Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jessy&Camiro

Alphadoggie

  • »Jessy&Camiro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 588

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

61

Freitag, 27. Juni 2014, 17:21

Für mich ist Dosenfutter nicht dasselbe wie Barfen.
Ich hatte ja den direkten Vergleich von Wurst und Dosenfutter zum Barfen jetzt.

Camiro hat beim Dosenfutter so viel Kot abgesetzt wie nie zuvor, d.h. für mich, dass es dort wohl absolut viel "Unsinn" drin haben muss.. Schon nur, dass man das Fleisch nicht kaltstellen muss finde ich komisch.. Dann noch die Tatsache, dass da bestimmt Konservierungsstoffe drin sind, etc. Naja ich weiss nicht was andere dazu meinen aber ich finde barfen einfach nicht dasselbe.

Uuuund er hat auch abgenommen als ich ihm die empfohlene Menge (430g) gegeben habe, ich musste 600g am Tag geben, damit er nicht mehr abnimmt mit dem Zeux.. Das liegt daran, dass dort weniger Fett drin ist oft, als im Barffleisch. Ich kann's nicht wiiiiirklich empfehlen.. Aber ja, zum Ausprobieren wär's bestimmt nicht schlecht, aber dort weisst du ja dann auch nciht genau wie viel du geben musst? Und Zusätze wie Mineralien, etc. kannst du auch nicht selbst bestimmen, sondern dort hat's einfach irgendwas drin.. Auf Dauer würde ich das nicht geben, höchstens mal so als "Ausweg" für in den Ferien.

Frau Mangold gibt mir nicht "Fertigfutter" die kocht das selbst und es ist rohes Fleisch drin, etc.
Ist also wie wenn ich selbst barfen würde, einfach, dass ich sie dafür bezahle es für mich zu machen – blöd gesagt ;)

Schau doch mal ob du Frau Oelhafen erreichst von www.swissbarf.ch – sie würde BARF-Menüs (!) per Post versenden. :)
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

ava und karin

Wachdoggie

Beiträge: 584

Doggie(s): Parson Russell Terrier Dame Ava Aloisia

Wohnort: Pfaffnau

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

62

Freitag, 27. Juni 2014, 19:42

Hallo zusammen

Also ich barfe Ava seit Februar....und ich möchte es nicht mehr missen...meine Hündin hatte die Tendenz gar nichtbzu fressen oder es nur anzugucken und wegzulaufen...litt öfters unter Durchfall und hat auch ab und an erbrochen. Seit ich barfe ist das alles weg.
Ich ging in einen Barf-Shop in Reiden...der Besitzer besprach mit mir das Vorgehen, machte mir einen Plan und seither barfe ich nach diesem Plan. Das Fleisch beziehe ich von dort, Gemüse und Obst mache ich jeweils frisch und gerfiere etwas ein. Futterzusätze wie Vitamin C in Form von gehackten Hagebutten, Kräuter und Seealgenmehl hab ich auch von dort. Mit Swanie Simons Barf Broschüre bin ich bestens versorgt. Es macht Spass dem Hund zuzuschauen wie er mit Appetit frisst.
:winke: Wir sind nicht etepetete...... wir tun nur immer so!!! :winke:

Sternchen

Wachdoggie

Beiträge: 592

Doggie(s): Gioja Labrador

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 2. Juli 2014, 08:20

Also, inzwischen gebe ich Gioja seit 2 Wochen immer am Abend Frischfleisch (Morgens noch Wolfsblut TroFu) und sie verträgt es super! :smile:
und ich muss sagen, mir macht es riesen spass, immer wieder verschiedene Sachen auszuprobieren... mal mit jenem Gemüse, mal mit diesen Früchten, mal mit Ei und und und..... :spass:

Nun noch zwei kleine Fragen...... man hat mir auch gesagt, dass man Nüsse geben darf. Walnüsse habe ich aber gesehen, seien giftig für Hund. Meint man da Haselnüsse? Ganze oder auch zerkleinert?
Und die zweite Frage, bei Migros habe ich gesehen, dass sie Frischfleisch abpackt extra für Tiere verkaufen. Deklaration steht Schweiz darauf. Was meint ihr, kann man das ohne Probleme geben? Oder seit ihr Vorsichtig, wenn man nicht genau sieht, was alles darin ist?

Vielen Dank für eure Meinungen!

