Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Yvaine83

Wachdoggie

Beiträge: 785

Doggie(s): Angus *2.5.2014

Wohnort: Kanton Solothurn

  • Nachricht senden

41

Freitag, 8. Januar 2016, 21:04

Das sollte ich auch mal wieder mit Angus machen.
Zeigt Fairy denn Probleme mit den Hinterbeinen? Angus zeigt vor allem beim Treppen-Runterlaufen und beim JAD-Dogs, wenn er über mehrere kleine Hürden laufen muss, dass er etwas unkoordiniert ist, was die Hinterläufe betrifft.

Fairy2010

Alphadoggie

Beiträge: 2 175

Doggie(s): Fairy

  • Nachricht senden

42

Freitag, 8. Januar 2016, 21:08

Fairy konnte lange lange Zeit nicht rückwärts laufen.
In der Unterordnung in den Wendungen wusste sie nie so genau was tun mit den Hinterbeinen :d
Auch heute ist sie immernoch schwerfällig wenn wir Dinge mit den Hinterbeinen üben. Wir haben geschlagegen 3 Tage trainiert, bis sie die 4 Beine in der Schachtel stehen hatte. 8)
Liebe Grüsse
Anna & Fairy & Jazz

Hundefotografie AF-Foto

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

43

Samstag, 9. Januar 2016, 10:21

Jaro braucht seine Hinterbeine recht bewusst, er zeigt es mir oft, zB beim freien Shapen. Cool wäre natürlich, wenn Fairy mit den Hinterbeinen zuerst auf das Kissen stehen würde! :D

Fairy2010

Alphadoggie

Beiträge: 2 175

Doggie(s): Fairy

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 10. Januar 2016, 10:00

Jaro braucht seine Hinterbeine recht bewusst, er zeigt es mir oft, zB beim freien Shapen. Cool wäre natürlich, wenn Fairy mit den Hinterbeinen zuerst auf das Kissen stehen würde! :D


Die Trennung Vorder- oder Hinterbeine funktioniert :d
Nur wenn alle 4 hoch sollen, sinds immer die Vorderbeine zuerst.
Liebe Grüsse
Anna & Fairy & Jazz

Hundefotografie AF-Foto

Fairy2010

Alphadoggie

Beiträge: 2 175

Doggie(s): Fairy

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 12. Januar 2016, 09:20

Juhui, wir verkünden Fortschritte mit den Hinterbeinen :kaug:

https://www.youtube.com/watch?v=wJe5vHKPY5A
Liebe Grüsse
Anna & Fairy & Jazz

Hundefotografie AF-Foto

Ellu

Kläfferdoggie

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 12. Januar 2016, 09:31

echt gut! Übst du beide Seiten mit ihr? Das linke Hinterbein hebt sie ja schon wirklich super!
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

Fairy2010

Alphadoggie

Beiträge: 2 175

Doggie(s): Fairy

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 12. Januar 2016, 09:36

Möchte tatsächlich als nächstes das andere Hinterbein machen, ich weiss aber noch nicht genau wie.
Das linke Hinterbein konnte ich einfangen, weil sie auch mit dem Bein zuerst auf einen Gegenstand hoch geht aber das rechte...noch keine Ahnung wie wir das machen :d
Liebe Grüsse
Anna & Fairy & Jazz

Hundefotografie AF-Foto

Ellu

Kläfferdoggie

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 12. Januar 2016, 09:39

Vielleicht reicht es ja auch schon wenn du das rechte Hinterbein etwas antippst, damit sie es anhebt und das dann bestätigst? Wie beim Pfoten geben oder High Five auch... ;-) Das ist nur mein unqualifizierter Input, meine lernt jetzt nämlich erst Rückwärts zu gehen... da hat sie auch noch sehhr Mühe :-D
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

Fairy2010

Alphadoggie

Beiträge: 2 175

Doggie(s): Fairy

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 12. Januar 2016, 09:58

Antippen hab ich anfangs auf der anderen Seite probiert, das hat aber nicht geklappt.
Denke ich werde es mit einer Barriere versuchen, dass sie garnicht anders kann als das rechte Hinterbein zu nehmen. Keine Ahnung ob das klappt :biggrin:

Beim Rückwärts laufen hatten wir sooooo lang, hoffe deine Maus stellt sich cleverer an als Fairy damals :pfeifen:
Liebe Grüsse
Anna & Fairy & Jazz

Hundefotografie AF-Foto

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 12. Januar 2016, 10:12

Ich würde so gerne auch endlich anfangen zu tricksen mit Yoshi aber ich weiss gar nicht wo anfangen. Mit was habt ihr angefangen?
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Fairy2010

Alphadoggie

Beiträge: 2 175

Doggie(s): Fairy

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 12. Januar 2016, 10:15

Ich würde so gerne auch endlich anfangen zu tricksen mit Yoshi aber ich weiss gar nicht wo anfangen. Mit was habt ihr angefangen?


