Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

pfändi

Schnupperdoggie

  • »pfändi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

  • Nachricht senden

1

Freitag, 20. Februar 2015, 11:29

Hallo

nser Hund ist alt und hat Diabetes seit über 4 Jahre. Seit gut eine Jahr hört er nichts mehr und sieht fast nichts mehr. Nun jault und häult er sehr viel. Er bleibt niergens mehr alleine. wir haben mal die Viedeo kammer zu Hause aufgestellt> er hatt als ich ausser Hause war 1 1/2 Stunden gejault und ist in der Wohnung suchend rumgelaufen. Früher ist er sehr gerne Auto gefahren! Nun kann er ohne Probleme die ganze 1 Stündige Fahrt bellen! Er hört nicht auf! Wenn er wach ist dann jammert er fast immer. Ich denke er merkt das gar nicht. Wenn ich ihn dann antipe so passiert nichts er hört nicht auf! Er hat sicher keine Schmerzen!
Wer hatt eine Idee wie ich meinem Hund helfen kann damit er nicht so viel Jammer und Bellen muss !!

cindy

Admindoggie

Beiträge: 9 664

Doggie(s): Cockerspaniel Rüde Charly und im Herzen für immer Cindy

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hausfrau, Randstundenbetreuungsperson in der Schule

  • Nachricht senden

2

Freitag, 20. Februar 2015, 11:49

Hallo pfändi

Bitte stelle dich vor, wie es in unseren Boardregeln steht

Zitat

5. Wir sind kein anonymes Forum und deshalb ist eine Vorstellung von jedem Benutzer nach der Registrierung im Bereich "Neue Mitglieder stellen sich vor" zwingend. In der Vorstellung möchten wir gerne etwas über Dich lesen... woher kommst Du? Was hast Du für einen Hund usw. Nach der Vorstellung wirst Du für die öffentlichen Bereiche freigeschaltet. Dies kann eine Weile dauern, da dies von Hand geschieht.


Und wenn du das gemacht hast können wir dich frei schalten für alle Bereiche :smile:

Dein Post verschiebe ich in das richtige Forum :smile: und sobald du dich vorgestellt hast, kannst du hier auch Antworten :smile:
LG Vreni mit Charly und Cindy für immer im Herzen :0herzsm0:

Foto Homepage tier-natur-foto

topolina

Wachdoggie

Beiträge: 564

  • Nachricht senden

3

Freitag, 20. Februar 2015, 21:03

4%0

Uranus

Streunerdoggie

Beiträge: 159

Doggie(s): Deutscher Schäferhund / Galgo - Mix

Wohnort: Kanton Bern

  • Nachricht senden

4

Freitag, 20. Februar 2015, 21:31

4%0 Als unser Hasso so 10Jahre alt war, hat er angefangen zu fiepen, gehört hat er uns nicht mehr, gesehen auch nicht wirklich, das fiepen hat er beibehalten bis er mit 12 Jahren von uns gegangen ist, auch wenn ich in manchmal auf den Mond hätte schiessen können, :wall: wenn du den Fernseher lauter gestellt hast, hat Hasso auch lauter gefiept, als Hasso nicht mehr da war hat mir sein Fiepen richtig gefehlt. :biggrin: