Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 25. November 2015, 10:44

Ja da hast du schon recht Aline :-) Ich muss mich da auch zurückhalten, besonders da die Basis bei uns ja noch nicht bombenfest sitzt.

So eine super Fussarbeit wäre schon toll aber ich denke nicht dass wir das so sauber aufbauen werden können (was eher an mir liegt) :-)) Aber wir probierens einfach und mal schauen wo wir landen.
Obwohl Betty manchmal wirklich eine super Fussarbeit zeigt, dicht am Bein, auf der richtigen Höhe und strahlt zu mir hoch! Da schöpfe ich dann immer Hoffnung dass es doch noch was wird ;-)
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 355

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 25. November 2015, 14:47

Platz - Sitz: Für das schnelle Platz kannst du dich quer zum Hund hinstellen. Das erleichtert die Sache für den Hund. Für ein Sitz würde ich keine Handzeichen verwenden. Alle Hilfsmittel müssen später abgebaut werden. Da du klickerst ist es einfach: du sagst einmal "sitz" dann wartet du, sobald sie sitzt klick. Schade, dass du nicht das deutsche Sitz und Platz verwendest. Die Zischlaute sind eine gute Hilfe. (kenne übrigens einige Franzosen die deswegen im IPO deutsche Kommandos verwenden). Auch ist die Betonung sehr wichtig. Sollte nicht lang und monoton, sondern kurz sein. Wenn du beim "assis" die Betonung auf "ssi" legst ist's einfacher. "Couche" existiert eigentlich nicht (ausser als Windel). Es heisst couché mit Betonung auf dem é.

Beim Laufen ist für mich zuwenig Spannung vorhanden (Spannung die auch von dir aus kommen müsste). Kleine Anregung: Linkswendungen bremsen, Rechtswendungen machen Trieb. Da dein Hund eher triebschwach läuft würde ich nur Rechtswendungen machen. Und wie schon gesagt nur ein paar Schritte laufen, bestätigen, auflösen. Es macht auch wenig Sinn, gleich nach der Leinenrührigkeit ein "Sitz-Platz" anzuhängen. Der Hund war da schon gar nicht mehr bei der Sache. (schnüffeln). Nase während der Arbeit am Boden ist für mich ein absolutes no go. Auch da fehlt das "Auflösen" komplett. Anhalten immer auf den linken Fuss (ohne trippeln). Lauf nicht los, bevor der Hund wirklich konzentriert ist d.h. nicht auf das Kommando "Fuss", sondern wenn Blickkontakt und Spannung hergestellt sind. Das Kommando "Fuss" sollte für den Hund bedeuten: schauen, konzentrieren und nicht laufen. Laufen kommt automatisch ohne Kommando.

Dranbleiben, dann kommt das schon gut :)

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 25. November 2015, 15:00

Erica, danke vielmals für dein Feedback! :-))

Kann ich dich noch was fragen:
Sitz/Platz: sie kann Sitz und Platz ohne Handzeichen auch wenn ich ausser Sichtweite bin, aber leider führt sie es oft sehr sehr schlapp aus. Deshalb habe ich Assis/Couche als Sportkommandos aufgebaut und behalte Sitz/Platz als Alltagskommandos. Clickerst du bei Sitz/Platz dann nur noch das schnelle Ausführen oder wie bringst du deinen bei dass das Kommando schnell ausgeführt werden muss?

Ich mach bald mal wieder ein Video und dann sieht man hoffentlich schon Verbesserungen :-D
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 355

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 25. November 2015, 16:17

Deshalb habe ich Assis/Couche als Sportkommandos aufgebaut und behalte Sitz/Platz als Alltagskommandos. Clickerst du bei Sitz/Platz dann nur noch das schnelle Ausführen oder wie bringst du deinen bei dass das Kommando schnell ausgeführt werden muss?


