Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sternchen

Wachdoggie

Beiträge: 562

Doggie(s): Gioja Labrador

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 1. September 2016, 11:18

@Sara: ich suche momentan sehr viel im Internet oder auch im FB in Barf Gruppen..... aber bei den einen heisst, es braucht dies und dies unbedingt und bei anderen, das und das bruacht es nicht.... es isch sehr schwer abzuwäägen was richtig ist...... aber normalerweise finde ich die Antworten hier im Forum am Besten.


ich habe von 2 Personen einen Barf Plan erstellen lassen, und bis auf die Menge ist er komplett verschieden... der eine sagt, wenn dann nur Hagenbuttenpulver und wenn nötig mal Grünlippmuschel.... der andere hat mir auch div. Zusätze in den Plan gerechnet...... aber irgendwie bin ich nicht so Fan von div. Zusätzen.....

@Chiara: ehrlich? Och so schade....... gibst du Seealgen für den Jod Gehalt? Wieviel gibst du da?

@Psovaya Borzaya: Für was genau ist Spirulina gut?

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 808

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 1. September 2016, 11:20

Das kommt auf den Hund an, ich verteile auf 2-3 Tage. Du kannst auch den Knochen wieder wegnehmen und einfrieren.

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 808

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 1. September 2016, 11:23

Ja wegen dem Jod, Chiara kriegt 3x die Woche einen halben Messlöffel und scar kriegt 3x die Woche 1Messerspitze? Bin grad unsicher, müsste nachher auf dem Plan nachschauen.

Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 437

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 1. September 2016, 14:25

spirulina enthält reichlich vitamin A, B12, Eisen, Selen und Kalium, aber sehr wenig natrium. man sagt der alge zudem auch eine vorbeugende wirkung gegen div. krankheiten nach.

@yoshi: ich würde mind. 3 bis 4 mal die woche knochen geben, dies also aufteilen. aber du musst auch selber etwas achten ob der hund probleme hat nach knochen. meine hunde kriegen natürlich mehr knochen (gewichtmässig). ich achte aber auch wirklich sehr drauf, dass viel fleisch dran ist. manche geben knochen nur nach einer fleischmahlzeit, was bei mir nicht nötig ist und auch nicht möglich ist (es wäre an menge zuviel aufs mal, da ich nur eine hauptmahlzeit habe).
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

Lagotto

Sportdoggie

Beiträge: 1 435

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 1. September 2016, 15:49

Ich gebe vormittags Knochen und abends die Fleisch-Gemüse Ration. Knochen kann man schon zerteilen, kommt darauf an, was es für einer ist. Kalb und Lamm sind recht weich, Knorpel sowieso. Rind ist schon schwieriger. Aber bitte denk daran, es ist gar kein Problem, an einem Tag mehr su geben und am anderen wieder weniger... Dann hast Du das Knochen zerteil Problem auch nicht. Es sei denn, es sind riesige Gelenkknochen.
Zusätze gebe ich keine, also Algen, Jod, irgendwelche Pülverchen, usw. Ist reine Geldmacherei, genau so, wie die Nahrungsergänzungsmittel für Menschen.
Ein Hund liebt Dich immer mehr als sich selber :smile:

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 1. September 2016, 20:36

Ich war fleissig und habe meinen Futterplan etwas überarbeitet. Knochen gibts jetzt 2x die Woche (er hats bisher immer gut vertragen) und einen fleischlosen Tag.

Betreffend Zusätze sagt Swanie Simon, für sie gäbe es (bei einem fitten Hund) folgende sinnvolle Ergänzungsmittel:
- Vitamin A + E (Hagebutten)
- Spurenelemente + Jod (Meeresalgen)
- essentielle Fettsäuren
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Sternchen

Wachdoggie

Beiträge: 562

Doggie(s): Gioja Labrador

  • Nachricht senden

67

Freitag, 2. September 2016, 07:28

Hey Sara, danke für die Ergänzungsmittel..... weisst du, was zu essentielle Fettsäuen zählt?

