Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

betti86

Sportdoggie

Beiträge: 1 386

Doggie(s): Kira und June

Wohnort: Niedergösgen

Beruf: LMT, Büro...

  • Nachricht senden

21

Montag, 25. November 2013, 20:12

Ohh, ich kann dir nachfühlen...
Kira gibt auch langsam ab... Naja sie ist zwar erst 11.
Ihr bester freund musste vor 2w über die regenbogenbrücke gehen... Das machte mir richtig angst, er war ja nur ein halbes Jahr älter als mein kireli :-/

Hmm...
Ih hoffe cindy erholt sich und dass es ihr noch lange gut geht!
Kira, 20.01.2003, Border Mix
June, 19.01.2012, Border Collie

,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 764

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

22

Montag, 25. November 2013, 20:17

Ist halt wie bei den Menschen, die einen sind mit 60 schon nicht mehr fit, die andern laufen mit 80 noch einen Marathon.

Meine Mutter war noch keine 60 als sie einen Hirnschlag erlitt. Seither ist sie invalid und braucht für sehr vieles Unterstützung. Alleine leben könnte sie nicht.

Mein Onkel feierte letzten Sommer den 86., 4 Monate später starb er. Er war, mehr oder weniger, 86 Jahre lang gesund.

Und doch wünschen wir uns so sehr, dass unsere Liebsten (2 oder 4 Vierbeiner) lange und gesund leben. Auch ich wünsche das hier allen, 2 und 4 Beiner.

jester

Kläfferdoggie

Beiträge: 521

Beruf: tierpflegerin,und tierbetreuerin selbsttändig

  • Nachricht senden

23

Montag, 25. November 2013, 20:50

gute Besserung,und ein tip gebe ich dir,weil sina meine Omahund bekommt Konstanz schmerzmedis,und so gehtes ihr super.sina hat auch Spondylose und Arthrose.weiterhin gute Besserung. :brav0:
:good: leben und lebe [/img] lassen www.kikki.ch :zwinker:

PEPPINO

Kläfferdoggie

Beiträge: 206

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 26. November 2013, 15:24

Ich kann das soooo gut verstehen,wenn man Angst hat um seinen geliebten Vierbeiner.Mein Peppino ist ja erst 9jährig,hat aber wegen seiner Herz - und Nierenerkrankung eine geringere Lebenserwartung als ein gesunder Yorkie.
Wir müssen dankbar sein für jeden Tag wo unsere Wuffis noch bei uns sind und diese umso mehr geniessen.

Alles Liebe

Namara

Alphadoggie

Beiträge: 3 079

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 26. November 2013, 15:38

Ich hoffe Cindy gehts inzwischen besser, drücke ihr die Daumen.
Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

cindy

Admindoggie

  • »cindy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 678

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 26. November 2013, 20:57

Ja Cindy gehts ein biesschen besser :spass: Wenn sie angelaufen ist, hinkt sie fast nichts mehr :hopser: aber leider hat sie noch zimmliche Anlaufschwierigkeiten. Hoffe das geht mit der zeit auch wieder besser.
Auch sieht sie nicht mehr soooo traurig aus :smile:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

DoggyHZ

Sportdoggie

Beiträge: 1 366

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 26. November 2013, 21:03

Das sind doch tolle News. Weiterhin gute Besserung an Cindy, weiter so!
"Liebe, Konsequenz, Vertrauen und ein gesundes Verständnis für den Ursprung des Hundes - damit kommen wir ans Ziel"

Nickquenim

Alphadoggie

Beiträge: 4 095

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 27. November 2013, 08:34

Das freut mich für euch und Cindy :super:

Grüessli, Gabi

Akira

Kläfferdoggie

Beiträge: 376

Doggie(s): Eine Golden Retriever Hündin

Wohnort: 8610 Uster

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 27. November 2013, 13:37

Bei dem kalten Wetter brauchen die Gelenke schon etwas länger bis sie dann warm sind,ich finde es nicht schlimm wenn man dann Medis gibt damit sie es ringer haben,wir selber benutzen sie ja auch.
Gute Besserung Deiner Sindy und noch ganz viele schöne Spaziergängli :brav0:
Grüessli Akira
Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein Tier beim jüngsten Gericht sitzt!!!

cindy

Admindoggie

  • »cindy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 678

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 27. November 2013, 15:15

Juhhhuuuuiiiiii die Blutwerte vom grossen Blutbild sind alle im grünen Bereich :spass: :spass: :spass:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 764

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 27. November 2013, 15:36

Oh wie schön!!! Ich habe bald den Termin mit Taiga. Gerade eben habe ich festgestellt, dass Ihr Zahnfleisch fast weiss ist. Auch atmet sie inzwischen ganz schwerfällig. Den Urin kann sie kaum mehr behalten. Heute hat sie schon 4x rein gemacht. Bitte drückt mir die Daumen, dass es bei Taiga auch nur halb so wild ist.