Ich persönlich arbeite gar nicht mit Clicker. Das schnelle Ausführen kommt durch eine ganz andere Betonung des Kommandos (schnell, spitz) und durch die Spannung. (Erwartungshaltung, Triebstau)

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 26. November 2015, 18:37

Ich habe auch zwei verschiedene Kommandos für Platz im Arbeitsmodus und wenn ich einfach will dass er sich hinlegt (z.B. im Zug), da bin ich auch nicht wirklich konsequent mit Auflösen etc., da will ich einfach, dass er sich in dem Moment irgendwie hinlegt. Die Stellungen übe ich wie schon von Erica beschrieben mit viel Spannung, wenn ich vorher mit ihm spiele und das Spielzeug auch als Belohnung einsetze, geht er um einiges schneller ins Platz. Das Sitz aus dem Platz habe ich auch anders benennt als das "normale" Sitz, da ich nicht will, dass er hier stemmt. Darum heisst das bei mir "Hasi", weil er (wie ein Hase) hochhüpfen soll. Es stimmt schon, da brauche ich zuerst ein Handzeichen, das ich nachher abbauen muss. Bei unserer Prüfung habe ich das Handzeichen noch gebraucht, habe aber kein Abzug erhalten. Ich glaube, im BH1 darf man sogar noch 1 Handzeichen brauchen.

Allgemein habe ich gelernt, dass ich Jaro viel öfters mit dem Spielzeug bestätigen muss, da dies die Spannung um einiges höher hält als ein Guddeli.

romadeda

Wachdoggie

Beiträge: 689

Doggie(s): Bulgarischer Trottoirterrier! Ritchey

Wohnort: Thurgau

  • Nachricht senden

26

Freitag, 27. November 2015, 00:06

Ich als Laie, finde es nur super gut was du da machst!! :klatschen: :klatschen: Klar habe ich keine Ahnung was ihr machen müsst oder wie es aussehen sollte, bewundere aber was du und auch die Anderen so alles drauf haben! Bei uns sind wir froh das unser auf Zuruf kommt, stubenrein ist und nich an der Türe drängelt! Er macht da schön Sitz und bleibt bis er aufgefordert wird! Wir arbeiten aber noch an und mit ihm! Bei euch kann ich nur sagen, weiter so!
lg romadeda
:winke: lg romadeda
rojul.ch

LucyLu

Schnupperdoggie

Beiträge: 56

Doggie(s): Border Collie Mix Lio

Wohnort: Graubünden

  • Nachricht senden

27

Freitag, 11. Dezember 2015, 22:59

Danke Ellu für dieses Thema!
Möchte auch die BH1 machen, nicht heute und morgen, aber wir sind auch dran.
Drum sehr spannend für mich deine Videos und die Kommentare.
Apportieren haben wir noch nicht angefangen...
Kann mir mal jemand sagen wie man das korrekt aufbaut? Das wird bei meinem wohl der Knackpunkt.
Konzentrationsarbeit, Fuss, Sitz-warten und Platz bleib funktioniert schon recht gut.
Habe lang beim Fusslaufen das "anlehnen" geübt, jetzt fällt er mir dann beim laufen manchmal ein bisschen rein... Übe aber noch wirklich nur kurze Distanzen. Diese dafür sehr genau. Habe etwas Mühe das er im Platz (das ich down nenne) bleibt und nicht gleich wieder aufsitzt. Kommt schon noch, wir üben ja auch erst seit 6 Wochen.

Finde ihr macht das super! Also bitte fleissig Videos einstellen, dann kann ich gleich mitlernen :)

Ach noch was: Wie Handzeichen geben Abzug? Wusste ich nicht. Aber gut zu wissen... Dann wird ich von nun an das nur als Unterstützung nehmen. Bisher gibt's fast jeden Befehl mit Stimme und Zeichen.

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

28

Montag, 14. Dezember 2015, 10:03

Zwischenstand 14.12.2015

@romadeda danke vielmals :smile: Wir arbeiten auch noch viel am Alltagsgehorsam, das gehört einfach dazu :-) Aber Betty macht das Arbeiten so viel Spass, dass ihr da wirklich etwas fehlen würde wenn wir nicht mindestens Tricksen oder etwas Unterordnung machen würden...

