Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 367

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. November 2014, 11:15

Nini und Jessy, Freunde fürs Leben

ich eröffne mal wider einen neuen Theard und zwar über unsere Katzen. :kaug:
Um es vorweg zu nehmen ich war mein Leben nie ein Katzenmensch, denn... naja.... sie sind halt keine Hunde :-p Meine Erfahrungen mit Katzen waren: Sie mögen mich nicht. Nie kam eine Katze von sich aus auf mich zu, geschweige denn liess sich kraulen von mir. Falls doch endete es blutig für mich. :0haue-haue0:
Als ich meinen Freund kennen lernte, lebte er mit seiner Schwester zusammen. Und was haben sie? Eine Baby Katze... Wie üblich wollte die so gar nichts von mir wissen, ich aber auch nicht viel von ihr. Als mein Freund und ich dann zusammen zogen, blieb die kleine Katze bei seiner Schwester. In all den Jahren die wir zusammen verbachten sagte mein Freund immer wider wie gerne er eine Katze hätte. Die Jahre zogen dahin und Pacey zog ein. Na ja, dann hatte mein Freund und ich unser 7-jähriges Jubiläum und ich schenkte im die "Ausrüstung" für eine Katze. Er durfte sich dann eine aussuchen gehen. So kam Nini zu uns.

Nini
index.php?page=Attachment&attachmentID=1616
heute denke ich es war etwas zu früh als wir sie mit 9 Wochen von ihrer Mama wegholten. Sie war am Anfang sehr änstlich und unsicher und lag am iebsten versteckt auf uns. Ich war ihr gegenüber eher skeptisch und überliess das liebkosen und die Pflege meinem Freund. Doch Nini die kleine schleimerin wollte viel lieber bei mir sein als bei meinem Freund smilie_sh_019 sie stieg auf mich drauf, ich tat sie zu meinem Freund worauf sie aber gleich wider zurück zu mir kam. So kam es das sie Tag für Tag mein Herz mehr eroberte und sie mich ganz schön um den Figer wickelte :kaug: Nini wuchs heran und entwickelte sich zu einer braven Katze die es anscheinend liebt auf mir zu liegen.
index.php?page=Attachment&attachmentID=1617


Im Mai dieses Jahres bekamen die Katzen von meinem Bruder zu einem ungünstigen Zeitpunkt 3 Junge. Ungünstig deshalb weil mein Bruder bald darauf für 2 Wochen in die Ferien ging. Ich durfte in dieses Zeit auf die kleinen aufpassen. Ihr könnt euch denken was passiert ist... Ich selber überrascht von mir, verliebte mich in eines der Jungen. Also dachten wir, wir nehmen sie zu uns, dann hat Nini eine Kameradin. Verwöhnt von der braven Nini waren wir etwas unvorbereitet auf das was dann kam...

...Und dann kam Jessy
index.php?page=Attachment&attachmentID=1618
Jessy zog mit 12 Wochen bei uns ein. Vom ersten Tag an verbreitete sie Chaos :pfeifen: Die erste Herausforderung war, die beiden Damen aneinander zu gewöhnen. Nini war gar nicht begeistert von der Neuen und zeigte das auch mit lautem Knurren, fauchen und hauen smilie_sh_019 Die kleine Jessy ist aber keinesfalls ein schisser! Mutig suchte sie immer und immer wider den Kontakt zu Nini. Wurde wider verhauen, und suchte wider den Kontakt. Diese Zeit war sehr anstrengend. wir mussten die Jessy immer wegsperren, konnten die beiden nicht alleine lassen. ich kenne die Körpersprache der Katzen nicht so gut weil es mich nie gross Interessierte. Aber ich hatte das Gefühl das Nini sie auch nicht kennt. Vielleicht weil wir sie so früh holten. Jessy unterwarf sich, Nini haute weiter drauf. Jessy ging immer wider zu Nini und wollte sie abschlecken. Dann nach 6 Wochen entspannte sich die Lage. Heute sind sie Freunde. :good: Jessy entwickelte sich zu einer respektlosen frechen Katze die man einfach lieben muss. Schimpft man mit ihr, beginnt sie zu schnurren und reibt ihren Kopf an uns.
Wir versuchen ihr zu verbieten auf die Herdplatte zu springen. Am Anfang mit dem Wasserspritzen. Dies beeindruckt sie aber keineswegs! ihr blick sagt: wo ist das dushgel? Sie schafft es irgendwie in den Vorratsschrank zu kommen und alles zu zerstören! Ich habe noch nie so ein freches Tier erlebt :biggrin: Aber auch sie weiss genau wie sie und um den Finger wickeln kann. Sie ist jetzt 6 Monate alt. Nächste Woche wird sie kastriert und darf dann auch nach draussen. Vielleicht wird sie dann ruhiger... die Hoffnung stirbt zuletzt :kaug:
index.php?page=Attachment&attachmentID=1619



Ich werde hier Bilder von den beiden Posten und aus ihrem Leben berichten... Ich habe viele Videoszenen von der Zusammenführung der beiden. irgendwann gibt's dann mal ein Film...viel spass beim schauen :d

PS: Hund katze Zusammenführung ist 100mal leichter als katze-katze :biggrin:
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pacey« (6. November 2014, 11:32)


Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 367

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. November 2014, 11:22

Und hier noch die beiden zusammen... Jessy will immer schlecken :cool:









Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Caro&Benji

Alphadoggie

Beiträge: 3 347

Doggie(s): Border Collie-/Schäfer-Mix Benji

Wohnort: ZH Unterland

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. November 2014, 11:51

Hahaha, so ein lustiger Bericht! Wo ist das Duschgel? :biggrin:

Superherzig die beiden!! :love: :love: :love: Was hält denn Pacey von den beiden Damen? ;)
"It's the detours that make us who we really are." - Sheryl Crow

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 367

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. November 2014, 12:03

Er hat Respekt vor beiden. Liebt sie aber sehr. Nini war für ihn ja die erste Katze. Da knurrte er am ersten Tag. Da nini aber so ängstlich war , wurde er neugierig. Er suchte dann den Kontakt zu ihr. Als nini das erste mal schnurrte, konnte er das nicht einordnen und er bekam schiss und verzog sich. Das war der Moment als sich die Rangordnung bildete. Ist pacey am essen und nini kommt, macht er Platz ;) unser Ferienhund Mando zeigte Pacey das die Katzen Respekt zeigen wen man knurrt. Das ist aber nicht so sein Ding. Nini wollte gerne beim pacey sein und Kontakt liegen, aber das wollte er nicht... er verzog sich in seine Box. Der einzige Ort wo die Katzen nicht hingehen ;) Bei jessy war es anders weil er sie kurz nach der Geburt kennen lernte. Sie verstehen sich seit Beginn sehr gut. Aber die Rangordnung ist ganz klar: 1. Die freche Jessy, 2.Nini und dann pacey


Pacey und nini

Dog and cat :): http://youtu.be/QxtE-XLqAcw
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pacey« (6. November 2014, 12:10)


Caro&Benji

Alphadoggie

Beiträge: 3 347

Doggie(s): Border Collie-/Schäfer-Mix Benji

Wohnort: ZH Unterland

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. November 2014, 12:06

Die Katzen regieren! :biggrin:
"It's the detours that make us who we really are." - Sheryl Crow

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 367

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. November 2014, 12:11

Jessy regiert :) alles andere sind Untertane
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

wuschy

Sportdoggie

Beiträge: 1 436

Wohnort: nähe rheinfall

Beruf: hausfrau, kind und hund sitterin

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. November 2014, 13:42

Herzig die beiden :love:

hoffe, dein bruder hat seine katze inzwischen kastriert ?(

gruss wuschy

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 367

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. November 2014, 15:51

Jep die Mutter ist jetzt kastriert. Der Wurf war aber schon geplant! Darum hat er di Pille abgesetzt. Wir haben einfach nicht damit gerechnet das es so schnell geht...
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

wuschy

Sportdoggie

Beiträge: 1 436

Wohnort: nähe rheinfall

Beruf: hausfrau, kind und hund sitterin

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. November 2014, 18:41

:good:
weisst du, ich bin ja auch ein katzennarr und kleine Kätzchen sind halt schon wahnsinnig süss :0herzsm0: :0herzsm0:
aber einen wurf mal einfach so zu planen, ist eben nicht sehr toll, denn die katzenheime, Tierheime, gratisinserate usw. sind leider schon über- und übervoll von
katzen, die alle auf ein liebes, warmes Plätzchen warten :huh:

gruss wuschy

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 367

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 13. November 2014, 18:22

Gestern wurde die kleine freche Jessy kastriert... sie ist eine Tierarzt Terroristin mit spritzenphobie, aber alle beteiligten haben es gut überstanden...

Noch müde von der Narkose






Pacey musste schauen ob alles in Ordnung ist ;)





Heute morgen dann der erste Freigang begleitet von nini und Pacey ;)







Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Bea2521

Alphadoggie

Beiträge: 5 255

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 26. November 2014, 12:40

:love:
Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 367

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. November 2014, 19:42

Einmal katzenwäsche Bitte!












Nach getaner Arbeit ☺

Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

jeeny

Wachdoggie

Beiträge: 609

Doggie(s): Molly (Border Collie)

Beruf: Physiotherapeutin

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 27. November 2014, 20:49

Die sind aber süüüüss!! =)
Kann ich mir vorstellen, dass die Katze-Katze zusammenbring Aktion schwieriger ist als Hund-Katze....Wir hatten auch immer zwei, dann wurde leider eines überfahren ( :taschentuchtraurig: ) und seither haben wir nur noch eine, weil wir uns einfach nicht trauen eine 2. dazu zu nehmen...denke unsere würde sich vom Acker machen oder rummachen im Haus...Ist mir irgendwie zu grosses Risiko.....Hätte schon längst eine aus dem TH geholt sonst...
Du kannst nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber die ganze Welt dieses einen Hundes.

georgie

unregistriert

14

Sonntag, 30. November 2014, 20:48

Die Zwei sind so süss.
  • Grüsse Erika

LaraBlue

unregistriert

15

Sonntag, 30. November 2014, 22:01

Einmal katzenwäsche Bitte!


