Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 183

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

21

Montag, 31. Dezember 2012, 19:44

Bei uns knallts seit 3 Tagen vereinzelt. Dann bellen meine kurz auf.

Heute sind wir zu Hause und schauen fern oder sitzen am PC, einfach so wie immer. Jetzt habe ich alle Fenster und Gartentüre offen obwohl es schon etwas knallt. Aber will nochmals lüften bevor es ernst wird. ;)

Pyri zeigte kommischerweise vorhin etwas Angst, also Unruhe als es einzeln knallte und verkroch sich hinter den Gummibaum neben dem Sofa. Diuni liegt unter dem Tisch und bellt und jammert halt hie und da wenns knallt. Aber in dem Falle reagiere ich einfach nicht und lasse sie bellen. War grad jetzt so... was macht Freund? Er springt auf und rennt zum Fenster um es zu schliessen :0haue-haue0: Ich nein,, jetzt nicht zumachen, erst wenn sie wieder sich beruhigt haben,,. Ist ja so wie beim Gewitter... Es windet, knallt die Fenster zu und dann springt HH hoch und schliesst hysterisch die Fenster weils ja die Fenster knallt, darauf folgt der Donner. Hund lernt, immer nach dem Wind kommt der schlimme Donner wo mein Mensch so hysterisch ankündigt, also muss es ganz was Schlimmes sein... Also haben wir nun die Fenster geschlossen als alle wieder ruhig lagen. Und gut ist. ;)

Bei Meinen ist es grad anders. Meine haben drinnen mehr Mühe als wenn ich draussen laufen ging (natürlich nicht gleich durch die Feuerwerke da hätten sie wohl auch Mühe, aber vom Wald oder Wiese kann man alles hören und sehen und da macht es ihnen gar nichts aus). Drinnen bellen sie halt dann oder wenns schlimm wird und wir schlafen wollen (also sonst alles still ist) dann tigern sie teils halt etwas rum.

aber wir kommen über die Runden wie jedes Jahr ;) Es muss ja sein und ändern kann man es nicht.

Ein guter Rutsch und bis im nächsten Jahr :winke:

AkiraRai

unregistriert

22

Montag, 31. Dezember 2012, 23:00

wow mein Hund verhält sich total entspannt.Eben hatte nämlich der voll depp von nachbar schon ordentlich einen krachen gelassen und ich war mit der akira am üben ein bissel und sie hatte sich null drann gestört.Hatte erst angst gehabt das sie mir flöten geht,weil wir haben ohne leine gearbeitet und das tor stand auf.

Akira hat sich einen ziemer verdient :)

vierbeiner

Alphadoggie

Beiträge: 2 105

Doggie(s): Eurasier x Wolfsspitz Jg 2007 Ihr Sohn Jg 2010 Eurasier Aiko 2014

Wohnort: Nähe Kirchberg BE

Beruf: Truckerin

  • Nachricht senden

23

Montag, 31. Dezember 2012, 23:37

Was bin ich Froh das Diejenige, welche am meisten Angst hat, kaum mehr etwas Hört. Macht vieles einfacher.
War vorhin noch auf der Versäuberungsrunde. Bonyta Spitze zwar die Ohren und zeigte Leichten Stress, konnte sie aber Ablenken.
Merlin der seit neustem wieder Solorunden Bekommt wusste auch nicht so Recht wie er sich Verhalten sollte. Da ich aber nicht darauf Einging und den Alltagstrott Beibehielt hat er Brav sein Geschäft Erledigt.
Jetzt liegen alle Rum. Jede/r auf seinem Bevorzugten Platz.

Fairy2010

Alphadoggie

Beiträge: 2 184

Doggie(s): Fairy

  • Nachricht senden

24

Montag, 31. Dezember 2012, 23:41

Fairy liegt in ihrem Bett und verschläft alles :kaputtlach:

Choice unsere Urlaubshündin sitzt im Eck vom Sofa und zittert am ganzen Körper, die arme Maus tut mir so leid ;(
Liebe Grüsse
Anna & Fairy & Jazz

Hundefotografie AF-Foto

Catty

Wachdoggie

Beiträge: 704

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 1. Januar 2013, 00:38

Ein gesundes neues Jahr, euch allen :)
Ich bin so erstaunt über Anni.
Draussen beim laufen zieht sie sofort den Schwanz ein, wenn es knallt. Und heute Abend... Sie hat es ganz gechillt verschlafen.
Jetzt ist es hier ruhiger und wir sind nochmal schnell in den Garten. Sie hat zwar 1, 2 mal gebellt, als es geknallt hat, aber das war ok.
Diesmal blieb die Rute oben :)


Sent from my iPad using Tapatalk
Ganz liebe Grüsse
Catty
:peace:

