Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Labrador

Wachdoggie

  • »Labrador« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 612

Doggie(s): Akito (2014), Shiba Inu und Ebba (2012), Labrador

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. April 2014, 13:19

Zeckenmittel/-halsband für Welpen

Hi liebe mit Foris
Hab mal ne Frage an euch. Was sind eure Erfahrungen mit Zeckenbekämpfung bei Welpen? Ich hab immer wieder Geschichten von ziemlichen Reaktionen auf diverse Mittel gehört und bin etwas zögerlich. Werde meinen TA auch noch befragen, wollt aber mal hören, was ihr so für Erfahrungen gemacht habt. Ab welchem Alter habt ihr welches Mittel/Halsband gebraucht?

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 366

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. April 2014, 13:59

Ich hab ab 8 Wochen das Advantix verwendet - ohne Nebenwirkungen.

Linda

Wachdoggie

Beiträge: 673

Doggie(s): Linda vom Pfalzdorfer Land, Berner Sennenhund

Wohnort: Sisikon

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. April 2014, 14:56

Habe das Thema aus aktuellem Anlass gerade eben mit Linda's Tierarzt besprochen - er empfiehlt genau das, was Erica gerade geschrieben hat. :smile:

Im medizinischen Sinne gelten Welpen nur 3 Monate als Babys, danach gehen die Dosierungen genau wie beim erwachsenen Hund. Du kannst also ein normales Zeckenschutzmittel nehmen, welches für den entsprechenden Gewichtsbereich gedacht ist. Er hat mir Advantix empfohlen, das sei deutlich eines der besten Mittel auf dem Markt (wenn man sich denn mit einer chemischen Keule anfreunden kann - es gibt ja auch noch alternative Mittel). Linda hat nun auch Advantix bekommen, laut Empfehlung des Tierarztes erstmal die Hälfte um zu sehen, ob es Hautreizungen produziert, dann nach einigen Stunden noch den Rest. Obwohl bei Advantix bekannt sein soll, dass es mal Hautreizungen machen kann, hat sogar mein Allergie-Wuffel es problemlos und ohne jede Reizung vertragen.
"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen." Ernst R. Hauschka


Labrador

Wachdoggie

  • »Labrador« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 612

Doggie(s): Akito (2014), Shiba Inu und Ebba (2012), Labrador

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. April 2014, 18:54

Danke für eure Antworten.
Mit meinen Labis hab ich auch nie schlechte Erfahrungen gemacht und die bekamen ab 3.5 Monaten auch jeweils irgendeine Zeckenabwehr. Nun wurde mir aber von verschiedensten Seiten erklärt, Shibas seien da etwas heikel. Und dann viele Horrorgeschichten über übelste Hautreizungen, bis hin zu richtig krank werden...
Werde morgen meinen TA mal nach Advanitix fragen. Sehen was er meint. @ Linda: Wenn dein Allergie-Wuffel das Mittel gut verträgt, lässt das ja schon mal hoffen :)

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 299

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. April 2014, 19:40

Diuni kam im Winter zu mir und somit war sie schon klein wenig älter (ca. 6 Monate) als Pyri wo im Sommer zu mir kam und eigentlich ,,sofort,, was brauchte.

Ich habe bei Pyri auch das Advantix bekommen und angewendet. War überhaupt kein Problem... Pyri war glaub so ca. 3-4 Monate alt. Hat aber nur beschränkt gewirkt und je älter sie wurde umso weniger war die Wirkung da. :noidea:

Diuni bekam auch ein Spot On (weiss aber gar nicht ob es Advantix war, meinte Ja, aber könnte auch das Vorgängerprodukt gewesen sein :gruebel1: ?( ). Sie war eben dazumal klein wenig älter als Pyri, hat es aber überhaupt nicht vertragen. Sie kratzte sich extrem so dass ich es am Abend (nach ca. 2-3 Std.) mit Seife abgewaschen habe... dann hörte das Jucken auf und sie konnte nach 1-2 Std. schlafen. Als sie dann ,,erwachsen,, war versuchte ich es nochmals, dachte hätte ja wegen der Welpenhaut so reagieren können. Und es ging wirklich gut, kein Jucken mehr usw. aber auch keine Wirkung ;)

Dann stieg ich auf Scalibor um, aber das darf man glaub bei Welpis nicht brauchen.

Labrador

Wachdoggie

  • »Labrador« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 612

Doggie(s): Akito (2014), Shiba Inu und Ebba (2012), Labrador

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. Mai 2014, 15:48

So, mein TA hat mir heute Advantix mitgegeben. Darf es aber erst anwenden, wenn Welpi wieder fit ist. Er muss grad gegen eine Gastritis kämpfen.

dogclub

unregistriert

7

Mittwoch, 7. Mai 2014, 10:34

Natürliches Zeckenmittel

Ich kann Euch das Zeckenmittel von bogar bogacare®anti-parasit spot-on empfehlen. Es ist auf natürlicher Basis und nicht so eine Chemikeule!

Meine kleine bekommt dies auch und sie hat kaum Zecken!

Wenn doch mal ne ZEcke da ist, einfach gut entfernen [Link gelöscht, weil er zu einem anderen Forum führt]

Lg,

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anne« (7. Mai 2014, 12:46)