@LucyLu yeeahh willkommen im BH-1 Club ;-) Also Apportieren ist meine absolute Knacknuss, wir kommen nur in Mini-Schritten vorwärts und haben unterwegs schon gefühlte 100x den Weg geändert. Schau dir einfach verschiedene Varianten an und versuch das zu finden was am besten zu dir und deinem Hund passt. Jeder schwört auf "seine Methode" aber das muss für ein anderes Team nicht unbedingt das beste sein.
Ich denke bei der Platz-Übung kommt es einfach auf viieelee Wiederholungen an und immer wieder zurück den Hund belohnen wenn er nicht aufgestanden ist. Einen Tipp hab ich auch immer im Hinterkopf: "Entweder Distanz oder Zeit erhöhen, aber niemals beides". Sprich: wenn du dich 2 meter vor den Hund stellen kannst und dies für 30 sekunden, erhöhst du entweder die Distanz auf 3 Meter während 30 sekunden oder die Dauer, also 2 Meter für 1 Minute. Und nicht (wie wir Menschen das oft machen) 5 Meter & 1 Minute erwarten :ohmann:

Was wir gemacht haben in letzter Zeit:

Front
Wir üben immer mal wieder die Front-Position und ich schaue da auf jeden Fall auf eine schnelle Ausführung, ohne Bogen zu mir rennen und gerae hinsetzen.
Schnell geht schon sehr gut!
Ohne Bogen: da arbeiten wir noch dran, Betty tendiert dazu einen Bogen zu mir zu rennen, nimmt aber mindestens keine Geschwindigkeit mehr raus. Ich versuche die Übung für sie jetzt spassiger zu machen, also über Hindernisse, grosse Distanzen (sie liebt das Rennen) etc. . Die Hindernisse haben auch den Vorteil dass sie nicht einen Bogen rennen kann.
Gerade hinsetzen funktioniert manchmal erstaunlich gut, andere Male ist sie noch leicht schräg nach links. Da muss ich differenzierter Belohnen!

Hier einmal mit Spassfaktor über Hürden mit schrägem Hinsetzen (musste sie schnell rannehmen weil ein Biker aus dem Wald kam)
https://www.youtube.com/watch?v=Y5j2-fAM4NM

Und einmal etwas grössere Distanz mit gaaanz leicht schräger Position:']Und einmal etwas grössere Distanz mit gaaanz leicht schräger Position:
https://www.youtube.com/watch?v=BXJNEUbLriQ

Fährten
Beim Fährten hab ich eine klitzekleine Sache geändert und seitdem sucht sie super gut! Früher hab ich den Schritt gemacht und dann das Leckerli hineingelegt, jetzt werfe ich das Leckerli auf den Boden und trete dann darauf. Kleinigkeit aber grosse Wirkung :-))
Wir laufen jetzt schon Normalschritt, noch geradeaus mit leichten Kurven und über sehr unterschiedliches Gelände. Daneben habe ich beim Spaziergang das Verweisen des Gegenstandes geübt, zuhause klappte das ja schon super, und draussen hat sies dann gleich beim ersten mal gemacht:

https://www.youtube.com/watch?v=qucY0YiM-OY
Bin so stolz!!

Apportieren
Beim Apportieren üben wir noch immer Tempo, das ruhige Halten des Apportels in der Bewegung und natürlich das Haltes des Apportels in der Front Position.
Tempo geht schon besser, sie verwechselt aber leider manchmal die Kommandi "Apport" und "Stopp". Anstatt loszudüsen stoppt sie in der Bewegung, schaut zu mir und merkt dann "oh ich sollte ja doch rennen". Ich denke ich brauche ein neues Kommando :(
Den Apportel trägt sie super in der Bewegung, sie muss dann nebenmir hergehen, mal über kleine Hürden etc. . Sie knautscht nicht und gibt schön auf "Aus" ab. Im Sitzen allerdings, wenn es nur ums Halten geht, funktioniert gaaar nix!! Sie knautscht, hat keine Lust und macht da sehr widerwillig mit. Deshalb übe ich das halten jetzt erstmal mit ihren Spielsachen und präsentiere ihr den richtigen Apportel immer vor dem Futter geben (Tipp war aus dem Buch "Verstärker verstehen". Mal schauen was wir dieses Jahr noch erreichen können...

Im Video zu sehen:
1. wie lasch ich dastehe... ähh ok etwas mehr Spannung beim nächsten Mal
2. Gebe ich Handzeichen obwohl ich WEISS das ich das nicht sollte... irgendwann lerne ich es bestimmt :-)
3. Hat Betty beim Werfen des Apportels zum Nachbar auf dem Balkon geschaut und dann halt nicht mitbekommen wo er liegt... also viel mehr Spannung aufbauen. Sie ist noch gar nicht bei der Sache
4. Tempo passt und vorallem ist sie gerade zu mir zurückgerannt. Juhuuu!

