Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

betti86

Sportdoggie

Beiträge: 1 399

Doggie(s): Kira und June

Wohnort: Niedergösgen

Beruf: LMT, Büro...

  • Nachricht senden

141

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 10:32

Ich arbeite ja ,,leider,, auch 100% 8)
Meine Hunde sind durch den Tag über im Hundehort (auch nicht ideal) aber ich habe im Moment keine andere Möglichkeit...
sonst Wars so, dass sie ein bis 2 mal in der Woche da waren und sonst bei meinem Mami.
Seit mein Mami aber schwer erkrankt ist, kann sie nun logischerweise die Hunde nicht mehr nehmen :taschentuchtraurig:
trotzdem versuche ich morgens und auch abends wen ich nach Hause komme mit ihnen mindestens noch eine Stunde raus zu gehen.
meistens eine Feld runde, manchmal mit meiner Kollegin ne Dorfrunde.
Ich benutze Leuchthalsbänder die man per USB aufladen kann... klappt sehr gut.
meistens hat auch nur June eines an, da Kira mit ihren 14 Jahren eh immer bei mir läuft.
Kira, 20.01.2003, Border Mix
June, 19.01.2012, Border Collie

,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Jessy&Camiro

Alphadoggie

Beiträge: 2 588

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

142

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 10:52

Ich machs auch so :)
Habe aber die Lumitubes von RedDingo gekauft, die Batterie hält echt alnge, die USB Dinger haben bei mir immer so schnell den Geist aufgegeben smilie_sh_019
Gestern bin ich 3x (!!!) fast in einen Jogger gelaufen weil der nicht beleuchtet war, nebst dem, dass ich das etwas gefährlich finde (Feldstrasse, also da fahren aaaaaaab und zu Autos) ist es auch so, dass ich total erschrocken bin.
Und Camiro konnte ich entsprechend auch nicht anleinen weil ich es ja nicht kommen sah.. Aber da muss ich halt sagen wären die Leute halt selbstschuld wenn der Hund Hallo sagen kommt.. Wenn ich sie nicht sehe und sie sich nicht bemerkbar machen... (mich sieht man, Hund ist stark beleuchtet und ich habe auch zwei so Leuchtbändel um die Arme und eine reflektierende Leine immer umgehängt.

Wenn ich ein Auto kommen sehe mache ich immer noch die Taschenlampe an und nehme Camiro auf's Feld raus, die sehen uns aber immer schon von Weitem und bremsen immer auch stark ab, finde ich wirklich nett :) Aber da fährt in der Stunde ca. 1–3 Autos durch wenn überhaupt , also wirklich nicht viel.
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 432

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

143

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 15:21

Also hier im neuen Wohnort treffe ich recht viele Leute wenn ich draussen bin. OK; am morgen (Wochenende um 7 Uhr ist halt schon etwas früh ;) ) treffe ich nicht so viele. Aber am Abend (ca. 19-20 Uhr) treffe ich eigentlich sogar noch ,,viele,,. Aber ganz klar... sobald ich raus ins dunkle Feld gehe, sind nur noch wenige zu sehen. Aber mir ist das so egal. Wenn die Leute im Dunkeln Angst haben, ist es doch nicht schlimm wenn sie halt um die Häuser kurven. :noidea: Hauptsache der Hund kann noch schnell sich versäubern. Ich sehe es auch nicht als schlimm an wenn man bei Regen, oder eben Dunkelheit auch mal nur kurz raus geht. Meine kümmert das nicht, also laufe ich bei Dauerregen keine Stunde draussen rum sondern halt nur 30min.

Ich denke mir auch nichts dabei wenn ich gewissen HH unregelmässig sehe. Weil es mich gar nicht so interessiert.

