Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gimp

Sportdoggie

Beiträge: 1 392

Doggie(s): Volpino Balu, Jack Snoop, Grinch Lio, Boomer-Tibet-Terrier-Mix Pizza

  • Nachricht senden

21

Samstag, 25. April 2015, 14:02

Findest du jeder Hund sollte fremde sachen kaputt machen dürfen um seine Individualität ausleben zu können?

Das resultierst du genau wo raus? Kann das, nich mal per interpretation, aus meinen paar sätzen herauslesen.
Ich sage in derartigen Banalitätverhalten: Einmaligkeiten sind Keinmaligkeiten.
Lies meinen Text .. das steht da .. ich weise darauf hin, dass nicht ständig und in jedem Verhalten auch wirklich was hinter stecken muss.
Übermut käme mir direkt in den Sinn ..
Beispiel:
Sie liegt im Korp .. irgend was pickst sie ..sie schaut nach, da ist ein kleiner Holzstift, der vorschaut, sie knabbert den ab, will ja entspannt liegen und findet "plötzlich" aus heiterem Himmel ohne jedweden anderen Grund das einfach nur spaßig und zerlegt das Bett..

Jedesmal direkt da eine "Welle" drauss zu machen, was mit dem Hund nicht stimmen könnte, ist einfach viel zu viel des Guten ..

Für die nähere Zukunft heißt das einfach nichts anderes als: ein Auge drauf .. aber direkt interagieren?

Vielleicht war ich jetzt verständlich :biggrin:

Das kann natürlich gut sein, dass sie es aus Frust kaputt gemacht hat. :zwinker:


oder aus reinem situativen Spaß ..
***********************************************************
Wer die Menschen kennenlernt, wird seine Liebe lieber den Tieren schenken.
Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als ein Mensch mit stundenlangem Gerede.
und bitte: Jeans "hudeln" ist keine Liebesbekundung. :bruell:

Yvaine83

Wachdoggie

Beiträge: 785

Doggie(s): Angus *2.5.2014

Wohnort: Kanton Solothurn

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 26. April 2015, 08:34

@Gimp :biggrin: Schön beschrieben mit dem Holztift-Piekser! Hatte gerade das Bild von meinen kleinen Terroristen im Kopf. Der würde das Problem haargenau so beseitigen!

Diese Korbgeflecht-Körbchen überleben hier sowieso nicht. Haben sie bei allen Hunden in der Vergangenheit nie. Die bieten sich einfach zum Schreddern an. Noch dazu, wenn da mal ein anderer Hund drin gelegen hat. Dann wird das schon rein aus Prinzip vernichtet.

Also nicht falsch verstehen. Wir können schon zu anderen Menschen nach Hause gehen und er lässt das *Mobiliar* derer Hunde ganz. Aber wenn ich ihn mit so nem Körbchen in nen Raum *sperren* ( übertrieben gesagt) würde, dann würde Angus davon wohl kaum mehr was übrig lassen.

Yenni wird sich vermutlich das eine Mal über irgendwas geärgert haben, oder war einfach mal kurz ( aus welchem Grund auch immer) mit der Gesamtsituation unzufrieden und da kam das Ding ihr in die Quere.

Ich würde eh nie mehr Korb-Körbchen benutzen.

Xanthippe

Alphadoggie

  • »Xanthippe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 854

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 26. April 2015, 18:52

Um es nochmal klar zu stellen, es war KEIN Korb-Körbchen. Für mich sind alle Hundebetten Körbchen. Mir war nicht bewusst, dass da so differenziert wird ^^

Die Mädels haben das Wochenende dort verbracht und sich wieder vorbildlich benommen. So wie ich es gewohnt bin :good:

Gimp

Sportdoggie

Beiträge: 1 392

Doggie(s): Volpino Balu, Jack Snoop, Grinch Lio, Boomer-Tibet-Terrier-Mix Pizza

  • Nachricht senden

24

Montag, 27. April 2015, 08:22

Die Mädels haben das Wochenende dort verbracht und sich wieder vorbildlich benommen. So wie ich es gewohnt bin :good:


Das mit dem Holzkörpchen war auch nur ein Beispiel :biggrin:

Und siehst du? Gedanken für nüt.. immer Entspannt. Jedes Säugetier unterliegt den gleichen emotionalen Schwankungen :bruell:
***********************************************************
Wer die Menschen kennenlernt, wird seine Liebe lieber den Tieren schenken.
Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als ein Mensch mit stundenlangem Gerede.
und bitte: Jeans "hudeln" ist keine Liebesbekundung. :bruell: