Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hasch-key

Sportdoggie

Beiträge: 1 962

  • Nachricht senden

21

Freitag, 3. Februar 2017, 09:24

@Tabasco: ah, ihr wart auch schon. Shit, dann hats die Biester schon im Juni? Mist. Hatte gehofft, dass sie da noch nicht präsent sind.

Tabasco

Alphadoggie

Beiträge: 2 360

  • Nachricht senden

22

Freitag, 3. Februar 2017, 09:33

Doch, doch, die sind dann schon gefrässig. Und wir starteten Anfang Juni.
Ich weiss gar nicht mehr, ob sie auch den Hund belästigten, oder ob das Fell genügend Schutz bot. Wenn ich versuche, mir bildlich vorzustellen, wie es für den Hund war, kommen mir immer nur die Bilder von Ostkanada in den Sinn, wo er jeweils von den Black Flies angefallen wurde.

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 357

Doggie(s): Mairin, Aussie, Nyell, Mudi (vorübergehend)

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

23

Freitag, 3. Februar 2017, 09:39

Danke euch für die Berichte! Das Land kenne ich ja schon ein bisschen (Die Nord- und die Nordwestküste haben mir auch unglaublich gut gefallen, im Inland halt weniger dramatisch als Schottland, fand ich - lag vielleicht aber auch im Direktvergleich schottische Highlands die Woche davor, dann Irland ;)), Alles auf dem Wild Atlantic Way fand ich :love: Aber hier gehts mir vor allem um den Teil "mit Hund".

Aber da ihr alle mit Hund wart, klingt das so, als ob das ziemlich unkompliziert wäre? Keine Quarantäne mehr? Muss man einfach auf Impfbestimmungen achten? Und welche Anreise empfiehlt sich am besten mit Hund? Wahrscheinlich von England rüber, oder (so wie Pacey das gemacht hat)?

Midges können in Schottland ab Mai auftauchen, kommt auch ein bisschen auf die Wetterlage an. Zum Wandern find ich diese Seite interessant: https://www.walkhighlands.co.uk/. Was man sich einfach bewusst machen muss, die Schotten schildern kaum Wanderwege aus (also sie behaupten schon, aber für Schweizer gilt das als "nicht beschildert" :d ) und viele Gebiete haben auch keine Wanderwege, denen man einfach folgen kann. Kommt dazu, dass es oftmals sumpfig ist und man nicht überall durch kommt. Und man trifft auch nicht alle Nase lang einen, den man fragen kann ;)
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

hasch-key

Sportdoggie

Beiträge: 1 962

  • Nachricht senden

24

Freitag, 3. Februar 2017, 09:46

Hm, ganz ehrlich, die Midges gehen auf dem Weg zur Haut bei meinen Hunden verloren :P . Glaub nicht, dass die da durchkommen. Allerdings hängen die dann vermutlich alle auf mir :rolleyes: .
Wenig Leute wäre ja eher cool, will ja kein Touri-Hike machen :) .


Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 357

Doggie(s): Mairin, Aussie, Nyell, Mudi (vorübergehend)

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

25

Freitag, 3. Februar 2017, 09:52

Wenig Leute wäre ja eher cool, will ja kein Touri-Hike machen :) .


Also beim momentanten Run auf Schottland wirds im Juni wohl schwierig, gar keinen Touris zu begegnen - dafür würd ich dir dann eher Oktober empfehlen ;) Da hast du echt vieles für dich und triffst Leute nur bei den Attraktionen (wir waren ja im Oktober/November in Schottland und hatten echt wenig Leute - dafür war auch einiges schon geschlossen). Das Wetter kann dann zwar stürmig sein, aber du kannst auch Glück haben (wir hatten fast nur Sonne in Schottland, in Irland hats dann viel geregnet ;))

Ich würd vielleicht auch weniger in die Attraktion-Gebiete ziehen (zu denen ich die Highlands durchaus zähle) - mir gefiel zum Beispiel der Nordosten wahnsinnig gut, die Counties Sutherland und Caithness. Sind aber schon weniger bergig und "dramatisch", halt viel Hügelland mit Sumpf und Heide und immer mal wieder ein Loch und eine Burg ;) Girnigoe Castle :love:
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Lady

