Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bea2521

unregistriert

21

Sonntag, 15. Juni 2014, 22:26

Er trinkt schon etwas mehr, aber vielleicht liegt das auch nur an den Temperaturen?! Fressen tut er nicht Unmengen mehr, er scheint auch nie am verhungern zu sein. Eine Portion Nassfutter verschlingt er nie alles auf einmal, sondern braucht ein paar Anläufe dazu. Aber eben, da ist auch noch Jacky die dann heimlich manchmal davon frisst...


Sent from my iPhone using Tapatalk

heavensnotenough

Kläfferdoggie

Beiträge: 516

Doggie(s): Jazz (Bordermix 07) & Lucie (Aussimix 07)

Wohnort: Zürich

Beruf: Tierärztin/Doktorandin

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 15. Juni 2014, 22:32

Dann kanns halt schon z.B. ne endokrine Erkrankung sein wie eben Schilddrüsenprobleme, Cushing oder so was. Wenns "nur" Parasiten wären, dann käme der Haarausfall wegen dem kratzten. Also wird das eher unwahrscheinlich sein. Bei so einer alten Katze besteht halt leider einfach das Risiko einer tumorösen Erkrankung :(

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 942

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

23

Montag, 16. Juni 2014, 00:03

Ich hoffe sehr für Euch, dass das mit Louis in Ordnung kommt. Möchte Dir keine Angst machen, erzähle Dir einfach die Geschichte von der Matze meiner Freundin. Sandy war schon alt. Sie war noch älter als Louis. Jedenfalls frassSandy nur noch frischrd Pouletfleisch und miaute ständig. Der Mann schimpfte quasi, weil sich meine Freundin Sorgen machte. Irgendwann ging sie mit Sandy zum TA und leider konnte sie sienicht mehr heim nehmen. Ihre Sorgen waren berechtigt gewesen. Sandy war leider schwer krank gewesen.

unsere Taiga hatte auch eine Schilddrüsenunterfunktionsstörung und brauchte auch Tabletten. Sie hatte auch Haarausfall und eine kahle Stelle.

Wünsche Louis viel Glück.

Bea2521

unregistriert

24

Montag, 16. Juni 2014, 07:45

Heute um 14.15 habe ich einen Termin, nun werde ich am Vormittag alles erledigen was ich zu erledigen habe,damit ich dann früh genug zurück bin und sicher stellen kann, das er dann auch hier ist, wenn er hier sein sollte. Boah ich habe Angst und mache mir Sorgen. Es schlägt mir bereits auf den Magen :(

Caro&Benji

Alphadoggie

Beiträge: 3 433

Doggie(s): Border Collie-/Schäfer-Mix Benji

Wohnort: ZH Unterland

  • Nachricht senden

25

Montag, 16. Juni 2014, 08:57

Ach, so warten ist blöd... :(
"It's the detours that make us who we really are." - Sheryl Crow

heavensnotenough

Kläfferdoggie

Beiträge: 516

Doggie(s): Jazz (Bordermix 07) & Lucie (Aussimix 07)

Wohnort: Zürich

Beruf: Tierärztin/Doktorandin

  • Nachricht senden

26

Montag, 16. Juni 2014, 09:02

unsere Taiga hatte auch eine Schilddrüsenunterfunktionsstörung und brauchte auch Tabletten. Sie hatte auch Haarausfall und eine kahle Stelle.


Schilddrüsenunterfunktion gibts bei der Katze eigentlich nicht, sonder das Gegenteil, eine Schilddrüsenüberfunktion. Da würde das Alter und der Gewichtsverlust auch dazu passen, aber Haarverlust hat man eigentlich nur bei der Unterfunktion und nicht bei der Überfunktion.

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 942

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

27

Montag, 16. Juni 2014, 09:07

Danke, heavensnotenough, für die Berichtigung.
@Bea: Drück Euch ganz fest die Daumen und denk daran, du machst das beste für deinen Kater. Das Schicksal wird zeigen, ob ihm etwas fehlt, bzw. was er hat.