Euch, cindy, wünsche ich weiterhin viele schöne gemeinsame Stunden.

DoggyHZ

Sportdoggie

Beiträge: 1 366

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 27. November 2013, 19:52

Cindy: Das ist toll zu hören! Geniesst die gemeinsamen Tage.

Bolotta: Oh je, ich drück die Daumen, dass es nur halb so wild ist!
"Liebe, Konsequenz, Vertrauen und ein gesundes Verständnis für den Ursprung des Hundes - damit kommen wir ans Ziel"

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 764

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 27. November 2013, 20:07

Ich melde mich. Aber ich bin unendlich traurig. Haben soeben eine gar keine gute Diagnose erhalten. Ihr Zustand war sogar lebensgefährlich!! Sie hat tatsächlich Blut im Bauchraum, evtl. Metastasen auf Herz und Milz und sie haben ihr 800 ml Flüssigkeit von der Lunge abgesogen!!! Sie ist jetzt in der Klinik, an der Infusion. Morgen kommt der Cardiologe und untersucht noch das Herz. Wir werden wohl demnächst eine wichtige Entscheidung treffen müssen.

Wir sind so traurig, und Luna versteht nicht, was mit uns allen los ist. Dazu kommt halt noch, dass wir entscheiden müssen, wann, wo, wie - wer ist dabei? Die Kinder haben gesagt, sie möchten Taiga auf jedenfall, egal was ist, nochmals sehen. Zu Hause wollen wir es nicht machen. Ich hatte sosehr die Hoffnung, dass sie mein erster Hund wäre, der das 10.Lebensjahr erreicht. Jeder meiner Hunde starb bisher zwischen dem 9. und 10. Lebensjahr. Bei 2 mussten wir die Entscheidung treffen, bzw. beim letzten war ich ganz alleine, ausser dem Team von der Praxis.

Nun ist uns auch sehr viel klarer: In den letzten Tagen stöhnte sie quasi richtig, wenn sie sich hinlegte. Sie wollte nicht mehr in ihrem Körbchen liegen, entweder in der Hundebox, in der sie sonst nie lag oder auf dem Boden. Der Husten war wohl kein Infekt, sondern ein Auslöser. Die schwere Atmung kam daher, dass die Flüssigkeit auf die Lunge drückte

cindy

Admindoggie

  • »cindy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 678

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 27. November 2013, 20:12

Oje Bolotta, das ist ja so traurig :cry: lass dich mal ganz feste a020
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 323

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 27. November 2013, 20:22

och nein... :cry: bolotta, das tut mir so leid...

@cindy, schön dass es deinem Omahundi besser geht :good: nur weiter so...



Meiner erste Hündin starb mit knapp 11 Jahre... für mich zu früh für ein Hund, aber sie lange gesund und dann ging es bergab. Ich hatte somit noch nie einen wirklich alten Hund, wo man das alter merkte, wo eine Oma wurde :noidea: . Ich wünschte mir so sehr, dass Diuni alt werden kann. Ich will noch so viel mit ihr machen. Ich will mit dem Velo und Anhänger mein alten Hund durch die Gegend fahren und ihr so noch schöne Zeiten verbringen. Ich hoffe es bleibt kein Wunschdenken. Ich will Diuni nicht so früh verlieren. :S

DoggyHZ

Sportdoggie

Beiträge: 1 366

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 27. November 2013, 20:28

:taschentuchtraurig: Oh je, das klingt gar nicht gut. Das tut mir unendlich leid. Ich hoffe so sehr, dass ich diesen Entscheid nie fällen muss. Ich musste Anfangs Jahr "meine" Katze einschläfern. Ich bin mit ihr gross geworden und sie war so etwas besonderes für mich. Noch heute denke ich jeden Tag an sie. Abschied nehmen tut so weh! Ich wünsche dir ganz viel Kraft in der nächsten Zeit!
"Liebe, Konsequenz, Vertrauen und ein gesundes Verständnis für den Ursprung des Hundes - damit kommen wir ans Ziel"

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 764

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 27. November 2013, 21:12

@inhii: Oh ja, das wünsche ich euch auch von ganzem Herzen.

Taiga hatte schon immer irgendwas. Vor 4.5 Jahren musste sie erstmals einen Teil der Gesäuge rausnehmen lassen, wegen Knoten. Später wieder Knoten, dann fast gesamten Gesäuge Komplex entfernt + Gebärmutter. Dabei war einer der Knoten ein bösartiger Tumor. Das war vor etwa 2 Jahren. Später hatte sie in den Ferien irgendein Magen-Darm Infekt und hatte Durchfall, sodass wir sie in unserer Tierklinik lassen mussten für 2 Tage am Tropf, weil sie bereits dehydriert war. Später hatte sie diese Dorne zwischen den Zehen, wo sie sehr lange Zeit gehumpelt hatte. Sie erhielt davon den Übernamen "Bumpeli" (eben humpeln, bumpeln-Bumpeli). Bolotta ist ihr zweiter Spitzname, den sie schon lange hat. Woher wir den haben, weiss niemand. Irgendwann wurde sie Bolotta oder Lotta. Dann im Januar kam das mit dem Auge, im Oktober die Augen-OP. Dann kam kurz darauf die Blasenentzündung und der Husten, welches sich nun als viel ernster herausstellte, als es war.

Ich habe nämlich unmittelbar vor der Augen-OP den TA auf Knoten am Bauch aufmerksam gemacht. Er ertastete sie, meinte jedoch, das wären die Narben von der Gebärmuuter OP. Wir müssten es beobachten.

Wie ich hier berichtet habe, war sie einfach schon lange sehr träge geworden. Ich hatte gehofft, dass sie durch Luna wieder etwas lebendiger wird. Das war leider nicht der Fall. Nur ganz wenige male hat sie mir ihr gespielt.

In den letzten Tagen hat sie kaum was gefressen. Trockenfutter mochte sie nicht. Frischfleisch schon. Sie wollte einfach immer bei mir sein. Sie wollte meine Nähe spüren. Wenn ich nicht gerade ausser Haus war, und sie nicht mitnehmen konnte, war sie bei mir. Die letzte Zeit auch über Nacht. Selbst wenn ich unter der Dusche war, kam sie ins Badezimmer und legte sich unter das Waschbecken. Mit einem Seufzer legte sie sich hin und wartete, bis ich fertig war. Oft leckte sie meine nassen Füsse und Beine ab. Ich musste sie jeweils stoppen.


Sorry Cindy, jetzt schreib ich das einfach alles in dein Thema rein. Du darfst es sonst verschieben. Schliesslich ist es dein Thema.

Nun warte ich die Ergebnisse der Untersuchungen von morgen ab. Aber ich bin ein Realist und denke kaum, dass sich was ändert.

Akira

Kläfferdoggie

Beiträge: 376

Doggie(s): Eine Golden Retriever Hündin

Wohnort: 8610 Uster

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

38

Samstag, 30. November 2013, 18:28

Oje das tut mir leid.Ich kann mit Euch mitfühlen,es ist immer sehr schwer,wenn unsere Tiere so krank sind.Sie können sich uns ja nicht mitteilen.Ich hoffe es wird wieder gut.
Vreni schön das Cindy,s Werte so gut sind.
Alles gute für Eure Mädels
Grüessli Akira
Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein Tier beim jüngsten Gericht sitzt!!!

cindy

Admindoggie

  • »cindy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 678

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 3. Dezember 2013, 10:15

Cindy gehts wieder viel besser :spass: Sie hinkt gar nichts mehr und ist wieder sehr aktiv :spass:
Freue mich sooo sehr das die Medis so gut anschlagen :hopser:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

Fairy2010

Alphadoggie

Beiträge: 2 187

Doggie(s): Fairy

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 3. Dezember 2013, 10:17

Ich freu mich mit dir!!!!!!!¨ :hopser:
Liebe Grüsse
Anna & Fairy & Jazz

Hundefotografie AF-Foto