Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Labrador

Wachdoggie

  • »Labrador« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 612

Doggie(s): Akito (2014), Shiba Inu und Ebba (2012), Labrador

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Mai 2015, 23:07

Giftköder in Malters (LU)?

Hallo liebe Foris
Heute habe ich von meiner Trainerin fürs Fährten per Whatsapp eine Warnung erhalten, dass in Malters Giftköder ausgelegt wurden und dass bereits zwei Hunde gestorben wären. Hat irgendjemand auch davon gehört? Ich bin ja immer seeeeehr skeptisch, was solche Warnungen/Panikmachen angeht. Ich sehe die Trainerin morgen Abend im BH Training und werde sie natürlich fragen, ob sie Direktbetroffene kennt, oder ob das wiedermal so eine "Jemand hat erzählt, dass der Hund einer Bekannten, ihrer Freundin, deren Mutter gestoreben wäre".
Ich wollte nur mal anfragen, on noch jemand anderes hier von dieser Warnung gehört hat.

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 069

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Mai 2015, 15:20

:noidea: nein, ich nicht... bin aber auch nicht von der Region ;)

Ich finde es immer noch hilfreich wenn man weiss was für Gift. Also ob es so pur gestreut ist (im Moment freuen sie bei uns Beispiel so blaue Körner in den Felder, nehme an Schneckenkörner, weil es auf den Salatfelder ist und so hats auch automatisch auf den Gehwegen/Feldwegen rundum verstreut... ) nur sollten die Hunde sowas glaub von sich aus nicht aufnehmen :noidea:

Oder ob es Fleischbällchen sind oder auffälliges Futter oder oder oder....

Naja, hoffen wir es ist Fehlalarm :nicken:

Sternchen

Wachdoggie

Beiträge: 562

Doggie(s): Gioja Labrador

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Mai 2015, 16:12

Also ich bin auch sehr oft in Malters - Blatten - Schachen Region unterwegs.... bis anhin ist mir nichts bekannt.

Vielleicht weiss der örtliche Tierarzt was?

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 086

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. Mai 2015, 16:28

Einfach rasch bei der Polizei anrufen, die wissen, wenn da tatsächlich was dran sein sollte - denn wenn Hunde an Giftköder sterben, muss das gemeldet werden.
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Sternchen

Wachdoggie

Beiträge: 562

Doggie(s): Gioja Labrador

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. Mai 2015, 16:33

Soeben angerufen bei der Polizei Malters. Er sagte mir, dass ich bereits die 3. Person bin die anruft.
Bis jetzt hat die Polizei auch keine Kentnisse darüber. Sogar der örtliche Tierarzt hat bei der Polizei angefragt und auch dieser weiss von nichts.

Die Polizei meint, dass einfach das jemand erzählt, weil ein Tierarzt und danach die Polizei wären ja die ersten, die das gemeldet bekommen.

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 069

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. Mai 2015, 16:33

ist das so?

MUSS man es melden oder darf/kann man es melden.

Sternchen

Wachdoggie

Beiträge: 562

Doggie(s): Gioja Labrador

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. Mai 2015, 16:39

hm..... er sagte mir einfach, dass die Polizei ja dann die erste Anlaufstelle sei.
Gut, ich hoffe ja schon, dass jeder Hundehalter dann eine Anzeige erstatten würde.

Und muss der Tierarzt dies nicht auch melden?

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 086

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. Mai 2015, 20:54

Ich meine, der Tierarzt ist verpflichtet, das zu melden.
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Labrador

Wachdoggie

  • »Labrador« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 612

Doggie(s): Akito (2014), Shiba Inu und Ebba (2012), Labrador

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 7. Mai 2015, 19:51

Also, ich hab in der Huschu gefragt (von da kam ja die Warnung). Genaueres wusste niemand (es ist alles vom Hören Sagen. TA (Sternchen hat ja gefragt) und Polizei (habe ebenfalls da angerufen) wissen auch nix. Vielleicht hat da jemand was verwechselt mit dem Fall von Schwyz. Ist ist ja OK, wenn man dadurch wachsam ist, aber ich finds extrem schwierig, wenn man unfundierte Warnungen rausgibt. Mit meiner Meinung bin ich aber in der Hundeschule etwas alleine gewesen...
@ Sternchen, welchen TA hast du angefragt? Weibel oder Wiese?

Sternchen

Wachdoggie

Beiträge: 562

Doggie(s): Gioja Labrador

  • Nachricht senden

10

Freitag, 8. Mai 2015, 08:03

Ich selber habe nicht am Tierarzt angerufen. Aber der Polizist am Telefon hat mir gesagt, dass der Tierarzt (welcher weiss ich leider nicht) auch bei der Polizei angerufen hat und sich erkundigt hat. Gleichzeitig hat die Polizei auch den Tierarzt gefragt. Aber beide wussten von nichts.

Wir hatten gestern Hundeschule im Schwarzenberg und da hat unsere Trainerin auch gesagt, dass sie und auch ihre Eltern beim Spazieren angesprochen wurden von Fremden, die ihnen gesagt hatten, dass 2 Hunde in Malters (Richtung Wasserwerk) vergiftet wurden. Meine Hundetrainerin sagte uns aber auch, dass schon öfters solche Sachen erzählt wurden und aber weder TA noch Polizei davon wussten. Wir sollen sicher gut acht geben, sensibilisierter sein, aber nicht der Teufeln an die Wand malen, solange die Polizei und der TA nichts davon weiss.

Ich werde jetzt heute nochmals der Polizei anrufen.... gut wäre irgendwie, wenn es eine Homepage gäbe, bei der von der Polizei solche Sachen darauf stehen würde. Nicht nur von Hunden, sondern auch wegen Kindern, oder Einbrüche usw. Dann könnte man sich dadrüber informieren.