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

68

Freitag, 2. September 2016, 10:38

Füttert jemand Fett zu? Ich habe eben auch gelesen, dass das Fleisch einen gewissen Fettanteil möglichst erreichen sollte. Daher meine Überlegung, evt. Fett noch extra zuzugeben.
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


testudo

unregistriert

69

Freitag, 2. September 2016, 10:42

Falls der Hund nicht zu dünn ist, würde ich nicht zusätzlich Fett füttern.

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

70

Freitag, 2. September 2016, 10:45

Ich hatte so einen langen Text geschrieben zu Sternchens Frage und jetzt ist er weg... Mäh... :0haue-haue0:

Aaalso:

Swanie Simon schreibt in ihrer Broschüre, dass sie zwei verschiedene Öle zufüttert. Zum einen sei es wichig, die Omega-3-Versorgung sicherzustellen. Daher gibt sie dafür ein Fischöl bei. Desweiteren sei Gamma-Linolensäure wichtig, welches am meisten in Borretschöl vorkomme. Bei beiden ist es mir aber, auch Leinöl gelesen zu haben.
Ich vermute, dass die Ölzugabe für die essentiellen Fettsäuren sorgt. Welche genau dazu zählen ist meiner Meinung nicht näher erläutert.

Mir hat mein gestriges Studium eine gewisse Sicherheit gebracht und ich bin mir nun auch sicher, die richtigen Ergänzungen zu verfüttern. Yoshi hat ja glücklicherweise keine Leiden. Nur die Dosierung ist mir immer noch nicht 100 % klar, das werde ich aber nach Bauchgefühl machen und die empfohlene Menge wohl eher unterschreiten.

Desweiteren empfiehlt sie noch Lebertran 1x wöchentlich zuzugeben, genauso wie 1-2x wöchentlich eine Prise Salz. Den Lebertran lasse ich wohl weg und bleibe bei meinen Hagebutten (hat ja beides Vitamin A drin) und das Salz werde ich sicherlich 1x wöchentlich zugeben.
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Psovaya Borzaya

Alphadoggie

Beiträge: 3 437

Doggie(s): ein barsoi und ein whippet

Wohnort: Balterswil TG

Beruf: dipl. pflegefachfrau, 20% pensum im nachtdienst

  • Nachricht senden

71

Freitag, 2. September 2016, 11:53

ich gebe auch fischöl und leinöl, daneben kürbiskernöl und rapsöl, selten mal ein gutsch olivenöl (alles kaltgepresst natürlich). meersalz kriegen meine sehr selten, da sie teller ausschlabbern dürfen und auch sonst mal etwas von unserem essen abbekommen. damit haben sie genug salz.

fett füttere ich keines zu, da windhunde dies oft schlecht vertragen, weil sie einen ganz andern fetthaushalt haben als andere hunde. dafür jongliere ich mit kohlehydraten. nastassja bekommt jetzt im alter nur noch wenig, jedenfalls im sommer. bei jendayi muss ich im winter wieder mehr davon geben, da sie sonst abnimmt. ich achte einfach darauf, auch fleisch mit höherem fettanteil, wie zb. ente, zu füttern. fett zufüttern würd ich wirklich auch nur wenn der hund zu mager ist.
herzliche grüsse conny mit nastassja und jendayi und dawn im herzen

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 808

  • Nachricht senden

72

Freitag, 2. September 2016, 14:18

Man sagt der Fettanteil solltr zwischen 15 und 25% liegen. Chiara kriegt kein zusätzliches Fett (mein Fleisch hat ca 15%) da Chiaras eigener Fettanteil hoch genug ist :k_irre: sie verbrennt einfach nicht genug.
Scar hingegen kriegt 25%Fett, aber er idt im Wachstum und eher an der unteren gewichtsgrenze (wo er bleiben darf, aber nicht drunter fallen)

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

73

Freitag, 2. September 2016, 14:27

Man sagt der Fettanteil solltr zwischen 15 und 25% liegen. Chiara kriegt kein zusätzliches Fett (mein Fleisch hat ca 15%) da Chiaras eigener Fettanteil hoch genug ist :k_irre: sie verbrennt einfach nicht genug.
Scar hingegen kriegt 25%Fett, aber er idt im Wachstum und eher an der unteren gewichtsgrenze (wo er bleiben darf, aber nicht drunter fallen)

Ja genau. Ich war mir bei der Prozentzahl nicht ganz sicher.