Bea2521

unregistriert

28

Montag, 16. Juni 2014, 09:57

Diese Warterei ist das schlimmste, aber ich liess ihn nochmal nach draussen, er geht ja schon lange nicht mehr weit weg...früher hätte ich ihn an so einem Tag einsperren müssen, er merkte immer wenn ich was vor hatte und hat sich dann versteckt und ich dann den Termin verpasst.... nun ist er schon seit langer Zeit viel ruhiger, wohl wegen der Taubheit immer in der Nähe... wenn ich ihn nun drin einsperren würde, würde er noch noch eher nach draussen wollen. So ging er kurz raus und kam kurz danach wieder an der Türe miauen, er macht das letzte Zeit öfters, sagt einfach hallo und nun geniesst er auf der Terrasse die Sonne... er war sowieso das ganze Wochenende kaum draussen und so reche ich auch heute damit, das er schon bald wieder rein kommen wird. Es sind ja noch paar Stunden bis zum Termin.

Ich werde mich gleich noch mit einer Arbeit für die Sunntigsfiir und Haushalt beschäftigen.

Bea2521

unregistriert

29

Montag, 16. Juni 2014, 15:39

So wir sind fürs erste wieder zu Hause. Mein Tierarzt ist einfach toll, ich kenne ihn ja durch Jacky und er nimmt sich immer so viel Zeit und ist so einfühlsam. Also wie schon gedacht, keine Flöhe, dennoch kriegte er was gegen Flöhe, manchmal reiche ein Floh aus um eine allergische Reaktion auslösen, aber eigentlich geht der TA nicht davon aus das es sowas ist was die kahle Stelle im Fell betrifft. Die Blutwerte welche er im Schnelltest sehen konnte, sind alle soweit in Ordnung, es deutet also nichts auf ein Nierenproblem oder sonst was hin. Aber ja er sei mager, aber dies könne auch nur mit dem Alter zu tun haben, aber ein Wert steht noch aus, das sind die Schilddrüsenwerte, morgen Nachmittag kann ich anrufen und nachfragen, dann wird das weitere Vorgehen besprochen. Man vermutete schon auch, das diese Werte nicht so gut sein könnten, aber das Fell hat nichts damit zu tun! Wie das heavensnotenough schon schrieb, Katzen leiden unter Schilddrüsenüberfunktion, dies löst kein Fellverlust aus, eine Unterufunktion schon, aber das gibts bei Katzen nicht.

Also sind es wenn, dann 2 verschiedene Sachen... aber diese kahle Stelle gibt dem TA auch zu schaffen, seit heute ist es auch rötlich und wund, das ist erst seit heute so. Louis kriegte eine Spritze gegen Schmerzen und Juckreiz,das Fell werde wieder nachwachsen, das müsse besser werden, sonst müsste ich mich auch wieder melden, ganz abgesehen vom Schilddrüsenwert. Was er sich vorstellen könnte, sei das Louis einen ganz dumpfen harten Schlag abgekriegt habe, wenn sowas ganz dumpf und hart sei, könne dies die Hautschicht so kaputt machen dass es zu Fellverlust führt. mir fiel kein Unfall oder sowas auf, aber eben, Louis ist taub und ich muss ja selber aufpassen das ich ihn nie überfahre, also er ist so halt schon vielen Gefahren ausgesetzt, daher geht er ja auch von sich aus nicht mehr weit weg. Da Katzen selten Schmerzen zeigen, könnte es sein das er sich da arg verletzte, sein Bauch sei zudem ganz hart, was auch ein Zeichen von Schmerzen sein könne. Gebrochen ist aber sicher nichts, aber eben momentan weiss der TA auch nicht weiter .Wir warten nun ab wie Louis auf diese Schmerzspritze reagiert, zudem kriegte er auch ne Wurmtablette, aber auch dies sei sicher nicht der Auslöser für seinen momentan Zustand. Ach und Zahnstein habe er auch, aber auch dies sei ja klar in dem Alter, er hat dann auch welchen entfernt, besonders den gröbsten, aber auch dies ist nicht die Ursache von allem.

Aber klar man muss einfach wissen, das Louis alt ist. Nun heisst es die Schilddrüsenwerte abwarten und dann wird weiteres besprochen.

