Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Borderli

unregistriert

1

Donnerstag, 21. August 2014, 16:26

Futterproblem Kratzen und breiiger Kot

Hallo

Meine Banja (12 Wochen) habe ich jetzt seit knapp 2 Wochen. Vom Züchter habe ich das Pro Plan Puppy mit bekommen.

Mein Problem ist, dass sich Banja sehr oft kratzt, immer breiiger Kot hat. Entwurmt ist sie, und ein Antiflohmittel hat sie bekommen.

Langsam habe ich das Gefühl, dass es mit dem Futter zusammen hängt. Kennt das jemand, und was für Ernährungsvorschläge hättet ihr, bzw. was wäre geeigneter zum Umstellen? :gruebel1:

Bin dankbar für Eure Ratschläge

gimmli

Streunerdoggie

Beiträge: 143

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. August 2014, 17:32

ich persönlich würde mal futtermittel allergien testen lassen... breiiger kot und auch erbrechen, könnte sein dass sie einfach das futter nicht so verträgt, aber das mit dem kratzen... ist für mich ein starker allergieverdacht.. futterprobleme sind bei katzen wie bei hunden: sehr individuell..^^ unsere alte blacky z.b. kotzt immer gleich rum wenns nassfutter in sauce giebt, egal welche marke, mit gelee ist aber kein problem... deshalb nur noch in gelee ;) wir persönlich geben eiinen mix, primär trockenfutter von britt und abends etwas nassfutter von bozita.. auch da, egal ob es im moment nur nass oder trockenfutter ist, das kratzen hat da für mich wenig zu sagen..
am besten lass mal den tierarzt da nachschauen was ist.. futterallergien sind ja leider recht häufig, aber wenigstens giebt es deshalb mehr als genug spezialfutter für so fälle.. mal durchcehcken lassen..
am rande, ich persönlich, sehe sowieso immer nass und trockenfutter am idealsten, sofern es nicht extrem jäger sind.. das nassfutter für den flüssigkeitsbedarf, das trockenfutter wegen zähnen und genug ballaststoffen etc... bei guten mäusejägern ist es natürlich eher egal, das wäre ja die ideale ernährung^^ (katzen würden ja eben nicht whiskas, sondern mäuse kaufen :pfeifen: )
wird deine später mal freigänger?
OOHHH.. ein Fettnäpfchen.. Moment, ich nehm kurz Anlauf...

Bluenote

Admindoggie

Beiträge: 8 132

Doggie(s): *Shirin* Schnauzer-Mix

Wohnort: Kanton ZH

Beruf: Diplomierte Verpeiltheit

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. August 2014, 17:36

Banja ist ein Hund. :d
And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.

Borderli

unregistriert

4

Donnerstag, 21. August 2014, 17:40

Danke für Deine liebe Antwort. :good: Dann werde ich vermutlich mal die Allergien austesten lassen. :sad:

Yep Banja ist ein Hund... :) , aber freilaufen darf sie später auch... :good:

gimmli

Streunerdoggie

Beiträge: 143

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. August 2014, 17:44

FFAAAIIILL!!! lol :biggrin: :biggrin: :biggrin: tja, "Kratzen" und "Katzen"... wer lesen kann ist im vorteil... jetz war da ein fettnäpfchen, und ich hab mein sprungbrett vergessen.. :k_irre: aber wenigstens getroffen....
OOHHH.. ein Fettnäpfchen.. Moment, ich nehm kurz Anlauf...

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 355

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. August 2014, 18:44

Mit 12 Wochen ein Allergietest ist schon etwas früh. Ich würde das Proplan subito absetzen und zu einem getreidefreien Futter wechseln. Da hast du ja nicht gerade die beste Version vom Züchter gekriegt.

Borderli

unregistriert

7

Donnerstag, 21. August 2014, 19:18

Hmmm hat Jemand gute Erfahrung mit einem getreidefreien Produkt, dass man aber nicht erst kommen lassen muss? Wenns geht würde ich gerne sobald als möglich anfangen mit der Umstellung... :smile:

Flitzebub

Wachdoggie

Beiträge: 537

  • Nachricht senden

8

Samstag, 23. August 2014, 09:31

Ich würd auch nicht jetzt schon anfangen mit Tierarztbesuchen und Allergietests. Fang doch einfach wie Erica sagt mit einem guten getreidefreien Futter an. Du wirst sehen da liegt der Anfang allen Übels. Wenn alles nicht klappt dann gibt es noch B.A.R.F. :-)

Und nicht vergessen: Hunde kratzen sich auch wenn sie mit einer Situation überfordert sind. Sollte es also sehr ausgeprägt sein und trotz Futterwechsel auf eins ohne Getreide noch anhalten dann würde ich mir merken ob es bestimmt Situationen gibt wo sie sich mehr oder weniger kratzt....

Ein Futter kann ich dir nicht direkt empfehlen. Aber es meldet sich sicher noch jemand mit Vorschlägen.

Yvaine83

Wachdoggie

Beiträge: 785

Doggie(s): Angus *2.5.2014

Wohnort: Kanton Solothurn

  • Nachricht senden

9

Samstag, 23. August 2014, 11:14

Hab das gleiche Problem bei meinem JRT.

Er kratzt sich wie verrückt und die Tierärztin meinte ich solle auf ErwachsenenHundefutter umstellen, weil im Welpenfutter der Proteingehalt häufig zu hoch ist.

Nach Recherchen im Netz glaub ich aber, dass es vor allem am Getreide liegen könnte. Das Hills Puppy, das er derzeit noch bekommt hat nämlich vergleichsweise garkeinen so hohen Proteingehalt, jedoch ist es nicht getreidefrei.

