Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jessy&Camiro

Alphadoggie

  • »Jessy&Camiro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 588

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. April 2014, 10:54

Ab wann joggen mit dem Junghund?

Hi zusammen!

Camiro scheint mir ein guter Joggingpartner zu sein (vllt nicht gerade für einen Marathon, aber ich selbst jogge ja auch nicht so "extrem). Es macht mir den Anschein, dass er Spass daran haben könnte und ich ihn somit auch gut "beschäftigen" könnte. Die Frage ist bloss, wann soll/kann ich damit anfangen? Er ist ja jetzt 8,5 Monate alt!

Und wie lange habt ihr beim ersten mal gejoggt und in wie grossen Schritten die Zeit verlängert?

Danke schonmal für die Tipps! ;-)
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 761

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. April 2014, 11:40

Also mir wurde immer gesagt, dass bis zum 12.Monat gewartet werden sollte. Ich gehe auch ab und zu mit Luna joggen (sie mit mir :peinlich: ). Da ich selber nicht so trainiert bin, sind es meistens so 5-6 km, wobei ich sehr langsam und gemütlich, mit Gehphasen drinnen, unterwegs bin.

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 366

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. April 2014, 11:49

Ich hab immer mit 8 Monaten angefangen.

4

Dienstag, 15. April 2014, 11:53

Ich mache das von der Grösse des erwachsenen Hundes abhängig. Ein kleiner Hund ist schneller ausgewachsen als ein grosser. Von daher finde ich, dass man mit einem kleinen Hund schneller längere Spaziergänge machen und auch joggen kann. Ab 10 Monaten würde ich mit kurzen Sequenzen starten und langsam steigern. Mit einem grossen Hund würde ich vor 1 Jahr nicht joggen!

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 366

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 15. April 2014, 11:58

Warum erst mit 1 jahr? Joggen im Trab belastet die Gelenke weniger als Ballspiele, Zerrspiele etc. Aber ich jogge natürlich nicht 10 km

6

Dienstag, 15. April 2014, 12:19

Ich gebe dir Recht Erica, dass Joggen die Gelenke weniger belastet als z.B. Ballspiele, aber ich denke, dass ein Hund weniger anzeigt, wann er müde ist...

Bluenote

Admindoggie

Beiträge: 8 162

Doggie(s): *Shirin* Schnauzer-Mix

Wohnort: Kanton ZH

Beruf: Diplomierte Verpeiltheit

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 15. April 2014, 12:26

Ich finde, kürzere Sequenzen zum Angewöhnen kann man auch schon vor jährig joggen. Ist ja nicht so, dass der Hund bis einjährig nur im gemütlichen Schritt vor sich hin schleicht und BUMM, erster Geburtstag, fängt er an zu traben. :d
Der Hund trabt ja auch vorher schon gewisse Strecken, auf den normalen Spaziergängen, er galoppiert auch mal, er spielt vielleicht mit anderen Hunden, er darf mal was apportieren, er springt mal irgendwo hoch oder rüber...

Ich würde die ganze Sache einfach bewusst dosieren. Also an einem "Joggingtag" würde ich den Hund ansonsten halt eher schonen und nicht noch extra was weiss ich mit ihm machen, das ihn zusätzlich belastet.
Und wenn ich kleine Sequenzen in gemütlichem Trab jogge, dann wieder gehe, dann wieder kurz mal jogge...und das vielleicht anfangs nur über ein, zwei Kilometer (nicht durchjoggen, aber halt sequenzweise) und eher wenig als zu viel...und das über einige Zeit schön langsam und sanft aufbaue...dann sehe ich nicht, wo das - bei einem gesunden Hund! - schaden soll.

Und weil der Hund oft einfach mitmacht und mehr tun würde, als es gut für seine Gelenke ist, würde ich eben bewusst so trainieren, dass ich mir sicher bin, es schadet nicht.
And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 299

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 15. April 2014, 14:20

Mit Pyri habe ich angefangen nach dem Vorröntgen mit ca. 8 Monaten. Immer gejoggt, dann bisschen laufen dann wieder 300-500m gejoggt. Einfach so und insg. mit ca. 2km angefangen. So rannten wir voll und dann machten wir quasi Pausen wo sie wieder schnuffeln konnte usw.

Mit Nibi fange ich nun auch an, sie ist jetzt 9 Monate. Aber auch langsam die Distanz steigern. :nicken: War erst 1x insg. ca. 1,5km.

Für mich logisch aber will es gesagt haben... immer mit Brustgeschirr/Zuggeschirr wenn man will dass sie voll ziehen joggen nicht Halsband

Viel Spass dabei und immer auf die Temperaturen achten. :nicken:

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 366

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 15. April 2014, 14:35

immer mit Brustgeschirr/Zuggeschirr wenn man will dass sie voll ziehen joggen nicht Halsband


Brustgeschirr sicher, aber hier ging es um joggen und nicht um Zugsport. Mit einem 8 Monate alten Hund würde ich keinesfalls Zugsport betreiben. Joggen heisst für mich voraus- oder neben mir zu rennen, jedoch ohne zu galoppieren. Leichter Zug o.k. aber nicht voll reinhängen. Tempo bestimme ich. Zudem ging's glaub ich um eine französische Bulldogge. Die ist ja nicht wirklich für Zugsport geeignet.

Zugsport = voll reinhängen und galoppieren. Dazu muss das Skelett gefestigt sein (Gelenke und Rücken). Das ist mit 8 Monaten oft nicht der Fall.

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 299

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 15. April 2014, 14:45

@erica

Da ich annehme, dass auch HH von anderen Rassen dies mal lesen könnten und auf sich beziehen könnten... erwähnte ich es lieber.

Joggen heisst für mich beide traben/rennen. Das Tempo ist nicht festgelegt und auch nicht wo der Hund läuft, wenn vom Thread-Eröffner nichts erwähnt wird. Also musste ich auch annehmen, dass der kleine dann evtl. auch mal an der Leine zieht und dann soll er mind. ein gutes Brustgeschirr tragen und sicher kein Halsband.

Wobei aber auch kleine Hund ziehen können, nur merken wir es dann nicht so ;) :hihi:

Und ich habe mit Pyri und 8 Monaten angefangen Intervall unter Zug zu rennen. Aber dann renne ich auch voll mit. Somit ist nicht sooo viel Zug drauf wie wenn ich mich faul in den Bauchgurt hänge, aber sie lernt, dass es kein Spazieren ist sondern rennen angesagt ist. Aber jaaaa, das ist dann Zugsport, joggen unter Zug, und ist mir auch klar... ;)

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 761

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 15. April 2014, 17:32

Wenn ich jogge, ist Luna fast immer frei. Dass sie vorausrennt und zieht, klappt nicht. Für mich wäre es auch sehr ungewöhnlich. Da Luna immer viel schneller ist als ich, macht sie die Strecke oft doppelt. Oder sie rennt etwas voraus, setzt sich irgendwo auf der Seite hin und rennt dann voll Gas auf mich zu. Da ich eben nicht so sportlich bin, ist sie bestimmt fitter als ich.

Jessy&Camiro

Alphadoggie

  • »Jessy&Camiro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 588

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 15. April 2014, 21:49

Merci für die Tipps schonmal!

Wie ihr ja sicher wisst, muss man bei Bullys ja schon bisschen auf die Gelenke achten, er ist zwar wirklich sehr gesund, aber ich will nichts riskieren.
Bei mir in der Hundeschule wurde gesagt wenn man z.B. mit Fahrradfahren mit Hund beginnt, sollte man zuerst vllt eine 5–10min Runde machen und dann langsam steigern (ist ja auch was Neues für den Hund), daher dachte ich, dass das beim Joggen etwa dasselbe wäre.

Camiro trabt eigentlich immer (!) beim Spazieren, sonst kommt er ja kaum mit.. Und ich schlendere nicht herum, ich gehe so oder so gut vorwärts beim Spazieren. Wenn er was sieht versucht er manchmal sogar dann schon zu galoppieren, das geht natürlich nicht, dann geht er wieder in den Trab, aber "Schritt" geht er eigentlich seeehr selten. Beim Joggen müsste er schon galoppieren um mitzukommen denke ich oder jedenfalls zügig traben, ist ja kein grosser Hund.

Ich denke nicht, dass er noch viel wachsen wird, bzw. eigentlich gar nicht mehr höher wird. Aber muskulöser wird er schon noch. Bisher halte ich mich auch an die 1 Min / Lebenswoche-Regel und gehe somit momentan ja immer um die 30–40min Spazieren, ab 1-jährig dann so wie ich "will" auch mal längere Strecken etc. Joggen würde ich dann eh maximal 5–15min im Moment. Ich selbst bin da auch nicht mehr so fit seit ich Camiro habe und es wäre auch gut für mich, die Kondition so langsam wieder aufzubauen.. :-)

Mal schauen, ich warte wohl noch ein bisschen und beginne dann ganz langsam und mit "Zwischenpausen" zu joggen – Zug sollte er eigentlich nicht haben, oder wenn dann nur leicht. Aber könnte natürlich sicherheitshalber das Geschirrchen anziehen – er trägt eh meistens beides, damit ich je nach Situation wechseln könnte.
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)