Ich würde mit einfachen Dingen starten.
Targets aufbauen (Bodentarget, Nasentarget) , Pfötchen geben, Highfive, Rolle, Slalom durch die Beine....solche Sachen!
Liebe Grüsse
Anna & Fairy & Jazz

Hundefotografie AF-Foto

Jessy&Camiro

Alphadoggie

Beiträge: 2 587

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 12. Januar 2016, 10:54

Mal eine Frage, Camiro kann ja auch ein paar Tricks, aber jetzt nicht diiiie umwerfendsten schlechthin, so Standard-Tricks halt ;-)

Wie oft übt ihr mit euren Hunden solche Tricks?

– Tricks die ihr gerade am aufbauen seid (z.B. je 10min, 3x am Tag)?
– Tricks die sie schon können (täglich, wöchentlich, nur ab und zu)?
– Allgemein tricksen, wieviel Zeit steckt ihr da rein für Wiederholungen, neue Varianten, neue Tricks, wie oft trickst ihr so im Allgemeinen (täglich mehrmals, täglich einmal, wöchentlich 2–3x, 1x in der Woche, 2–3x im Monat, etc.)?

Nimmt mich so generell mal wunder, ich trickse gerne aber manchmal sitze ich einfach Zuhause und hätte eigentlich gut noch 15min Zeit für sowas aber machs einfach nicht weil ich nicht „daran denke“ – daher nimmt es mich wunder, ob es nur mir so geht oder ob ihr wirklich „jede freie Minute“ Zuhause dafür nutzt?

– Zu was für Zeiten trickst ihr, z.B. die, die voll berufstätig sind (Morgens vor der Arbeit, Mittags und Abends – nur Abends – nur Abends und vielleicht später Abends nochmal – vielleicht sogar während der Arbeit / Pausen)?
– Wo trickst ihr (vorwiegend Zuhause, draussen, während dem Spazieren (auch Dinge wie High Five und Co., im Büro, mitten in der Stadt, auf dem Trottoir)?


Was Camiro kann:

– High Five
– Pfötchen geben
– Winken
– Rolle
– Gib laut (aaach ich bin sooo stolz darauf :d Da ich einen generell "stummen" Hund besitze ist das für mich ein absolutes Highlight hihi)
– Touch (Hand berühren oder Target berühren – wir sind es gerade am Aufbauen, dass er z.B. Tennisbälle von etwas herunterstösst ohne ihn danach in's Maul nehmen zu wollen)
– Türe zue (eine offene Tür schliessen indem er sie "anspringt" – haben wir schon lange nicht mehr geübt, muss ich wiedermal auffrischen)

Andere Gehorsam-Kommandos zähle ich jetzt nicht auf, wie gesagt, es ist noch etwas spärlich..


Was wir üben:

Wir üben momentan das „Pang!“ – also „tot umfallen“ – keine Ahnung ob ich das richtig mache.. Ich lasse ihn auf die Seite abliegen und sage dann „Pang!“ – ich hoffe er checkt das dann mal so, dass er von selbst auf die Seite liegt wenn ich „Pang!“ sage…….. Mal schauen, könnte etwas dauern.. Sonst lernt er eigentlich seeeehr schnell solche Tricks wenn’s dafür Guzzi gibt hihi.
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Jessy&Camiro« (12. Januar 2016, 11:00)


Tabasco

Sportdoggie

Beiträge: 1 897

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 12. Januar 2016, 11:21

Wir tricksen vorwiegend zuhause. Einfach gerade dann, wenn ich Lust dazu habe oder auch, wenn ich das Gefühl habe, Tabasco komme zu kurz (z. B. wenn ich mal krank bin oder wie die letzten Wochen, als er körperlich geschont werden musste).

Weil jedoch gewisse Tricks im Alltag praktisch sind, verlange ich sie auch bei "normalen" Gelegenheiten. Oder ich binde ein paar Tricks in die UO mit ein.