Jessy&Camiro

Alphadoggie

  • »Jessy&Camiro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 588

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 2. Juli 2014, 13:01

Ich kann dir nur das sagen:

Haselnüsse: viele Hunde reagieren allergisch drauf, daher besser nicht (???)
Mandeln: kann auch allergische Reaktionen hervorrufen und auch giftig sein wegen den enthaltenen Bitterstoffen
Wallnüsse: darf man so viel ich weiss nur die Schale nicht geben da die oft von Pilzen befallen sind, wie es mit der Nuss selbst aussieht keine Ahnung

Vielleicht findest du was Gescheites bei google?
Aber ich gebe Camiro echt auch vieles, aber Nüsse gebe ich einfach nicht, finde es gibt genügend andere Dinge zum Füttern, daher verzichte ich lieber wenn ich nichts Genaues darüber weiss..

Migrosfleisch kenne ich auch nicht, Frau Mangold bezieht alles direkt vom Schlachter / Metzger – daher weiss sie genau woher das kommt und was sie gibt, finde ich super so.
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 757

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 2. Juli 2014, 13:06

Migrosfleisch habe ich auch mal gegeben. Das günstigere, das im Kübel, hat allerdings Schwein drin, das sollte man nicht (roh) verfüttern.

Sternchen

Wachdoggie

Beiträge: 592

Doggie(s): Gioja Labrador

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 2. Juli 2014, 13:55

@Aline: Hast du Nachgefragt, ob es Schweine Fleisch enthält? Oder stand es darauf? Bei mir steht eben nichts.... ist aber in einer Schale, nicht kübelchen :-/

@Jessy: ah ok.... hm, dann werde ich wohl auch eher auf Nüsse verzichten :-) danke!

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 757

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

67

Mittwoch, 2. Juli 2014, 14:02

Nein, im andern hats soweit ich weiss nichts ;)

ava und karin

Wachdoggie

Beiträge: 584

Doggie(s): Parson Russell Terrier Dame Ava Aloisia

Wohnort: Pfaffnau

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

68

Mittwoch, 2. Juli 2014, 19:23

Also, ich gebe meiner Hündin ab und zu gemahlene Haselnüsse oder Mandeln....von der Walnuss gebe ich lediglich das Öl.....aber auch Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne ins Futter geraffelt oder gepresst mag sie super gern. im Buch Natural Dog Food ist es super beschrieben.
:winke: Wir sind nicht etepetete...... wir tun nur immer so!!! :winke:

Sternchen

Wachdoggie

Beiträge: 592

Doggie(s): Gioja Labrador

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 3. Juli 2014, 08:00

Vielen Dank Karin! Da bin ich froh, hab ihr nämlich mal ein paar Haselnüsse gegeben ;-)
Muss unbedingt auch mal ein Buch kaufen... vielen Dank für den Tip Natural Dog Food! :-)

ava und karin

Wachdoggie

Beiträge: 584

Doggie(s): Parson Russell Terrier Dame Ava Aloisia

Wohnort: Pfaffnau

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 3. Juli 2014, 12:35

Wichtig ist einfach dass du mit wenig beginnst.....wenn du merkst dass es deinem Hund nicht so wohl damit ist kannst du auch gut auf das eine verzichten und auf anderes ausweichen. In diesem Buch ist es wirklich super beschrieben. Ist mittlerweile meine Barf-Bibel.... :super:
:winke: Wir sind nicht etepetete...... wir tun nur immer so!!! :winke:

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 532

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

Beruf: Öffentliche Verwaltung

  • Nachricht senden

71

Montag, 4. Januar 2016, 13:30

Ich missbrauche diesen Thread einfach mal.

Ich barfe Yoshi ja seit ich ihn habe. Bis jetzt habe ich immer die Fertig-Menüs von naturadog und barf-and-more gefüttert. Leider frisst er mir die Rind-Menüs nicht mehr und immer nur Pute füttern möchte ich nicht.

Nun möchte ich mir aber einmal einen anständigen Futterplan machen lassen, wo auch das Wachstum, etc. berücksichtig wird und dann evt. auf selber zusammen wursteln umsteigen.

Wo habt ihr eure Futterpläne machen lassen? Könnt ihr mir jemanden empfehlen?
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Bea2521

unregistriert

72

Montag, 4. Januar 2016, 13:47

Buon viando Verkäufer erstellen einen individuellen Menü Plan ;-)


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Lagotto

Sportdoggie

Beiträge: 1 511

  • Nachricht senden

73

Montag, 4. Januar 2016, 14:14

Jawohl, die kann ich auch sehr empfehlen :good:
Ein Hund liebt Dich immer mehr als sich selber :smile:

Crispy

Sportdoggie

Beiträge: 1 683

Doggie(s): Breeze (*2010) Australian Shepherd Hündin

  • Nachricht senden

74

Montag, 4. Januar 2016, 16:22

Ich auch...