Schnupperdoggie

Beiträge: 443

Doggie(s): Lady - Berger des Pyrénées

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

26

Freitag, 3. Februar 2017, 11:25

Irland dürfen die Hunde nicht in Pubs? Das war in Cornwall ganz normal...
Irland dürfen die Hunde nicht in Pubs? Das war in Cornwall ganz normal...
Stimmt, in England und Wales war auch Lady überall herzlich willkommen :good: Wir waren nach unserem Irland-Aufenthalt noch je einen Monat in Wales und England... Auch schon 2012 waren wir einen Monat im Dartmoor (England) und konnten mit Lady in Läden, Restaurants, wirklich überall hin, die Engländer sind sehr hundefreundlich.

Die Einreise mit Hund ist absolut unproblematisch und jetzt auch durch den Eurotunnel möglich. Gültige TW-Impfung, Chip und Bandwurmprophylaxe nicht älter als 72 Std (muss im Impfpass eingetragen werden, wurde bei uns immer kontrolliert).

Die kürzeste Fährverbindung nach Irland ist von Wales aus, darum haben wir uns dafür entschieden. Hunde müssen von Holyhead auf der Fähre nach Dublin in eine Box auf der Fähre :cursing: Wir sind stattdessen während der Überfahrt mit Lady dort in dem Boxenraum geblieben, dann konnte sie frei mit uns dort drin sein, sie war der einzige Hund an Bord... wäre aber auch sonst problemlos möglich gewesen.


Und keine Ahnung, wie die Biester in Schottland sich Hunden gegenüber verhalten... Jedenfalls diejenigen in Skandinavien haben die arme Lady übel malträtiert :cry: Wir haben Lady mit speziellen Ölen, die sie dort für Hunde verkaufen eingerieben und zusätzlich noch mit Advantix, aber sie war wirklich total zerstochen. Wo man sie auch anfasste, war ihre Haut über und über voller Krusten von den unzähligen Stichen, sie hat uns echt leid getan ;( Dabei hatten wir unglaubliches Glück, weil es im Sommer 2016 ein extrem trockener und heisser Sommer im Norden war (wir hatten von Mitte April - Mitte September zusammen gezählt nur 1 Woche Regen!!!!), hatte es extrem wenig von den stechenden Biestern... Es ging direkt in den ersten Julitagen los, da kamen sie in Wolken angeflogen und benutzten uns zwei Wochen als Blutbank, danach hatten wir den hohen Norden, wo sie wüteten verlassen... Wir konnten uns mit Gesichtsnetzen und Anti Brumm gut schützen und bekamen sehr wenig ab.


Ach und übrigens, im Dartmoor (England) kann man kreuz und quer frei wandern, so weit einen die Füsse tragen :0herzsm0: Kann je nach Wetter sumpfig sein und hat frei weidende Wildpferde, Schafe und Kühe... aber null Verkehr, auf meiner HP gibt davon auch Bilder. Wir hatten im Juli 2012 schlicht und einfach Wetterpech: 3 von 4 Wochen nonstop Regen 8| Mai und Juni oder September sind in England viel besser wettertechnisch...

Liebe Grüsse
Marianne

www.ladys-huetewiese.jimdo.com

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lady« (3. Februar 2017, 11:30)


Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 357

Doggie(s): Mairin, Aussie, Nyell, Mudi (vorübergehend)

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

27

Freitag, 3. Februar 2017, 11:43

Dartmoor (England)


Ach, das Dartmoor :love: :love: Ich war in Torquay im Sprachaufenthalt und ging regelmässig am Wochenende ins Dartmoor, total schön :love: Vor allem die wilden Ponies waren einfach der Hammer. Danke, dass du mich daran erinnert hast, das gerät bei mir manchmal in Vergessenheit :noidea: Muss grad mal auf deiner Homepage meine Erinnerung auffrischen :d Aber es stimmt, ich war auch im Sommer, und hatte einfach das ganz typische englische Wetter, es hat jeden Tag geregnet (aber auch fast jeden Tag mal die Sonne durchgeblitzt).
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Tabasco

Alphadoggie

Beiträge: 2 360

  • Nachricht senden

28

Freitag, 3. Februar 2017, 12:10

@ Lady: Midgets in Skandinavien? Wir waren nun schon fünfmal mit Hund in Skandinavien unterwegs. Dabei hatten wir nie irgend etwas gemerkt.
Zwar eigentlich logisch, dass es die dort auch geben kann. Aber ausser von Mücken wurden wir dort nie belästigt. Und die Hunde auch nicht.