Echt super! :good: :nicken:

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 367

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 2. Dezember 2014, 16:54

Boah, heute morgen hatte mir Jessy ein riesen Schock eingejagt! smilie_sh_019 ich weiss nicht ob ich es schon mal erwähnt habe, aber Jessy ist total verfressen... Verfressen ist eigentlich eine drastische Untertreibung... Ein Beispiel ihrer Verfressenheit: Jessy sitzt auf dem Klo und macht ihr grosses Geschäft, dann hört sie etwas in der Küche rascheln und rennt mit hängenden Fäkalien am Popo durch die ganze Wohnung in die Küche :angry2: Unterwegs werden die Fäkalien schön verteilt und wer darf sie einsammeln? naja... ich schweife ab... :pfeifen:

Heute Morgen kam ich von der Arbeit nachhause und wurde wie immer von Pacey begrüsst. Nini kam auch, Jessy hab ich nicht gesehen. Hab mir nichts dabei gedacht, vielleicht schläft sie ja noch. Also gingen Pacey und ich spazieren, kamen wider nachhause wo ich dann de Tiere fütterte. Pacey, die Vögel und die Katzen. Jessy kam nicht :schreck: Ich habe dann meinen Freund gefragt wo sie sei, er war gerade erst aufgestanden und hatte sie nicht gesehen. Nach draussen konnte sie nicht da über Nacht das Törli zu ist.

Wir haben gesucht und gerufen aber keine Jessy kam. Ich habe eine blühende Fantasie und in meinem Kopf spielten sich verschiedene Szenen ab : Jessy ist bei den Vögel und hat bereits einen gefressen... Nein da ist sie nicht. Jessy liegt in der Hunde Box und ist erstickt smilie_sh_019 dort war sie nicht. Unter dem Sofa und in ein Kabel gebissen? in dem Vorratsschran,.. Nirgends... Mir wurde richtig übel... Ich schaute auch m Treppenhaus und im Keller aber dort sah ich sie auch nicht ?(

Mein Freund lief durch die Wohnung und rief, Nini lief durch die Wohnung und Miaute, Pacey lief durch die Wohnung und war nervös. Ich mit meinem Kopfkino beschäftig. Irgendwann kam ich dann auf die Idee die Wohnungstüre zu öffnen...

Und dann nach einer gefühlten Ewigkeit kam die freche tatsächlich durch die Wohnungstüre spaziert. Auf direktem Weg zum Katzenbaum wo ihr Frühstück stand. Ich war vielleicht erleichtert :spass:

so ist es passiert: Jessy sitzt gerne auf der Kommode neben der Eingangstüre. Ich vermute sie ist rausgesprungen als ich rein kam und schnell die Türe hinter mir schloss...

Vollgepumpt mit Adrenalin und Erleichterung kroch ich dann ins Bett wo ich natürlich so aufgekratzt eine Ewigkeit nicht einschlafen konnte :peinlich: Egal, Hauptsache das Monster ist zurück :nicken:

Mein Fazit: nächstes Mal schicke ich Pacey ins Treppenhaus. er hätte sie bestimmt gefunden :d
Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Colinox

unregistriert

17

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 23:34

:biggrin: Oh ja, wer kennt solche Geschichten nicht. So schnell kann es gehen dass man unruhig wird und der freche 4beiner spaziert irgendwann in einer Gemütsruhe mal eben durch, nachdem man 3-10mal alles abgesucht hat und schwitzt wie ein Ross.

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 367

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

18

Samstag, 14. März 2015, 12:14

Ach wie schön sich ihre Beziehung doch entwickelt hat... diese Bilder sind von gestern. Es erinnert mich gerade daran, daß ich ja mal noch ein Video machen wollte von ihrem ersten zusammen treffen ;) das kommt dann noch... irgendwann.





Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

Pacey

Sportdoggie

  • »Pacey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 367

Doggie(s): Pacey

Wohnort: ZH

Beruf: Pflegefachfrau HF

  • Nachricht senden

19

Samstag, 14. März 2015, 12:15

Und noch die Nini alleine :)

Wo kämen wir hin, wenn alle fragen wo kämen wir hin und keiner ginge um zu schauen, wohin man käme wenn man ginge...

heavensnotenough

Kläfferdoggie

Beiträge: 508

Doggie(s): Jazz (Bordermix 07) & Lucie (Aussimix 07)

Wohnort: Zürich

Beruf: Tierärztin/Doktorandin

  • Nachricht senden

20

Samstag, 14. März 2015, 13:13

Ganz süsse Miezen! :love: