Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Husky- Passion

Wachdoggie

  • »Husky- Passion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 780

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

81

Montag, 20. Februar 2017, 18:13

Ne ne, ganz frisch! Sind noch gar nicht auf der HP!

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 111

Doggie(s): Mairin, Aussie

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

82

Samstag, 22. April 2017, 11:19

Ich hab mal Husky-Passions Infos zu den Elements Futterzusätzen aus dem Ultimate Challenge Thread hierher kopiert, weil ich mich grad dumm und dämlich gesucht hab, bis ich die gefunden habe :d
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Husky- Passion

Wachdoggie

  • »Husky- Passion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 780

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

83

Montag, 2. Oktober 2017, 11:48

Neu in unserem Shop und unser erstes eigenes Produkt:

SENAS Sport Massageöl





Das Öl basiert auf einem Bio Haselnussöl. Haselnussöl wird von der Hundehaut am Besten aufgenommen. In das Trägeröl habe ich 4 verschiedene ätherische Öle gemischt, max. 2 % .

Ein kleiner Auszug der Wirksamkeiten der äth. Öle, welche ich benutzt habe:

- schmerzlindernd
- gegen Rheuma, Arthritis & Gelenkschmerzen
- entzündungshemmend
- durchblutungsfördernd
- Nerven stärkend
- erhöht Stressresistenz
- ausgleichend
- krampflösend
- muskelentspannend
- sehnenscheidenentzündungslindernd

uvm.


Die Zusammenstellung des Öls wurde mit einer befreundeten Tierärztin, welche selber Schlittenhunde sportlich führt, besprochen und für gut befunden. Unsere Züchterin (fährt Langdistanzrennen in Schweden mit guten Platzierungen) schwört auf dieses Öl.
Wir benutzten es die ganze letzte Saison mit Erfolg. Nach JEDEM Training wurden die Karpalgelenke der Hunde mit dem Öl massiert und anschliessend bandagiert. Gerade die Karpalgelenke werden bei Schlittenhunden stark beansprucht und benötigen die richtige Pflege. Ich wüsste nicht, ob wir das Rennen in Schweden ohne diese vorhergehende Pflege mit dem Öl geschafft hätten. Ein hinkenden Hund kannst du gleich aus dem Team nehmen.




Natürlich kann man das Öl an x beliebiger Stelle am Hund einmassieren. Und nicht nur das, es wirkt natürlich genau so beim Menschen! Wir haben das selber ausgetestet. Für längerfristige Behandlungen am Mensch würde ich allerdings dann Mandelöl als Basisöl nehmen. ;)


Bei Interesse und Fragen dürft ihr euch gerne an mich wenden.


Lg
Husky-Passion

hasch-key

Sportdoggie

Beiträge: 1 699

  • Nachricht senden

84

Montag, 2. Oktober 2017, 20:07

Tönt ja spannend. Kann mir gut vorstellen, dass das für Karpalgelenke und Co. super ist. Weiss nur nicht, ob Öl am Rücken praktisch wäre mit dem ganzen Fell? Also ob das Öl dann auch da landet wo es soll und nicht nur im Fell. Wie macht ihr das?

Husky- Passion

Wachdoggie

  • »Husky- Passion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 780

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

85

Dienstag, 3. Oktober 2017, 09:40

@hasch-key
Du nimmst das Fell zur Seite, gibst 2 Spritzer auf die Haut und fängst von dort aus an zu massieren. Du musst halt ziemlich genau wissen, wo die Schwachstelle liegt. Einzig das Wärmen danach ist etwas schwieriger. Mit einem Hundemantel geht das aber gut. Wir massieren zb. bei Mandrake das Öl auf das Iliosakragelenk, weil er da einen Schwachpunkt hat, laut Osteopathin.