Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gimmli

Streunerdoggie

  • »gimmli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

  • Nachricht senden

1

Samstag, 14. Juni 2014, 10:38

Grosser Wassernapf??

hey leute..
ich habe versucht einen riesen wassernapf mit wasserfall zu bauen, leider ist der 1. entwurf nicht das wahre..
mir fehlen leider zeit und nerven um weiter rumzuprobieren. hat jemand einen tipp? ich suche was mit viel volumen ab min. 5l am idealsten wären so 10-30l oder mehr mit filterung/umwälzpumpe oder wo ich sowas einbauen kann.
zimmerbrunnen etc. hab ich auf ricardo und in anzeigen schon angeschaut, leider haben wir das einzige was gut gewesen wäre verpasst.. aquarien gehen übrigens nicht, da die bei einer solchen nutzung sehr schnell recht mies aussehen..
preislich hätten wir uns bis max etwa 300.- vorgestellt.. dafür einigermassen dekorativ.. wir haben auch schon mal bei ricardo von einem verkäufer einen brunnen bestellt, das ding war aber eher mangelhaft und wird dann wohl als kräutertopf benuzt :wall:
falls jemand was in einem laden oder shop weis, bitte angeben, vielleicht finden wir so das richtige für unsere eher speziellen ansprüche :0haue-haue0:
OOHHH.. ein Fettnäpfchen.. Moment, ich nehm kurz Anlauf...

Anij

Wachdoggie

Beiträge: 880

Doggie(s): 2 engl. Cockerspaniel, Silky (2003), Velvet (2004)

Wohnort: Deutschland, Zornheim bei Mainz

Beruf: Kaufm. Angestellte

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. Juni 2014, 11:05

Also meine Hunde haben seit ein paar Jahren den Dogit Trinkbrunnen von Hagen und seit das Teil bei uns im Flur steht, muß ich Vel im Training, besonders wenn es nicht so warm ist, fast zwingen mal was zu trinken. Die wartet lieber, bis wir wieder zuhause sind und stürzt dann erst mal an den Brunnen. Und Silkys Miene, wenn ich den Trinkbrunnen sauber mache ist göttlich, der guckt, als würden ihm alle Felle weg schwimmen und wenn der Brunnen dann wieder da ist, wird sofort getrunken, egal ob er wirklich durstig ist oder nicht. Also kurz gesagt, die Cocker lieben das Teil und der schöne Nebeneffekt, es gibt keine Pfützen mehr rund um den Brunnen, denn die Ohren hängen nicht mehr drin und man kann auch nicht so schlabbern, daß der halbe Schüsselinhalt daneben läuft.

Durch die Pumpe, die das Wasser umwälzt bleibt es immer frisch. Jetzt im Sommer halten die 10 Liter etwa eine Woche, da ja auch ein Teil verdunstet, im Winter etwa 1 1/2 Wochen.
Viele Grüße von Daniela, Velvet und Sira

und Silky im Herzen.









Wenn du redest, muss deine Rede besser sein, als es dein Schweigen gewesen wäre.
(arabisches Sprichwort)

gimmli

Streunerdoggie

  • »gimmli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. Juni 2014, 11:19

ich weis nicht, oben die öffnung wirkt etwas klein.. wir haben ja grosse hunde, haben vor einiger zeit sowas in einem laden mal gesehen... damals wollten wir nicht, aber wir schauen es uns nochmal an ;) merci
OOHHH.. ein Fettnäpfchen.. Moment, ich nehm kurz Anlauf...

Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 937

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. Juni 2014, 14:40

wenn du da bei den Kunden-Fotos schaust, das Vorletzte. Da ist der Brunnen ja um einiges grösser (und auch ein grösserer Hund) als auf den anderen Bildern.
Wenn ich dann mal das Geld übrig habe ist es eine Überlegung wert :good:

Anij

Wachdoggie

Beiträge: 880

Doggie(s): 2 engl. Cockerspaniel, Silky (2003), Velvet (2004)

Wohnort: Deutschland, Zornheim bei Mainz

Beruf: Kaufm. Angestellte

  • Nachricht senden

5

Samstag, 14. Juni 2014, 15:17

ich weis nicht, oben die öffnung wirkt etwas klein.. wir haben ja grosse hunde, haben vor einiger zeit sowas in einem laden mal gesehen... damals wollten wir nicht, aber wir schauen es uns nochmal an ;) merci
Das Wasser sprudelt ja ständig nach und sammelt sich oben erst mal, bevor es dann überläuft und an der Kugel nach unten wieder in die Bodenschale, da besteht keine Gefahr das leer zu trinken.
Viele Grüße von Daniela, Velvet und Sira

und Silky im Herzen.









Wenn du redest, muss deine Rede besser sein, als es dein Schweigen gewesen wäre.
(arabisches Sprichwort)

gimmli

Streunerdoggie

  • »gimmli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

  • Nachricht senden

6

Samstag, 14. Juni 2014, 16:04

naja, hab mal das komplettset bestellt, mal schauen ob es das richtige ist für uns, ansonsten freut sich xanthippe über nen occasion preis... bin mal gespannt was da geliefert wird.
OOHHH.. ein Fettnäpfchen.. Moment, ich nehm kurz Anlauf...