Ellu

Kläfferdoggie

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 12. Januar 2016, 11:27

Also getrickst wird bei uns nur mal so ab und zu und manche Sachen mussten wir auch gar nie richtig üben, z.B. das High Five hat sie von sich angeboten. Das wurde dann einfach mit einem Wortkommando und Sichtzeichen belegt und das wars.

Ansonsten tricksen wir meist bei Langeweile, z.B. wenn ich krank bin oder wir Ferien haben und etwas Trainingsfaul sind :-) Es gibt auch Sachen die ich bewusst übe, z.B. das Socken ausziehen. Dann nehme ich mir vor einmal Morgens und einmal abends so und so viele Einheiten zu üben. Aber das eher selten.

Gestartet haben wir mit High five, Slalom durch die Beine, Peng usw. Einfach Dinge die ihr recht gut liegen und sie sowieso gerne macht. Aktuell "arbeiten" wir am Kriechen, sich Schütteln und Rückwärts gehen. Aber kriechen & Schütteln fange ich nur das Verhalten ein und belohne es und übe das nie bewusst. Einfach wenn sie es macht: Click & Guddeli.

Peng hab ich übrigens geübt während ich mit dem BH-Training anfing und da hat sie sich bei der freien Ablage nach einer Weile einfach "tot gestellt" und ist auf die Seite gekippt. haha sah sehr witzig aus im Training, aber ist natürlich nicht sehr förderlich fürs BH-Training :-) Hab deshalb seit dem kein Peng mehr gemacht, sie bietet es aber immer noch an wenn ihr die Ideen ausgehen und sie UNBEDINGT ans Leckerli will ;)
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

Ellu

Kläfferdoggie

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 12. Januar 2016, 11:30

Ach und ich wollte noch noch was anfügen: Gerade Tricks werden ja meisten wirklich rein positiv eingebaut und werden dann mit der Zeit zu einem positiven Verstärker für den Hund, das kann dann als Belohnung für anderes Verhalten eingesetzt werden.
Betty rennt zum Beispiel sehr gerne um Baumstämme (Kommando "rundume"). Wenn ich dann im Wald mit ihr z.B. Sitz & Platz übe, darf sie beim Auflösen um die Baumstämme rumrennen und freut sich meeegaa! :-))
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

Husky92

Sportdoggie

Beiträge: 1 896

Doggie(s): 18; Yukon, Balto, Devaki, Navajo, Dakota, Sibiria; Ananda und Huyana ;Spirit und Halona; Snow, Anuk und Kamik; Kira und Polar; Kenai; Quebec

Wohnort: 930 81 Glommersträsk

Beruf: Musherin

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 12. Januar 2016, 11:55

Peng hab ich übrigens geübt während ich mit dem BH-Training anfing und da hat sie sich bei der freien Ablage nach einer Weile einfach "tot gestellt" und ist auf die Seite gekippt. haha sah sehr witzig aus im Training, aber ist natürlich nicht sehr förderlich fürs BH-Training :-) Hab deshalb seit dem kein Peng mehr gemacht, sie bietet es aber immer noch an wenn ihr die Ideen ausgehen und sie UNBEDINGT ans Leckerli will ;)

Haha das macht Ananda auch so. Wenn Sie mal nicht Sitz und Platz machen will, kommt einfach das Peng... Ist wohl der Aussie (Selbsmordgedanken...? :zwinker: ) :k_irre:

Sara&Yoshi

Sportdoggie

Beiträge: 1 451

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 12. Januar 2016, 12:00

Peng hab ich übrigens geübt während ich mit dem BH-Training anfing und da hat sie sich bei der freien Ablage nach einer Weile einfach "tot gestellt" und ist auf die Seite gekippt. haha sah sehr witzig aus im Training, aber ist natürlich nicht sehr förderlich fürs BH-Training :-) Hab deshalb seit dem kein Peng mehr gemacht, sie bietet es aber immer noch an wenn ihr die Ideen ausgehen und sie UNBEDINGT ans Leckerli will ;)

Haha das macht Ananda auch so. Wenn Sie mal nicht Sitz und Platz machen will, kommt einfach das Peng... Ist wohl der Aussie (Selbsmordgedanken...? :zwinker: ) :k_irre:

Hihi :-p Yoshi macht das, wenn er überfordert ist. Also sich z.Bsp. total freut, dass ich nach Hause gekommen bin und ich ihn ins Platz oder Sitz befehle :-p Dann schmeisst er sich entweder ins Platz (Sitz wurde dann vergessen) oder auf den Rücken
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Tabasco

Sportdoggie

Beiträge: 1 897

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 12. Januar 2016, 12:06

Zitat

Ist wohl der Aussie (Selbsmordgedanken...? :zwinker: ) :k_irre:

Wohl keine Selbstmordgedanken sondern einfach nur beshepherd ... äh ... bedeppert, denke ich. :D

Bei meinem ist es übrigens auch so, dass viele Tricks als eine Art Belohnung eingesetzt werden können.