Mensch, Louis ist total erschöpft, für ihn ist es immer der reinste Horror in dieser Katzenkiste, egal was für eine. Er fing an laut zu miauen, Autofahren ist der reinste Horror und hechelte dann auch ganz stark. Zu hause torkelte er nach dem ganzen Stress, früher haute er nach so einem Termin für längere Zeit ab, heute mit dem Alter macht er das nicht mehr, er ging einfach auf seine geliebte Terrasse und da schläft er nun unter dem Tisch :0herzsm0:

Nun heisst es also weiter warten, bis morgen Nachmittag. Auf der einen Seite bin ich so erleichtert über die guten Blutwerte, doch da bleibt nun dieser eine Wert noch aus und diese kahle Stelle, wo halt so komisch ist. So richtig durchatmen kann ich also frühestens morgen Nachmittag... also ganz durch sind wir leider noch nicht. Aber zumindest sind wir jetzt wieder zu Hause.

heavensnotenough

Kläfferdoggie

Beiträge: 516

Doggie(s): Jazz (Bordermix 07) & Lucie (Aussimix 07)

Wohnort: Zürich

Beruf: Tierärztin/Doktorandin

  • Nachricht senden

30

Montag, 16. Juni 2014, 16:05

Das klingt ja schon mal nicht schlecht. Selbst wenn es eine Schilddrüsenunterfunktion ist, so kann man das ja ohne Probleme mit Medikamenten behandeln. Bräuchte er zwar sein leben lang, ist ja aber nicht so schlimm.

Bea2521

unregistriert

31

Montag, 16. Juni 2014, 16:12

Ja im Moment fühle ich mich auch erleichtert, auch wenn da noch Unklarheiten und Fragezeichen sind... aber ich versuche mir bis morgen keinen Kopf mehr darüber zu machen, bis zum Telefonat.

Namara

Alphadoggie

Beiträge: 3 125

  • Nachricht senden

32

Montag, 16. Juni 2014, 16:16

Vorerst schön zu lesen, dass die gemachten Blutwerte soweit nicht auffällig waren. Ich nehme an, dass keine (Spezifischen)-Bauchspeicheldrüsenwerte veranlasst wurden, wenn nur noch auf die Schilddrüsenwerte gewartet werden muss.

Zitat

sein Bauch sei zudem ganz hart


Wurde denn kein Röntgenbild veranlasst?

Ich hoffe deinem Kater geht es nach dem Stress bald wieder besser und er sich schnell wieder wohler fühlen wird.
Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Namara« (16. Juni 2014, 18:25)


Bea2521

unregistriert

33

Montag, 16. Juni 2014, 16:25

Nein es wurde kein Röntgenbild gemacht, weil sich ansonsten alles gut anfühlte. er konnte überall rum drücken und alles bewegen... und machen und tun ect. und dann all die guten Werte, das gab keine Veranlassung für ein Röntgenbild. Mit der Zeit versuchte er es nochmal mit dem Bauch zum drücken und da sagte er, nun ging es besser, es könnte auch einfach nur vom Stress sein oder eben ein dumpfer Schlag auf den Rücken, wo er halt nun auch noch etwas Schmerzen haben könnte. Aber das würde mit der Spritze nun wieder vorbei gehen. Kein Wert gab ihm Anlass weiter was zu untersuchen, ausser eben die Schilddrüsenwerte auf die ich noch warten muss.

Der Bauch sei nicht geschwollen, sondern er fühle sich verspannt an, angespannt. Was eben auf Schmerzen deuten könnte, falls er einen Schlag abgekriegt hat. Auf jeden Fall seien aber die Organe soweit in Ordnung, Blase alles was er da rum drückte, sei gut.

Bea2521

unregistriert

34

Montag, 16. Juni 2014, 17:20

Ich möchte euch allen aber noch für eure Anteilnahme danken! Es tut so gut verstanden zu werden.... es gibt genügend Leute die denken man spinne wie man mit einem Tier mitfühlt und mitleidet, grade auch deswegen tut so ein Forum auch einfach gut! Da ist man unter Gleichgesinnten! Danke euch!

Namara

Alphadoggie

Beiträge: 3 125

  • Nachricht senden

35

Montag, 16. Juni 2014, 18:19

Danke für deine Antwort auf meine Frage :) . Hat dein Kater evt. einen Sonnenbrand an den kahlen Stellen eingefangenen die nun gerötet ist beim Sonnenbad auf der Terasse?
Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

Bea2521

unregistriert

36

Montag, 16. Juni 2014, 18:29

Neee, es sind gepunktete verkrustete rötliche Stellen, Louis liegt selten an der Sonne. Er geht dem Schatten nach.... bloss morgens wenn es noch nicht so heiss ist, liegt er vielleicht mal an der Sonne, aber das ist selten der Fall. Der TA meinte das es ihn vielleicht halt einfach erst jetzt jucke wo das Fell weg ist, auf jeden Fall juckte es nicht vorher, sondern erst jetzt danach. Aber mit der Spritze sollte es gut gehen. Zudem gebe ich weiterhin Rescue Tropfen und morgen allenfalls nochmal Bachblüten Creme drauf, mal abwarten.