Tramp

Sportdoggie

Beiträge: 387

Doggie(s): Deutscher Schäfer Langstockhaar schwarz ,Border x Gröni x Golden x Entlebucher und ein Malinois mit zu kurzem Schwanz

Wohnort: Flamatt

Beruf: Hausfrau ,Hundeführerin ( Security)

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 15. Juni 2014, 15:08

Darf ich mal fragen, wieso ihr so grosse Näpfe braucht, und wieso umwälzen? Ich habe ein 5l Becken und am Abend wechsle ich das Wasser, sofern noch was drinn ist, ansonsten fülle ich den einfach auf. Habe 2 grosse Hunde und die saufen das nur 1 x pro Tag leer
http://tramp-vom-heiligen-grahl.heimat.eu/

Ohne Hund zu leben ist machbar, aber sinnlos

gimmli

Streunerdoggie

  • »gimmli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 15. Juni 2014, 16:02

hat mehrere gründe.. 1. haben wir die befürchtung dass hundesitter das vergessen könnten (man weis ja nie) und 2. haben wir regelmässig hunde zu besuch... wenn da 3-4 grosse hunde oder mehr und manchmal noch 4 katzen sich bedienen... ausserdem hat sich das thema 3. hund noch nicht erledigt, also währens dann 3 grosse hunde, davon ein "durchlaufmodell" da die kleine seit sie addison hat einen extremen bedarf zeigt...zum glück hab ich schlafstörungen, denn allzu lang kann sie es auch nicht mehr halten krankheitsbedingt... wegen der pumpe, wenn es warm ist, fängt stehendes wasser sehr schnell an zu stinken... nach 8-12h ist das bereits der fall.. wir hatten vorher so einen wasserspender, mit diesen fässern obendrauf.. das ding konnte man waschen wie man will, das stinkt zum himmel... wir hatten früher auch nen 5l, 1. hab ich die nicht mehr gefunden zum kaufen da unsere alten langsam hinüber waren, und 2. musste ich die mindestens 1x am tag nachfüllen...
finde grösser einfach besser... auch ein 10l würde nicht 2 tage halten, aber jedem das seine..
OOHHH.. ein Fettnäpfchen.. Moment, ich nehm kurz Anlauf...

Tramp

Sportdoggie

Beiträge: 387

Doggie(s): Deutscher Schäfer Langstockhaar schwarz ,Border x Gröni x Golden x Entlebucher und ein Malinois mit zu kurzem Schwanz

Wohnort: Flamatt

Beruf: Hausfrau ,Hundeführerin ( Security)

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 15. Juni 2014, 18:50

Ah, ok, nun meine sind eben eigendlich nie länger als 6 Std am stück alleine. Und auch wenn ich Besucherhunde habe, länger als 3-4 Std ist da kein Wasser drin. Und naja vergessen auf zu füllen kann ich schlecht....meine bringen mir den Napf wenn er leer ist.
Aber in eurem Fall ist das schon ok. Hab mir nur um das warum gedanken gemacht.
http://tramp-vom-heiligen-grahl.heimat.eu/

Ohne Hund zu leben ist machbar, aber sinnlos

gimmli

Streunerdoggie

  • »gimmli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 15. Juni 2014, 19:15

nun, sind unsere in der regel auch nicht... geht nicht, 6h ist ein absolutes limit für unsere kleine.. und die säuft nicht wie ein bordercollie, sondern eher wie ein bernhardiner oder so^^ halt addison... wassernapf apportieren tun unsere halt nicht.. wenn wir länger weg sind schauen wir meist für nen hundesitter... aber eben, vertrauen ist gut, masse ist besser... und ich kontrolliere den napf immer einfach abends.. zurzeit sind da mehrere nötig, da wie gesagt, der konsum recht krass ist, und wir wollen nur noch einen... aber ist wie mit allem, manche verbrauchen mehr, andere weniger, unser stomzähler ist digital, sonst könnten wir ihn als ventilator aufhängen (schaaaade)..^^
so ist es überall verschieden..
leiber zuviel als zuwenig :zwinker:
OOHHH.. ein Fettnäpfchen.. Moment, ich nehm kurz Anlauf...

Anij

Wachdoggie

Beiträge: 880

Doggie(s): 2 engl. Cockerspaniel, Silky (2003), Velvet (2004)

Wohnort: Deutschland, Zornheim bei Mainz

Beruf: Kaufm. Angestellte

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 15. Juni 2014, 21:41

Ich fand es zum Einen schön, daß das Wasser durch das Umwälzen immer frisch gehalten wird und man nicht ständig den Näpfen hinterher schauen muß. Beim Trinkbrunnen hört man am Brummen, wann die Kugel leer ist. Und wie die Erfahrung gezeigt hat, zumindest meine Hunde liebe das Wasser aus dem Brunnen und wenn der Durst nicht zu groß ist, warten sie unterwegs bis sie zuhause sind und trinken dann da. Bei den Hunden einer Vereinskollegin ist es übrigens genauso. Der schöne Nebeneffekt, daß die Cocker jetzt nicht mehr die Ohren ins Wasser tauchen (was sie sogar bei den hohen Cockernäpfen geschafft haben) und das Wasser durch die Welt tragen.
Viele Grüße von Daniela, Velvet und Sira

und Silky im Herzen.









Wenn du redest, muss deine Rede besser sein, als es dein Schweigen gewesen wäre.
(arabisches Sprichwort)