Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 949

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

561

Mittwoch, 25. November 2015, 20:00

Mich hat das Fieber auch erwischt :-p Das ist das erste Mal, dass ich sowas gern sage (bis auf meinen Geldbeutel, den freuts weniger...)!

Ich habe ein King Cobra Paracord (550 Typ 3) Halsband in grün für meine Fellnase gemacht. Da ich finde, grüne Halsbänder und Accessoires gibt es zu wenig :d Mit einem Rüden gibts ausser Grün und Blau wenig "knallige" Farben die gehen. Gelb oder Orange finde ich nicht soo toll auf Balto's hellbraunen Fell. Ich liebe ja alles in lila aber das finde ich dann doch eher fragwürdig bei einem Bub :peinlich:

Also gebraucht hab ich von beiden Farben (neon green und island) je ca. 5 Meter für 42cm Halsumfang (mit Klickverschluss in seidenmatt).
Und hier noch ein paar Fotos ;)


Die D-Ringe waren zu klein (25mm ausverkauft) deshalb gab es einen runden.


Und angezogen :tanz: war total begeistert auch wenn beim Ersten alles etwas schwierig war :-p


Dann gabs noch einen passenden Anhänger und die passende Leine, da ich wollte das alles passt :kaug: hihi.
(Bei der Leine gab es D-Ringe und die ist ziemlich genau 2 Meter lang mit 2 Verstellmöglichkeiten)
:peace: yeey! Macht total spass, jedoch waren es bestimmt keine richtig guten Arbeiten aber bin zufrieden für das erste Mal ^^

Hab jedoch noch eine Frage, an alle erfahrenen Knüpfer: Ich würde gerne für meine Freundin einen Pferdeführstrick machen zu Weihnachten. Farben hab ich schon (3) jedoch bin ich mir unsicher welchen Knoten/Rundflechten ich da anwenden soll? Damit es auch schön aussieht. Ausserdem wollte ich die Buchstaben (5) einweben, habt ihr da Tipps? Ansonsten werden die am Ende befestigt. Vielen Dank schon einmal für eure Antworten! :super:

Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens:


wuschy

Sportdoggie

Beiträge: 1 498

Wohnort: nähe rheinfall

Beruf: hausfrau, kind und hund sitterin

  • Nachricht senden

562

Mittwoch, 25. November 2015, 20:57

WOW, das sieht total schön aus, gefällt mir richtig gut, ":gratu:" ":gratu:"

gruss wuschy

Magira

Admindoggie

Beiträge: 646

Doggie(s): Zelda, Beagle 2011

Wohnort: kt. AG

Beruf: IT-fürallesMädchen

  • Nachricht senden

563

Mittwoch, 25. November 2015, 23:26

Wie ist das Temprament von dem Pferd?
Rundgeflochten kann bei heftigem Zug einbrennen und unschöne Verletzungen verursachen.
Für Zügel geht 8fach rundgeflochten recht gut oder bei einem Führstrick ebenfalls, wenn das Pferd von normalem bis ruhigem Temprament ist.
Ansonsten Solomon wie deine Leine :)
Wichtig bei ist einfach eine super gute Verarbeitung. Keine Stellen die brechen können und die Enden gut verarbeiten.
Es grüsst

Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 949

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

564

Mittwoch, 25. November 2015, 23:50

Danke wuschy! :peinlich: Zu viel der Ehre.

Und auch vielen Dank Magira! Das Pferdchen ist eigentlich eher ein ruhiger, nur wenns ums Fressen geht (Heu rumsteht oder eine Wiese auf dem Weg liegt) kann er etwas ziehen... :hihi: Mach mich mal schlau bei was ich wieviel brauche.
Ausserdem bin ich unsicher ob man den Solomon gut anbinden kann, da er eher breit ist (ausser man knüpft ihn einfach statt doppelt)? Rundgeflochten sind die gekauften glaube ich auch, von daher wär das die sichere Variante vermute ich. Aber vielleicht auch nicht ganz so speziell... Oh mann, ich komm nicht weiter :-p Da fehlt mir noch etwas die Erfahrung.

Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens:


Magira

Admindoggie

Beiträge: 646

Doggie(s): Zelda, Beagle 2011

Wohnort: kt. AG

Beruf: IT-fürallesMädchen

  • Nachricht senden

565

Donnerstag, 26. November 2015, 12:16

8fach Rund geflochten wäre da meine Empfehlung. Hier ist das Ende wichtig. Dass du da einen superguten Abschlussknoten machst (gibt es mehrere zur Auswahl) oder sehr straff zurück flechtest. Allgemein ist beim rundflechten, dass es straf gezogen ist, das wichtigste. Nur dann zieht sich der Paracord schön gleichmässig zusammen wenn er nass wird. Deswegen wasche ich den Paracord nicht (mehr) vorher. Das Muster wird dadurch fester und bleibt so wie es sollte anstatt mit den Jahren zu verziehen :)


Zeldas Alltagsset
Die Leine hat eine gute Freundin geflochten, sie kann rund viel besser als ich.
Es grüsst

Anij

Wachdoggie

  • »Anij« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Doggie(s): 2 engl. Cockerspaniel, Silky (2003), Velvet (2004)

Wohnort: Deutschland, Zornheim bei Mainz

Beruf: Kaufm. Angestellte

  • Nachricht senden

566

Donnerstag, 26. November 2015, 17:09

Einen Führstrick mit passendem Halfter habe ich kürzlich, zusammen mit der Pferdebesitzerin gemacht. Und ja, die Perlen am Ende von Führstrick sind gefährlich, das Set, ist aber für einen bestimmten Anlass, sozusagen für "Schön".




@Dino14
Es sieht übrigens auch schön aus und verzieht das Geknotete nicht so, wenn man den Ring direkt am Verschluß mit anbringt.

index.php?page=Attachment&attachmentID=1904


Sieht aber echt klasse aus. Bei der Gelegenheit und für die, die es noch nicht wissen, kann ich Euch das Paracord-Forum noch ans Herz legen, ein Partnerforum der Doggies.ch.
Viele Grüße von Daniela, Velvet und Sira

und Silky im Herzen.









Wenn du redest, muss deine Rede besser sein, als es dein Schweigen gewesen wäre.
(arabisches Sprichwort)

Tina B.

unregistriert

567

Donnerstag, 26. November 2015, 17:51

Paracord-Halsband

Hallo zusammen, ich habe gerade angefangen, Paracord-Halsbänder zu knüpfen und habe diesbezüglich mal eine Frage: wenn ich das richtig gesehen habe, gibt es zwei Varianten (ich hoffe, ich kann das einigermaßen verständlich erklären): entweder man befestigt die Bänder an Teil A (ich nenne das jetzt einfach mal so) der Schnalle, zieht sie auf die andere Seite durch Teil B der Schnalle, fängt von dort aus an zu knüpfen zurück zu Teil A und verschweißt dort die Enden. Oder man befestigt die Bänder an Teil A der Schnalle, fängt von da aus an zu knüpfen und befestigt bzw. verschweißt die Enden an Teil B der Schnalle. Mir persönlich gefällt die zweite Variante besser, weil ich dann noch kurzfristig an der Länge "basteln" kann. Nun zu meiner Frage: wenn ich die Bänder am Ende nur mit der Nadel vernähe und dann verschweiße - hält das überhaupt? Wenn sich ein großer Hund damit voll in die Leine hängt, können sich die verschweißten Enden dann nicht wieder lösen? Ich hoffe, Ihr könnt meiner chaotischen Erklärung folgen :huh: und könnt mir helfen

Anij

Wachdoggie

  • »Anij« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Doggie(s): 2 engl. Cockerspaniel, Silky (2003), Velvet (2004)

Wohnort: Deutschland, Zornheim bei Mainz

Beruf: Kaufm. Angestellte

  • Nachricht senden

568

Donnerstag, 26. November 2015, 22:32

Ja, das hält defintiv, ich mache es immer so, daß ich den 2. Schnallenteil erst am Ende dran machen. Die Cords werden dann durch die Knoten ein Stück zurück gezogen, ich nehme an, daß es es, was Du mit vernähen meinst, man nennt das Spleißen. Das Spleißen von Seilen ist eine Jahrhunderte alte Technik mit der die Seeleute früher genauso wie heute Seile miteinander verbinden. Richtig gespleißt hält besser als jeder Knoten (auch wenn es einige Leute gibt, die das nicht glauben wollen). Bei Zug ziehen sich die Cord zusammen, es entsteht Reibung und die verhindert, daß die Cords wieder aus den Knoten rutschen. Voraussetzung ist natürlich, daß das ordentlich gemacht wird. Bei einem Armband genügen zB 1-2 Knoten, bei einem Halsband sollte man die Cords schon durch 3-4 Knoten ziehen. Dann werden die Cords abgeschnitten und verschweißt.Ich habe schon Halsbänder für Neufundlänger gemacht, und die halten super.

Das sieht dann so aus und hält wirklich bombenfest. Abgeschnitten

index.php?page=Attachment&attachmentID=1905


und verschweißt.
index.php?page=Attachment&attachmentID=1906

Das war ein Armband, deswegen habe ich es da nicht so weit durch gezogen.

Ich für meinen Teil finde dieses Vorgehen auch besser, da man so die Länge besser abschätzen kann.
Viele Grüße von Daniela, Velvet und Sira

und Silky im Herzen.









Wenn du redest, muss deine Rede besser sein, als es dein Schweigen gewesen wäre.
(arabisches Sprichwort)

Tina B.

unregistriert

569

Freitag, 27. November 2015, 07:32

Herzlichen Dank für die schnelle Antwort

Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 949

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

570

Freitag, 4. Dezember 2015, 18:21

Ich bin gerade die Paracordseile am ausmessen und nun habe ich mir grad überlegt, ob 8fach Rundgeflochten nicht zu dick wird?
Reicht nicht auch 4fach? Farben nehme ich sowieso 2, deshalb spielts nicht eine soo riesige rolle. Mehr wegen dem abmessen jetzt.
Ob sie den Strick dann für "schön" nimmt und mehr zum Ausführen oder anbinden, müssen wir dann schauen. Auch von der Handhabung her, Paracord ist halt etwas schwerer als PP-Seil oder so, nicht?

Danke für alle Tipps, hoffe das der Strick dieses Wochenende begonnen und beendet wird :d

Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens:


Magira

Admindoggie

Beiträge: 646

Doggie(s): Zelda, Beagle 2011

Wohnort: kt. AG

Beruf: IT-fürallesMädchen

  • Nachricht senden

571

Samstag, 5. Dezember 2015, 11:07

4-fach find ich für ein Pferd zu dünn.
Meine ist 4fach und ich nehm die nur für die beiden ruhigen Hunde. Miyu die gern mal wegen einer Katze noch unerwartet in die Leine hüpft, nehm ich nicht an die 4fache weil es schon unangenehm wird.
Wenn dann wohl den anderen Knoten, dessen Namen ich peinlicherweise gerade vergessen habe der 6 Stränge benötigt. (ist aber nicht 6fach halb-rund sondern ein eigener)
Es grüsst

Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 949

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

572

Samstag, 5. Dezember 2015, 12:35

Danke Magira! Ich probiers 8fach und hoffe alles klappt halbwegs :zwinker:
Werde vermutlich morgen damit anfangen und mal schauen wie weit ich komm (kann es sowieso meist kaum zur Seite legen ^^ ).

Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens:


Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 949

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

573

Sonntag, 6. Dezember 2015, 20:37

8fach war meine Rettung! Hab mir das viiiiel dicker vorgestellt smilie_sh_019 passt nun aber wunderbar so!

Bin total zufrieden! :super: Musste aber auch nochmal etwas aufmachen, da ich einen Fehler hatte :whistling:
Nun kann ich es aber mit gutem Gewissen (ein Profi bin ich wahrlich (noch) nicht) schenken und hoffe sie hat an Weihnachten freude!
Ihr altes Halfter war royal blau und das jetzige schwarz, denke dann passt das doch ganz gut :d


Mit Panikhaken, wie die meisten Pferdestricke ^^ Länge: ca. 2Meter



Finde die Farbkombi schlicht und doch speziell *ein klein wenig stolz*



Ein bisschen Schmuck-Klimper-Gebimmel muss sein, wir sind schliesslich Määäädchen :-p und so weiss man wems gehört!

Danke nochmals für eure Inputs! :good:

Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens:


Anij

Wachdoggie

  • »Anij« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Doggie(s): 2 engl. Cockerspaniel, Silky (2003), Velvet (2004)

Wohnort: Deutschland, Zornheim bei Mainz

Beruf: Kaufm. Angestellte

  • Nachricht senden

574

Sonntag, 6. Dezember 2015, 22:28

Die Farbkombi ist schön, aber warum hast Du am Ende nicht einfach einen 4-Strand Diamond-Knot gemacht. Dann hat man einen Halt un des ist ein guter, schöner Abschluß.

Viele Grüße von Daniela, Velvet und Sira

und Silky im Herzen.









Wenn du redest, muss deine Rede besser sein, als es dein Schweigen gewesen wäre.
(arabisches Sprichwort)

Dino14

Wachdoggie

Beiträge: 949

Doggie(s): Balto bzw. Dino - German Shepherd Mix (*2014)

Wohnort: Thurgau, Bodensee

  • Nachricht senden

575

Sonntag, 6. Dezember 2015, 23:07

Danke :smile: Nun, wie gesagt wurde, es gibt ja einige verschiedene Abschlüsse und diesen wollte ich einfach ausprobieren ;) Die handelsüblichen Stricke sind ja auch "ohne Ende" und doch finde ich, dass dieses Ende doch ein wenig stoppt/halt gibt. Ob sie ihn dann zum anbinden oder führen braucht, kann sie selbst entscheiden. ^^

Der 4-Strand Diamond-Knot ist auch schön, wird sicher mal noch getestet. Danke für deine Tipps, deine Sachen im Shop sind der Oberkracher - die Verschlüsse sind richtig toll (ich taste mich erst langsam heran und werde vermutlich auch keine so grossen Projekte machen :peinlich: )! :/dank:/

Tierischi grüessli & ä schös Tägli :sonnens:


Anij

Wachdoggie

  • »Anij« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Doggie(s): 2 engl. Cockerspaniel, Silky (2003), Velvet (2004)

Wohnort: Deutschland, Zornheim bei Mainz

Beruf: Kaufm. Angestellte

  • Nachricht senden

576

Montag, 7. Dezember 2015, 17:56

Ich danke Dir.