Als nächstes werde ich mich nicht mehr umdrehen wenn sie zu mir rennt, und sie soll Tempo und das gerade zurückrennen beibehalten.
https://www.youtube.com/watch?v=LjpuPUUkJBM

Ja das wars erstmal :-D Ansonsten üben wir gerade ruhig an anderen Hunden vorbeizugehen :brav0: das dauert aber bestimmt noch laaange bis das klappt :-)
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 355

  • Nachricht senden

29

Montag, 14. Dezember 2015, 11:42

Apportieren haben wir noch nicht angefangen...
Kann mir mal jemand sagen wie man das korrekt aufbaut?


Frag bitte deinen Übungsleiter/Trainer. Er/Sie kennt deinen Hund und kann dir die entsprechende Methode erklären. Es gibt als Trainer nicht schlimmeres, als Kursteilnehmer, die alles im Internet nachfragen und anschliessend x-Sachen ausprobieren (meist noch falsch) und nichts klappt richtig. Anschliessend darf mal alles, was verkorkst wurde korrigieren.

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 21:02

Wir haben heute einen Meilenstein erreicht!
Für andere ist das ein Klecks, wir haben dafür aber über 1 Jahr (mehr oder weniger intensiv) geübt, sind teilweise fast verzweifelt, haben aufgegeben aber dann doch wieder weitergemacht, waren gefrustet, manchmal auch wütend.... ABER heute haben wir endlich einen Riesen Schritt vorwärts gemacht!!

Ja: Betty kann jetzt ein Hölzchen halten!! :thumbsup:

https://www.youtube.com/watch?v=U7tPWSuTfVs

Zwar immer noch nur kurz und das Timing mit "Aus" und Clicker stimmt von mir noch nicht ganz, aber es ist knautschfrei und doch schon eine rechte Zeit (und im Sitzen!).


Ich weiss nicht, wie das jetzt plötzlich geklappt hat, ich habe nur 2 Sachen heute anders gemacht:


1. ein neues Hölzchen von Jumbo, statt des Dummies
2. kniend am Boden statt sitzend auf dem Stuhl

Noch 5 Durchgängen (2 hab ich davor schon gemacht und dann ganz euphorisch meinen Mann gerufen um den Videobeweis aufzunehmen), haben wir auch aufgehört und versuchen morgen noch einmal unser Glück!

Unsere nächsten Ziele sind also:
- Hände ans Hölzchen halten können und sie behaltet es im Mund, erst auf "Aus" ausgeben
- Dauer erhöhen
- mich langsam aufrichten zu können und sie kommt näher ran

Obwohl nicht perfekt, war das für uns ein riesen Erfolg! Ich bin so stolz auf den Knautschbär!!

Die nächsten Monate haben wir noch viel zu tun :-D Ich möchte dass das Halten wirklich sauber klappt und hier nicht aus Ungeduld einfach etwas überstürzen!
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 22:44

Das sieht echt toll aus! Jaro weicht auch seeehr schnell aus wenn etwas in der Frontposition geschieht. Das musste bei ihm auch ganz langsam aufgebaut werden. Am Anfang hat er es in frontaler Position auch nicht lange halten können, irgendwann fühlte er sich aber sicherer und nun klappt es schon recht lange "knautschfrei". Ich versuche speziell beim Apportieren, nur so viel zu verlangen, wie er von sich aus zeigt. Sobald er bereit ist für den weiteren Schritt (z.B. das längere Tragen), wird er es mir schon zeigen.

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 06:29

Finde ich gut! Meine hat auch etwas Mühe mit der Frontposition aber es klappt immer besser ☺️


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 6. Januar 2016, 15:43

Wir (bzw. ich) waren in den Ferien sooo faul und haben es gerade nur 1x zum Fährten geschafft! Ich hab noch Videos davon aber die muss ich erst auf Youtube laden um sie hier einzustellen...