So treffe ich am Abend zuerst durch die Häuser paar HH, dann habe ich meine schöne Weite vernebelte Landschaft für mich :d :nicken:

Meine Hundis sind nun fertig eingerichtet mit Leuchtmaterial. :nicken: Damit man uns sieht, und weil ich nun schon paar Mal Flaffy im Dunkeln Nebel etwas frei gelassen habe. Nicht damit ich sie sehe (weil hier wird es glaub nie dunkel ;) :hihi: ) aber wer weiss ob sie doch mal abhaut... und dann weiss ich immerhin, dass man sie sehen kann und so evtl. nicht sofort unters Auto kommt :huh:

Jessy&Camiro

Alphadoggie

Beiträge: 2 588

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

144

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 10:25

Wie geschrieben inhii, wenn das MAL nur kurz ist ist mir das ja auch sowas von Wurscht und mach ich ja vielleicht auch mal.
Aber es sollte ja schon nicht die Regel sein. Ich habe auch eher Angst im Dunkeln, trotzdem kann ich ja meinen Hund darunter nicht leiden lassen :)
Natürlich, wenn die lieber durch's Dorf marschieren ok! Ich mach das auch manchmal wenn ich keine Lust auf Dunkelheit habe, aber auch da kann ich 1h im Dorf rumspazieren..

Auf dem Feld find ichs auch gut wenn niemand ist, wie gesagt ich geniesse es sehr und wünschte mir eher, dass an Sommerabenden auch weniger Leute draussen wären hihi, aber dann kann Cmairo immerhin frei rumflitzen, ohne, dass ich ihn ständig wieder zu mir rufen muss, etc. :-)

Ja mich interessiert das auch nicht, vorallem weil ich selbst fast nie von Zuhause aus spazieren gehe sondenr täglich die Orte wehcsel weil es mir sonst du blöd wird.
Aber bei Leuten die ich pers. kenne, die immer behaupten sie sind die besten, etc. aber dann bei Regen den Schwanz einziehen muss ich halt manchmal bisschen grinsen. Ist ja nicht böse gemeint.
ICH geniesse es halt, ich finds halt nicht fair den Hunden gegenüber wenn man 100% arbeitet und dann nichtmal mehr anständig spazieren geht nebenbei. Aber da ist wohl mein Tierherz zu gross und ich doch, bei Leuten bei denen ich es genau weiss interessiert es mich scho. ?( Weil Tiere können sich nicht äussern, sie können nicht oder nur bedingt sagen, ob es ihnen so gefällt oder nicht. Und wenn ich einen Winter lang nur reduziert mit Camiro 5 Tage die Woche spazieren würde, mich beschäftigen würde, mich hätte das schlechte Gewissen schon längst aufgefressen. Aber ja, wenn andere damit leben können..

Wie gesagt ich spreche vom Extremfall, der das zu 100% über monate hinweg so macht. Von einzelnen Tagen / Wochen muss man ja nicht sprechen ist ja wohl klar.

Und wie auch schon gesagt, ich liebe es alleine unterwegs zu sein, ich wünschte es wär auch im Hellen immer so :P
Achja, Camiro ist auf den Feldern immer frei, auch im Dunkeln. Er leuchtet ja und ist eh nie ein Problem mit Freilauf bei ihm – weder im Hellen noch im Dunkeln.
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 841

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

145

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 17:00

Nun, ihr wisst aber nicht, weshalb all diese HH nicht in der Dunkelheit unterwegs sind. Ich gehe ab und zu am Abend noch mit den Hunden laufen. Gehe ich jedoch nicht, lasse ich sie kurz raus in den Garten. Das sieht auch niemand und weiss auch niemand, wann ich wie oft und wie lange mit den Hunden unterwegs bin. Ich nehme nie immer die gleiche Route. Am Abend hingegen schon, ausser ich gehe irgendwohin zu Fuss mit den Hunden.

Aber auf der normalen "Gassi-Runde" wähle ich am Abend in der Regel, die wo ich von zu Hause aus gehen kann und die Hunde frei laufen lassen kann. Da gibt es nur eine Route. Diese verzweigt dann schon mehrmals.

Magira

Schnupperdoggie

Beiträge: 589

Doggie(s): Zelda, Beagle 2011

Wohnort: kt. AG

Beruf: IT-fürallesMädchen

  • Nachricht senden

146

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 20:02

Wir gehen auch im dunkeln Spazieren, nur fahren wir dann mit den Hunden in die Rebbergen wo niemand mehr ist, damit Miyu trotzdem frei laufen kann. Dazu kommt, dass mein Vater häufig erst nach 22 Uhr spazieren geht und morgens um 6. Denke der eine oder andere Nachbar weiss nicht mal, dass mein Vater 2x täglich mit den zwei grossen raus geht. Die Hündlere hier in der Gegend kennen auch eher mich, weil ich eben eher Nachmittags gehe und die klassichen Hündelere Runden.
Es grüsst

