Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gioia

Admindoggie

Beiträge: 5 148

  • Nachricht senden

81

Mittwoch, 2. April 2014, 20:39

:blume3: super das freut mich sehr!
viele grüsse,
gioia


82

Mittwoch, 2. April 2014, 20:54

:hopser: :hopser: :hopser: super, das freut mich! weiterhin gute Besserung!

Namara

Alphadoggie

Beiträge: 3 072

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 2. April 2014, 21:51

Ich wünsche Cindy schnelle Heilung für ihre empfindliche Wunde. Hoffentlich ist danach alles wieder im Lot :)
Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

testudo

unregistriert

84

Donnerstag, 3. April 2014, 11:54

Super :spass:

85

Donnerstag, 3. April 2014, 14:41

Das sind ja gute Nachrichten - freut mich sehr!! :thumbsup:

cindy

Admindoggie

  • »cindy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 665

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

86

Dienstag, 11. November 2014, 07:01

Huch Cindy hat mr einen riesen Schreck heute Morgen beschert ;( Als ich sie auf den Sitzplatz lies zum biseln und kacken steht sie so hin als sie biseln wollte und plötzlich fällt sie hinten zusammen und liegt auf dem Rücken smilie_sh_019 Aber nur für kurzen Moment und sie stand wieder auf, als ob nichts gewesen wäre :smile: Klar die Hinterhand hat gezittert, aber sie konnte ihr Geschäft machen und noch rumschnüffeln und sie ist wie immer :hopser: und nun liegt sie rechts neben mir und links liegt Wendy, hach die zwei Senioren sind sowas von süüüsss :0herzsm0:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

Namara

Alphadoggie

Beiträge: 3 072

  • Nachricht senden

87

Dienstag, 11. November 2014, 10:24

Oh Schreck, hoffentlich passiert es nicht wieder.
Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

88

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 12:55

Hallo ihr Lieben
Wie geht es Cindy ? Das hatte Rico auch oft , ich glaube die sind schon sehr schlapp in den Hinterpfoten , die sacken dann hinten weg . Es tut weh wenn man es so sieht . Ich habe dann auch immer geweint , dachte du armer Kerl . Man kann höchstens Pysiotherapie mit Wassertraining machen , dazu braucht man eine gute Pysiotherapheutin.
Aber ich hoffe Cindy geht es wieder soweit gut !
Drücke euch von Herzen .
Gglg .Bärbel mit Neiko
Rico für immer im Herzen ❤️ 6%5

cindy

Admindoggie

  • »cindy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 665

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

89

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 06:58

Hallo Bärbel

Danke der Nachfrage. Leider gibt Cindy immer mehr ab ;( nach jedem Aufstehen, hat sie sehr grosse anlaufschwierigkeiten ;( aber wenn sie mal steht, dann gehts wieder :hopser: leider frisst sie seit gestern nicht mehr schön ;( und sie schläft 5/4 vom Tag und das so tief, das ich jedesmal richtig schauen muss, ob sie noch lebt :cry: Ich hoffe einfach das sie doch noch lange bei uns sein kann.
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

Bea2521

Alphadoggie

Beiträge: 5 255

  • Nachricht senden

90

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 07:15

Ich hoffe für euch, das Cindy noch lange bei euch sein kann. Ich weiss wie es dir geht, auch bei Louis muss ich immer wieder schauen, ob er überhaupt noch lebt, da er die meiste Zeit schläft und das tief und fest. Es tut weh sein so geliebten Sonnenschein so zu sehen und dann sagt man sich immer wieder, aber hey er/sie ist noch hier und die Zeit geniessen wir und da ist die Hoffnung das er/sie doch noch länger bei einem sein kann.

Ich drück dich!
Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!

91

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 07:31

Das ist die Hauptsache , das man seine Wuffis noch lange bei sich hat , freue mich das es Cindy noch soweit gut geht . Wenn ich deine Zeilen so lese , muss ich auch so an Rico denken . Aber es ist so schön wenn sie noch da sind , auch wenn sie jetzt viel schlafen . Du kannst sie immer noch in den Arm nehmen und drücken , das ist so so schön sein geliebtes Tier bei sich zu haben . Ich wünsche euch von ganzem Herzen noch ganz viel Zeit miteinander . Und drücke mir deine Maus .
Seit lieb gegrüßt
Bärbel mit Neiko
Rico im Herzen 6%5

cindy

Admindoggie

  • »cindy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 665

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

92

Freitag, 12. Dezember 2014, 07:22

Als ich gestern Morgen schrieb das Cindy Anlaufschwierigeiten hat und nicht mehr gut frisst sowie sehr viel schläft ist mir gestern im lauf vom Tag nochwas anderes aufgefallen und zwar beim laufen, da ist sie torkelig und schwankend unterwegs, wie sie besoffen wär ;( Sie steht auch manchmal irgendwo so da, als ob sie nicht mehr weiss wo sie ist. ;(
Tja da habe ich mich mal im Internet schlau gelesen, ob Hunde auch einen Schlaganfall bekommen können und bin auf das Vestibular Syndrom gekommen. Ausser das sie nicht erbricht und die Kopfhaltung nicht so krass schief ist, stimmen alle Symtome ;( Sie frisst Gott sei dank aus der Hand.
Also werde ich unser Ömchen beobachten und helfen wo ich kann und wenn es bis Montag nicht besser wird, gehe ich zur TÄ.
Bitte drückt Cindy die Daumen das es wieder vorbei geht und sie noch lange Zeit bei uns sein darf
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

Namara

Alphadoggie

Beiträge: 3 072

  • Nachricht senden

93

Freitag, 12. Dezember 2014, 07:34

Kenne deine beschriebenen Symptome von Cindy. Unser Omahund hatte ähnliche. Bei Ihr waren es die schlechten Leber und Nierenwerte :( die dazu führten. Um Gewissheit zu haben kannst Du ein Blutbild machen lassen.

Alles Gute für Cindy.
Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

94

Freitag, 12. Dezember 2014, 07:37

Du musst unbedingt zum TA mit Cindy , Rico hatte das auch 2 mal ! Cindy kann dann nicht mehr laufen , fällt um , und das ist schlimm wenn sie ihr Geschäft machen muss . Die Kopfschiefhaltung wird immer schlimmer . Hatte Rico auch . Dann folgt Erbrechen wenn man nicht zum TA geht . Der TA gibt ihr Durchblutungsfördernde Spritzen und ich musste Rico von dem Zeitpukt Karsivan Tabletten geben . Es hilft dann schnell , das Vestibularsyndrom ist Drehschwindel wie beim Menschen . Es ist furchtbar für Cindy , sie will nicht fressen weil es ihr davon schlecht ist . Es dauert einpaar Wochen eh es weg ist , aber mit Medis wird es schnell besser . Karsivan würde ich dann weiter geben , auch wenn es besser ist . Das riet mir die TÄ in der Tierklinik in Meran , Rico hatte es nämlich das erste Mal im Urlaub .
Bitte gehe zum TA.
Gute Besserrung für Cindy , alles Liebe für euch
Bärbel mit Neiko
Rico im Herzen 00100-2:pics

cindy

Admindoggie

  • »cindy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 665

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

95

Freitag, 12. Dezember 2014, 08:09

Danke euch zweien.
Klar gehe ich zur TÄ wenn es schlimmer wird. Aber solange sie aus der Hand frisst und trinkt und nicht erbricht und nicht Umfällt beobachte ich sie bis spätestens Montag.
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

ambady

Sportdoggie

Beiträge: 1 285

Wohnort: Winterthur

  • Nachricht senden

96

Samstag, 13. Dezember 2014, 10:45

Wir Drücken Euch die Daumen.

Geniesst die Zeit, die Euch noch bleibt, möge sie noch sehr sehr lange sein.
Jacqueline + Merlin

Bea2521

Alphadoggie

Beiträge: 5 255

  • Nachricht senden

97

Samstag, 13. Dezember 2014, 15:26

Auch ich drück euch ganz fest die Daumen!
Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!

Caro&Benji

Alphadoggie

Beiträge: 3 395

Doggie(s): Border Collie-/Schäfer-Mix Benji

Wohnort: ZH Unterland

  • Nachricht senden

98

Samstag, 13. Dezember 2014, 16:48

Der weisse Schäfer von meiner Schwester hatte auch einen Schlaganfall. Er hat dann aber noch anderthalb Jahre gelebt...Und meine Katze ist auch immer wieder getorkelt und am Ende ist sie an Nierenversagen gestorben. Ich hab das damals nur beobachtet und bin nicht zum Tierarzt, das verzeihe ich mir bis heute nicht. Ich würde nicht bis Montag warten, Cindy...Finde das recht krasse Symptome.
"It's the detours that make us who we really are." - Sheryl Crow