Aline

Wachdoggie

  • »Aline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 757

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

29

Freitag, 3. Februar 2017, 12:20

Oooh jetzt will ich auch wieder :) Nein wir habens dann nicht gemacht weils einfach für unser Budget zu teuer geworden wäre. Vielleicht gehen wir dann mal nach England/Wales wenns da so viel hundefreundlicher ist :) aber wenn ich eure Geschichten lese möchte ich am liebsten gleich losfahren!

hasch-key

Sportdoggie

Beiträge: 1 962

  • Nachricht senden

30

Freitag, 3. Februar 2017, 15:32

Im Dartmoor war ich auch schon reiten, mega schön :) .
@Anne: Oktober geht bei mir leider nicht, ich muss in der vorlesungsfreien Zeit gehen. Sonst hätte ich auch schon längst mal Norwegen oder Schweden im Frühjahr gemacht, aber März/ April kann ich nie 2-3 Wochen :( .

Lady

Schnupperdoggie

Beiträge: 443

Doggie(s): Lady - Berger des Pyrénées

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

31

Samstag, 4. Februar 2017, 07:36

@ Lady: Midgets in Skandinavien? Wir waren nun schon fünfmal mit Hund in Skandinavien unterwegs. Dabei hatten wir nie irgend etwas gemerkt.
Die Frage ist, wie hoch im Norden wart ihr? Wir hatten sie wirklich nur ganz oben im hohen Norden! Wir waren Anfang Juli in Finnland, dort ging es los und überquerten dann die Grenze zu Schweden in Karesuando, dort war es am krassesten... Deshalb blieben wir auch nur einen Tag (eigentlich war ein längerer Aufenthalt vorgesehen :d ). Auch in Jokkmokk, dem Hauptort von Lappland, wo wir eine Woche waren, wurden wir massiv "umschwärmt"...

Liebe Grüsse
Marianne

www.ladys-huetewiese.jimdo.com

Tabasco

Alphadoggie

Beiträge: 2 360

  • Nachricht senden

32

Samstag, 4. Februar 2017, 10:10

Auf drei von unseren Reisen waren wir auch ganz im Norden, also weit über dem Polarkreis. Da hatten wir dann wohl Glück, dass uns nur die Mücken belästigten.

Hatten sie sich bei Lady durchs Fell gekämpft, oder bissen sie nur auf der Unterseite, wo weniger Fell ist?

PS: Cooles Foto!

Nachtrag: Wir waren jedes Mal Ende Sommer/Anfang Herbst dort, also September/Oktober. Da wurde es nachts zum Teil schon empfindlich kalt. Möglicherweise sterben die Midgets bereits bei höheren Temperaturen als die Mücken.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tabasco« (4. Februar 2017, 10:17)


Lady

Schnupperdoggie

Beiträge: 443

Doggie(s): Lady - Berger des Pyrénées

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

33

Samstag, 4. Februar 2017, 11:34

Hatten sie sich bei Lady durchs Fell gekämpft, oder bissen sie nur auf der Unterseite, wo weniger Fell ist?
Lady hat seit ihrer Allergie nicht mehr so dickes Fell, das sieht optisch nur nach viel aus... Und sie war wirklich komplett überall zerstochen ;( Egal, wo man sie anfasste, Ladys Haut im Fell war eine Buckelpiste von Krusten :brav0: Gemäss Leuten von dort seien es Midgets gewesen und nicht Stechmücken :d Zumindest hat man uns gesagt, dass Midgets für die schlimmen Krusten von Lady verantworlich seien... Ich glaube die Stechmücken sind bei Lady eben nicht durchs Fell gekommen. Aber es waren sich alle einig, dass dank der abnormal langen Trocken- und Hitzepersiode 2016 es sehr wenig Mücken und Midgets hatte - wir hatten also nicht nur super Wetterglück, sondern auch punkto Blutsauger wurden wir nur 2 Wochen bösartig geplagt resp. wir ja dank Antibrumm und Mückennetzen kaum, nur Lady war die Leidtragende und sie tat uns echt leid.
Liebe Grüsse
Marianne

www.ladys-huetewiese.jimdo.com

Oraya

Schnupperdoggie

Beiträge: 139

Doggie(s): Oraya, Border Collie 2015

Wohnort: Zh Unterland

  • Nachricht senden

34

Freitag, 29. Dezember 2017, 20:27

Ich werde mit meiner Hündin im Sommer nach Irland fahren. :spass: vielleicht kommt noch meine Cousine mit. Ach ich freu mich so!!
Hab ihr vielleicht noch Tipps was man umbedingt sehen sollte oder gute B&b mit Hund? Will eigentlich mehr heitlich im Zelt schlafen aber hin und wider eine Dusche wär wohl nicht schlecht :hihi:

Lady

Schnupperdoggie

Beiträge: 443

Doggie(s): Lady - Berger des Pyrénées

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

35

Samstag, 30. Dezember 2017, 08:20

Naja ist halt Geschmackssache :whistling: Also ich war vom Giant's Causeway total geflasht :love: Ist in Nordirland an der Küste... Wir sind extra abends ca. 20 Uhr hingegangen, als der Touristenstrom weg war ;) So konnten wir mit Lady gemütlich alles abwandern und in Ruhe ansehen, wir fanden es überwältigend :good: Würde ich jederzeit nochmals ansehen gehen... Und da ich ja eh Fan von Küstenwegen bin und es dort den schönen Causeway Küstenweg hat, gefällt es mir dort eh super gut :biggrin: Aber es hat in Irland sehr viele schöne "Ecken"... aber das "must see" ist für mich definitiv der Giants Causeway!
Liebe Grüsse
Marianne

www.ladys-huetewiese.jimdo.com

Pacey

Sportdoggie

Beiträge: 1 577

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

36

Samstag, 30. Dezember 2017, 11:16

Dir ganze westküste ist der Hamner :) und natürlich Dingle ;)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Oraya

Schnupperdoggie

Beiträge: 139

Doggie(s): Oraya, Border Collie 2015

Wohnort: Zh Unterland

  • Nachricht senden

37

Samstag, 30. Dezember 2017, 13:03

So hab mir gerade ein lonely Planet von Irland bestellt :spass: aber das Giant's Causeway merk ich mir ganz besonders!

ambady

Sportdoggie

Beiträge: 1 326

Wohnort: Winterthur

  • Nachricht senden

38

Samstag, 30. Dezember 2017, 13:03

Hab jetzt nicht alles gelesen.

Wir gehen diese Jahr auch im Juni für 14 Tage nach Irland, aber ohne Hund.
7 Tage auf's Schiff und 7 Tage Westküste.

Mein Vater hat sich das so sehr gewünscht und so konnte ich meinen Mann viel einfacher überzeugen.

Er wär ja eher für wärmeres Klima. Aber wir freuen uns.
Jacqueline + Merlin

Oraya

Schnupperdoggie

Beiträge: 139

Doggie(s): Oraya, Border Collie 2015

Wohnort: Zh Unterland

  • Nachricht senden

39

Samstag, 30. Dezember 2017, 13:06

Hattet ihr noch irgend wo tolle Übernachtungsmöglichkeiten mit Hund? Falls etwas besonderes dabei wahr wo ihr wider übernachten würdet?

Oraya

Schnupperdoggie

Beiträge: 139

Doggie(s): Oraya, Border Collie 2015

Wohnort: Zh Unterland

  • Nachricht senden

40

Samstag, 30. Dezember 2017, 13:10

Ich gehe ohne Freund dafür mit Hund :hihi: ich weiss noch nicht wann, denke aber so im Juni oder Juli genau, muss mich noch schlau machen wie das Wetter so ist. Wann es weniger Regnet