Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bea2521

Alphadoggie

Beiträge: 5 255

  • Nachricht senden

61

Samstag, 11. Oktober 2014, 13:46

:taschentuchtraurig: ich drücke ganz fest die Daumen das die süsse Fee wieder auf die Beine kommt. Weiss man denn woher sowas kommen kann?
Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!

heavensnotenough

Kläfferdoggie

  • »heavensnotenough« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 512

Doggie(s): Jazz (Bordermix 07) & Lucie (Aussimix 07)

Wohnort: Zürich

Beruf: Tierärztin/Doktorandin

  • Nachricht senden

62

Samstag, 11. Oktober 2014, 13:51

Das ist die grosse Frage. Wir haben keine Ahnung, vor allem weils wirklich von einem Tag auf den anderen kam und die linke Lunge stärker betroffen ist als die Recht. Vielleicht eine Aspirationspneumonie, aber das ist bei einem gesunden, erwachsenen Tier ja auch unüblich.

Pacey

Sportdoggie

Beiträge: 1 393

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

63

Samstag, 11. Oktober 2014, 13:56

Oje das tut mir sehr leid für euch :( drücke ganz fest die Daumen, dass es ihr bald besser geht!
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Bea2521

Alphadoggie

Beiträge: 5 255

  • Nachricht senden

64

Samstag, 11. Oktober 2014, 14:01

Ohje... ich hoffe sehr das die Medikamente und die ganze Behandlung "anschlägt" und Fee rasch wieder auf die Beine kommt!!!!
Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!

Lia

Sportdoggie

Beiträge: 1 472

  • Nachricht senden

65

Samstag, 11. Oktober 2014, 20:48

Bei uns sind alle Daumen und Pfoten gedrückt! Wir hoffen mit dir, dass sie auf die Therapie gut anspricht, kämpft und sich wieder erholt!!

heavensnotenough

Kläfferdoggie

  • »heavensnotenough« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 512

Doggie(s): Jazz (Bordermix 07) & Lucie (Aussimix 07)

Wohnort: Zürich

Beruf: Tierärztin/Doktorandin

  • Nachricht senden

66

Sonntag, 12. Oktober 2014, 10:24

Fieber ist runter sonst gehts ihr immer noch gleich schlecht :( Wir warten ab wies morgen aussieht, falls es überhaupt nicht besser wird, müssen wir und langsam entscheiden, obs noch Sinn macht.... :(

Lia

Sportdoggie

Beiträge: 1 472

  • Nachricht senden

67

Montag, 13. Oktober 2014, 14:31

Hoffentlich hat sich der Zustand von Fee gebessert!

Husky92

Sportdoggie

Beiträge: 1 916

Doggie(s): 18; Yukon, Balto, Devaki, Navajo, Dakota, Sibiria; Ananda und Huyana ;Spirit und Halona; Snow, Anuk und Kamik; Kira und Polar; Kenai; Quebec

Wohnort: 930 81 Glommersträsk

Beruf: Musherin

  • Nachricht senden

68

Montag, 13. Oktober 2014, 15:43

Hoffe auch gaaanz fest für dich/euch dass fee wieder auf die Beine kommt!

heavensnotenough

Kläfferdoggie

  • »heavensnotenough« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 512

Doggie(s): Jazz (Bordermix 07) & Lucie (Aussimix 07)

Wohnort: Zürich

Beruf: Tierärztin/Doktorandin

  • Nachricht senden

69

Montag, 13. Oktober 2014, 20:48

Wir haben heute Fee ans Tierspital Zürich überwiesen, da hab ich als Studentin eh 50% Rabatt und kann sie somit auch täglich Besuchen und wäre im Notfall in 5 Minuten bei ihr, da ich in der Pferdeklinik im Gebäude neben an Arbeite.
Sie hat einen Pyothorax, sprich der ganze Burstkorb ist voller Eiter. Für eine OP um Drains zu legen war sie zu schwach, wir konnte nur unter Sedation einen kleinen, provisorischen Drain setzen und ca. 200ml Eiter abziehen. Jetzt soll sie über die Nacht stabilisiert werden und wenn möglich morgen in Allgemeinanästhesie 2 Drains bekommen wo man richtig spülen kann. Auch ist ein CT geplant um die Ursache zu finden. Je nach Ursache müsste man noch weitere OPs machen. Aber zuerst muss sie die Nacht überstehen, da sie auch noch eine Blutvergiftung hat und dann genug Stark sein für eine OP.
Dennoch bin ich optimistischer als gestern und hoffe sehr dass die kleine Kämpferin es schafft.

