Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jessy&Camiro

Alphadoggie

  • »Jessy&Camiro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 587

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Mai 2014, 11:02

Pilz in der Aare

Ich war ja am Sonntag mit Camiro an der Aare planschen und er trinkt eigentlich auch immer aus fliessenden Gewässern, was ich auch zulasse (nur Pfützen darf er nicht) – mit dem Körper geht er nicht extrem rein, also nur bis zum Bauch. Seit gestern hat Camiro jetzt aber Durchfall und ich weiss nicht von was.

Heute hat mir eine Arbeitskollegin diesen Link hier geschickt.

Ich gehe zwar "vor" Aarau in die Aare, aber wer weiss schon wie sehr sich solche Pilze verbreiten, was meint ihr, habe ich da was eingefangen mit Camiro oder ist der Durchfall wohl von sonst was?

Es steht zwar im Artikel: «Wahli fügt an, dass Hundehalter verhindern sollen, dass ihr Hund nacheinander in verschiedenen Gewässern badet.» und Camiro war ja nur an einem Ort drin, aber trotzdem..

Ich werde auf jeden Fall heute noch gleich den TA anrufen und schauen, ob ich ihn zeigen gehen kann / soll. Aber ich möchte schon gehen, wäre mir wohler dabei, lieber einmal zu viel als einmal zu wenig..

Aber der Link ist auf jeden Fall nützlich für alle die in der Region Aarau mit den Hunden an der Aare spazieren gehen..
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

2

Dienstag, 6. Mai 2014, 12:11

Wie sich der Pilz auf Hunde auswirkt, kann ich natürlich nicht beurteilen. Jedoch habe ich jetzt nach Jahren die Erfahrung gemacht, dass Lady immer im Sommer, wenn sie halt oft in Bächen/Flüssen badet immer wieder juckende Hautekzeme hat :( Im Winter, wenn sie nicht ins Wasser geht, hat sie keinerlei Ekzeme!! Und die Ekzeme hat sie immer erst nach dem ersten Baden, vorher nie... Aber sie als Langhaarhund hat logischerweise das Bedürfnis nach Abkühlung bei warmen Temperaturen und badet gerne. Wir haben jetzt begonnen sie immer zu duschen, wenn sie unterwegs gebadet hat und bisher war dieses Vorgehen erfolgreich - sie hatte noch keinen Ausschlag :thumbsup: Unsere Flüsse und Bäche sind generell voller Pestizide und Gülle, das wurde gerade letzthin wieder veröffentlicht, die Schweiz ist da ganz schlimm dran :bad:

sumadog

Alphadoggie

Beiträge: 2 111

Wohnort: Aarau

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Mai 2014, 12:12

Danke für den link, ichr hab die fische mit dem pilzbefall sogar gesehen aber wusste nicht das dieser auf hunde übertrag bar ist

Jessy&Camiro

Alphadoggie

  • »Jessy&Camiro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 587

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. Mai 2014, 14:14

Ob es wirklich gefährlich ist für Hunde weiss ich nicht, aber die Arbeitskollegin meinte es wurde von Hunden mit abgestorbenen Zungen berichtet, etc. Ob das wirklich stimmt weiss ich natürlich nicht. Habe nichts von Hunden gefunden im Internet ausser das mit dem aufpassen beim Baden.

Aber ich geh's jetzt heute mal dem Tierarzt zeigen – vielleicht kommt der Durchfall auch von was anderem. Ich werd's dann hier reinschreiben, habe um 17:15 Uhr den Termin.

Also ich werde momentan etwas aufpassen betr. Aare, vorallem weil Camiro das halt schon als Trinkquelle anschaut.

Was meint ihr, muss ich auch bei Bächen aufpassen die in die Aare fliessen? Wir haben bei uns im Dorf ein Bächlein welches in die Aare fliesst.. Oder dann die Emme in Solothurn, dann würd ich einfach dorthin gehen, wenn ich an's Wasser möchte mit Camiro?? Die ist sowieso super, schön flach, da kann er so richtig toben.. ;)
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 6. Mai 2014, 15:31

Im Artikel wird leider nicht begründet, warum Hunde nicht in verschiedenen Gewässern baden sollten. Ich vermute aber, dass dies nicht bedeutet, dass der Pilz für Hunde gefährlich ist, sondern eher, dass der Pilz so weiter verbreitet werden kann.

