Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Holger

Wachdoggie

Beiträge: 922

Wohnort: Prêles

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 13. April 2014, 12:49

Zitat

Dann geh eine Instanz höher und zwar schriftlich mit allen Aussagen besonders die von der Präsidentin! Also den SKN!

Mich kotzen solche Rasseclubs so derart an, die die Probleme ihre Rasse verschweigen und die Augen verschließen! :cursing:

Siehst du, das ist der Grund, weshalb ich diese Info an das Vetamt geben würde.
Weil ich nicht weiss, wohin ich mich wenden müsste - aber die Hoffnung hätte, dass die mir da Rat erteilen könnten.

22

Sonntag, 13. April 2014, 13:22

Das Veterinäramt - zumindest in Basel-Stadt - ist total uninteressiert an allem, was Hunde anbelangt, wenn es nicht darum geht Steuern einzukassieren :thumbdown: So zumindest meine Erfahrung.
Allerdings sind Zuchtfehler gemäss Vertrag bis zum Alter von 18 Monaten doch normalerweise finanziell gedeckt, d.h. der Züchter muss dafür aufkommen! Und eine Patella Luxation von diesem Ausmass fällt meiner Meinung nach unter Zuchtfehler! Sollte Benni auch noch SM leiden, gehört das ganz sicher auch dazu und folglich müsste der Züchter auch sämtliche Kosten der Voruntersuchung dafür übernehmen :nicken:
@ Benni Lee: hast du keine Rechtschutzversicherung? Falls ja, würde ich das denen übergeben, die sollen sich mit den Züchtern um die Kosten rumstreiten! Ich bin ganz sicher, dass die Züchter eher einlenken, wenn sie merken, dass ein Rechtsanwalt die Sache in die Hand nimmt :nicken: Und ich würde auch die SKG informieren, evt. nehmen die deine Informationen ernst!

Lapinporokoira

Alphadoggie

Beiträge: 1 070

Doggie(s): 6 Lapinporokoira "Fjord", "Tundra", "Samur", "Gry" , "Ibsen" & "Ruska"

Wohnort: Höring

Beruf: Beamtin

  • Nachricht senden

23

Montag, 14. April 2014, 12:35

Dann geh eine Instanz höher und zwar schriftlich mit allen Aussagen besonders die von der Präsidentin! Also den SKN!

Mich kotzen solche Rasseclubs so derart an, die die Probleme ihre Rasse verschweigen und die Augen verschließen!

Ich nehme an Du meinst die SKG, die Schweizerische Kynologische Gesellschaft.
Verzeihung, Buchstabendreher!
Greetz July
Nuortariikas Lapinporokoira
Ridikkulus Orientale
www.lapinporokoira.at


und Robin für immer im Herzen!