-Mix Benji

Wohnort: ZH Unterland

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 25. Dezember 2012, 15:03

Super Erklärung, Anne, vielen Dank auch von mir! Ich fang ja nächstes Jahr im März/April mit einem Longierkurs an, bin schon gespannt! :)
"It's the detours that make us who we really are." - Sheryl Crow