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 462

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 1. Januar 2013, 08:05

wünsche auch allen ein gesundes neues jahr! meine hunde haben das geknalle, das hier sehr human war, total verschlafen.
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

Namara

Alphadoggie

  • »Namara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 067

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 1. Januar 2013, 08:34

Bei uns war einiges los in der Nachbarschaft und es gab ein paar heftige Erschütterungen zur Knallerei hinzu :cursing: . Kurz hat unser Junghund drauf reagiert mit wütendem Bellen und Aufregung, was mich eigentlich auch nicht verwundert hat bei dieser Intension rund ums Haus. Ich denke sie hat eher auf die Erschütterung reagiert. Denn bei alleinigem Knallen blieb sie ruhig.

Mit einem feinen Kauknochen konnte sie sich zum Glück abreagieren und beruhigen.

Ich finde es wird mit der Knallerei jedes Jahr schlimmer :angry2: . Früher war bei uns wenigsten die Silvesternacht davon verschont geblieben.

Wünsche allen Vierbeinern, dass es ihnen gut geht und die welche Stress hatten sich bald erholen.

Alles Gute für die Vierbeiner und Euch im neuen Jahr :smile:
Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 847

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 1. Januar 2013, 12:17

Luna hat auch auf das knallen reagiert, sie hat sich auf den Teppich gelegt und mit den Ohren ganz hinten unten und ganz grossen Augen die Fenster angeschaut. Sie hat aber eindeutig unsere Nähe gesucht, auch wenn sie nicht auf die Couch kuscheln kam. Als alle wieder im Wohnzimmer waren lag sie dann zwischen unseren Füssen. Nachdem unser Gast ihr dann "heimlich" ein Weingummi gegeben hat war eh alles vergessen und sie hat dann gebettelt. :cursing:

vierbeiner

Alphadoggie

Beiträge: 2 105

Doggie(s): Eurasier x Wolfsspitz Jg 2007 Ihr Sohn Jg 2010 Eurasier Aiko 2014

Wohnort: Nähe Kirchberg BE

Beruf: Truckerin

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 1. Januar 2013, 12:23

Auch Wir haben es mehr oder weniger gut Überstanden. Die Oldies Hören zum Glück nichts mehr. Das Einzige gute an ihrer Taubheit.
Die Jüngeren zeigten zwar Leichten Stress, aber nicht Extrem. Durften bei mir Liegen.

Hoffe ihr seit Alle gut ins 2013 Gestartet.

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 183

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 1. Januar 2013, 13:02

ich war erstaunt wie gut es ging. Ich hatte einfach in der Nacht die Fenster zu (sonst ist es immer offen, auch im Winter) und gut war. Diuni sowie Pyri auch haben normal geschlafen, 1x ist Diuni rumgelaufen als es heftig war.

Um 1 Uhr in der Nacht konnte ich das Fenster aufmachen und auch die einzelnen Knaller haben ihr nichts ausgemacht. :brav0:

Ishani

Kläfferdoggie

Beiträge: 353

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 1. Januar 2013, 13:12

Ishani hat die ganze Knallerei überhaupt nichts ausgemacht. Sie war friedlich in ihrem Korb und hat geschlafen :brav0:

Bei uns hat es den ganzen Tag immer wieder geknallt auch als wir draussen waren. Sie war auch da völlig entspannt :)


Liebe Grüsse
Deborah und Ishani

http://ishani-snowflake.jimdo.com/

AkiraRai

unregistriert

32

Dienstag, 1. Januar 2013, 16:26

Hallo

Wir haben auch alles gut überstanden.Ich war auf dem balkon und hatte die tür auf gelassen,die ganze zeit war akira dabei und wollte nicht rein.Ganz erstaunt hatte sie sich mit den vorder pfoten auf auf das geländer gestützt.Die ganze Zeit hatte ich den schwanz im blick um zu gucken ob mein schnuffi angst hat,aber sie war so am wedeln das ich angst haben musste das sie gleich abhebt ;)
Für die Katzen war es blöd.Mein kleinster liebt es draußen zu laufen aber ich habe ihn zur seiner sicherheit im haus gelassen,zwar musste dafür die cindy leiden weil er lauter mit ihr spielen wollte aber hauptsache es ist keinem was passiert.
Geknallt wurde dieses Jahr auch mehr ich dachte erst das hört nicht mehr auf,aber so um 0.20 war dann auch der letzte kanller rum.Dieses Jahr haben wir keine knaller mehr gekauft,sondern haben lieber für 40€ dem Tierheim Futter gekauft!