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 432

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

147

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 20:30

Ich bin vorhin 4 Hunden begegnet auf der Abendrunde. Finde das doch genug Hunde :nicken:

testudo

unregistriert

148

Freitag, 16. Dezember 2016, 07:37

Mich sieht man hier auch nicht so oft spazieren, ausser ich habe frei und gehe nicht weg. aber selbst dann mache ich eine grosse Runde 2.5h und mehr)und die Hündeler hier sehen nur das kurze Endstück. Unter der Woche sind wir Morgens um 5 unterwegs ( selbst am We gehen wir kaum später als 7 auf die ertste Runde) und Mittags meist 1-1.5 Stunden am Arbeitsort. Abends machen wir hier auch nicht die "Klassische" Runde sondern gehen in den Wald. Also obwohl wir viel und lange draussen sind denken einige hier vielleicht auch meine armen Hundis kommen nicht raus.

Caro&Benji

Alphadoggie

Beiträge: 3 427

Doggie(s): Border Collie-/Schäfer-Mix Benji

Wohnort: ZH Unterland

  • Nachricht senden

149

Samstag, 17. Dezember 2016, 11:19

Aber bei Leuten die ich pers. kenne, die immer behaupten sie sind die besten, etc. aber dann bei Regen den Schwanz einziehen muss ich halt manchmal bisschen grinsen. Ist ja nicht böse gemeint.


:biggrin: :d

Ich hab Angst im Dunkeln, würde auch mit Taschenlampe abends nie allein auf die Felder oder in den Wald. smilie_sh_019 Nur mit Begleitung...Ich hab das Glück tagsüber genügend Zeit zu haben, deshalb machen wir am Abend nur eine kurze Quartierrunde. Wir haben letztes Jahr ein cooles Leuchthalsband geschenkt bekommen (Marke Romeo), das auch als "normales" Halsband toll aussieht. Es ist ein bisschen "chlobig", deshalb ziehe ich es Benji im Alltag nicht an, aber bei robusteren Hunden sieht das super aus. Ich benutze es halt einfach am Abend, hat drei verschiedene Funktionen, schnell blinken, langsam blinken und ohne blinken, einfach leuchten...Ich bin mega begeistert davon. :d
"It's the detours that make us who we really are." - Sheryl Crow

Melanie

unregistriert

150

Dienstag, 20. Dezember 2016, 06:51

Hallo!
Da ich sehr gerne mit meiner Retrieverdame auf längere Wanderungen gehe hab ich mir Neulich einen dieser tollen Hunderücksäcke zugelegt. Da passt allerhand nützliches für meinen Liebling hinein sodass ich wenn ich wo übernachten muss alles was ich für meine Süsse brauche immer dabei Habe.
Bei der großen Auswahl an Rucksäcken ist mir die Entscheidung nicht wirklich leicht gefallen. Zum Glück habe ich eine wirklich sehr sehr gute Freundin die mir zu diesem Hunderucksack geraten hat.

liebe Grüße Melanie

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 432

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

151

Dienstag, 20. Dezember 2016, 13:29

:bahnhof:/ Verstehe ich nun nicht ganz.

Du schleppst immer bei deinen Abendrunden im Dunkeln eine Tasche mit, wo die Sachen vom Hund drin sind, falls du übernachten musst... :gruebel1: ?(

Oder hast du dich im Thema geirrt? weil hier geht's um ,,Spazieren im Dunkeln,,

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 841

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

152

Dienstag, 20. Dezember 2016, 13:56

@inhii: Sag ehrlich, bist du nicht auch immer auf alles vorbereitet :biggrin: ? Stell dir vor, du musst plötzlich irgendwo übernachten, da bist du froh, hast du alles Notwendige dabei :P .

Ich fand es etwas speziell, weil es mit einem Link verbunden ist, der Text, und nichts mit dem Thema selber zu tun hat... ?(

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 489

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

153

Dienstag, 19. September 2017, 15:51

Welches Leuchthalsband

Hallo zusammen

Die Tage werden wieder kürzer und ich habe unser Leuchthalsband wieder hervorgekramt... und war enttäuscht. :sad: Unser LumiVision, dass ich vor ca. 2 Jahren gekauft habe, hält voll aufgeladen nicht einmal mehr eine halbe Stunde. Ich mochte das eigentlich wirklich sehr, da es sehr hell ist, was super ist mit Yoshis Kragen. Aber nach zwei Jahren schon der Akku durch? Und es kostet ja echt nicht wenig (um die 60 Fr.). "jammer"*

Jetzt die Frage: Welches hell leuchtende Leuchthalsband könnt ihr mir empfehlen? Sind die Leuchtie wirklich so gut?
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


catba

Alphadoggie

Beiträge: 7 164

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

  • Nachricht senden

154

Dienstag, 19. September 2017, 19:00

ich habe dieses für meine Zwei und bin damit zufrieden

https://www.qualipet.ch/p-g1956069-leuch…wE&gclsrc=aw.ds

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 432

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

155

Dienstag, 19. September 2017, 21:37

Also ich kenne die Leuchties nur von früher noch, so ca. vor gut 10 Jahren. Da sahen sie noch etwas anders aus, das ,,Batteriefach,, war anders. Dazumal waren sie auch teuer und leider gingen auch die dann nach 1-2 Jahren kaputt. Das Batteriefach loderte und hatte immer Wackler, die Ersatzbatterien (ganz spezielle) waren zudem auch noch teuer. Man musste es immer so extrem mühsam auseinandernehmen und bis es wieder ganz hielt und dicht war... naja.

Sie waren gut, leuchteten gut, aber eben... hielten halt auch nicht ewig.

Wie gut sie heute sind kann ich nicht beurteilen, kaufte dann keine mehr von denen.



Ich habe soeben auch meine Leuchtbällchen montiert am Geschirr :nicken: Es ist doch wieder dunkel am Abend. Ein längliches auf dem Rücken und das Bällchen vorne am Geschirr, so sieht man den Hund von vorne und das auf dem Rücken sieht man auch von der Seite gut. ^^

Aber ja... auch die halten leider nicht für immer. Liess doch schon 2-3 Stk. durch (konnte sie aber günstig kaufen, Stk. nur 3.-). Aber das längliche kaufte ich in den Ferien in DE und war auch nicht ganz billig. Hoffe es hält länger als das andere längliche von letzten Jahr. Das jetzt ist fester eingepackt dafür halt steif. Das andere war flexibler dafür brach der Leuchtstreifen :gruebel1: Das längliche Ding kann man auch aufladen. Ob das wohl geht, oft muss man so Dinger einfach nonstopp aufladen.

Meine Mutter hat ein Band wo steht für 1-2 Std. Naja, dann bin ich ja jeden Tag am Aufladen. :bad:

Mojito03

Streunerdoggie

Beiträge: 432

Doggie(s): Mojito, Gordon Setter

Wohnort: Buchackern TG

  • Nachricht senden

156

Dienstag, 19. September 2017, 21:48

Unser altes Leuchti funktioniert deit 7 Jahren klaglos :d
Roh macht Froh und verleiht Flügel !!!!!!


Disney92

Schnupperdoggie

Beiträge: 535

Doggie(s): Sheltierüden Disney & Ayden

Wohnort: Hergiswil NW

  • Nachricht senden

157

Mittwoch, 20. September 2017, 07:24

Wir benützen auch das Originial Leuchtie. Die Batterien zu wechseln sind echt mühsam, das stimmt. Ayden trägt nun Disney's altes, das habe ich sicherlich schon 4-5 Jahre und Disney bekam letztes Jahr ein neues, die Batterien sind jetzt noch in Ordnung.
Die zum Aufladen hatte ich letztes Jahr auch ausprobiert, je kälter es wurde, desto weniger lang funktionierten sie. Auch wenn ich sie direkt vom Laden genommen habe. Ebenfalls fand ich sie von der Qualität nicht soo toll. Mir gefallen die Originial Leuchties besser, sie wirken stabiler. Und gerade im pelzigen Kragen leuchten sie richtig stark.