Namara

Alphadoggie

Beiträge: 3 069

  • Nachricht senden

70

Montag, 13. Oktober 2014, 21:46

Ach herrje, das liest sich heftig :( . Hoffentlich schafft es Fee, drücke ganz fest die Daumen für Fee :good:
Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

Bea2521

Alphadoggie

Beiträge: 5 255

  • Nachricht senden

71

Montag, 13. Oktober 2014, 21:51

Ja wirklich heftig.... ich drücke weiterhin, ganz ganz fest die Daumen!
Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 849

  • Nachricht senden

72

Montag, 13. Oktober 2014, 22:09

Ohje, du hast ja gleich zwei Tiere die dir am Herzen liegen und in der Klinik sind :( wünsche beiden gute Besserung und euch viel viel Kraft
Herzliche Grüsse Jessy mit Chiara

heavensnotenough

Kläfferdoggie

  • »heavensnotenough« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 512

Doggie(s): Jazz (Bordermix 07) & Lucie (Aussimix 07)

Wohnort: Zürich

Beruf: Tierärztin/Doktorandin

  • Nachricht senden

73

Dienstag, 14. Oktober 2014, 19:35

Fee gehts heute schon viel besser :) Sie frisst, schurrt, schmust und läuft in ihrer Box herum. Sie war deshalb auch stabil genug für eine Allgemeinanästhesie und konnte ins CT. Ursache ist wahrscheinlich denoch eine Lungenentzüdung die in den Brustraum abszediert hat. Sie wird deshalb weiterhin konservativ mit Antibiotika therapiert und regelmässig mittels dem Drain der Brustkorb gespühlt und falls vorhanden Eiter abgezogen. Der provisorische Drain läuft so gut, dass sie nicht mal einen neuen in Allgemeinanästhesie setzen mussten. Morgen schauen wir nochmals die Blutwerte an, wies wegen der Blutvergiftung aussieht. Aber ich glaube sie ist ziemlich über den Berg :)

Chiara

Alphadoggie

Beiträge: 3 849

  • Nachricht senden

74

Dienstag, 14. Oktober 2014, 19:39

Freut mich zu hören. Klingt ja schon viel besser

Wünsche weiterhin ganz gute Besserung
Herzliche Grüsse Jessy mit Chiara

Lia

Sportdoggie

Beiträge: 1 472

  • Nachricht senden

75

Dienstag, 14. Oktober 2014, 21:23

So schön das zu lesen! :hopser: Macht weiter so!!!!

OT: Eine Frage: Wenn du in der Pferdeklinik arbeitest, hast du im Juli meinen Paddy mit betreut? Ein kleiner Tinkerschecke mit viel Weiss und mega langer Mähne (in Zöpfe eingeflochten) Er hatte eine Obstipation mit Fieber. Zuerst war er in Quarantäne, die 2. Woche normal.

heavensnotenough

Kläfferdoggie

  • »heavensnotenough« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 512

Doggie(s): Jazz (Bordermix 07) & Lucie (Aussimix 07)

Wohnort: Zürich

Beruf: Tierärztin/Doktorandin

  • Nachricht senden

76

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 05:14

Ich bin nur diese Woche auf der Pferdeklinik. In unserem letzten Studienjahr rotieren wir auf den einzelnen Abteilung der Kleintier-, Pferde- und Nutztierklinik. Und da ich Schwerpunkt Kleintiere habe bin ich nur diese Woche auf der Medizin und im Dezember noch 2 Wochen auf der Pferdechirurgie.

Bea2521

Alphadoggie

Beiträge: 5 255

  • Nachricht senden

77

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 07:19

boah das freut mich so zu lesen!!! Toll!!! :hopser:
Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!

jeeny

Wachdoggie

Beiträge: 610

Doggie(s): Molly (Border Collie)

Beruf: Physiotherapeutin

  • Nachricht senden

78

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 08:23

Uch du Arme musst dir grad um zwei geliebte Tiere Sorgen machen!!
Das freut mich dass es ihr schon so viel besser geht! Katzen haben viele Leben und sind zäh ^^ :0herzsm0:
Du kannst nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber die ganze Welt dieses einen Hundes.

Nickquenim

Alphadoggie

Beiträge: 4 092

  • Nachricht senden

79

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 08:25

Aber ich glaube sie ist ziemlich über den Berg
Das ist doch mal ne tolle Nachricht :good:

heavensnotenough

Kläfferdoggie

  • »heavensnotenough« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 512

Doggie(s): Jazz (Bordermix 07) & Lucie (Aussimix 07)

Wohnort: Zürich

Beruf: Tierärztin/Doktorandin

  • Nachricht senden

80

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 20:04

Fee gings heute noch besser als gestern. Seit heute ist sie auch nicht mehr in der Sauerstoffbox. Sie schmust einem wieder nieder und schnurrt wie ein Traktor. Ich hab ihr heute noch Futter von zu Hause mitgebracht, dass sie auch gierig gefressen hat :)