Jessy&Camiro

Alphadoggie

Beiträge: 2 587

Doggie(s): Camiro «Chopin Fredi» Dreamlike

Wohnort: Kanton Solothurn

Beruf: Graphic, Clothe & Web Designerin

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 12. Januar 2016, 13:34

Gestartet haben wir mit High five, Slalom durch die Beine, Peng usw. Einfach Dinge die ihr recht gut liegen und sie sowieso gerne macht. Aktuell "arbeiten" wir am Kriechen, sich Schütteln und Rückwärts gehen.


Da sieht man auch wieder was eine als Trick bezeichnen und andere nicht – das rückwärts gehen ist für mich nicht ein Trick sondern UO / Hundeschulübung.. :d
Wie auch das "Vore düre" / "Hinte düre" – wenn er während ich gehe vor oder hinter mir durchgehen soll (quasi mich halb-umkreisen).
Wie auch "Ume" (etwas umkreisen) gehört für mich nicht zu den Tricks – aber eigentlich ist es schon einer, stimmt – dann habe ich aber ein paar "Tricks" vergessen aufzuzählen hihi.. Wie "Podest" / "Ufe" / "Sprung" / "Drehen" / "Tunnel", etc.

Das mit dem Schütteln und Kriechen finde ich cool, wollte ich auch schon lange mal "üben" bzw. einfach dann sagen und belohnen wenn er es eh gerade macht.. Stimmt, darauf müsste ich mich etwas mehr konzentrieren :)

Manchmal habe ich eben das Gefühl ich "trickse" zu wenig mit ihm, da es halt doch auch gut für's Köpfchen wäre :)
Deshalb habe ich mir vorgenommen mehr zu tricksen, wenn es auch nur mal kurz 5 min sind.. Versuche es nun mindestens 1x täglich zu machen – ich hoffe ich kann mich daran halten – da wir im Moment im Geschäft nicht soooo viel los haben trickse ich auch dort mal.. Nur schnell so alle Tricks einmal durchgehen und gut ist.. Stört hier eh niemanden :d Leider ist er je nach dem im Büro nicht so scharf darauf und macht nicht sooo gut mit – er ist hier halt mehr so im Stand By Modus.. Aber sonst mach ich das ja auch fast nur Zuhause irgendwo..
Liebe Grüsse
Jessy & Camiro



Unser Onlineshop – Beispielfotos der Halsbänder sind online! :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jessy&Camiro« (12. Januar 2016, 13:44)


Fairy2010

Alphadoggie

Beiträge: 2 175

Doggie(s): Fairy

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 12. Januar 2016, 14:01

Gestartet haben wir mit High five, Slalom durch die Beine, Peng usw. Einfach Dinge die ihr recht gut liegen und sie sowieso gerne macht. Aktuell "arbeiten" wir am Kriechen, sich Schütteln und Rückwärts gehen.


Da sieht man auch wieder was eine als Trick bezeichnen und andere nicht – das rückwärts gehen ist für mich nicht ein Trick sondern UO / Hundeschulübung.. :d
Wie auch das "Vore düre" / "Hinte düre" – wenn er während ich gehe vor oder hinter mir durchgehen soll (quasi mich halb-umkreisen).
Wie auch "Ume" (etwas umkreisen) gehört für mich nicht zu den Tricks – aber eigentlich ist es schon einer, stimmt – dann habe ich aber ein paar "Tricks" vergessen aufzuzählen hihi.. Wie "Podest" / "Ufe" / "Sprung" / "Drehen" / "Tunnel", etc.


In der Hundeschule lauft ihr aber wohl "nur" in der UO rückwärts?
Das kann man ja wudnerbar ausbauen, rückwärts auf Gegenstände hoch, rückwärts laufen weg von dir (ihr schaut euch an).....

Was ist denn "Tunnel"? wirklich durch nen Tunnel durch oder doch was Anderes?
Liebe Grüsse
Anna & Fairy & Jazz

Hundefotografie AF-Foto