Gesendet von meinem HTC One SV mit Tapatalk

Fantaghiro

Schnupperdoggie

Beiträge: 19

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 6. Mai 2014, 15:43

Zitat

Im Artikel wird leider nicht begründet, warum Hunde nicht in
verschiedenen Gewässern baden sollten. Ich vermute aber, dass dies nicht
bedeutet, dass der Pilz für Hunde gefährlich ist, sondern eher, dass
der Pilz so weiter verbreitet werden kann.
genau dass ist der grund!! Die Hunde können den Pilz über dass Fell in andere Gewässer übertragen.

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 355

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 6. Mai 2014, 15:47

Das mit den abgestorbenen Zunge war wohl eher das Resultat eines Kontaktes mit der Prozessionsraupe. Diese verbreitet sich im Tessin.

Jessy&Camiro

Alphadoggie

  • »Jessy&Camiro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 587

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 6. Mai 2014, 16:05

Ja hab eben auch gedacht, dass das wohl mit der Raupe verwechselt wurde, von der hab ich auch gehört / gelesen wegen abgestorbenen Zungen.

Achso! Dann wird der Durchfall wohl wirklich nicht von der Aare kommen, zeigen gehen muss ich's ja trotzdem.
Sorry ist etwas eklig, aber es spritzt praktisch wie Wasser hinten raus.. smilie_sh_019
Kann gut sein, dass er evtl. sonst was aufgelesen hat, mal schauen was der TA meint.


In der Tierklinik wo ich auch noch angerufen habe, haben sie jedenfalls gesagt sie hätten davon gehört und noch darüber gesprochen, sie hat mir dann aber nicht gesagt, ob's für Hunde gefährlich ist oder nicht, hat es aber für gut befunden, wenn ich es zeigen gehe.
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. Mai 2014, 16:32

Durchfall kann so viele Ursachen haben, klar könnte es von der Aare sein, was aber nicht heisst, dass es unbedingt der Pilz ist ;-)
Hab noch kurz mal nachgelesen, so weit ich das verstanden habe, kann ein Pilz nur in sehr seltenen Fällen den Darm befallen.

Gesendet von meinem HTC One SV mit Tapatalk

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 720

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 6. Mai 2014, 18:05

Luna besuchte letzten Herbst ihre Verwandten auf dem Bauernhof. Dort haben sie irgendwas komisches zusammengefressen, es waren glaub ich halb verfaulte Früchte. 2 Tage später fuhren wir in ein Hotel in den Schwarzwald, und Luna hatte eben auch diesen ekligen Durchfall. Kaufte unterwegs in der Drogerie Peretenerol-Pulver und gab ihr solche. Nach 24 h war der Durchfall vorbei. Glücklicherweise konnte sie es soweit steuern, dass sie es mir rechtzeitig anzeigte.

Jessy&Camiro

Alphadoggie

  • »Jessy&Camiro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 587

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. Mai 2014, 10:05

War ja gestern beim Tierarzt, der hat ihn jetzt entwurmt, bzw. ich wollte, dass er ihn entwurmt und er meinte auch er würde es auch empfehlen. Und Camiro kriegt jetzt momentan Bioflorin.

Er meinte übrigens auch, dass er nicht unbedingt denkt, dass es vom Pilz in der Aare sei, sondern, dass er halt vom Baden und trinken in der Aare auch gut andere Dinge auflesen kann, gerade wenn er halt vorallem am Ufer bleibt – Camiro geht ja meist nur bis zum Bauch rein in's Wasser.