Mojito03

Streunerdoggie

Beiträge: 432

Doggie(s): Mojito, Gordon Setter

Wohnort: Buchackern TG

  • Nachricht senden

158

Mittwoch, 20. September 2017, 07:38

Um die Batterien beim alten Leuchti zu wechseln, schiebe ich die Batterien/Feder mit einem chinesischen Essstäbchen raus, das geht recht gut. Einfach sich merken wie es zusammengehört, (die Feder in der mitte kommt ja auch raus). Falls sich der Gummi/Plastikteil nicht mehr gut geradebiegen lässt, leicht erwärmen (Föhn od. auf Heizung legen). Dann klappt es eigentlich recht gut. :peace:
Roh macht Froh und verleiht Flügel !!!!!!


Chrigula

Kläfferdoggie

Beiträge: 398

Doggie(s): Meite, Colliemix 2004~2016 / Kira, Bordermix *2009 / Mim, BC *2012 / Ariba, BC *2015

Wohnort: Glarnerland

  • Nachricht senden

159

Mittwoch, 20. September 2017, 09:58

Ich hatte früher auch die Leuchties. Einmal das erste Modell, welches damals auf dem Markt war und später dann noch ein Nachfolgemodell. Leider konnte ich mich mit den Leuchties nie wirklich anfreunden. Das Wechseln der Batterien ist eeeextrem mühsam und mich stört, dass man das Leuchtie nicht abstellen kann (das eine Modell kann man zwar "kopfüber" aufhängen, dann stellt es nach einer Zeit von selbst ab aber ich möchte das Leuchtie auch einfach mal irgendwo hinlegen können ohne, dass es die ganze Zeit leuchtet). Wegen den oben genannten Gründen bin ich dann auf das LumiVision umgestiegen und bin sehr zufrieden damit. Ich merke schon auch, dass die Akkuladung nicht mehr ganz so lange hält wie am Anfang aber für unsere Spaziergänge reicht es aus, zumal ich ja sowieso immer noch eine Stirnlampe bei mir trage. Ich lade das LumiVison einfach nach jedem Spaziergang gleich wieder auf, damit es für den nächsten Spaziergang wieder hält.

Aber eine Lösung, die (für mich) zu 100% "verhebet", habe ich leider bis heute auch noch nicht gefunden ;) Ganz früher gab es einmal so gelbe Leuchtwesten mit seitlichen Lämpchen, die fand ich noch gut aber seit ich Hunde habe, die sich im Winter gerne und ausgiebig im Schnee wälzen, ist auch die Leuchtweste für uns "gestorben" ;) Zudem weiss ich gar nicht, ob es die überhaupt noch gibt? Ich habe sie jedenfalls nirgends mehr zum kaufen gesehen.

Vielleicht wäre es eine Überlegung wert, dich zusätzlich noch mit einer Stirnlampe auszurüsten für den Fall, dass das LumiVision frühzeitig den Geist aufgibt.
"Über den Hund rede nicht mit anderen Hirten. Die sehen das nicht
objektiv; jeder denkt, sein eigener Hund sei der beste. Lass sie denken.
Der beste Hund ist dein Hund. Das wisst ihr beide, dein Hund und du."


(L. Tuor - Über das Schafhüten aus "Neues Handbuch Alp")

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 489

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

160

Mittwoch, 20. September 2017, 10:40

Danke für eure Antworten. Werde wohl heute kurz bei Meiko vorbei gehen und die Leuchties anschauen gehen. Die sind grade noch reduziert.

Habe mir auch schon überlegt, mich beim Hersteller zu "beklagen", leider habe ich gar keine Kontaktdaten gefunden. Schade.

Vielleicht wäre es eine Überlegung wert, dich zusätzlich noch mit einer Stirnlampe auszurüsten für den Fall, dass das LumiVision frühzeitig den Geist aufgibt.

Eine Stirnlampe habe ich bereits immer dabei, trotzdem finde ich es doof, wenn das Lumi nicht mal den ganzen Spaziergang mitmacht. Wenns abends dunkel ist gehe ich häufig mit Flexileine laufen. Yoshi läuft nicht gerne im Schein der Lampe, da es ihn blendet, wenn er zu mir zurückschaut. Daher bin ich schon froh, wenn ich ihn anhand seines Leuchthalsbands genau orten kann. Auch schalte ich die Lampe aus, wenn mir jemand entgegen kommt - und schon ist der Hund wieder unsichtbar.
Liebe Grüsse Sara & Yoshi