Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lovedogs

unregistriert

21

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 08:22

so ich hab auch so einen bestellt, aber nur den Plus und nicht den Pro :)

22

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 09:09

Ist es nicht herrlich, so ein klein wenig versponnen sein zu dürfen? ;) ;)

lovedogs

unregistriert

23

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 09:37

ich finde es super! :D

testudo

unregistriert

24

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 09:38

Es ist halt immer schwierig wenn hier "versucht" wird Genetik gaaaaanz einfach zu erklären. Schlussendlich ist das nämlich eine sehr komplexe angelegenheit und dann kommt es noch drauf an ob etwas dominat oder rezessiv ist oder ob es gonosomale Erbgänge sind etc. ICh halte mich bei der Diskussion ja normalerweise raus (Hab das nunmal studiert und was man da so liest smilie_sh_019 ). Aber bitte bitte vereinfacht nicht immer alles so extrem, weil dann ist`s halt einfach falsch....
So und nun halte ich mich wieder raus :peinlich:

25

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 10:18

@ Testudo: Schade hältst du dich raus, denn gerade als Laie, mit wenig Genetik-Unterricht, wäre froh, wenn sich jemand melden würde, der davon eine Ahnung hat. Gerade die Aussage, dass der Rotti 3 Merkmale Dominat vererbt, lies mich bezüglich diesem Test aufhorchen. Hier wäre ich froh um eine Rückmeldung von einer Person vom Fach :zwinker: .

lovedogs

unregistriert

26

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 11:11

so endlich gefunden!! :D... ichhatte mal ein Artikel bei Spiegel Online darüber gelesen wo ich sehr interessant fand, et voila :

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc…d-a-565373.html



Gruss Cris

Bea2521

unregistriert

27

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 11:20

Hmmm, auf der einen Seite juckt es mich auch etwas in den Fingern, so einen Test zu bestellen und machen zu lassen bei Jacky. Denn bei ihr weiss man ja nur sehr wenig und ich habe keine Chance noch mehr raus zu finden, wegen dem Datenschutz Anis. Ich erfahre somit nie wo und bei wem Jacky geboren wurde und kann somit keinbisschen recherchieren.

Aber ich lasse es sein, diese Tests scheinen ja auch nicht wirklich weiter helfen zu können :d und sind wohl auch ungenau. Jacky ist Jacky, egal was nun alles in ihr steckt oder nicht in ihr steckt.

Hätte ich die Möglichkeit über die 1. Adresse mehr raus zu finden, dann täte ich das aber, doch da mir jegliche Informationen fehlen und mir da niemand weiterhelfen kann, lasse ich es nun ganz sein. Was ich aber weiss, das Jacky wohl genau in dem Ort wo ich wohne zur Welt kam, das musste mir das TH sagen, damit ich Bescheid weiss, falls mal jemand an der Türe klingeln würde. Genauso weiss ich, das sie ein Nachbarort entfernt aufgefunden wurde. Wer weiss, vielleicht kriege ich aus reinem Zufall dann doch noch näheres heraus... ich frage aber nicht rum. Sondern lasse die Vergangenheit von Jacky ruhen.

Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 897

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 13:43

boah das finde ich aber krass. Stell dir vor du gehst gemütlich mit deiner Jacky spazieren und plötzlich reagiert sie auf jemanden total freudig weil sie ihr altes Herrchen oder so wieder trifft. Ich wüsste nicht wie reagieren 8|
Wobei dem wahrscheinlich dann die Augen aus dem Kopf fallen werden wenn er sieht wie toll Jacky sich entwickelt hat :kaug:

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 451

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 15:36

Dann können wir ja wie bei Zia dazumal anfangen zu raten was wohl drin steckt in euren Hundis :d :nicken:

Caro&Benji

Alphadoggie

Beiträge: 3 427

Doggie(s): Border Collie-/Schäfer-Mix Benji

Wohnort: ZH Unterland

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 16:57

Fast 100 oder 200 Euro für so einen Test?! smilie_sh_019 Mist, diese "Versponnenheit" kann ich mir nicht leisten. :(
"It's the detours that make us who we really are." - Sheryl Crow

Bea2521

unregistriert

31

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 22:01

boah das finde ich aber krass. Stell dir vor du gehst gemütlich mit deiner Jacky spazieren und plötzlich reagiert sie auf jemanden total freudig weil sie ihr altes Herrchen oder so wieder trifft. Ich wüsste nicht wie reagieren 8|
Wobei dem wahrscheinlich dann die Augen aus dem Kopf fallen werden wenn er sieht wie toll Jacky sich entwickelt hat :kaug:


Ich habe mir diesbezüglich wirklich Gedanken gemacht, grade weil das TH auch sagte, dass es bei mir an der Türe klingeln könnte und dann jemand rum spinnen möchte. Aber ich bin nicht auf den Mund gefallen und ich würde dieser Person gehörig meine Meinung geigen. Denn diese Person hier vor Ort, hat Jacky ja an jemand verkauft bzw. das behauptet die oder der zumindest, aber diese Person behauptet nicht mehr zu wissen an wen!!! Gehts eigentlich noch? Die oder der weiss es doch noch ganz genau und verschweigt dies absichtlich um wohl jemand zu schützen, der oder diejenige die Jacky schlussendlich ausgesetzt hat und daher würde ich richtig grantig werden! Würde sie oder er es nicht mehr wissen, hätte sich doch die Person zumindest Sorgen machen müssen, das sie aufgefunden wurde und im TH landete, aber es interessierte sie oder ihn überhaupt nicht! nix, nicht mal das Mindeste!

Ich habe ja auch keine Ahnung, wie lange sie wo und bei wem war. Ob sie diese Gegend überhaupt noch kennt und wenn ja, wie genau? Anfangs hatte ich Bedenken sie von der Leine zu lassen, das sie mir irgendwann irgendwohin davon rennt in ein altes zu Hause! Aber es ist nie sowas passiert.

Ja, Jacky ist so ein toller Hund, grade heute ging ich eine Kollegin besuchen, die 4 Kinder hat und Jacky hat sich so super verhalten und alle waren so begeistert..... auch wie sie erzogen ist und auf mich achtet. Wenn ich sage, nein Jacky nicht in die Küche, dann ist das so, dann versucht sie es kein 2. mal und solche Sachen :brav0: auch wenn da Katzenfutter rum steht :d sie ist einfach toll! Daher kann ich es so absolut nicht verstehen, was sie für eine Vorgeschichte hat.

Bea2521

unregistriert

32

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 22:04

Fast 100 oder 200 Euro für so einen Test?! smilie_sh_019 Mist, diese "Versponnenheit" kann ich mir nicht leisten. :(


Ja, der Preis ist mir auch etwas zu hoch, für das was er mir dann bieten würde. Aber wer Spass dran hat, soll es machen und ich bin gespannt auf die Resultate! :d

33

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 22:14

Ich habe heute mein "Schweizer Hunde" Heft erhalten (habs abonniert) und zufällig ist gerade ein Artikel über den Gentest darin! Unter anderem auch, was der herausfinden kann und was nicht... Unter anderem steht da, dass man mit diesem Test bei "Strassenhunden aus dem Ausland keine Aussage über die Rassen machen kann, weil meist schon die Elterntiere Mischlinge sind" (Zitat Ende) und näher ausgeführt wird dann noch, dass der Gentest bei Mischlingen, wo voraussichtlich beide Elterntiere auch Mischlinge waren die involvierten Rassen nicht mit dem Gentest herausgefiltert werden können.
Wen Näheres interessiert - ausführlicher Bericht wie gesagt im neuen Schweizer Hunde Heft.

Bea2521

unregistriert

34

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 22:18

Ich habe heute mein "Schweizer Hunde" Heft erhalten (habs abonniert) und zufällig ist gerade ein Artikel über den Gentest darin! Unter anderem auch, was der herausfinden kann und was nicht... Unter anderem steht da, dass man mit diesem Test bei "Strassenhunden aus dem Ausland keine Aussage über die Rassen machen kann, weil meist schon die Elterntiere Mischlinge sind" (Zitat Ende) und näher ausgeführt wird dann noch, dass der Gentest bei Mischlingen, wo voraussichtlich beide Elterntiere auch Mischlinge waren die involvierten Rassen nicht mit dem Gentest herausgefiltert werden können.
Wen Näheres interessiert - ausführlicher Bericht wie gesagt im neuen Schweizer Hunde Heft.


Also ist dieser Test nur in seltenen Fällen aussagekräftig.

35

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 22:35

Also ist dieser Test nur in seltenen Fällen aussagekräftig.
Nein, das stimmt so nicht! Wenn man ganz sicher sein will bei einem Rassehund, ob da nicht eine andere Rasse eingeschmuggelt wurde, dann ist der Gentest sogar absolut aussagekräftig! Und wenn man bei einem sog. Designerhund ganz sicher sein will, dass wirklich die zwei angegebenen Rassehunde verpaart wurden, kann auch das mittels Gentest ermittelt werden. Oder bei Mischlingen, deren Elterntiere Rassehunde waren, auch da kann man die Rassen mit dem Test feststellen. Aber sie schreiben ausdrücklich, dass bei Mischlingen, deren Elterntiere bereits Mischlinge waren keine Rassebestimmung möglich ist! D.h. es können dann keine zuverlässigen Aussagen darüber gemacht werden, welche Rassen da "mitgemischt" haben.

36

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 22:45

Klar, ich werde definitiv nicht erfahren, wer tibbys Eltern waren.
Aber ich bin neugierig, wie der Pool aussieht, in dem tibbys Genmischung entstand.
Vermutlich steht dort dann "nicht bestimmbar" und 100 Stutz waren für die Füchs.
Aber viell. gibts auch ne Liste von Vorgängern- ich finds spannend.
Und nochmal: die Tests sind sogar sehr genau. Nur ist nicht immer möglich, die gewonnenen Daten zu interpretieren! Das ist ein Riesenunterschied.

Bea2521

unregistriert

37

Freitag, 1. November 2013, 07:27

Also ist dieser Test nur in seltenen Fällen aussagekräftig.
Nein, das stimmt so nicht! Wenn man ganz sicher sein will bei einem Rassehund, ob da nicht eine andere Rasse eingeschmuggelt wurde, dann ist der Gentest sogar absolut aussagekräftig! Und wenn man bei einem sog. Designerhund ganz sicher sein will, dass wirklich die zwei angegebenen Rassehunde verpaart wurden, kann auch das mittels Gentest ermittelt werden. Oder bei Mischlingen, deren Elterntiere Rassehunde waren, auch da kann man die Rassen mit dem Test feststellen. Aber sie schreiben ausdrücklich, dass bei Mischlingen, deren Elterntiere bereits Mischlinge waren keine Rassebestimmung möglich ist! D.h. es können dann keine zuverlässigen Aussagen darüber gemacht werden, welche Rassen da "mitgemischt" haben.


Ja ich meinte dies mit nicht aussagekräftig bei Mischlingen wo kein Elternteil reinrassig war. Aber stimmt, bei Rassehunden ist dies natürlich eine andere Geschichte um wirklich zu testen, ob die auch reinrassig sind.

lovedogs

unregistriert

38

Freitag, 1. November 2013, 09:24

ist schon komisch, denn bei diesem Text steht eigentlich genau das gegenteil, dass es eher für strassenhunden gemacht wurde und NICHT zur verifizierung von Rassenhunden. :D


http://www.canix-dna.com/test/faq.htm

Lapinporokoira

Alphadoggie

Beiträge: 1 070

Doggie(s): 6 Lapinporokoira "Fjord", "Tundra", "Samur", "Gry" , "Ibsen" & "Ruska"

Wohnort: Höring

Beruf: Beamtin

  • Nachricht senden

39

Freitag, 1. November 2013, 10:22

Es ist halt immer schwierig wenn hier "versucht" wird Genetik gaaaaanz einfach zu erklären. Schlussendlich ist das nämlich eine sehr komplexe angelegenheit und dann kommt es noch drauf an ob etwas dominat oder rezessiv ist oder ob es gonosomale Erbgänge sind etc. ICh halte mich bei der Diskussion ja normalerweise raus (Hab das nunmal studiert und was man da so liest smilie_sh_019 ). Aber bitte bitte vereinfacht nicht immer alles so extrem, weil dann ist`s halt einfach falsch....
So und nun halte ich mich wieder raus :peinlich:

Du darfst gern deine kostbare Zeit opfern und mal einen interessanten Beitrag für die interessierten dazu schreiben, nachdem du ja Fachmann dazu bist!
Greetz July
Nuortariikas Lapinporokoira
Ridikkulus Orientale
www.lapinporokoira.at


und Robin für immer im Herzen!

lovedogs

unregistriert

40

Freitag, 1. November 2013, 11:29





Zitat von »testudo«



Es ist halt immer schwierig wenn hier "versucht" wird Genetik gaaaaanz einfach zu erklären. Schlussendlich ist das nämlich eine sehr komplexe angelegenheit und dann kommt es noch drauf an ob etwas dominat oder rezessiv ist oder ob es gonosomale Erbgänge sind etc. ICh halte mich bei der Diskussion ja normalerweise raus (Hab das nunmal studiert und was man da so liest ). Aber bitte bitte vereinfacht nicht immer alles so extrem, weil dann ist`s halt einfach falsch....
So und nun halte ich mich wieder raus

Du darfst gern deine kostbare Zeit opfern und mal einen interessanten Beitrag für die interessierten dazu schreiben, nachdem du ja Fachmann dazu bist!
Da fühlt sich jemand gleich angegriffen, kann das sein? :D