Hab mich jetzt mehr als 3 Stunden mit Futterzusammensetzungen auseinander gesetzt und werde jetzt das Harmony ausprobieren.

Da ist der Fleischgehalt noch einigermassen hoch und es ist getreidefrei. Hoffentlich bekommen wir damit das Kratzen schnell in den Griff.

Lagotto

Sportdoggie

Beiträge: 1 443

  • Nachricht senden

10

Samstag, 23. August 2014, 13:05

Grasmilben sind derzeit auch nicht zu unterschätzen, die sind momentan sehr aktiv.
Ein Hund liebt Dich immer mehr als sich selber :smile:

wuschy

Sportdoggie

Beiträge: 1 450

Wohnort: nähe rheinfall

Beruf: hausfrau, kind und hund sitterin

  • Nachricht senden

11

Samstag, 23. August 2014, 14:00

Hier z.b.;

http://www.wolfwhisper.ch/

gruss wuschy

Bea2521

Alphadoggie

Beiträge: 5 255

  • Nachricht senden

12

Samstag, 23. August 2014, 15:21

Jacky kriegt getreidefreies Futter: Marengo - Native Way

Die Partnerin von meinem Bruder vermittelt dieses Futter, so kann ich es über ihn beziehen. Ansonsten bei www.marengo.ch bestellen, es gibt immer mehr "Zwischenhändler" an verschiedenen Orten damit man das Porto sparen kann. Einmal konnte ich es in einem Sportgeschäft abholen, als es mein Bruder nicht an Lager hatte.
Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!

Curry

Kläfferdoggie

Beiträge: 254

Doggie(s): Chill (Border Terrier)

Wohnort: Arbon

  • Nachricht senden

13

Samstag, 23. August 2014, 17:36

Hier z.b.;

http://www.wolfwhisper.ch/

gruss wuschy



Kann ich auch nur wärmstens empfehlen, vor allem liefern sie schnell ...und direkt vor die Haustüre ^^
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Henry Ford

Borderli

unregistriert

14

Sonntag, 24. August 2014, 11:13

Also hab jetzt mal das Trainer Fitness Puppy gekauft und lass mich mal überraschen. Falls es nicht hinhaut, werde ich mir den Wolf-Whisperer ansehen.
Einstweilen vielen Dank für die Antworten. :smile:

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 355

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 24. August 2014, 11:26

Hätte ich jetzt nicht gekauft, da nicht getreidefrei. Es hat Reis drin und Reis ist ein häufiger Allergieauslöser. (meine Hündin reagiert z.B. mit äusserst starkem Juckreiz auf Reis und der Hund einer Kollegin mit Durchfall)

Borderli

unregistriert

16

Sonntag, 24. August 2014, 11:40

Hallo Erica

welches würdest Du denn empfehlen beim Wolf whisper? Ich habe extra nur eine ganz kleine Packung genommen vom Fitness Trainer.

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 355

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 24. August 2014, 12:33

Wolfsblut oder Orijen

Yvaine83

Wachdoggie

Beiträge: 785

Doggie(s): Angus *2.5.2014

Wohnort: Kanton Solothurn

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 11. September 2014, 08:53

Hatte jetzt auch für einen Tag auf Trainer Horse&Peas umgestellt, weil der Kurze ein bisschen mäkelig mit seinem Harmony war ( das mMn ne ziemlich gute Zusammensetzung hat)
Der Schuss ging nach hinten los! Hatte mich extra beraten lassen, wobei mir ehrlich gesagt die Filialleiterin etwas unsicher vorkam ( Zusammensetzungen auf der Packung ablesen kann ich auch allein ).
Jedenfalls hat er sich nach 1 1/2 Tagen schon wahnsinnig gekratzt! Er liess sich gar nicht mehr bremsen und hat sich sogar die Rutenspitze wieder aufgebissen, die eigentlich schon so gut wie abgeheilt war *heul*
Und gestunken hat der ganze Hund!!! Hab zuerst gedacht, er hätte auf die Decke gepieselt, aber nee, das war der Hund der so gestunken hat!
Bin wieder zurück auf Harmony und heute geht's schon wieder deutlich besser. Wenn er erstmal den Zahnwechsel durchhat, kann er das auch wieder besser kauen. Bis dahin weich ich es halt etwas ein.

Honey1510

unregistriert

19

Freitag, 12. September 2014, 19:03

Ich würde Fenrier von Bestes Futter, Magnusson oder Josera emnpfehlen - alles getreidefrei!
Das Fenrier ist bei mir das Gudeli. Ansonsten barfe ich.

Yvaine83

Wachdoggie

Beiträge: 785

Doggie(s): Angus *2.5.2014

Wohnort: Kanton Solothurn

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 14. September 2014, 09:49

@Honey

Das Trainer war auch als getreidefrei angepriesen. Nachdem sich der Kurze so gekratzt hat, hab ich mir die Zusammensetzung nochmal durchgelesen und da war dann doch Maisöl drin....Anscheinend hat das schon ausgereicht! Ich hab noch Josera Probepäckchen hier. Hatte mich bis jetzt nicht getraut das nochmal auszuprobieren. Aber ich werd mal schauen ob er es nimmt. Das Harmony frisst er jetzt einigermassen, allerdings nur aufgeweicht. Ist halt ne Wissenschaft für sich das richtige Futter für seinen Hund zu finden :d

Über das Barfen muss ich mich noch weiter informieren und traue es mich auch noch nicht recht bei nem Welpen/Junghund. Vielleicht besuche ich mal nen Workshop.