Die Wurmkur bekam er per Ampulle an den Nacken, leider habe ich gerade nicht mehr im Kopf was er gegeben hat, steht aber auf der Quittung. Findet ihr diese Behandlung okay? Bin mir ja momentan noch nicht sooo schlüssig zu welchem Tierarzt ich gehen will – die Tierärztin in Beinwil am See finde ich zwar super für meinen Kleinen, aber wegen jeder Kleinigkeit möchte ich jetzt ehrlichgesagt nicht immer von Biel dorthin fahren, sind dann halt doch 1,5h pro Weg. Dann hätte ich für grössere Dinge diese Tierärztin die auch Franz. Bulldoggen Erfahrung hat und für kleinere Dinge den Tierarzt in meiner Nähe.. Am liebsten würde ich eigentlich zur Tierklinik Sonnenhof gehen in Derendingen, die machen auf mich einen sehr sympathischen Eindruck, aber das ist halt auch nicht alles was zählt.. Die waren aber leider gestern schon ausgebucht.

PS – sorry für den Link, der jetzt anscheinend gar nicht so gefährlich ist, abeeeer immerhin wisst ihr jetzt, dass der Hund nicht die Gewässer wechseln sollte, ist ja auch etwas Wichtiges..
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jessy&Camiro« (7. Mai 2014, 10:12)


Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 720

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 7. Mai 2014, 13:09

Also den Anfahrtsweg von Biel nach Beinwil a.S. finde ich enorm! Es hat bestimmt in der Nähe auch gute Tierärzte.

Zu deiner Frage betr. Entwurmen, kann ich nichts sagen. Ich persönlich finde es sehr speziell, dass der Hund mit einer Ampulle im Nacken entwurmt wird. Das muss ja über den Darm im Kot ausgeschieden werden, die Parasiten. Wie das funktioniert mittels einer Ampulle, weiss ich grad nicht. Vielleicht kennt jemand anders diese Kur?
Freut mich, dass es deinem Hund besser geht.

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 7. Mai 2014, 14:12

Bist du sicher, dass das eine Wurmkur war? Da würde ich eher auf ein Zeckenmittel oder etwas gegen sonstige Hautparasiten tippen. Es macht keinen Sinn, eine Wurmkur auf die Haut zu geben.

Bioflorin hätte ich bei Durchfall auch empfohlen, ev. noch Kohletabletten.
Bei meinem Hund nützt auch ein geraffelter Apfel sehr gut bei Durchfall.

Gesendet von meinem HTC One SV mit Tapatalk

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 355

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 7. Mai 2014, 16:23

Advocate ist ein spot on gegen Würmer

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 720

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 7. Mai 2014, 16:29

Wie schon geschrieben, als Luna letztes mal Durchfall hatte, gab ich ihr das Peretenerol, ist ähnlich wie Bioflorin.
Ich ging unterwegs - im Fricktal - in eine Drogerie oder Apotheke und sagte, ich hätte einen jungen Hund mit Durchfall und brächte dringend ein Gegenmittel. Sie musste erst ihre Chefin hinzuziehen :zwinker: . Dafür hats sehr schnell geholfen. Ich habe es übrigens letzten Freitag selber gebraucht, und es hat auch geholfen :peinlich: .

Wusste gar nicht, dass es ein Entwurmungsmittel als Spot-on gibt. Wie wirkt das denn?

Jessy&Camiro

Alphadoggie

  • »Jessy&Camiro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 587

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 7. Mai 2014, 18:58

Stronghold ist auch eines. Ich werde sobald ich Zuhause bin schauen, welches Camiro bekommen hat.

Naja, man muss das Fell auf die Seite halten, dann kann man mittels Ampulle die Flüssigkeit auf die Haut geben, nicht verreiben nix, muss auch aufpassen, dass man das nicht in's Gesicht streicht, etc. Man soll angeblich auch die Hände waschen bevor man sich selbst in's Gesicht langt, so in den nächsten 1–2 Tagen. Dieses Mittel wirkt gegen innere und äussere Parasiten und eben soll angeblich auch entwurmen, hat jedenfalls der TA gemeint.

Und eben, die Tierärztin in Beinwil am See werde ich nur besuchen, wenn ich rassespezifische Dinge habe.. Wie Nase / Gaumensegel / Rücken oder Gelenkprobleme. Dann ist's mir den Weg auch wert, eben gerade weil sie Erfahrung damit hat.. Zudem ist sie die Vertrauenstierärztin meiner Züchterin, deswegen..