Woher weisst du den genauen Fettanteil? Das sollte auf der Packung stehen oder? Fütterst du den bei Scar einfach Fettwürfelchen dazu?
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 808

  • Nachricht senden

74

Freitag, 2. September 2016, 14:29

Ich kaufe mein Fleisch beim Metzger, welcher das schätzt. Glaune genau kann man das nicht sagen. Bei gewissen Verkäufern steht es drauf. Scar kriegt Rinderfett vom Goldenway dazu. Das lässt sich gut portionieren.

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

75

Freitag, 2. September 2016, 14:35

Super danke dir. Yoshi ist eben auch knapp im Gewicht (bei einer Grösse von 40 cm wiegt er nur 8.6 kg) und ist ein ziemlicher Zappelphilipp, verbraucht also seine Energie ziemlich gut.
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


testudo

unregistriert

76

Freitag, 2. September 2016, 14:41

Zitat

Super danke dir. Yoshi ist eben auch knapp im Gewicht (bei einer Grösse von 40 cm wiegt er nur 8.6 kg) und ist ein ziemlicher Zappelphilipp, verbraucht also seine Energie ziemlich gut.


Ich würde einfach ein Auge drauf haben, denn durch die (chem. ) Kastra kann es auch gut sein, dass er zunimmt.

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

77

Freitag, 2. September 2016, 14:45

Zitat

Super danke dir. Yoshi ist eben auch knapp im Gewicht (bei einer Grösse von 40 cm wiegt er nur 8.6 kg) und ist ein ziemlicher Zappelphilipp, verbraucht also seine Energie ziemlich gut.


Ich würde einfach ein Auge drauf haben, denn durch die (chem. ) Kastra kann es auch gut sein, dass er zunimmt.

Das werde ich auf jeden Fall machen. Auch mit dem Fell ist es schwierig zu sehen. Aber er hat definitiv noch Raum nach oben. Dann muss Herr Hund eben regelmässig auf die Waage (und ich leider auch...).
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Tabasco

Sportdoggie

Beiträge: 1 894

  • Nachricht senden

78

Freitag, 2. September 2016, 16:25


Das werde ich auf jeden Fall machen. Auch mit dem Fell ist es schwierig zu sehen. Aber er hat definitiv noch Raum nach oben. Dann muss Herr Hund eben regelmässig auf die Waage (und ich leider auch...).

Ich schaue bei meinem Hund viel mehr mit den Fingern als auf die Waage. Ich finde dies die einfachere Art festzustellen, ob etwas zuwenig, etwas zuviel oder genau genug auf den Rippen ist. Gerade in den ersten Jahren, wo sich der Hund noch entwickelt, sagt das Gewicht wenig aus.
Oder zum Beispiel bei Tabasco: Der ist im Moment 2kg leichter, als er es noch vor einem Jahr war. Die Hälfte davon ist etwas weniger Fett, aber die andere Hälfte kommt wohl leider vom Muskelabbau. Wenn ich ihm also die 2kg wieder auffüttern würde, würde er trotz gleichem Gewicht wie früher zu schwer werden.

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

79

Freitag, 2. September 2016, 16:31

Ja schon mit den Fingern erfühlen, aber ich habe da das Gefühl noch nicht so gut und auf der Waage sieht man die Veränderungen momentan noch besser. Dann seh ich auch gleich, wenn er abnehmen sollte. Aber gefühlt wird natürlich auch immer.
Liebe Grüsse Sara & Yoshi