Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anne

Moderatordoggie

  • »Anne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 137

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 12:38

Markierkoten?

Ihr Lieben,

kann koten eigentlich auch Markierfunktion haben?

Mairin ist ja eine ausgesprochene Markiererin, sie pinkelt eindeutig zum Markieren (und hebt auch das Bein dazu).
Jetzt fällt mir auf, dass sie auch ein merkwürdiges Kotverhalten zeigt.

Sie kotet einmal gross recht am Anfang vom Spaziergang. Kot hat gute Konsistenz, kein Problem mit Absetzen.
Und dann macht sie noch mindestens 3 bis 4x auf dem Spaziergang verteilt, aber nicht richtige Häufchen, sondern wirklich nur ganz rasch, und dann auch nur eine kleine Kotkugel (Konsistenz immer noch gleich, nichts beunruhigendes daran).

Könnte das ein Markierverhalten sein?

Liebe Grüsse,
Anne
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Tabasco

Sportdoggie

Beiträge: 2 007

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 13:25

Meine früheren beiden Hunde setzten ihren Kot "normal" an "normalen" Stellen ab. Meist nur einmal pro Spaziergang, wenn überhaupt.

Tabasco jedoch ist eindeutig ein Markierkoter. Das sieht man nicht nur am häufigen Koten sondern auch an den Stellen, wo er den Kot absetzt.
Dazu sucht er sich immer eine strategische Stelle aus. Das kann ein hoher Grasbüschel sein aber auch ein Stein, Brombeergestrüpp, niedere Strauchzweige oder ein Baumstamm. Bei weichem Kot kann es zusammen mit seinen langen Hosen eine rechte Sauerei geben.

Ich denke, dass dieses Verhalten etwas normales ist. Wilde Caniden benutzen den Kot ja auch für die territoriale Abgrenzung.

Lia

Sportdoggie

Beiträge: 1 485

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 14:00

Meine 2 können das auch sehr gut. :pfeifen: Was ein wenig mühsam ist, wenn sie dies pro Spaziergang 10x machen und ich dann den Leuten erklären muss, weshalb ich mich nicht jedes Mal mit dem Kotsäckchen bücke, wenn die Jungs doch ihr "Geschäft" verrichtet haben..... Die Hinterlassenschaft ist dann so wenig, dass man sie fast nicht findet.....

4

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 14:57

Lady markiert auch mit Bein heben und kleinen Urinspritzern und überpinkelt anderen Hunden ihren Urin, wenn die gepinkelt haben - sie steht richtig Schlange :biggrin: Und manchmal - zwar eher selten - hab ich auch bei ihr den Eindruck, dass sie den Kot zum Markieren benutzt. Auch sie setzt dann erst richtig Kot ab, aber an markanten Stellen (meist erhöht und von ihr sorgfältig ausgewählt) setzt sie dann nur einen kleinen Kot"bollen" ab, der ist fest, sie hat also nicht etwa dünn und macht das unterwegs 2-3 x. Das macht sie aber nicht täglich, sondern nur hin und wieder, ich denke, das hängt mit der Spazierstrecke resp. den Düften zusammen.

Bolotta

Alphadoggie

Beiträge: 4 762

Doggie(s): Luna, Labi Mischling und Honey Mischling

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 15:35

Wenn ich so deinen Text lese, kommen mir 2Sachen in den Sinn.
erstens damals unsere Taiga: Freunde von uns hatten mal einen ganz furchtbaren Hund, eine Bestie. Später kam dann ein anderer, normaler Hund zu ihnen. Taiga kotete jedesmal bei ihnen ins EssZimmer. Mann war mir das peinlich. Sie urinierte ebenfalls.

Luna macht das mit dem Kot absetzen auf dem Spaziergang ähnlich. Erst ein normaler Haufen. Kurz darauf sucht sie sich eine Stelle wo sie mehrere kleine Haufen macht. Diese sind dann meistens so weich.
Beim Urinieren ist klar, dass sie markiert. Hebt ein Bein und er kommen nur ein paar Spritzer.
Ob das beim Kot auch so ist, weiss ich nicht.
Bei Taiga war es sicher so. Es kam mir vor, als wollte sie den Leuten sagen, sie seien Schei... :confused:

Ich fühlte mich nie mehr wohl, mit Taiga dort. :(


Gesendet von meinem GT-I9001 mit Tapatalk 2

FrankTank

Kläfferdoggie

Beiträge: 239

Doggie(s): Frank - Mops

Wohnort: Zürich

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 16:59

Ja das kenne ich auch. Ein Freund von Frank hat auch immer mit seinem Kot markiert und hat sich dann auch total bemüht so hoch wie möglich zu koten. Also hat er seinen Hintern so hoch wie möglich an einen Baum oder an eine Zaun gedrückt und dann gekotet! ;)

Bea2521

Alphadoggie

Beiträge: 5 255

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 17:31

Jacky kann das auch :biggrin: macht es aber nicht täglich.
Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!

Anne

Moderatordoggie

  • »Anne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 137

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 14:40

Danke für eure Erfahrungen, dann werd ich das in dem Fall mal unter Markieren einordnen ;)

Lia, ja, ist mühsam wenn man das dann jedesmal zusammennehmen muss.. mach ich, ehrlich gesagt, dann auch nicht immer :peinlich: Vor allem, weils oft auch irgendwo ein, zwei Meter im Unterholz ist.
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.