Ich habe halt schon die Erfahrung gemacht, daß dieses Gewickelte auf die Dauer nicht wirklich hält, deswegen bin ich davon wieder komplett ab gekommen. Der 4-Strand Diamond (einmal mit 4 x 2 Seilen und dann noch mal untendrunter mit 4 x 1 Seil) ist einfach, wie ich finde, eine schicker Abschluß, der dann auch hält, was er verspricht und sich nicht in Wohlgefallen auflöst. :biggrin:
Viele Grüße von Daniela, Velvet und Sira

und Silky im Herzen.









Wenn du redest, muss deine Rede besser sein, als es dein Schweigen gewesen wäre.
(arabisches Sprichwort)

Jessy&Camiro

Alphadoggie

Beiträge: 2 588

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

577

Montag, 11. Januar 2016, 08:55

Ich habe auch eeeeendlich wiedermal gebastelt ;-)

Diesmal ein Halsband mit Rundflechten – mir gefällt das momentan fast besser – werde jetzt auch nochmal Material bestellen extra dafür.
Aaaaber was ich überhaupt noch nicht hinkriege ist da einen schönen, relativ dünneren Abschluss meiner ist total fett und mega unschön so ;(

Ich hab's auch einfach mal mit "Restparacord" gemacht, weil ich es nur kurz ausprobieren wollte..
Also ich fände theoretisch andere Kombis schöner :d Aber irgendwie gefällts mir auch so, sieht schön aus an Camiro – ausser eben dem grusigen Buckel "Verschweisst".





Ich hab's mir von hier abgeguckt, aber ihr Abschluss sieht schöner aus :(
Inspiration 1
Inspiration 2

Und da ich gerade so im Kaufrausch war, habe ich mir bei ihr genau das da auch bestellt für Cami
Seilhalsband
Gefällt mir total :love:
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jessy&Camiro« (11. Januar 2016, 09:00)


Anij

Wachdoggie

  • »Anij« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Doggie(s): 2 engl. Cockerspaniel, Silky (2003), Velvet (2004)

Wohnort: Deutschland, Zornheim bei Mainz

Beruf: Kaufm. Angestellte

  • Nachricht senden

578

Montag, 11. Januar 2016, 10:30

Ich denke, das ist die Crux beim Rundflechten, man muß relativ viel Cord in recht wenig Substanz unterbringen. Deswegen ziehe ich bei den Leinen die Cord durch das geflochtene und machen einen 4-Strand Diamondknot. Denke mal, das könnte auch am HB nett aussehen. Ansonsten ist das Rundgeflochtene halt recht dünn und eben rund, da finde ich die flachen, breiten Knoten als HB einfach schöner und evtl. für den Hund angenehmer zu tragen.
Viele Grüße von Daniela, Velvet und Sira

und Silky im Herzen.









Wenn du redest, muss deine Rede besser sein, als es dein Schweigen gewesen wäre.
(arabisches Sprichwort)

Husky92

Sportdoggie

Beiträge: 1 977

Doggie(s): 18; Yukon, Balto, Devaki, Navajo, Dakota, Sibiria; Ananda und Huyana ;Spirit und Halona; Snow, Anuk und Kamik; Kira und Polar; Kenai; Quebec

Wohnort: 930 81 Glommersträsk

Beruf: Musherin

  • Nachricht senden

579

Montag, 11. Januar 2016, 11:51

Solche Seilhalsbänder werde ich definitiv auch noch machen!
Was wäre wenn du alle Seile nach dem Ring abschneidet und miteinander verschweißt. Danach mit derselben Technik wie bei den Seilhalsbänder den Abschluss machst? Nur saß du dieses Seil noch durch/vor dem verschweißten Teil durchfädelst? Hoffe du verstehst was ich meine... :peinlich:

Bluenote

Admindoggie

Beiträge: 8 223

Doggie(s): *Shirin* Schnauzer-Mix

Wohnort: Kanton ZH

Beruf: Diplomierte Verpeiltheit

  • Nachricht senden

580

Montag, 11. Januar 2016, 12:14

Ich habe mach Eeeeeewigkeiten auch wieder mal was geschafft. :rolleyes:

Ein Halsband für Vrenis Charly zu seinem 1. Gburtstag. Die Farben hat Vreni ausgesucht.

Das Bild entstand auf Vrenis Stubenboden ;), war etwas dunkel und die Farben wirken nicht so natürlich.

And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.