Bluenote

Admindoggie

Beiträge: 8 135

Doggie(s): *Shirin* Schnauzer-Mix

Wohnort: Kanton ZH

Beruf: Diplomierte Verpeiltheit

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 1. Januar 2013, 17:51

Also die Bachblüten-SOS-Pastillen für Tiere, die ich von Sisco bekommen habe, sind cool. :smile:
Shirin hat angefangen zu schlottern und hecheln, als die Knallerei so ziemlich genau um Mitternacht losging, dann hat sie eine Pastille bekommen und einige Zeit danach, es war immer noch am Knallen, kam sie so weit runter, dass das Schlottern und Hecheln aufgehört und sie einfach noch mit grossen Augen rumgeguckt hat. Immer noch arg gestresst und sichtlich ängstlich, klar, ist ja auch kein Zaubermittel ;) , aber eben eher in der Lage, ein bisschen runter zu kommen. :smile:
And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.

betti86

Sportdoggie

Beiträge: 1 374

Doggie(s): Kira und June

Wohnort: Niedergösgen

Beruf: LMT, Büro...

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 1. Januar 2013, 18:46

Wir sind um 23uhr noch raus spatzieren und haben uns mit meinen eltern getroffen :-)
Draussen leicht erhöt (schafmatt) haben wir dan um 24uhr angestossen und noch eine tischbombe abelassen ;-)
Hundis waren natürlich dabei.

Kira reagiert gar nicht, june findet die lichter suspekt.
Aber keine panik.
Waren alle drausen und hatten spass, somit die hundis auch...
Kira, 20.01.2003, Border Mix
June, 19.01.2012, Border Collie

,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 847

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

35

Montag, 9. Oktober 2017, 13:57

Ich krame den Thread mal wieder aus.


Alle Jahre wieder, diesmal möchte ich mich frühzeitig vorbereiten... bzw Luna vorbereiten. Sie reagiert nämlich immer mehr auf das Knallen.
Hat jemand Tipps was wir machen könnten? Ich würde gerne eine CD Laufen lassen mit dem geknalle und sie daran gewöhnen , hat jemand so was evtl rum liegen und braucht es nicht mehr? Was kann ich ihr noch geben?
Was habt ihr für Erfahrungen?

Vaku

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 555

Wohnort: GR

  • Nachricht senden

36

Montag, 9. Oktober 2017, 14:07

Probier doch Feuerwerk auf YT aus?

Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 847

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

37

Montag, 9. Oktober 2017, 14:12

So ein YT Video ist ja ziemlich kurz. Es sollte ja längere Zeit im Hintergrund laufen ohne dass ich es immer wieder abspielen muss sondern mich natürlich verhalten sollte. Wäre also so angedacht damit eine Gewöhnung eintritt.

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 726

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

38

Montag, 9. Oktober 2017, 15:16

Meine Hunde reagieren interessanterweise nur auf richtiges Geknalle. Habe auch schon Videos abgespielt mit lautem Feuerwerk. Da haben sie nur etwas geschaut aber nicht reagiert.

Luna zittert zwar, aber sie möchte trotzdem bei uns sein. Da wir uns nicht den ganzen Abend verschanzen möchten, darf sie sein, wo wir sind. Honey zieht sich lieber in ein Zimmer zurück.

Falls du das machst mit CD berichte über Erfolgr

flower11

Schnupperdoggie

Beiträge: 344

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 10. Oktober 2017, 16:18

Bei uns merkt man an Silvester noch praktisch nichts von Feuerwerk zum Glück. Für nächstes Jahr am 1. August werde ich mal ein Thundershirt ausprobieren.

Wisst ihr was Geislächlepfä ist? *klick*

An Dreikönigen ist jeweils der Wettkampf und jetzt fangen sie schon langsam vereinzelt an zu trainieren, jeder irgendwo zu Hause. Dann ist man seelenruhig am spazieren und auf einmal fängts irgendwo an zu "chlepfen". Mein Hund will dann immer Flucht nach vorne machen, konnte ihn bis jetzt aber immer sofort abrufen. Dann kommt sie an die Leine und ist richtig im Stress und zieht total an der Leine. Ich versuche sie dann zu beruhigen, halte an, knie mich hin, drücke sie etwas an mich (nicht streicheln und trösten, einfach Körperkontakt geben). Wenn ich das Gefühl habe dass sie sich beruhigt hat laufe ich weiter und dann fängts wieder von vorne an. Hat jemand Tipps wie ich sie beruhigen kann? Schliesslich kann ich jetzt nicht einfach 3 Monate nicht spazieren gehen...

Snowdog

Schnupperdoggie

Beiträge: 420

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 10. Oktober 2017, 16:23

Geissle ist halt eine alte Tradition - zumindest in gewissen Kantonen. Soger mein Angsthase reagiert aber nicht drauf, daxes immer derselbe Ton ist und auch der Rauch/Gestank fehlt.