Für so Entwurmen, allg. Kontrollen reicht ja ein anderer Tierarzt völlig aus, am liebsten eben die Sonnenhof-Klinik in Derendingen, die scheinen mir sehr kompetent, wussten auch schon über den Pilz in der Aare Bescheid, etc.

Also, melde mich wieder betr. des Entwurmungsmittels.
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

Lia

Sportdoggie

Beiträge: 1 470

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 8. Mai 2014, 07:30

Das Spot on Advocate wirkt gegen gewisse Würmer aber nicht gegen alle.

18

Donnerstag, 8. Mai 2014, 08:24

Ich gehe mit Lady wegen Gelenk- oder Rückenproblemen zu Dr. Blättler in Frenkendorf BL. Er ist Spezialist dafür und auch Chiropraktiker und arbeitet auch mit Osteopathie und Homöopathie. Einfach so von wegen weiter Weg...
Lady hat von ihm zum Entwurmen eine Milbemax Tablette bekommen, weil er sagt, dass dieses Mittel gegen alle Wurmarten wirkt.

Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 847

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 8. Mai 2014, 09:53

die Hunde sollen ja nur wegen der Verbreitung von diesem Pilz nicht die Gewässer wechseln, für ihn selber macht es überhaupt nichts :zwinker:

Luna ist ja auch so eine nur bis zum Bauch baderin und hatte im Sommer, nachdem sie mal vom Rhein getrunken hatte auch durchfall. Der ging aber von alleine weg.
Solche Spot ons sind mir einfach unsympathisch. Ich mag nicht aufpassen müssen wie und wo ich meinen Hund streichle :nönö: Ich hatte ihr einmal als Junghund ein Spot on gegeben und dann nie wieder :nönö:

Hat es in der Nähe nciht noch mehr Tierärzte?

Jessy&Camiro

Alphadoggie

  • »Jessy&Camiro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 587

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 8. Mai 2014, 16:44

Doch schon, aber sind alles so unsympathische Menschen.. Also weiss auch nicht, den einen haben wir z.B. auch für die Pferde, ich mag den einfach nicht und finde seine Methoden auch etwas veraltet. Zum Glück haben die Pferdis eh nie was..

Am liebsten wär mir wirklich die Sonnenhofklinik in Derendingen. Scheinen mir sehr sehr kompetent und ist auch nicht alle Welt bis ich dort bin, ohne Stau wären's ca. 25min.. Vorallem wär ich dann auch gleich in einer Klinik, falls mal wirklich was "Gröberes" wäre.. Die sind zwar immer ziemlich ausgebucht, aber gerade das deutet für mich auf viele viele zufriedene Kunden hin :)

Also wenn ich das nächste Mal gehen muss werde ich auf jeden Fall wieder zuerst bei der Sonnenhof Klinik anrufen.
Und wie gesagt, die Tierärztin in Beinwil a.S. ist nur für rassespezifische Sachen, da diese ja auch nicht "dringend" sind meistens, nehme ich den Weg auch wirklich gerne auf mich.. Ich meine, ich fahre auch jeden Tag 50min zur Arbeit und dann wieder zurück, kein Ding..

1,5h habe ich ja nur, wenn ich direkt von der Arbeit gehen muss, von mir Zuhause aus sind's nur 45min. Gerade falls ich mal das Gaumensegel oder die Nase machen lassen müsste würde ich zu 100% zu ihr gehen! Sie kennt sich damit aus..

Das Spot On fand ich okay, aber man muss sich halt schon bisschen achten, denke das nächste Mal würde ich auch lieber eine Paste oder Tablette geben.. Er meinte halt, in diesem Falle fände er es am passendsten. Die Pferde entwurmen wir immer mit Panacur-Paste.

@Lia, Soviel ich weiss, gibt es kaum ein Entwurmungsmittel welches gegen ALLE Dinge wirkt. Das Spot on das er gegeben hat wirkt nicht gegen alle Würmer, dafür auch noch innere und äussere Parasiten, etc. Aber bin da ehrlich gesagt auch nicht zu 100% kundig. Aber würde jetzt schon meinen, dass nicht alle gegen alles helfen… Hab gestern vergessen zu schauen welches Spot on er bekommen hat, werd's heute tun! ;-)
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)