Louis getraute sich vorhin nicht mehr rein zu kommen, aber irgendwann kam er dann doch und nun hat er wenig gefressen und schläft nun auch wieder unter dem Tisch vor meinen Füssen :love:

37

Montag, 16. Juni 2014, 19:48

Naja, dass die Blutwerte generell gut sind, ist ja schon mal positiv! Ob es eine Schilddrüsenüberfunktion ist, wird sich zeigen, aber die Abmagerung kann natürlich auch mit Schmerzen zusammenhängen, wenn er eine arge Verletzung erlitten hat... Katzen zeigen Schmerzen nun mal nicht! Aber schon komisch, dass er so eine starke Verletzung gehabt haben soll, dass es ihm sogar die Fellfollikel zerstört hat und ihr habt nichts bemerkt ?( Kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen :nönö: Darum denke ich ehrlich gesagt, dass da eine andere Ursache dahinter steckt! Eine Verletzung kann er ja schon gehabt haben, versteh mich nicht falsch, aber ich denke nicht, dass diese die Hauptursache für die Kahlheit ist... Kann im Alter auch eine Unverträglichkeit auf etwas sein, sei es Futter usw. Würde auch die Hautrötung erklären. Aber der TA findet das sicher noch heraus. Hauptsache Louis ist nun wieder zu Hause und kann sich vom Stress erholen.
Unsere Katzen hatten auch immer mega Stress, wenn sie in ihre Transportkisten mussten und haben den ganzen Weg im Auto gemiaut und wollten sie in der Praxis gar nicht verlassen, das war immer Horror pur für sie! Zum Glück hatten sie bis ins hohe Alter nichts und nur in den letzten beiden Jahren (sie wurden 17 1/2 und 18 Jahre alt) mussten sie ab und zu zum TA.

Bea2521

unregistriert

38

Montag, 16. Juni 2014, 20:00

Ja das habe ich zum TA auch gesagt, das mir doch das aufgefallen wäre, wenn er einen Unfall gehabt hätte. Aber das abmagern hat er schon länger als dieser kahle Fleck. Naja so lange das Fell da wieder nachwächst und gut verheilt und sich nicht wiederholt, dann ist es ja egal woher das kam. Und alles weitere erfahre ich morgen...

Gäll Horror solche Szenarien mit der Box, daher bin ich auch so froh das er sonst nie was hatte! Daher ließ ich dann auch bald das impfen sein, so ein Stress für ihn jedes mal, heute hechelte er dann wieder abartig.


Sent from my iPhone using Tapatalk

wuschy

Sportdoggie

Beiträge: 1 497

Wohnort: nähe rheinfall

Beruf: hausfrau, kind und hund sitterin

  • Nachricht senden

39

Montag, 16. Juni 2014, 20:14

Schön, dass dein Louis wieder bei dir zu hause ist und sich erholen kann :super:
was ich aber nicht so verstehe, wieso bekommt er was gegen flöhe obwohl gar keine gefunden wurden? finde das immer etwas seltsam und ich
wäre da halt nicht einverstanden damit, solange keine genau Diagnose besteht, ist ja doch wieder (meiner Meinung nach..) viel Chemie die
sicher nicht nötig gewesen wäre ;(
alles gute für deinen Louis und dass er noch laaaange zeit bei euch bleiben darf

gruss
wuschy

Bea2521

unregistriert

40

Montag, 16. Juni 2014, 20:44

Da ich Louis so gut wie nie Chemie verpasse und nie beim TA bin, habe ich dem zugestimmt. Da wie gesagt dies auch ein einzelner Floh allenfalls auslösen könnte, er sei nicht voll Flöhe, dennoch könnte es eine allergische Reaktion auf einen einzelnen Floh sein. Nur einzelne seien schwer zu finden, ja die Wahrscheinlichkeit das es ein einzelner Floh dies auslöste ist gering, aber nicht auszuschließen.

Ich möchte einfach alles soweit ausschließen können wie möglich. Ich habe dies alles einfach soweit durchgezogen wie möglich, das ich einen etwaigen weiteren TA besuch sparen kann, grade weil dies so ein Stress für ihn ist.

Daher war dies aus meiner Sicht sehr wohl nötig.


Sent from my iPhone using Tapatalk