ava und karin

Wachdoggie

Beiträge: 584

Doggie(s): Parson Russell Terrier Dame Ava Aloisia

Wohnort: Pfaffnau

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

75

Montag, 4. Januar 2016, 17:54

Leutwylers Petfood in Reiden. Der hat mir Ava`s Barf Plan erstellt und hat ne riesen Auswahl an Menüs. Zusätze hätte ich noch gratis abzugeben.
:winke: Wir sind nicht etepetete...... wir tun nur immer so!!! :winke:

dogs

Wachdoggie

Beiträge: 837

Doggie(s): Yumi <<<Cindy 2000-2016 im Herzen <3>>>

Wohnort: Schweiz

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

76

Montag, 4. Januar 2016, 19:01

Hab meinen ebenfalls bei Leutwylers's Petfood machen lassen.
Egal wie wenig Geld und Besitz du hast,
einen Hund zu haben, macht dich reich!

Yumi,Bounty,Toffifee


Cindy für immer im Herzen :brav0: :0herzsm0:

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 532

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

Beruf: Öffentliche Verwaltung

  • Nachricht senden

77

Montag, 4. Januar 2016, 19:20

Ich hab die liebe Dame von buonviando jetzt einmal angefragt und sie schreibt, sie mache gar keine Futterpläne, sondern möchte, dass ihre Kunden unabhängig sind. Zitat: "Ich erkläre Ihnen welche Nahrungsmittel in welchem Verhältnis gefüttert werden sollen damit die Ausgewogenheit gegeben ist. Auch erhalten Sie sämtliche Fragen die Sie beschäftigen von mir beantwortet. Selbstverständlich auch später auftretende offene Fragen oder Unklarheiten. Nach meiner Beratung sind Sie fähig selber Ihren Hund frisch zu füttern und wissen weshalb Sie was geben. Selbstverständlich beinhaltet die Beratung auch die individuelle Berechnung für Ihren Hund."

Erzählt die den noch etwas anderes, als das was in Swanie Simons Büchli drinne steht? Weil die hab ich und hab ich auch verstanden. Ich müsste zwar wieder nachschlagen, aber das ist das kleinste Übel.

Ich hätte eben wirklich gerne einen Plan, woran ich mich gerade am Anfang halten könnte... Hmmm...

Weiss grad gar nicht was ich machen soll. Morgen mit ihr telefonieren, 25.-- zahlen und dann unter Umständen gleich viel wissen wie vorher... HIIIILFE!!! 1_(53)
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


ava und karin

Wachdoggie

Beiträge: 584

Doggie(s): Parson Russell Terrier Dame Ava Aloisia

Wohnort: Pfaffnau

Beruf: Tierpflegerin

  • Nachricht senden

78

Montag, 4. Januar 2016, 19:27

Ich rate dir den Besuch bei Leutwylers Petfood der erstellt dir einen Wochenplan mit allem drum und dran, daran kannst du dich dann auch halten und bei Abweichungen wieder Kontakt mit ihm aufnehmen. Ich bin über die Hund14 in Winterthur zu ihm gekommen und bin sehr zufrieden damit. Und eben, bevor du irgendwelche Zusätze wie Kräuter und gehackte Hagebutten kaufst komm auf mich zurück...ich hab noch sehr viel davon und diese Büchsen reichen für einen kleinen Hund ewig weit.
:winke: Wir sind nicht etepetete...... wir tun nur immer so!!! :winke:

Bea2521

unregistriert

79

Montag, 4. Januar 2016, 19:57

Also ich habe einen Wochenplan erhalten... Nein da steht nicht drauf ob Rind oder Lamm, aber jegliche Mengenagaben zu Muskelfleisch, Knochen, Herz etc. so das du dir das eben selber zusammen stellen kannst. Also schön die Mengenangaben jeden Tag, ich wähle einfach selber aus, welche Fleischsorte. Oder ist das nicht das was du möchtest und ich stehe grad auf dem Schlauch!? :-)


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 532

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

Beruf: Öffentliche Verwaltung

  • Nachricht senden

80

Montag, 4. Januar 2016, 20:09

Doch, das wäre eigentlich genau das was ich möchte. Zudem Beratung zu, welche Sorte am besten wie oft im Monat, welche Futterzusätze machen bei meinem Junghund Sinn, etc.

Aber ich muss ehrlich sagen, die Mails der Dame von Buon Viando waren irgendwie so unfreundlich, da machte es mich gar nicht an mit ihr zu telefonieren. Ich hab jetzt abgesagt und dem Herrn von Leutwyler Petfood geschrieben.

Bin gespannt auf seine Antwort. Der wäre auch ganz in der Nähe.
Liebe Grüsse Sara & Yoshi