Ansonsten haben wir tatsächlich nur die gemeinsamen Spaziergänge genossen und ab und zu mal etwas kleines eingebaut. Als kleinen Trick hat sie gelernt Socken auszuziehen und diese dann im nächsten Schritt mir in die Hand zu geben:

https://www.youtube.com/watch?v=thgrJP7P5QM

Falls das mit der BH-Prüfung nicht klappen sollte, kann sie mindestens dem Richter die Socken ausziehen :P

Diese Woche starten wir aber wieder mit dem Training und dann kann ich hoffentlich bald ein richtiges Update geben! :yeah:
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 6. Januar 2016, 19:40

Lustiger Trick! Jaro würde mir den Socken zerfetzen :D Kleiner Tipp: Click doch, wenn sie den Socken hält, nicht erst, wenn sie ihn aus geben soll. So clickst du fürs Halten und aus gibt sie anschliessend automatisch für die Belohnung. Dann wird sie den Socken auch nicht mehr fallen lassen ;)

Wir sind momentan auch sehr trainingsfaul, aber Pause muss auch mal sein!

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 6. Januar 2016, 20:04

haha Betty ist bei solchen Sachen immer seeehr vorsichtig. Sie schaut mich auch die ganze Zeit an und "motzt" dabei rum :)
Wenn ich aber klicke dann lässt sie die Socke sofort los.. Clicken bedeutet bei uns eigentlich dass die Übung fertig ist... oder versteh ich dich falsch ? sorry ich steh grad etwas auf dem Schlauch :-))

Ja finde ich auch! Morgen gehen wir wieder in die Hundeschule, dann schauen wir mal wo wir stehen :D
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 6. Januar 2016, 21:26

Clicken sollte eigentlich nicht bedeuten, dass die Übung fertig ist. Finde da den Satz einer Trainerin recht passend: Der Click sollte genau in diesem Moment erfolgen, wenn man ein Erinnerungsfoto schiessen möchte. Im Sinne von: "genau jetzt machst du das, was ich von dir will". Weisst du was ich meine? Spielt auch keine Rolle, wenn sie den Socken fallen lässt, das ist logisch macht sie das, um an das Futter zu kommen. Du clickst in dem Moment das Halten des Sockens, nicht das aus geben.
Wenn sie den Socken nicht mehr fallen lässt, kanns du das Halten immer weiter rauszögern und von mal zu mal etwas später clickern. Kann sie das zuverlässig, gehst du einen Schritt weiter und sie soll dir den Socken in die Hand legen - click.

Was ich damit sagen will: wenn sie den ganzen Trick sauber beherrscht, ist es klar, dass der Click erst am Schluss kommt. Damit sie aber den Socken ausdauernder hält & nicht fallen lässt, musst du aber das Halten clickern, nicht das Ausgeben.

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 7. Januar 2016, 21:01

ja da hast du Recht, ich schau mal wie ich das hinkriege. Mit dem Clicker bin ich leider total unbegabt, mir fehlt einfach die Augen-Hand-Koordination dazu :zwinker: Ich bin entweder zu spät oder zu früh... aber man lernt ja nie aus ;-)

Wir waren heute wieder mal in der Hundeschule und Betty hat echt gut mitgemacht. In den zwei Wochen Ferien waren wir ja gerade mal nur 1x Fährten und sonst haben wir nix gemacht. Gestern hatte ich dann so ein schlechtes Gewissen, dass ich zuhause ein bisschen was geübt habe
Hier ein kleiner Statusbericht:

Fährten
Sie fährtet unglaublich gründlich und konzentriert, das lobt die Hundetrainerin auch jedes Mal an ihr und meint ich solle sie so lange wie möglich versuchen sooo langsam fährten lassen damit sich das einprägt. Wir machen momentan noch viele gerade Strecken mit Kurven, dafür aber so gut wie normale Schrittlänge. Leckerlies kommen in fast jeden Tritt, wir lassen in unregelmässigen Abständen mal einen Linken mal einen Rechten aus.
Daneben üben wir das Verweisen von Gegenständen. Drinnen 1A! Draussen auf dem Spaziergang auch super! Auf der Fährte... haha naja schaut euch das Video unten an :-D
Zuersteinmal hatte sie GAR KEINE Ahnung was sie da machen soll. Dann beim 3. + 4. hab ich das Gefühl hat sie ungefähr eine Idee davon bekommen was sie machen soll. Dass sie sich schräg zur Fährte hingelegt hat, hab ich einfach mal ignoriert. Ich will dass sie erstmal versteht dass es wichtiger ist sich bei einem Gegenstand auf der Fährte hinzulegen statt weiterzusuchen. Beim letzten Gegenstand hat sie sich 2 Meter davor hingelegt und dachte sich wohl, ach den Rest kann ich auch noch kriechen :ohmann:

Sorry die Bildqualität vom Handy leidet so wenn ich das Video auf den PC lade..

Fährten: 1. Mal Gegenstand verweisen

https://www.youtube.com/watch?v=do_dW-ZkKBg

Und hier noch das Fährten-Video, ich bin eigentlich schon zufrieden obwohl ich während dem Austreten der Fährte gemerkt habe, dass wohl vor ein paar Tagen "gegüllt" wurde. Aber dafür hat sies eigentlich ganz gut gemacht. Bin auf jeden Fall stolz auf sie!



Fährte gerade mit Kurven
Achtung langweilig: ^^

https://www.youtube.com/watch?v=bT_PKhYL9K8&feature=youtu.be

Assis & Couche
Und gestern noch schnell schnell ein bisschen Assis & Couche geübt. Ich bin immernoch mega schludrig, aber sie macht es zumindest motiviert & schnell. Handzeichen muss ich unbedingt abbauen und auf die korrekte Position bestehen.
Man sieht es leider nicht weil es seitlich gefilt ist, aber sie sitzt oft mit den Beinen nah an mir dran und mit dem Oberkörper kippt sie von mir weg. Ich hab den Tipp von einer Obedience-Trainerin, sie zu klicken fürs korrekte Sitzen und dann so zu füttern wie es perfekt wäre. Also Kopf näher an meinem Bein. Ich hab ehrlich gesagt das Gefühl dass es schon geholfen hat, heute hat sie sich mehrmals selbst korrigiert (also Oberkörper näher zu meinem Knie hin gekippt).

Ansonsten mach ich immer noch die selben Fehler... ich überleg vo der Übund nicht viel und hab dann entweder das Futter in der Hand und kann das Handzeichen nicht geben :kaputtlach: oder klicke zum falschen Zeitpunkt, korrigiere zu spät etc. haha ich weiss es zumindest aber die Umsetzung ist einfach noch etwas schluddrig :-D Arme Betty!

https://www.youtube.com/watch?v=dnb3k1pIVgc
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

38

Samstag, 9. Januar 2016, 12:34

Fuss laufen:

Wir waren heute früh draussen und haben noch etwas Fussarbeit und Grundstellungen geübt. Da es zeitweise echt megaaa geregnet hat war alles voller Schlamm und Madame Betty ist sich dann zu fein um sich hinzusetzen. Auf der Wiese funktioniert es praktisch gar nicht deshalb habe ich es dann später auf einem Kieselweg probiert, da hat sie es dann eher widerwillig gemacht.

Im ersten Video gehen wir geradeaus mit ein paar Winkel und Wendungen
- Ich gehe leider zeitweise immer noch wie ein Kartoffelsack (mehr Spannung!) und dann wieder viel zu schnell. Ich sollte da ein Tempo finden das zu mir und Betty passt Und die Schrittlänge finde ich zu lange
- Beim Angehen und Anhalten hab ich immer ein Durcheinander mit welchem Fuss ich starte bzw. beende. Bei den Trockenübungen (ohne Hund) geht das super, aber sobald wir zu zweit gehen hab ich echt Mühe
- Rechtswendung geht eigentlich noch gut aber bei der Linkswendung hab ich gut angefangen (dass Betty sich auf der Stelle dreht) und ab der Hälfte bin ich dann um sie herum gegangen... ups

Das war wohl nix heute

https://www.youtube.com/watch?v=d9bDoCQeF6Y&feature=youtu.be

Fuss laufen diagonal:

Ich hab mir noch was abgekuckt und wollte es heute mal probieren. Und zwar das diagonale Fuss gehen. Betty lernt ja schon mit dem Elefantentrick die Hinterbeine unabhängig von den Vorderbeinen zu bewegen, aber so beim Fusslaufen wollte ich es auch mal probieren. Es war unser erster Versuch deshalb hab ich sie komplett mit Leckerli gelockt.
Ich finde teilweise läuft sie schon sehr gut parallel mit! Ziel ist eigentlich dass sie mit mir parallel seitwärts gehen kann. Vorallem nach rechts, ich hab dann aus Neugier einfach noch das Links gehen angehängt :-D

https://www.youtube.com/watch?v=l1RPBDaXg3M&feature=youtu.be

Was ich verbessern muss ist immer noch dasselbe: mehr Spannung, meine eigenen Füsse besser kontrollieren, den linken Arm bewegen und mehr auf Details achten (richtige Höhe, korrekte gerade Grundposition etc.).
Ihc übe das Fuss laufen und die Wendungen / Winkel immernoch getrennt, nur für das Bestandesvideo hänge ich es zusammen um dann zu sehen wie es überhaupt aussieht. So von oben nach unten seh ich meistens gar nicht ob sies wirklich richtig macht und auf den Videos sieht man echt gut was man alles falsch macht... also momentan noch fast alles :pfeifen:
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 759

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 10. Januar 2016, 08:41

So, eigentlich wollte ich gestern schon schreiben, jetzt komme ich endlich dazu:

Die Fährte sieht echt sehr konzentriert aus, super! Eine Möglichkeit, die ich bei Jaro oft anwende, ist "Depots" zu legen; d.h. jeweils nach 5-10 Schritten (am Anfang, und immer unterschiedlich viele Schritte) ein "Nest" aus Guddeli, also gleich einige Stückli, zu legen. Er merkte so immer mehr um was es ging und trotzdem hatte er in kurzen Abständen seine Belohnung. Nur so als Möglichkeit ;)

Verweisen: ich würde ihr kein Kommando geben, vor allem nicht wenn sie`s nicht im ersten Moment macht. Lass sie überlegen! Gegen Schluss sieht man ja, dass sie eigentlich weiss, was zu tun ist. Und man sieht am Anfang deutlich, wie sie auf deine Hilfe wartet. Wegen dem gerade liegen: das kommt sehr auf die Seite drauf an, von wo die Belohnung kommt. Liegt sie schräg gegen rechts, geh rechts an ihr vorbei und füttere sie von rechts, dann wird sie das nächste Mal denken, die Belohnung komme wieder von rechts und sie wird sich schon etwas drehen. Wenn sie dann zu weit links liegt, kannst du das ganze auf die andere Seite wiederholen. Liegt sie gerade, kannst du von hinten "über sie drüber" laufen und sie zwischen deinen Beinen füttern, falls sie dann nicht aufsteht.

Die neusten Videos schau ich mir dann heute Abend an, Kommentar folgt :D

Ellu

Kläfferdoggie

  • »Ellu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 414

Doggie(s): Betty

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 10. Januar 2016, 20:22

Danke Aline für den Input mit dem Depot. Das hab ich auch schon von der HuSchuleiterin gehört. Bisher war es noch nicht nötig, aber das werd ich dann später bestimmt auch machen.
Das Verweisen war ja beim ersten Versuch (das Video oben) echt nicht der Hit. Ich habs dann nochmals auf einer kleinen Fährte versucht und da hatte sie dann schon eher eine Ahnung was zu machen ist. Wegen dem Kippen bin ich jetzt schon dran mal abzuwechseln, das hab ich am Anfang echt versäumt.
Wenn ich das nochmals aufbauen könnte würde ich gleich zu Beginn abwechseln (mal links, mal recht, mal von oben). Sie bleibt gut liegen wenn ich über sie drüber stehe... zum Glück :-))

Apportierholz halten
Wir haben bei der Halteübungen immer noch Probleme. Nachdem es ja einmal so aussah als ob wir den Knackpunkt überwunden haben, hat sie am Freitag in der Hundeschule überhaupt nicht Halten wollen. Wir machen es jetzt nach der Methode von der Trainerin, bei dem ich Betty's Schnauze zuhalte während sie es hält. :cry: Ich bin nicht so Fan davon, da sie echt sensibel auf so Sachen reagiert und dann schnell mal weicht und extrem beschwichtigt. Andererseits weiss ich schon, dass wir nicht weiterkommen wenn das Halten nicht bald mal klappt. :schreck:
Ich übe das jetzt täglich vor dem Füttern und dazwischen noch 2-3x mit wirklich hoher Belohnung! Sie hat momentan echt Frust bei der Übung, weil sie unbedingt ans Guddeli kommen will aber das Hölzchen auf keinen Fall halten will. Wenn ich dann die Schnauze öffnen muss, motzt sie in den höchsten Tönen.... oh weeee ich hoffe das kommt gut! Mal schauen wo wir Ende Woche mit der Übung stehen.
Das Hundespielzeug aus Bio-Hanfseil