Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 17. Juli 2013, 21:02

Bikejöring Veranstaltungen

Hallöle
Bin fleissig mit meinem "Rentier" Sina, Border 3 Jahre, am trainieren.
Hier meine neusten Erlebnisse.
17. Juli 13 früh am Morgen und alles im Wald.
Leichte Steigung - Rechtskurfe 45" - starke S Kurfe mit Abzweiger - steiler kurzer Antieg - Linkskurfe 75" - lange gerade leicht auf und runter.
Begegnung 2 Reiterinnen. :good:
Konnte langsam links fahren, Stopp, Sina sitzt. Super gemacht! Die zwei Damen erzählten mir lachend, dass sie eine Meute erwartet hätten. Sina schaut mich eben manchmal kurz an und bellt freudig bis ich wieder Go rufe. "sab2"*
Weitergehts - Goooo - Linkskurfe 45" - gerage aus über Kreuzung.
Unverhofft eine Person mit Pferd am Zügel. Vollstopp! smilie_sh_019
Sina und ich gingen voll in die Bremsen. Absolutes hochgefühl, dass Sina so auf mich gehört hat. Kein Bellen, keine reaktion vom Pferd, nur die Halterin sandte mir ganz böse Blicke :cursing: Ich entschuldigte mich, da ich wusste, dass wir fast ein wenig im Temporausch waren. 1_(53)
Das Training war der absolute Höhepunkt und auch mein Hund dankte es mir mit freudigem Gebell. :spass:
12 Minuten
3,4 Km
Durchschnitt 18 Kmh
Höchst 32 Kmh

Könnte mir jemand mit Rennerfahrung sagen, wie ein Bikejöring Rennen normal abläuft?
Ich möchte gerne einmal aus Spass an der Freude ein Rennen im Herbst probieren.
Herzlichen Dank und liebe Grüsse René

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 187

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Juli 2013, 21:17

Toll, dass es so gut läuft und sie die Kommandos schön macht :good:

Die üblichen Rennen laufen so ab:

Vor Ort siehst du deine genaue Startzeit, im Voraus nur ca. wenn deine Kategorie dran ist. Du gehst die Startnummer holen.

Wenn es dann Zeit ist, musst du einfach parat sein mit Hund usw. Also einfach einreihen der Nummern nach.

Gestartet wird meistens in 2min. Abständen. Also wenn der vor dir gestartet ist, gehst du nach vorne. Das Vorderrad muss hinter der Startlinie sein. Die letzten 5 Sek. werden meistens rückwärts gezählt und dann darfst du gehen, es hat auch eine Uhr wo du es siehst.

Du musst ein Helm tragen sonst kein Start, der Hund muss geimpft sein... Büchlein mitbringen und zeigen bei der Startnummerausgabe.

Lies vorher das Reglement, weil es gibt Regeln unterwegs... grad beim Überholen.

Wenn du zurück bist, musst du die Nummer wieder abgeben und fertig. :d

Einfach mal probieren, kann nicht mehr als nicht gehen. ;)

Ich starte auch wieder im Herbst, trainieren tue ich aber jetzt gar nichts. :rolleyes: Für meine Hundis ist es zu heisst, beginne dann erst mit joggen und dann mit Ministrecken usw. usw.

3

Mittwoch, 17. Juli 2013, 21:28

Herzlichen Dank
Bin ich richtig, dass die Routen ca. 5 Km sind.
Habe auch gesehen, dass es Rennen gibt wo der Biker zuerst die Strecke alleine fahren muss.
Ist das bei allen Rennen?
Grüessli René

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 187

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Juli 2013, 22:08

Die genauen Strecken findest du jeweils in der Ausschreibung, es gibt manchmal auch eine kurze und lange Strecke. Aber die kurze Strecke ist meistens so ca. 4-5km.

ja, das gibt es in Zurzach, aber nur dort. Dann musst du zuerst alleine eine Runde, dann Hund anbinden und zusammen eine Runde, dort gelten die Überholregeln nicht und somit schwieriger für Anfängerhunde, sah es bei Pyri. Das war ihr erstes Rennen und sie wurde die ganze Strecke so aufgestachelt weil sie vorbei wollte und es nie ging (sie wäre schneller gewesen aber es kam prompt immer eine Kurve und in der Kurve ist es zu gefährlich zu überholen darum bremste ich sie jeweils wieder aus, und das machte sie wohl richtig stinkig ;) ), dass sie dann zum anderen Hund rüber wollte. Musste sie ca.4x ausbremsen... Mache das Rennen mit Pyri nicht mehr, ich musste nachher wieder recht üben damit sie an anderen Hunden vorbeirannte ohne sich ablenken zu lassen. (OK, sie mochte die Hündin auch sonst nicht sonderlich ;) ).

Aber sonst ist immer Start hintereinander mit eben Abstand.

5

Mittwoch, 17. Juli 2013, 22:30

Supi! Vielen lieben Dank. Sehen uns sicher mal an einem Anlass. Liebe Grüsse Euch allen René